Duschtassen im Reihenhaus haben verschiedene Höhenmaße

Diskutiere Duschtassen im Reihenhaus haben verschiedene Höhenmaße im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Communitiy, wir sind in den letzten Zügen an unserem Haus. Die Fliesenarbeiten sind erledigt und mir ist nun leider was unangenehmes...

  1. #1 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Communitiy,

    wir sind in den letzten Zügen an unserem Haus. Die Fliesenarbeiten sind erledigt und mir ist nun leider was unangenehmes aufgefallen (hätte ich besser hingeschaut, wäre es mir früher ins Auge gestochen). Jedenfalls hatte ich bei unserem GÜ extra flache Duschtassen bestellt (4,5cm) um einen einfach den Einstieg zu erleichtern und weil es uns besser gefallen hat.

    Im Angebot steht nur der Aufpreis für die Duschtasse, Unterbau ohne zusätzlichen Mehraufwand für den Einbau. Hoffe ich liefere hier alle Informationen. Die Duschtasse im DG setzt nahtlos auf die Bodenfliese auf und wurde auch so gewollt bzw besprochen.

    Im OG leider nicht, dort gibt es einen Fliesenrand von ca. 5 cm. War nicht gewünscht auch nicht so gewollt.

    Telefonat beim Bauleiter: " Das müssen wir uns anschauen - Termin am Samstag, 04.05.2013 vor Ort1"

    Jetzt war ich vorhin kurz auf der Baustelle und der Bauleiter hat mir vom Fliesenleger ausrichten lassen (mein Handy ist nicht abgeschaltet), dass das anders nicht möglich war, technische Begebenheiten bla, bla. Wort für wort konnte das der Fliesenleger natürlich nicht wiedergeben.

    Da stellen sich mir nun einige Fragen:

    "Warum geht es einen Etage höher und nicht im OG"?

    "Meine 2 Nachbarn haben hohe Duschtassen (13cm), dort gibt es natürlich keine Probleme!"

    "Muss ich das so akzeptieren?" Ihr werdet nun sagen, tja da hättest du die Leistung Dusche exakter im Vertrag festhalten müssen"

    Anbei einige Bilder. Ich möchte für das Gespräch morgen etwas gewappnet sein.

    Vielen Dank


    Duschtasse DG.jpg Duschtasse OG 1.jpg
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 03.05.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    "Warum geht es einen Etage höher und nicht im OG"?
    Anderer Fußbodenaufbau oder grössere Entfernung zum Fallrohr!

    DG ggf auch Holzbalkendecke mit der Chance, die Abwasserleitung im Feld zwischen den Balken zu verziehen statt auf der Betondecke.
    Altbekanntes Problem, dass Bäder ohne Rücksicht auf Leitungsführungen geplant werden und der Klempner dann sehen muss, wie er Gefälle in die Leitungen dengelt.

    Da Innenrohrwasserleitpfeile und Gefällefett gleich neben den Siemenslufthaken im Regal liegen, kann dann sowas dabei rauskommen.
     
  3. #3 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Okay..jetzt kann ich agieren und die offenen Punkte versuchen zu beantworten!

    Bodenaufbau ist identisch - gegossener Beton ! Ich habe mal die Gundrisse angefügt. Die Leitung geht geradewärts hoch und müsste doch eigentlich nur "angezapft" werden für die Duschtasse. Immerhin liegen Sie an der gleichen Stelle im Haus.

    Mich ärgert das einfach!!!

    DG.JPG OG.JPG
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 03.05.2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - dann ist halt nur die Frage, ob das Gefälle im OG stimmt.
    Bei 13 Fb-Aufbau und Duschtasserand auf Fliesen ergibt sich grob folgende Rechnung
    OK Abwasseranschluß ca. 2 cm unter OK Fliesen, Rohrdurchmesser an der Muffe ca. 7 cm, macht ca. 9 cm unter OK FLiesen. Bleiben 4 cm fürs Gefälle auf rd, 3,5 m Länge. Das ist verdammt wenig!
    Und geht überhaupt nur, wenn der Abzweig der Fallleitung auf dem Beton aufliegt!

    Schön geht anders
     
  5. #5 Thomas B, 03.05.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ganz ehrlich: würde mich auch ärgern!

    Die zu hoch gelegte Dusche entspricht auch nicht gerade derArt und Weise wie man so etwas heutzutage plant/ ausführt.

    Damit ist es technisch nichtunbedingt "falsch", aber eben unschön.

    Warum es in einem Geschoß geht und in einem nicht, erschließt sich mir auch nicht....keine Ahnung.
     
  6. #6 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    @Ralf Dühlmeyer: Das Gefälle passt, der Fliesenleger hat mir das bestätigt! Ja du hast recht und im DG geht es!

    @Thomas B: technisch wird es wohl funktionieren aber unschön will ich nicht!

    Kann ich da überhaupt auf Rückbau bestehen nur weil es unschön ist....?? Eher nicht würde ich meinen- es ist ja nichts schriftlich fixiert.

    Evtl kann ich ja argumentieren, dass das oben bei identischen Fussbodenaufbau geklappt hat und sie es doch bitte auch so iom OG realisieren sollen. Ich brauche keine flache Duschtasse, wenn ich einen Fliesenrand habe. Auch möchte ich keine Gutschrift oder dergleichen für den nicht richtigen Einbau - bitte so wie ich es bestellt habe.

    Nicht mehr und nicht weniger! Warum fällt so was nicht auf? Der gleichen Handwerker hat es eingebaut - da muss man(n) doch mit einem reden?

    Sorry, kann ich nicht nachvollziehen.

    Danke
     
  7. #7 Achim Kaiser, 03.05.2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Joh mei .... wollen kann man viel wenn der Tag lang ist ....
    Fakt ist .... das Wasser läuft ohne Pumpe nur den Berg runter.

    Die Lage des Fallstrangs im OG lässt nur die Montage eines Eckabzweigs zu. Die Höhe wird vom WC-Anschluss bestimmt.
    Die Fachregeln für Abwasserinstallation bestimmen dass die Reduktionen *nach oben* verlegt werden müssen.
    Folge : Anschluß für die Dusche liegt schon bei etwa +8 cm über RFB plus Gefälle, Plus Aufbauhöhe Siphon ...
    Selbst wenn das auf minimalstes *Darfmaß* runtergeeiert wurde .... kommt das Ergebnis raus wie eingebaut.

    Da wird sich nicht viel tun ....

    Der Installateur hat bei vorgegebener Aussparungslage keine Chance das wie gewünscht zu realisieren.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. #8 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Herr Kaiser ich will nur das was ich bezahle und keine Hirngespinste oder Wunschkonzerte!

    Danke, dass nenne ich eine fachlich (auch für einen Laien) annehmbare Antwort! Ich habe auch das Gefühl da wird sich nicht viel tun, jedoch habe ich in diesem Forum die Möglichkeit und die Unterstützung nicht ganz ahnunglos vor der Duschtasse zu stehen.

    Nochmals , DANKE
     
  9. #9 Achim Kaiser, 03.05.2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Es sind immer solche (unschönen) Gegebenheiten die für Ärger sorgen.

    Wobei ... es wurde eine Duschwanne Höhe 4,5 cm als Sonderwunsch verkauft .... und beide wurden mit niedrigst möglicher Einstiegshöhe eingebaut. Das sich diese aus technischen Gründen unterscheidet ist zunächst mal kein Mangel.
    Solange kein Einbau UK-Duschwannenrand = OK FFB vereinbart wurde bleibt da wohl nur mit den Zähnen knirschen ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. #10 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    :motz bin immer noch am knirschen, da OK=FFb nicht vereinbart wurde, für mich war es nur logisch, dass das so auszusehen hat!! :)

    Ja, denke der GÜ wird auch so argumentieren! Technisch nicht anders machbar - optisch deine Angelegenheit (oder so ähnlich)

    Grüsse

    RHM2012
     
  11. #11 Thomas B, 03.05.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich denke schon, daß hier -grundsätzlich- das Gespräch mit dem "Kunden" zu suchen gewesen wäre. Dieser, der BH, denkt sich ja solche Wünsche wie zB eine flache Duschtasse nicht aus um diese dann auf einem Sockel zu installlieren. Das wäre widersinnig.

    Selbst wenn es technische Punkte gibt, so wäre das in jedem Falle zu kommunizieren gewesen. gerade weil es in einem Geschoß ging, in einem anderen soll es nun nicht gehen.
     
  12. #12 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Genau meine Denke Thomas! Der GÜ, Bauleiter, Handwerker hätte da reagieren müssen! Ich habe eh manchmal das Gefühl, dass manchen Handwerkern es sch....egal ist was sie gerade tun! Will jetzt niemanden zu nahe treten und es gab auch Handwerker auf unserem Bau die den Namen "Handwerker" wirklich verdient haben. Aber das muss man doch blicken Mensch.

    Stelle mir die Gedankengänge des Installateurs so oder so ähnlich vor:

    "Ich baue eine Duschtasse im DG, welche bündig auf die Bodenfliesen schliesst. Upps, im OG geht das nicht. Der BH will das doch bestimmt identisich haben, für was die flache Duschtasse ansonsten? Ach, was juckts mich! Keine Zeit für so einen Unsinn und noch den Bauleiter anrufen. Ich bau´s jetzt ein gut ist. Nach mir die Sinnflut" so kann man doch nicht arbeiten - das musste ich nun einfach loswerden!! Sorry!

    Vielleicht geht es ja evtl. doch und der Handwerker hat "nur" geschlafen? Ich weiss es nicht, jedoch höre ich mir die Argumente morgen ganz genau an.

    LG. RHM
     
  13. #13 Achim Kaiser, 03.05.2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    /*Provokationsmodus ein*/

    Ein *Schlitzohr* hätte dir die obere Duschwanne auf die selbe Höhe gesetzt wie im Bad.
    Und dann ? .... Dumm gelaufen, beide Duschwannen eine Höhe .... wäre dann Friede, Freude Eierkuchen ?
    Oder soll den Handwerker dann der Teufel holen weil er es *gleich* gemacht hat ?

    /*Provokationsmodus aus*/

    Ganz doof waren die Jungs nicht ... sie haben die Duschwannen *so nieder wie möglich* gesetzt.

    Alles andere liegt im Bereich der Planung ....
    Die Lage des Fallstrangs ist *fix*, die Aussparungen auch ... Möglichkeiten tendieren *bei der Installation* gegen 0,00.

    Wenn schon *hätte, wäre, wenn* gespielt wird .... dann fängt das Spiel viel früher an .... *hätte* man 2 Fallstränge vorgesehen ... *wäre* der Fallstrang an andere Stelle .... *wenn* die Anforderung vor Baubegin ....

    Was hätte also *Palaver* gebracht ?
    Änderungsmöglichkeiten seh ich bei gegebener Planung *keine*.
    Jede andere Lösung hätte eine Änderung der ganzen Planung nach sich gezogen ... und wäre nur möglich *vor Baubegin* oder unter massivem Einsatz der Betonstanze .... und sicher 4 stelligem Teuromehrpreis ....

    Meistens arbeiten die Jungs auch nicht nach dem Motto *nach mir die Sinnflut* sondern sie haben den Stiefel im Hintern und Zeitdruck ---> Folge : alles was nicht spezifiziert ist ....

    Ich verstehe schon sehr gut, dass das ärgert ... blos hätte alles Gelaber kein anderes Ergebnis gebracht (zumindest nach dem Planungsstand .....) zumindest solange die Abwassernorm eingehalten werden soll.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. #14 mastehr, 03.05.2013
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Mich würden die etwas seltsam öffnenden Türen mehr stören.
     
  15. #15 Pruefhammer, 03.05.2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    bin ja auch dafür, dass ein Handwerker ein wenig mitdenkt, aber man muss sich mal in die Lage des Handwerkers versetzen, ich habe sowas schon oft genug erlebt: da merkt man bei der Arbeit, dass etwas nicht so recht passt, letztendlich hier ein eindeutiger Planungsmangel, dann versucht man den Architekten, Bauleiter oder sonst einen Verantwortlichen zu erreichen, keiner geht ran, nur der Anrufbeantworter, da steht man dann mitten in der Arbeit, dann kommt der Anruf des Architekten: muss mit dem Bauherren Rücksprache halten, der kann sich nicht entscheiden, es dauert...
    Letztendlich hast du als Handwerker Stunden vergeudet, musst anderes Material mitbringen usw. und wenn man diesen Mehraufwand dem Kunden in Rechnung stellt wird geheult und nicht gezahlt, frei nach dem Motto: Sie haben ja nicht mehr gearbeitet.
    Bei solchen Wünschen wie extrem flache Duschtasse oder gar bodengleicher Dusche muss ein enstprechender Fußbodenaufbau vorgesehen werden inkl. weiterer Maßnahmen. Ich lasse bei solchen Geschichten wenn möglich sogar noch 2-3cm drauf packen, auch wenn der Planer sagt 16cm reichen. Das entschärft später manches Problem, muss man nur rechtzeitig dran denken.
     
  16. #16 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Bin zwar nun nicht mehr so "geladen" aber ich kann mich morgen vernünftig unterhalten mit dem GÜ
     
  17. #17 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Trägt zwar nicht zum Thema aber von welchen seltsamen Türen sprichst du ?
     
  18. #18 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Trägt zwar nicht zum Thema bei aber von welchen seltsam öffnenden Türen sprichst du ?
     
  19. #19 mastehr, 03.05.2013
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde es unschön, dass man sich in beiden Räumen erst Mal irgendwie am Waschtisch vorbeischlängeln muss, bevor man ins Zimmer kommt.

    Bei dem Bad mit Badewanne bekommt man mit etwas Pech die Tür vor den Kopf, wenn man gerade aus der Dusche kommt. :mauer
     
  20. #20 RHM2012, 03.05.2013
    RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Wie hättest du denn die Waschtische und Türen angeordnet?

    Duschkabine/türe wird so angeordnet, dass sich Zimmertüre und Duschtüre nicht berühren!
     
Thema:

Duschtassen im Reihenhaus haben verschiedene Höhenmaße

Die Seite wird geladen...

Duschtassen im Reihenhaus haben verschiedene Höhenmaße - Ähnliche Themen

  1. Wo genau sitzt die Glastrennwand bei einer Duschtasse?

    Wo genau sitzt die Glastrennwand bei einer Duschtasse?: Hallo, wir lassen unser Bad umbauen, eingebaut wird eine Geberit Setaplano (bodengleiche Duschtasse), die Dusche sitzt in der Ecke. Nun soll die...
  2. Klappt das so? (Duschtasse bodengleich einsetzen)

    Klappt das so? (Duschtasse bodengleich einsetzen): Hallo, nach ausgiebiger Recherche wollte ich euch fragen ob das Ergebnis, zu dem ich gekommen bin, so funktioniert, oder ob noch etwas daran...
  3. Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?

    Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?: Hallo zusammen, wie großen müssen/sollten Abschalungen für flache Duschtassen für den Estrichnormalerweise sein? Bei uns soll eine flache...
  4. 100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden)

    100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden): Hi, ich habe gerade eine schon sehr vergammelte 80x80 Duschtasse aus dem Gästebad entfernt und dabei ist die Ytong umrandung auch gleich...
  5. Bodengleicher Einbau einer Keramik-Duschtasse

    Bodengleicher Einbau einer Keramik-Duschtasse: Hallo allerseits. Einbau einer Keramik-Duschtasse, 120x90cm, ca. 40kg schwer. Am Ende soll die Duschtasse bodengleich sein. Begrenzungen nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden