Dusche / Bad abdichten nach DIN

Diskutiere Dusche / Bad abdichten nach DIN im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, Fliesenleger war gestern da und hat sich das Bad angesehen. Laut Aussage gibt es wohl eine neu DIN die besagt das man das Bad, also Dusche...

  1. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    Fliesenleger war gestern da und hat sich das Bad angesehen. Laut Aussage gibt es wohl eine neu DIN die besagt das man das Bad, also Dusche und Badewanne komplett abdichten muss - als wir das letzte mal gebaut haben vor ca. 20 Jahren war das noch nicht so. Laut seiner Aussage ist er mit dem Abdichten fast 2 Tage beschäftigt - daher möchte ich hier mal fragen was laut DIN alles abgedichtet werden "muss".

    Wir haben eine relativ große Dusche (eigener Raum 2,40m auf 2,10m bei einer Raumhöhe von 3m). An der langen Wand (2,40m) soll eine Duschwanne 160cm x 90cm anliegend zentrisch eingebaut werden. Was muss hier abgedichtet werden? bei Google habe ich nur Abdichtungen gesehen in der die Duschwanne an der Wand anliegt (bei mir die lange Seite 2,40m) - der Rest der Wanne wird dann nicht abgedichtet und die Fliesen bündig an die Wanne gesetzt. Unser Fliesenleger möchte den kompletten Raum abdichten (sogar unter der Duschwanne (Aussparung im Estrich) was meiner Meinung nach totaler quatsch ist, da hier ja die ganzen Rohre liegen und man das nie zu 100% dicht bekommt).

    Auf die grünen Gipskartonplatten möchte er komplette Dichtbahnen aufziehen. Zudem möchte er den kompletten Boden des ganzen Bades abdichten (ca. 25m2) ?

    Ich weiß es gibt einen besseren Putz als den MP 75 im Bad aber laut seiner Aussage ist der Putz im Bad bzw. Dusche verboten - stimmt das? laut Knauf Datenblatt ist er für Feuchträume im privaten Bereich zugelassen.
     
  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Mit Boden komplett abdichten hat er Recht. Was bringt es, wenn die Dusche dicht ist, aber Wasser 3m weiter läuft und dann dort in den Boden sickert ? Ein Feuchtraum ist als ganzes zu sehen.
    MP 75 ist sicher nicht das Optimum, da auf Gipsbasis, aber wie du selber festgestellt hast, laut Datenblatt zugelassen. Das setzt aber auch voraus, das es einen vernünftigen Luftaustausch gibt. Ist das so bei dir ?
    Auf die grünen Platten ist ebenso eine komplette Isolierung vorzusehen. Auch diese sind aus Gips. Wasser und Gips vertragen sich nicht auf Dauer. Wo sind denn die grünen Platten verbaut ?
     
  3. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Was meinst du genau mit Luftaustausch? im Bad sind zwei große Fenster falls du das meinst.

    Muss wirklich der komplette Boden im Badezimmer abgedichtet werden wenn die Dusche ein eigener Raum und daher kein Spritzwasser aus der Dusche in den restlichen Raum kommt? dann müsste ich ja auch einen Art Schutz einbauen der verhindertet das eventuelles Wasser in den Flur und damit den Parkett usw. beschädigt?

    Laut Planungshandbuch nachhaltiges Bauen -> Abdichten im Verbund in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf oder bei mäßiger Beanspruchung gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO müsste ich nur Dusch und Badewanne abdichten (siehe Bild, rechte Abbildung).
     

    Anhänge:

  4. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Gast
    Dein link mit dem Foto vergess mal schnell wieder. Der ist aus 2010.
    In der Zwischenzeit gilt die 18534 und die sagt abdichten. Punkt.

    Der Fliesenleger gefällt mir.. :-)
     
    Manufact gefällt das.
  5. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Du kannst dem Fliesenleger selbstverständlich auch sagen, das du nicht alles abgedichtet haben willst und dir das Geld sparen. Er wird im Gegenzug jegliche Gewährleistung für Folgeschäden die daraus resultieren ablehnen.
    Mein Verständnis dafür hat er.
     
    Manufact gefällt das.
  6. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Um die Gewährleistung des Fliesenlegers geht es mir eigentlich nicht - denn ich denke nicht das in den nächsten 5 Jahren Schäden durch SPRITZWASSER entstehen werden, sondern eher um den Versicherungsschutz (z.B. Wasserrohrbruch -> Versicherung sagt dann: Bad wurde nicht nach DIN XXX ausgeführt ) - mal abgesehen das ich diese Spritzwasserabdichtung für total überzogen halte - klar freut es alle (Fliesenleger, Hersteller, Planer usw.) die bezahlen ja auch die Rechnung nicht. Ein Freund von mir verleiht Bautrockner und hatte in 10 Jahren noch keinen Schadensfall durch Spritzwasser - eher an Leitungen (Lochfraß oder an Anschlüssen usw. ) hier hilft diese Abdichtung aber nicht.

    Auch wenn ich nichts von dieser Abdichtung halte - kann mir mal einer Bilder von einer Abdichtung der Dusch/Badewannen-Aussparung zeigen wie das vernünftig abgedichtet werden soll? meiner meinen nach geht das gar nicht zu 100% da hier Wasser/Abwasser und Halter für Wannen verlaufen. Oder werden die Halter für Duschwanne/Badewanne erst nach der Abdichtung bzw. auf die Abdichtung gesetzt?

    Auch würde ich mich über ein Bild freuen wie durch Türen angrenzende Räume (in meinem Fall Flur) geschützt werden, denn in der Tür kann ich ja keine 5cm hohe Abdichtung anbringen.
     
  7. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Gast
    Du suchst doch jetzt nach Ausreden um Deinen Kopf durchzusetzen. Und weil Du es nicht verstehen willst, kommst Du jetzt mit hanebüchenden Fragen.
    Abdichtung ist nicht nur aRdT sondern sogar DIN. Punkt. Und ja, es gibt fachgerechte Abdichtungen an Wannen und ja, das kann 100 %-tig dicht ausgeführt werden. Wie man da hin kommt? Ganz einfach, sowas nennt sich Planung, die man vorher machen sollte und nicht erst dann, wenn es zu spät ist.
    Und ja, Silikon ist keine Abdichtung.
     
  8. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Die Tür sollte die einzige Schwachstelle sein.
     
  9. #9 Canyon99, 15.04.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Muss mich hier mal einbringen und eine Lanze für den TE brechen. Für mich sind die Argumente des TE erstmal KEINE "hanebüchenden Fragen" oder "Ausreden", sondern ganz vernünftige Überlegungen. Mich nerven im Gegenteil solche Kommentare wie von @Skogen. Ja ich kann sicher auch mein ganzes Badezimmer abdichten und für alle Eventualitäten Vorsorge treffen. Ich könnte auch mein ganzes Haus abdichten. ....Aber Fakt ist leider auch, daß irgendjemand dafür bezahlen muss. Und das ist nunmal der Bauherr und der hat in der Regel ziemlich viele Rechnungen zu bezahlen. Das Budget hat also irgendwo ein Limit.

    Wir fragen uns alle warum Bauen in Deutschland immer teurer wird und es sind imho genau solche überbordenden Vorschriften und der ganz normale DIN Wahnsinn der Deutschen, der dazu beiträgt. Dann noch der ganze Dämm-Wahn und EnEvo..... Mein Vorschlag an @Skogen &Co.: Fahrt doch mal nach Holland oder Frankreich und schaut euch mal an wie da gebaut wird. Und by the way, da stehen auch ganz tolle Häuser. ;)

    Ich würde mir jedenfalls keinen Kopf über solche unsinnigen Vorschriften wie die Komplettabdichtung eines Badezimmers machen. Kann mir im Übrigen nicht vorstellen, daß diese Verordnung aus der Praxis kommt: Ist imho doch Käse den Boden im Badezimmer komplett abdichten zu müssen. Bin da ganz oldschool. Ich zahle die Veranstaltung, also bestimme ich letztendlich auch wie es gemacht wird. Und selbstverständlich übernehme ich dann auch die Verantwortung.

    Aber wegen der hier geschilderten Geschichte könnte ich jedenfalls ganz ruhig schlafen :D;)
     
  10. #10 Lexmaul, 15.04.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Habe alle vier Bäder komplett abdichten lassen - Boden mit Vlies zu den Wänden, Abdichtung Wände im Dusch- und Wannenbereich.

    Das war für meine Fliesenleger selbstverständlich und für mich ebenso - man kann natürlich alles in Frage stellen und auf die Kosten schielen, aber man sollte dann vergessen, dass man sich von Experten aus dem Bereich eine Absolution ausstellen lassen kann.

    Lass sie weg, wenn Du es besser weißt. Aber falls mal doch was passiert (Teufel, Eichhörnchen usw.), dann nicht heulen, wenn auch eine gründliche Versicherung die Zahlung ablehnt, weil da was fehlt ;)
     
  11. #11 Fabian Weber, 15.04.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    642
    Schau mal hier, danach sind hoffentlich alle Deine Frage geklärt. Natürlich ist das heutzutage alles wahnsinnig überzogen, aber das kannst Du nur ändern indem Du Deinem Fliesenleger hier von der Gewährleistung freistellst. Wenn es mein Haus wäre und darunter z.B. der Keller oder irgendein unwichtiger Raum, der zur Not auch mal einen Wasserschaden abkann, dann würde ich den Abdichtungsquatsch auch minimieren. Aber Trockenbauwände hinter der Dusche und Badewanne würde ich schon abdichten wenn Sie aus Gipskarton sind, bei Aquapanel o.ä. wäre ich da schmerzfrei.

    Aber das ist nur meine Meinung.

    Wenn es eine Eigentumswohnung o.ä mit Nachbarn darunter ist, dann wäre mir das zu riskant.

    hiewr der link:

    https://www.sopro.com/fileadmin/customer/Service/Sopro_Planer/Planer8_Kap3.pdf

    grüße fabian
     
  12. #12 ibu400, 15.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2018
    ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Und der Planer plant mir dann ein Bad ohne Tür oder auf welche Frage bezieht sich deine Antwort? Ich möchte gerne Dinge verstehen und nicht einfach abnicken zumal es ja um mein Geld geht. DIN schreibt vor im Spritzbereich eine Höhe von 5cm abzudichten - meine Frage -> was kommt zwischen Türen (im großen Bad sind das zwei Türen zu Flur und Schlafzimmer) oder läuft mir im Schadensfall alles unter den Parkett?

    100% Dicht sagte mir schon Isover/ProClima usw. bei der Verlegung des Luftdichtheitskonzept im Dachausbau - nach über 200m2 weiß ich jetzt das das Keiner zu 100% dicht bekommt (in einem realistischen Rahmen) aber vielleicht macht das der Fliesenleger als prädestinierter Dichtheitsexperte alles anders ...

    bei einem 10-15m2 Bad ist das ja noch überschaubar - unser großes Bad ist aber 25m2 (mit Dachschrägenflächen sogar fast 30m2) da sind es dann nicht ein paar hundert Euro sondern eher ein paar tausend Euro.

    Aber eine generelle Frage: ist die Anzahl der Schadensfälle bei Spritzwasser so extrem hoch das es eine eigene DIN gibt und diese sogar noch verschärft wurde? das ist jetzt unser zweites Haus, unsere Bekannten haben meist auch immer eigene Häuser und Keiner hatte bisher einen Spritzwasserschaden. Wasserschaden durch Rohrbruch ja aber Spritzwasser?
     
  13. #13 Canyon99, 15.04.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Ich hab nie behauptet, daß ich es besser weiß. ;) Ich würde lediglich genau wie der TE eine vernünftige Risikoabschätzung treffen und dann für mich persönlich eine Entscheidung treffen. Irgendwelche überbordenden DIN Normen/Vorschriften würden mich dabei eher am Rande interessieren. Kann jeder machen wie er will.

    Und daß eine Wohngebäudeversicherung wegen der Geschichte eine Regulierung eines Wasserschadens verweigern würde, ist ja wohl ein absolutes Ammenmärchen.

    Und by the way: Wir hatten sowohl in unserem vor 20 Jahren gebauten Haus, als auch in unserem vermieteten Mehrfamilienhaus schon mehrfach kleinere Wasserschäden. Zum einen durch Lochfraß der wicu Rohre/Lötstellen/Verpressungen, zum anderen durch eine fehlerhafte Dichtung der Entwässerungsleitung. In ALLEN Fällen hätte die hier propagierte Abdichtung des Bodens mal gar nichts gebracht bzw. das Problem evtl. noch wesentlich vergrößert.

    Aber wie gesagt, kann jeder machen wie will....
     
  14. #14 Lexmaul, 15.04.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Es geht dabei auch nicht um Spritzwasser, sondern um Rohrbruch oder eben Duschwasser, was unter den Fliesen sich seinen Weg suchen kann.

    Wie Du nun von "ein paar hundert Euro" zu "ein paar tausend Euro" bei einer einfachen Verdopplung der Fläche kommst, weiß ich auch net ;).

    Bei uns waren es um dir 25 m2 alle Räume zusammen. Kein Plan, was das einzeln gekostet hat - paar tausend sicher nicht.

    @Canyon99: Ich habe Dich nicht gemeint.
     
  15. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    das mit dem Rohrbruch und der Abdichtung musst du mir mal erklären - bin gespannt ;). Meiner Meinung nach hilft diese Art der Abdichtung nur bei Spritzwasser in Verbindung mit einer defekten Silikonfuge oder Fliesenfuge.

    Allein ein vernünftiges Badewannenabdichtungsset kostet ca. 200 Euro - kommt noch Duschabdichtungsset und die restlichen Flächen + 2 Tage montage hinzu - ich weiß ja nicht was dein Fliesenleger verbaut hat oder in der Stunde verdienen möchte aber wie gesagt mit ein paar hundert Euro ist das nicht getan.
     
  16. #16 Fabian Weber, 15.04.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    642
    Die 5cm kommen einfach daher, dass die Abdichtung ja über den Randdämmstreifen des Estrichs gezogen werden muss, sonst könnte dort das Wasser in die Dämmung laufen. Damit man dann einen sauberen Abschluss findet klebt man halt 5cm hoch an die Wand, kleiner ging es nicht.

    Das Wasser wird natürlich nie 5cm hoch stehen, weil es ja dann in den nächsten Raum unter der Tür läuft.

    Wenn die Tür noch nicht drin ist wird die Rohbau-Leibung noch mitgedichtet, was bei Trockenbau wirklich sinnvoll ist.

    grüße fabian

    PS: hab gerade nochmal in die 3 Monate alte Rechnung geschaut:

    Abdichtung 15€/qm
     
  17. #17 Lexmaul, 15.04.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Leitungsbruch wäre passender - zum Waschbecken zum Beispiel ;).

    Meine Fliesenleger haben Sopro und Schlüter benutzt. Was sie die Stunde verdienen, ist mir wurscht, denn ich hab nach qm2 bezahlt ;).
     
  18. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Würde nur funktionieren wenn deine Leitungen in der Luft hängen - da deine Leitungen aber vermutlich in der Wand versteckt sind - wird sich erst die Wand verabschieden und dann vermutlich auf dem Rohboden (je nachdem ob deinen Wand auf dem Rohboten oder Estrich steht) nach unten verteilen. Abgedichtet ist hier nichts, ganz im Gegenteil durch die Abdichtung wirst du es wohl erst merken wenn sich unter dir jemand bemerkbar macht.

    15 Euro für Material und Verarbeitung ist natürlich ein Wort - würde bei mir dann 450 Euro machen - laut Aussage des Fliesenlegers braucht er ca. 2 Tage dafür - ein genaues Angebot habe ich noch nicht.
     
  19. #19 Lexmaul, 16.04.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    792
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Falsch gedacht - Flexschläuche an den Eckventilen, Undichtigkeit an den Ventilen, Haarriss Toilette - gibt da schon ein paar Quellen.
     
  20. ibu400

    ibu400

    Dabei seit:
    20.01.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Nürnberg
    Klar, man könnte auch noch eine Wasserflasche falle lassen... - trotzdem muss zu diesem Umstand dann auch noch eine Fliesenfugen oder Silikonfuge undicht/defekt sein - erst dann greift deine Abdichtung und auch nur dann wenn sie zu 100% Dicht ist und nicht eine unmenge an Wasser ensteht (daher liegt die Betonung ja auf Spritzwasser - denn bei defekten die mehr Wasser enstehen lassen fließt es auch in andere Räume da Türen nicht abgedichtet sind ;) .
     
Thema: Dusche / Bad abdichten nach DIN
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichten badezimmer nach din

    ,
  2. bad abdichtung nach din

    ,
  3. 30m2 flüssigabdichtung bad

    ,
  4. Badezimmer nicht nach din 18534 abgedichtet muß Gebäudeversicherung zahlen,
  5. Abdichtung norm bad Versicherung,
  6. din abdichtung bad,
  7. din 18534 Versicherung ,
  8. badezimmer abdichtung nach din,
  9. Abdichtung Bad nach DIN,
  10. din abdichtung badezimmer,
  11. badezimmerabdichtung nach din,
  12. badezimmer abdichten nach din,
  13. spritzwasser bereich bad nach din,
  14. DIN bad spritzwasser,
  15. dusche abdichten din,
  16. best cameras,
  17. dusche eindichten din,
  18. Bad din 18534 versicherung,
  19. wasserschaden bad versicherung zahlt nur bei aquapanel
Die Seite wird geladen...

Dusche / Bad abdichten nach DIN - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung bodengleiche Dusche so i.O.?

    Abdichtung bodengleiche Dusche so i.O.?: Hallo zusammen, es geht innen langsam weiter und GÜ-EFH, der Fliesenleger ist am Gefälleestrich für die bodengleichen Duschen. in der Dusche EG...
  2. Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung

    Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung: Haben gerade ein Haus gekauft, das ein wunderschön neu gefliestes Bad mit Badewanne hat. Aber keine Dusche und auch keiin Platz dafür. Nun soll in...
  3. Abdichtung bodengleiche Dusche bei Sichtestrich

    Abdichtung bodengleiche Dusche bei Sichtestrich: Hallo Bauexperten, vielleicht hat jemand diese Situation schon gehabt und kann mir einen Tipp für die Abdichtung in der Dusche geben. Im...
  4. Möglichkeit einer richtigen Abdichtung Wand/Dusche , wie?

    Möglichkeit einer richtigen Abdichtung Wand/Dusche , wie?: Hallo, Ich möchte meine Dusche renovieren. Sprich die Dusche samt Duschtasse soll raus. Die neue Duschtasse soll aus Beton , mit Fliesen...
  5. Fenster in Dusche (Gipkarton-Verkleidung) wie Abdichten???

    Fenster in Dusche (Gipkarton-Verkleidung) wie Abdichten???: Hallo zusammen, Ich habe demnächst vor meine Dusche im Dachgeschoss abzudichten. Es ist eine bodengleiche Dusche mit Gipsfaser-Wänden rundherum....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden