echte Wärmebrücke oder unkritisch? Beton

Diskutiere echte Wärmebrücke oder unkritisch? Beton im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Wir haben in einer Außenwand innen überwiegend Ziegel 17,5cm mit Wärmeleitfähigkeit lambda=0,39. Ein Abschnitt musste jedoch aus statischen...

  1. #1 friedi76, 23.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Wir haben in einer Außenwand innen überwiegend Ziegel 17,5cm mit Wärmeleitfähigkeit lambda=0,39.
    Ein Abschnitt musste jedoch aus statischen Gründen mit stahlbewehrtem Beton (lambda=2,5) errichtet werden.

    Nach außen kommen noch (über die gesamte Fläche) 14cm Mineralwolle 032 und dadrüber Klinker (ohne Luftschicht).

    Die Mineralwolle wird mit lambda=0,032 die Hauptdämmung ausmachen. Aber innen dämmt der Ziegelstein erheblich besser als Beton. Wird das durch die Mineralwolle halbwegs "wettgemacht", weil es eh der "wichtige" Teil der Dämmung ist - oder ist das eine kritische Wärmebrücke?
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 23.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.156
    Zustimmungen:
    873
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Schon mal ausgerechnet ?
     
    friedi76 gefällt das.
  3. #3 petra345, 23.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    119
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Bei der Mineralwolle von 14 cm ist das bedeutungslos.

    In diesem Fall muß man auch keine Dämmplatten am Deckenrand vorsehen. Es wird ja alles gedämmt.
     
    simon84, friedi76 und Lexmaul gefällt das.
  4. #4 friedi76, 23.05.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Muss man nur die U-Werte vergleichen und dann hat man die Lösung? Hab es grad mal ausgerechnet:

    U(Ziegelwand mit Dämmung) = 0,19
    U(Betonwand mit Dämmung) = 0,21

    Scheint dann ja echt nicht so dramatisch zu sein? Puuh :-)
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 simon84, 23.05.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.156
    Zustimmungen:
    873
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Exakt . Ein sehr gutes Beispiel woran man mal
    Sieht was für einen Unterschied die Dämmung Macht
     
  6. #6 friedi76, 23.05.2018
    friedi76

    friedi76

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    6
    Interessant zum Verständnis fände ich ja noch, was mit der Wärme passiert, die gut durch den Beton geht und an der Dämmschicht "aufgehalten" wird. Wärmt sich der Beton auf? Oder gibt es einen Hitzestau an der Grenze zwischen Beton und Dämmung? :-)
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    683
    Beruf:
    KA AHNIG
    Woher stammt den diese Erkenntnis... :shades
     
  8. #8 Lexmaul, 23.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.425
    Zustimmungen:
    720
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das sind die Erkenntnisse eines Menschen, der fast nur Putzbauten kennt :D
     
    SIL gefällt das.
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    683
    Beruf:
    KA AHNIG
    Es betrübt mich zutiefst Herr Lexmaul aus Ihrem berufenen Munde, solch nicht konstruktiv zielführende Äußerung zu vernehmen. :mega_lol:
     
    Lexmaul gefällt das.
  10. thermx

    thermx

    Dabei seit:
    23.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Hallo friedi76,

    deine Frage bzgl. der Wärmebrückensituation beantworte ich wie folgt:

    Grundsätzlich ist im Bereich der Stahlbeton-(stütze/sturz?) eine materialbedingte Wärmebrücke (vgl. auch: Definitionen Wärmebrücken) vorhanden, welche einen erhöhten Wärmestrom aufgrund der deutlich höheren Wärmeleitfähigkeit λ = 2,3 W/m*K des Stahlbetons (normativ nach DIN 4108-02 bzw. DIN EN ISO 10456) aufweist. Sofern das Bauteil vollflächig mit einer Mineralfaserdämmung mit einer Dicke d = 140mm überdämmt wird, besteht nach Maßgabe der der DIN 4108-02 keine Gefahr, den hygienischen Mindestwärmeschutz nicht zu gewährleisten. Somit kann, sofern im Bereich des Stahlbetonbauteils keine Anschlusssituationen vorliegen (insb. Fensteranschluss), davon ausgegangen werden, das die Situation aus bauphysikalischer Sicht unproblematisch ist.

    Zu deiner zweiten Frage "Wärmt sich der Beton auf? Oder gibt es einen Hitzestau an der Grenze zwischen Beton und Dämmung? :-)":

    schaut man sich die Isothermenverläufe bzw. die Wärmestromdichte am Übergang zwischen derartigen Bauteilen (Beton und Dämmung) an, kann man feststellen, dass sich der Stahlbeton aufgrund des geringeren Wärmedurchlasswiderstandes (vgl. auch: Definition)tatsächlich ein wenig mehr "erwärmt" als der angrenzende Ziegel. Ein "Hitzestau" in der Bauteilgrenzschicht liegt dennoch nicht vor.

    Ich hoffe deine Fragen ausreichend beantwortet zu haben!:)


    Grüße!
     
    friedi76 und simon84 gefällt das.
Thema: echte Wärmebrücke oder unkritisch? Beton
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. azs

Die Seite wird geladen...

echte Wärmebrücke oder unkritisch? Beton - Ähnliche Themen

  1. streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen?

    streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen?: Hallo zusammen, habe meine Terrasse vor ca. 5Jahren angelegt. Vorher alles schon verdichtet etc. Soweit alles gut nur an der Garagenseite ist mir...
  2. unterkellerte Garage (Beton) malern

    unterkellerte Garage (Beton) malern: Hallo, unsere Garge ist unterkellert. Der Keller wurde komplett betoniert und ist trocken, lediglich im Sommer kann die Luftfeuchte schon mal sehr...
  3. Außentreppe mit Beton-Blockstufen - eine Stufe ohne Gefälle

    Außentreppe mit Beton-Blockstufen - eine Stufe ohne Gefälle: Hallo, bei unserer Außentreppe aus Beton-Blockstufen auf Magerbetonfundament besitzt eine Stufe kein Gefälle, so daß das Wasser stehen bleibt....
  4. Konventionelle Decke oder Beton Verbund System

    Konventionelle Decke oder Beton Verbund System: Guten Tag ich saniere ein altes Häuschen Baujahr Anfang 1950. Wir haben die Decken im OG und DG entfernt außer die tragenden Holzbalken. Ziel ist...
  5. Riss in Beton-Außenwand im Keller, aber nicht feucht

    Riss in Beton-Außenwand im Keller, aber nicht feucht: Hallo zusammen, wir haben einen Riss entdeckt in der Betonwand (Außenwand) im Keller. Es ist eine nur 1 Meter hohe Wand unterhalb eines Fensters...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden