EFH1983 Mauerstärke vergrößern und Innenwände mauern

Diskutiere EFH1983 Mauerstärke vergrößern und Innenwände mauern im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen! wir renovieren gerade ein EFH von 1983. (Fassadendämmung wird nicht gemacht. )Dabei haben wir im 1. Stock die abgehängte...

  1. #1 9toady1, 06.11.2023
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2023
    9toady1

    9toady1

    Dabei seit:
    06.11.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!
    wir renovieren gerade ein EFH von 1983. (Fassadendämmung wird nicht gemacht. )Dabei haben wir im 1. Stock die abgehängte Decke(+Glaswolle) entfernt und eine Zwischensparndämmung eingebaut und haben dadurch höhere Räume.
    Wir stehen nun vor 3 Problemen:
    1. Innen: Die Ziegelmauern wurden damals nur bis zur Decke gemauert und müssen daher jetzt höher gemacht werden. Nun zur Frage: soll ich die Mauer mit Ziegel, Ytong oder Trockenbau erhöhen?
    2. Südseite: Außenwand - Mauerstärke(36 unten und 24cm oben) wird überhalb der damals abgehängten Decke dünner. Die 24 würde ich mit 11 Mauer nach innen verstärken damit diese mit der untere gleich dick ist und keine Stufe in der Wand zu sehen ist. Soll ich es mit Ytong machen oder mit Ziegel ? von Trockenbau und Innendämmung wurde mir abgeraten wegen Kondenzwasser.
    3. Nordseite: Außenwand - Mauerstärke(36 cm EG und 17cm + Holzvertäfelung OG ) Holzvertäfelung kommt weg... Wärmetechnisch würde ich gerne die 17 Mauer verstärken. Entweder mit Dämmung oder mit aufmauern damit die EG und OG sich nicht unterscheiden.

    Danke im vorraus!
     
  2. #2 9toady1, 06.11.2023
    9toady1

    9toady1

    Dabei seit:
    06.11.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist das Problem 1 und 2 ersichtlich
     

    Anhänge:

  3. #3 Tikonteroga, 06.11.2023
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    139
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn die Mauern aus Ziegeln bestehen, würde ich auch wieder Ziegel mit möglichst gleicher Rohdichte, gleichem Format und gleicher Art (Hochlochziegel, Vollziegel, ...) verwenden, so dass man in einem ordentlichen Verbund mauern kann. Außer es gibt wichtige Gründe die dagegen sprechen.
     
    BaUT gefällt das.
  4. #4 9toady1, 06.11.2023
    9toady1

    9toady1

    Dabei seit:
    06.11.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort! Wichtige Gründe hab ich keine bis auf, dass die Verarbeitung von Ytong einfach ist :-D Wenns bessere Gründe gibt, lass ich aber meine Meinung auch gerne ändern.
     
Thema:

EFH1983 Mauerstärke vergrößern und Innenwände mauern

Die Seite wird geladen...

EFH1983 Mauerstärke vergrößern und Innenwände mauern - Ähnliche Themen

  1. Rollo Mauerkasten entfernt - Mauerstärke

    Rollo Mauerkasten entfernt - Mauerstärke: Hallo, heute hat die Rollofirma -den einzigen- Gurt im Haus montiert. Dabei wurde festgestellt der Mauerkasten ist zu niedrig gesetzt. Die...
  2. Mauerstärke, Wendigkeit zwischen Schlafzimmern / Bad

    Mauerstärke, Wendigkeit zwischen Schlafzimmern / Bad: Hallo, ich bräuchte bitte ein paar Erfahrungsberichte bzgl. der Mauerstärken bei den Innenwänden. Was würdet ihr denn empfehlen für Mauerstärke...
  3. Sturz über halber Mauerstärke - übertreibe ich?

    Sturz über halber Mauerstärke - übertreibe ich?: Hallo zusammen Ich möchte außen an einer 45 cm dicken Naturstein-Außenwand eine Aussparung von 150 cm Breite, 90 cm Höhe und 20 cm Tiefe...
  4. Mauerstärke

    Mauerstärke: Hallo, ich würde gern an meinem Elternhaus ( ca 100 Jahre alt ) die Aussenwände mit einem WDVS System dämmen. Es ist ein Ziegelmauerwerk mit...