Durchlauferhitzer für warmes Wasser statt Heizung

Diskutiere Durchlauferhitzer für warmes Wasser statt Heizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Da wir bald nur noch zu zweit im Haus sind, dachte ich mir, es sei eine gute Idee im Keller in die Warmwasserleitung einen Durchlauferhitzer...

  1. #1 Rolando, 07.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Hallo
    Da wir bald nur noch zu zweit im Haus sind, dachte ich mir, es sei eine gute Idee im Keller in die Warmwasserleitung einen Durchlauferhitzer zu integrieren. Also laienhaft ausgedrückt, über einen Y-Verteiler (manuell...?) wählen, ob das Warmwasser von der Heizung oder vom DLH kommt.
    Grund ist der 200L Warmwasserbehälter in der Heizung. Hätte ich die Möglichkeit der Umschaltung könnte ich im Sommer die Heizung komplett ausschalten und diese müsste nicht die 200L immer auf Temperatur halten.
    Bevor ich mich aber dazu genauer erkundige, ob und wie ich das bewerkstelligen muss, wollte ich generell mal hören, was von meiner Idee zu halten ist.
    Danke schon mal für eure Antworten!
    Roland
     
  2. #2 Fred Astair, 07.01.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wie weit (Rohrlänge) wäre denn die Einbaustelle des DLE von Bad und Küche entfernt?
    Wenn schon dann keinen Abzweig setzen sondern einen warmwassertauglichen DLE in die WW-Leitung des Speichers einbauen.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  3. #3 Rolando, 07.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Also es wären 3 Entnahmestellen 2, 9 und 15Meter. Wogegen die 15 Meter entfernte dann sehr selten bis gar nicht genutzt wird.
    Wenn ich einen für und in die WW Leitung einbaue, muss dann aber nicht doch die Heizung laufen?
     
  4. #4 Fabian Weber, 07.01.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    2.587
    Nö, den hängst Du einfach hinter den Heizungsspeicher. Im Sommer schaltest Du dann die Heizung einfach aus.

    Nennt sich auch solartauglicher DLE.
     
    Hanilein, simon84 und Fred Astair gefällt das.
  5. #5 Hanilein, 07.01.2020
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Dran denken ,den DHE. beim Versorger mit seiner Leistung durch den Elli anmelden.:deal
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 Rolando, 08.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Also nochmal zum solartauglichen DLE. Das heißt, die WW Leitung von der Heizung wird gekappt und "dazwischen" dann der DLE angeschlossen und im Winter läuft das Wasser einfach, ohne vom DLE aufgeheizt zu werden durch...?
    Wer oder was ist Elli? Welcher Deal ist da gemeint? Ich kann im Netz nichts dazu finden.
     
  7. #7 simon84, 08.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.274
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Elektriker
     
  8. #8 msfox30, 08.01.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    324
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    DLE's gibt es in unterschiedlichen Leistungen. Die mit 230V und wenig Leistung werden im Sommer vermutlich deinen Ansprüchen nicht gerecht. Daher brauchst du einen mit "mehr Power" - z.B. 400V >4000W. Ab bestimmten Leistungen muss dieser bei deinem Stromversorger angemeldet werden - theoretisch.
    Im Winter kannst du dann den solartauglichen DLE ganz abschalten und dein Wasser wird wieder über deine Heizung erwärmt. Bei den solartauglichen DLE ist es so, dass die auch Temperaturdifferenzen abkönnen. Sprich, deine Heizung liefert schon 45°C Vorlauf, dann braucht der DLE hier nicht mehr zuheizen, wenn du diesen auch auf 45°C eingestellt hast. Wenn du einen nicht-solartauglichen nimmst, kann es sein, dass dieser nicht richtig funktioniert, wenn du im Winter plötzlich auch warmes Wasser hineinschickst.
     
  9. #9 Rolando, 08.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Ich habe im Bad einen von Stiebel Eltron mit soweit ich weiß 21 KW hängen, der an 400V hängt. Ich glaube sogar, in der Anleitung was von solartauglich gelesen zu haben. Muss ich aber zu Hause nochmal prüfen. Den wollte ich nutzen, da der dann nicht mehr gebraucht wird (und der Platz für einen Hängeschrank genutzt werden kann...)
    Im Winter soll der DLE ja komplett außer Betrieb sein, da ja dann die Heizung sowieso läuft. Heißt das, wenn der DLE in der WW Leitung hängt, dass der auch im Winter eingeschaltet werden muss? Oder kann ich den über den Sicherungsautomaten komplett abschalten?
     
  10. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Hast du schonmal über einen kleineren Speicher nachgedacht? Ich hab einen 120l Speicher und der reicht für 4 Personen vollkommen aus. Auf Dauer könnte das die kostengünstigere Möglichkeit sein. Wasser mit Strom zu heizen ist sehr unwirtschaftlich.
     
  11. #11 Rolando, 08.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Der Aufwand ist mir zu hoch. Insbesondere bei dieser alten Heizung. Ich denke es ist günstiger, den Umbau auf DLE durchzuführen.
    Zu diesem: Es ist ein AEG DDLE LCD 18/21/24 In der Anleitung ist zu finden, das er für den Betrieb mit 60 Grad warmem Wasser im Zulauf geeignet ist.
    Das müsste ja dann der richtige sein...?
     
  12. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Man sollte aber auch einmal in Betracht ziehen, dass man Brauchwasserspeicher eigentlich nicht abschalten sollte. Wegen der Gefahr von Legionellenbildung. Deswegen sollte der Speicher auch immer über 55°C haben. Mich erschließt sich der Sinn dieser Aktion nicht ganz. Eigentlich haben Trinkwasserspeicher nichts mit dem Heizkreislauf zu tun. Demnach würde auch ein Winterbetrieb keinen Sinn machen. Neue Speicher verlieren zudem auch kaum noch Wärme. Die Energie die fürs aufheizen benötigt wird ist die gleiche. Mit Strom nur weit aus teurer. Ist der alte Speicher denn wirklich so schlecht? Den könnte man doch auch zusätzlich dämmen.
     
  13. #13 msfox30, 08.01.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    324
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Mal in Zahlen. Unserer (Vaillant 300l Speicher) kühlt in ca. 36h um ca. 5K ab, wenn keine WW entnommen wird.
     
  14. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    300l wären bei 2 Personen aber nicht nötig. Max. die Hälfte würde ausreichen. Ich würde vorher einmal genaue Berechnungen durchführen. Durchlauferhitzer werden eigentlich nur verbaut wenn eine warmwassererwärmung nicht anders möglich ist. Strom kostet im Gegensatz zu Gas mehr als das Vierfache.
     
  15. #15 Rolando, 08.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Also zur Heizung: Es ist eine Viessmann Vitola-Biferral-e BEA22 von 1991. Mit Öl befeuert. Der WW Speicher ist von 1987 und hat 160L, keine 200L
    Ich weiß, beim Einbau 2001 (ich hatte sie von meinem Schwiegervater bekommen) stopfte ich die Hohlräume zusatzlich mit Glaswolle aus.
    Ich kann nun nicht sagen in welchem Zeitraum die Temperatur um wieviel Grad absinkt.
    Mein Gedanke ist einfach, dass ich die Heizung im Sommer, also ca 4-5 Monate auslasse und in der Zeit den DLE nutze. In der Zeit muss eben die Heizung nicht ständig 160L Wasser auf Temperatur halten.
    Thema Legionellen. Da ich im Sommer ja das Wasser aus dem Speicher NICHT nutze und vor dem Winter das Wasser ja wieder aufgeheizt wird, sollte das doch eigentlich kein Problem darstellen.
    Und aus dem Grund wäre es wohl doch sinnvoller wie ursprünglich geplant ein Y-Stück einzubauen, falls ich meinen Plan doch noch durchführe....?!?!
     
  16. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Eine Ölheizung von 1991? Dann müsste die doch eh nächstes Jahr getauscht werden oder nicht?
     
  17. #17 Fred Astair, 08.01.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum meinst Du, wäre das sinnvoller? Für die Legionellen, damit die bessere Wachstumsbedingungen haben? Wusste nicht, dass Du Tierschützer bist.
     
  18. #18 Rolando, 08.01.2020
    Rolando

    Rolando

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hessen
    Von der Pflicht zum Heizungstausch ausgenommen sind Hausbesitzer, die eine Immobilie mit maximal zwei Wohnungen schon seit 01. Februar 2002 als Eigentümer bewohnen.
    Ich wohne seit 1999 hier!
    Also betrifft es mich (ersteinmal) nicht!
     
  19. #19 simon84, 08.01.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.274
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Quatsch die Biferral musst du nie im Leben aufgrund dieser Regelungtauschen ! Die hat doch A-Temp und geht mit "Niedrigtemperatur"
     
  20. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    469
    Wenn der Speicher nicht genutzt werden soll dann muss der zulauf
    Achso ok. Das wusste ich nicht.
     
Thema:

Durchlauferhitzer für warmes Wasser statt Heizung

Die Seite wird geladen...

Durchlauferhitzer für warmes Wasser statt Heizung - Ähnliche Themen

  1. Ölheizung + Durchlauferhitzer gegen Gasheizung mit Warmwasser Boiler tauschen?

    Ölheizung + Durchlauferhitzer gegen Gasheizung mit Warmwasser Boiler tauschen?: Hallo, Wir planen ein Haus zu aus 1976 zu kaufen in dem derzeit eine Ölheizung (2009 Kessel getauscht) für die Heizung und alte Durchlauferhitzer...
  2. Durchlauferhitzer nicht erlaubt

    Durchlauferhitzer nicht erlaubt: Mein Architekt sagt das Durchlauferhitzer in Neubauten nicht erlaubt sind. Hintergrund: Ich möchte das Warmwasser durch einen elektronischen...
  3. Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.

    Mobiler Durchlauferhitzer o.ä.: Hallo zusammen, bei uns im Haus gibt es seit über 1 Monat kein Warmwasser und es nicht absehbar wann dieses wieder zur Verfügung stehen wird....
  4. Boiler oder Durchlauferhitzer

    Boiler oder Durchlauferhitzer: Hallo liebe Helferlein Ich wohne in einer Eigentumswohnung einem Mehrfamilienhaus, habe in meiner Wohnung, also in unmittelbarer Nähe der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden