Ehemaliger Untergrund Fliesen

Diskutiere Ehemaliger Untergrund Fliesen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wir sanieren derzeit ein Haus Bj. 1971 und hinter den Küchenfliesen hat sich folgendes aufgetan... Die Fliesen wurden mit massiven Mengen an...

  1. #1 BauChaot2020, 05.12.2020
    BauChaot2020

    BauChaot2020

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Wir sanieren derzeit ein Haus Bj. 1971 und hinter den Küchenfliesen hat sich folgendes aufgetan... Die Fliesen wurden mit massiven Mengen an "Fliesenmörtel" auf das rohe Mauerwerk "geklebt", die Fliesen sind runter aber jetzt stellt sich die Frage wie wir weiter machen sollen. Es müssen noch etliche Schlitze für neue Leitungen gezogen werden, aber wir sind uns uneins ob wir den Fliesenmörtel bis runter auf das Mauerwerk insgesamt entfernen sollen oder die gesamte Wand nach dem Schlitze schneiden direkt verputzen. Der Fliesenmörtel hat wie auf den Bildern zu sehen zwar etliche "Löcher" ist aber sehr stabil und fest auf dem Mauerwerk. Was meint Ihr?

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    simon84 gefällt das.
  2. #2 BauChaot2020, 05.12.2020
    BauChaot2020

    BauChaot2020

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Oh Mist... ich habe mich im Bereich vertan :mauer
    Das Thema gehört natürlich zu Altbau und Sanierung
     
  3. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    1.823
    Zustimmungen:
    549
    Das ist kein Fliesenkleber, das ist Zementmörtel. Damit wurden die Fliesen früher angesetzt. Ich würde vorschlagen den Mörtel ebenfalls zu entfernen und dann neu zu verputzen. Auf dem Mörtel lässt es sich nämlich echt beschissen verputzen.
     
    BauChaot2020, driver55, Kriminelle und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 BauChaot2020, 07.12.2020
    BauChaot2020

    BauChaot2020

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Hinweis, ich habe mich mal intensiv in die Thematik eingelesen und das ist wohl eine Verlegung in ein Dickbett gewesen. Ist ca. 2cm dick und hart wie Beton. Ich werde mal die Woche versuchen es abzutragen. Das Problem ist, dass es ca. 0,5cm dicker ist als der obere Teil der Wand... Wenn alles nichts hilft, dann werde ich wohl alles glatt verputzen müssen, aber klar abtragen wäre das Beste
     
  5. #5 Andreas Teich, 07.12.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.653
    Zustimmungen:
    406
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Sicher ist das die früher übliche Dickbettverfliesung. Was soll denn später vor der Wand sein?
    Wenn wieder eine Küche davor montiert wird genügt doch allenfalls das Begradigen der Wand, Ausfüllen der Vertiefungen und ggf noch Feinputz darauf.
    Abschlagen ist nur sinnvoll wenn der Platz knapp ist oder die Mörtelbatzen leicht zu entfernen sind.
     
    BauChaot2020 gefällt das.
  6. #6 BauChaot2020, 07.12.2020
    BauChaot2020

    BauChaot2020

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Anregung. Es soll wieder eine Küche davor und wegen dem Platz haben wir kein Problem. Das einzige "blöde" ist, dass die Dickbett-Batzen sich bis zur ehemaligen Unterkante der Hängeschränke hochgezogen haben und unsere zukünftigen Schränke aller Voraussicht nach höher hängen werden. Der Küchenspiegel wird wohl mit Milchglas gestaltet... heißt man hätte dann den Versatz zwischen Dickschicht und oberer (weißem Teil der Wand) irgendwo im oberen Drittel der Milchglas-Scheibe.

    Denkst du ein Angleichen des oberen Teils der Wand mit Hilfe von Putz auf die Höhe der Dickschicht ist eine bessere Lösung?
     
Thema:

Ehemaliger Untergrund Fliesen

Die Seite wird geladen...

Ehemaliger Untergrund Fliesen - Ähnliche Themen

  1. Ehemalige Garagenbodenplatte für Carport nutzen kein Gefälle

    Ehemalige Garagenbodenplatte für Carport nutzen kein Gefälle: Hallo Forengemeinde, wir haben uns ein Stadthaus mit kleinem Innenhof und darauf befindlicher Doppelgarage gekauft. Da der Hof sehr zugemauert...
  2. Bodenausgleich im ehemaligen Heizölkeller

    Bodenausgleich im ehemaligen Heizölkeller: Hallo, Ich habe ein altes Haus BJ 1926 und der Keller ist weitestgehend trocken. Im Zuge der Renovierung kam die alte Ölheizung raus, und der...
  3. Loch in Wand verfüllen (Ehemals Abluft vom Trockner)

    Loch in Wand verfüllen (Ehemals Abluft vom Trockner): Guten morgen zusammen, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir renovieren gerade ein Gebäude aus dem Jahr 1950. Im Keller ist ein Loch...
  4. Ehemalige Gaststätte, nun "Herberge"?

    Ehemalige Gaststätte, nun "Herberge"?: Hallo, Vielleicht kann mich wer aufklären: Ehemalige Gaststätte mit kleinem Saal hat den Betrieb vor einiger Zeit eingestellt. Mittlerweile sind...
  5. Risse im ehemaligem Tankraum

    Risse im ehemaligem Tankraum: Hallo, meine Partnerin und ich haben uns ein Haus Bj1970 angeschaut. Haus ist soweit auch dem altern entsprechend in Ordnung. Brauche nur Hilfe...