Ebenerdig Pflastern beim Fertighaus

Diskutiere Ebenerdig Pflastern beim Fertighaus im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir möchten in Kürze unsere Terasse pflasten und haben hierzu folgende Frage. Unser Haus musste einen Höhenunterschied von...

  1. #1 kevundclaudi, 14. Februar 2011
    kevundclaudi

    kevundclaudi

    Dabei seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rheinlandpflaz
    Hallo zusammen,

    wir möchten in Kürze unsere Terasse pflasten und haben hierzu folgende Frage. Unser Haus musste einen Höhenunterschied von knapp 1,30 zum Straßennivue ausgleichen. Hierdurch steht unser Haus auf einem massiven Schotterpodest. Im hinteren Bereich, wo die Terrasse angelegt werden soll ist der Schotterhang bis zum Garten 1,15 Meter hoch. Als man seinerzeit den Schotter aufgefüllt hatte wurde dieser bis Hausunterkannte aufgefüllt. Man sieht somit den Sockel nur noch minmal 2cm etwa. Besteht eine Möglichkeit nun ebenerdig zu pflastern, so dass wir aus der Terassentür ohne Stufe aussteigen können? Mit Noppenbahn abdichten ausreichend? Es handelt sich um die Südseite keine Wetterseite. Oder müssen wir tatsächlich den Schotter wieder abtragen so dass das Pflaser 15cm unter Hauskante aufhört? Ein Großteil der Terrasse ist mit einem verlängerten Dach überdacht, der unbedachte Bereich sind knapp 4 Meter lang und 4 breit.

    Besten Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. robinson

    robinson

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent für Steuerrecht
    Ort:
    Marburg
    Beim Fertighaus würde ich mich (schon aus Garantiegründen) an die entsprechende Werksnorm des Herstellers halten.

    Unser Fertighaushersteller sagt "rundum mind. 40 cm Spritzschutz 15cm unter OK Bodenplatte".

    Unsere Terrasse bekommt daher eine Stufe nach unten, da eine richtige Abdichtung des Übergangs - die mir die Garantie auf die Grundkonstruktion des Hauses an dieser Stelle erhalten würde - kostenmäßig uninteressant ist.

    Gruß
    Jochen
     
  4. #3 wasweissich, 14. Februar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde es nicht tun ....

    und ausserdem ist es regelwidrig .
     
  5. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Wie wäre es mit einer Holzterrasse? Die Bretter haben ja Luft nach unten, vielleicht ginge das?

    Eine Antwort interessiert mich auch dann, wenn das Pflastern feststeht. Wir bekommen nämlich eine Holzterrasse auf Höhe Fertigfußboden...
     
  6. #5 wasweissich, 14. Februar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ist eigentlich auch nicht richtig (das mit der bodengleichen holzterrasse ) .......


    wird aber trotzdem öfter genommen
     
  7. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Sorry, falls das OT wird: Was heißt denn "nicht richtig"? Gibt's da allgemeine Vorschriften und wie lauten die?

    Danke :)
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Grob gepeilt (gibt ein paar Ausnahmen davon) 15 cm Anschlußhöhe ab Oberkante wasserführende Schicht. Angelehnt an die Dachdeckerrichtlinien


    Wasserführende Schicht ist der Bodenbelag und nicht irgendeine Abdichtung weiter unten...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Azalee

    Azalee

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ewiges Schulkind
    Ort:
    Nordhessen
    Öhm, noch mal für lernende Laien: OK wasserführende Schicht wären hier die Terrassenbretter? Und diese OK muss 15cm unterhalb wovon liegen? Anschlusshöhe...? Sorry!!! :o :o
     
  11. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    unterhalb der niedrigstren Durchdringung. Vllt kannst Du mir einem Rinnenablauf am Haus trixen (dürfen) Aber das solltest Du Euren Baubetreuer fragen...
     
Thema:

Ebenerdig Pflastern beim Fertighaus

Die Seite wird geladen...

Ebenerdig Pflastern beim Fertighaus - Ähnliche Themen

  1. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  2. Zufahrtsstraße neu pflastern

    Zufahrtsstraße neu pflastern: Hallo! Vor meinem Haus verläuft eine Zufahrtsstraße, eine private Straße, die andere mitbenutzen dürfen(Wegerecht). 2,50m breit und 10m lang....
  3. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  4. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  5. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...