EFH-Neubau: Eingangstür: Holztür vom Schreiner oder Alu-Tür von B?

Diskutiere EFH-Neubau: Eingangstür: Holztür vom Schreiner oder Alu-Tür von B? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Wir hatten ursprünglich eine Holztür vom Schreiner WK 2 geplant. Nun hat mir eine Bekannte gesagt, wir sollten für unseren Hauseingang eine...

  1. #1 Schriftleiter, 19. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2012
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Wir hatten ursprünglich eine Holztür vom Schreiner WK 2 geplant. Nun hat mir eine Bekannte gesagt, wir sollten für unseren Hauseingang eine Aluminiumtür von isdochegal nehmen.
    Die haben WK 3 - und ein ifp-Prüfsiegel. Sind aber auch doppelt so teuer.

    Habt ihr Erfahrungen mit Haustüren. Lohnt sich so eine isdochegal-Tür? Gibt es zu isdochegal noch Alternativen?

    Vielen Dank!

    Schriftleiter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 19. Juni 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ist der Rest des Hauses denn auch auf WK3 Level? Die Haustür ist normal ja nicht
    die erste Wahl für Einbrecher. Da sind eventuelle Keller- und Terrassentüren deutlich
    beliebter. Ansonsten sind hier keine Herstellerdiskussionen gewünscht ...
     
  4. #3 Schriftleiter, 19. Juni 2012
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Ach so, ich wusste nicht, dass man hier keine Hersteller-Namen nennen soll. Aber für mich wäre schon interessant, ob eine Aluminiumtür besser ist als eine Holztür bzw ob WK2 in Aluminum besser ist als WK2 in Holz (Holz gibt es ja wohl kein WK3).
    Danke.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    WK 2 ist WK 2! Und WK 3 ist WK 3.
    Egal aus was Rahmen und Flügel sind!

    Wer WK 3 im Privathaus braucht, ist endweder Phobiker oder Kunstsammler. Für alle anderen reicht WK 2
     
  6. #5 Schriftleiter, 19. Juni 2012
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    :-) Ja, dann bin ich Phobiker.
    Ich dachte, es ist schon ein Unterschied, ob Türen zertifiziert sind, zB von ifp Rosenheim, oder ob ein "normaler" Tischler behauptet, er baue WK2. Wie kann ich denn objektiv überprüfen, ob der Tischler wirklich WK2 gebaut hat?
    WK3 hätte ich genommen, weil der Aufpreis dafür bei der Aluminiumtür dann unwesentlich teuerer gewesen wäre und mir der Verkäufer gesagt hat, WK 3 wäre viel sicherer.
     
  7. #6 Gast036816, 19. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fuer wk2 und wk3 gibt es zeugnisse, herstellungs-und einbaurichtlinien. wer serioes so etwas verkauft und einbaut, wird dir diese unterlagen auch sicher uebergeben.
     
  8. #7 ReihenhausMax, 19. Juni 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Nochmal: Der Rest vom Haus, speziell die üblichen Angriffspunkte sind auch auf WK3 Level? Paßt
    die Alutür denn optisch zu den Fenstern, wenn ursprünglich eine Holztür geplant war? In Berlin
    gibt's sicherlich auch Beratungsstellen der Polizei, wo man sich schlau machen kann, wie das ganze
    ein stimmiges Konzept ergibt.
     
  9. #8 Schriftleiter, 19. Juni 2012
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Antwort. Ich muss aber noch mal nachfragen: ich kann also ein WK2-Zeugnis für Fenster und Türen vom Tischler verlangen?
     
  10. #9 Schriftleiter, 19. Juni 2012
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    @reihenhausmax: nein, die restlichen Angriffspunkte sind nicht auf WK3-Level, sondern WK2. Mir wurde gesagt, dass die Alutür wie eine Holztür aussieht und so nachgebaut werden kann. Ebenso wurde mir vom Alutüren-Verkäufer gesagt, dass die meisten Einbrüche durch Türen geschehen
     
  11. #10 schriebs71, 19. Juni 2012
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Schriftleiter, in den seltensten Fällen, kommen die, die du nicht in deinem Haus haben möchtest durch die Haustür!! Es sei den,
    du lässt sie selber herein!!
    Der Grund, Eine HT ist meistens immer gut einsehbar, ist gut ausgeleuchtet, und eventuell mit Kameras gesichert. Also zu viel Risiko.
    Die meisten von den Typen gehen lieber durch Kellertüren, ungesicherte Lichtschächte, Balkontüren, ebenerdige Fenster die schlecht
    einsehbar sind!!

    Viele Grüße Schriebs 71
     
  12. #11 ReihenhausMax, 19. Juni 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Mag er vielleicht sogar Recht haben, aber wie schriebs71 auch schreibt, wohl eher Kellertüren oder Balkontüren. Bei unserem Vorbesitzer haben sie es an der Balkontür versucht, bei zwei Nachbarn die Kellertür (Erfolg oder nicht weiß ich jetzt nicht) und bei einem kurz nach dem Einzug erfolgreich durch die Lichtschächte. Keiner hat sich an den Eingangstüren zu schaffen gemacht. Kann bei einem freistehenden Haus in einem eingewachsenen Garten natürlich anders zu bewerten sein. Ich würde mir jedenfalls keine Alutür mit Holzimitatfolie kaufen
    wollen. Beim Googlen findet man sonst auch Anbieter für Holz mit WK3.
     
  13. #12 UmbauNeuling, 19. Juni 2012
    UmbauNeuling

    UmbauNeuling

    Dabei seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Bayern
    So unterschiedlcih sind die Menschen.....wir haben unsere Haustür nur nach Optik ausgesucht :-)

    Ich glaube der Alu-Haustür-Verkäufer hat einfach Talent in seinem Job. Holz und Alu sind einfach verschiedene Werkstoffe, da würde ich die Entscheidung nicht von WK2 oder WK3 abhängig machen.
    Holz ist wohl empfindlicher gegen Witterungseinflüsse, bei Alu ist es glaub ich relativ schwer zu reparieren wenn eine Delle oder ein Kratzer reinkommt.

    Ich würde mich auch nach den Dämm-Werten erkundigen, da gibt es auch deutliche Unterschiede!
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - meinst Du, ein Schlachter sagt Dir, vegetarisches Essen sei gesünder als Fleisch?
    Oder ein B...-Mitarbeiter, die TAZ sei das bessere Druckerzeugnis.

    :smoke

    Zu den Zertifikaten:
    Wer WK X verkauft, muss dafür eine Prüfung absolviert haben. Sowohl für die Herstellung als auch für die Montage!
    Das Zeugnis dazu muss Du bekommen, damit Du/Dein Bauleiter prüfen kann(st), ob alles der geprüften Ausführung entspricht.
    Nur dann ist es wirklich WK X
    Allerdings lassen sich die Prüfinstitute solche Zertifikate auch teuer bezahlen, was sich auf den Preis auswirkt.

    Nun ist gerade WK I & II kein Hexenwerk. Jeder GUTE Tischler weiß, was dafür nötig ist. Sowohl am Fenster wie auch bei der Montage!

    Ob man also unbedingt ein Zertifikat braucht, muss jeder selber wissen.
     
  15. #14 Gast036816, 19. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    eine alutuer, die wie holz aussieht - scheint ein stilbluetenverkaeufer zu sein und weniger ein fachmann.
     
  16. #15 schriebs71, 19. Juni 2012
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Hallo zusammen, ja, Holz ist Pflegeintensiver als Alu!! Aber meistens kommt irgendwann ein Vordach hin (ist schon wegen der Schwelle gut und gastfreundlicher bei Regen!! Wenn's mal etwas länger mit dem öffnen dauert)
    Bei Alu = Delle = brauchst du halt einen Auto-Lackierer!! keinen Tischler

    Viele Grüsse Schriebs71
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Aus meiner "Erfahrung" (Gespräche mit Schreinern/ Tischlern...nicht Einbruchserfahrung!) kann ich nur bestätigen, daß die Haustür eher nicht das Ziel einer Attacke ist. Diese sind mehrfach verriegelt, recht massiv...eigentlich das Element, durch das man von Haus aus (egal welche WK) am schwersten zum Ziel kommt. Daher werden lieber gartenseitige Terrassentüren, Lichtschächte und -gräben hergenommen um sich Zutritt zu verschaffen.
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau so ist es. Bei der Erstellung von Konzepten zur Objektsicherung spielt die Haustüre nur eine Standard-Rolle. Bei einer Begutachtung eines Objekts ergeben sich meist viel kritischere Stellen denen man vermehrt Aufmerksamkeit schenken muss.

    Sehr beliebt sind Terrassen- und Kellertür, da diese meist schlecht einsehbar sind. Auch Garagen mit Verbindung zum Wohnhaus sind ein Schwachpunkt, vor allen Dingen wenn sich in der Garagenwand noch ein billiges Fenster befindet, oder neben der Garage das Holz für den Winter aufgestapelt wurde.

    Eine gute Eingangstüre ist zwar wichtig, doch letztendlich nur ein kleines Puzzlestück in einem Konzept. Wenn keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden, ist es ziemlich schnuppe ob die Haustüre in WK2 oder 3 oder was weiß ich ausgeführt wird.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

EFH-Neubau: Eingangstür: Holztür vom Schreiner oder Alu-Tür von B?

Die Seite wird geladen...

EFH-Neubau: Eingangstür: Holztür vom Schreiner oder Alu-Tür von B? - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...