Eib zu teuer - Alternative??

Diskutiere Eib zu teuer - Alternative?? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Baulöwen, ich habe eine Frage zum Thema KNX/EIB. Und zwar haben wir in mehreren Räumen mehrere Rollläden und Lichtkreise. Wir möchte...

  1. #1 Stuntman Mike, 17. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    Hallo Baulöwen,

    ich habe eine Frage zum Thema KNX/EIB. Und zwar haben wir in mehreren Räumen mehrere Rollläden und Lichtkreise. Wir möchte keine Schalter an den Fenstern haben. Aber zu viele Schalter an der Tür möchten wir auch nicht. (z.B. in zwei Räumen: 4x Jallousie, 2x Licht, 1xHeizung) Gibt es da eine "schönere" Variante?
    Diverse Bus-Systeme habe ich mir schon angesehen aber die Preise sind völlig überzogen! Kann mir jemand von euch einen Rat geben? Und ich möchte noch dazusagen das wir alle Jallousien seperrat bedienen möchten und die Möglichkeit haben alle zusammen auf und ab zufahren.

    Danke im vorraus!

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dazu braucht es keinen Bus.
    Das geht gut mit ganz konventioneller Technik.

    Geht um Neubau oder Nachrüstung im Bestand?
     
  4. #3 ein Elektriker, 17. Oktober 2011
    ein Elektriker

    ein Elektriker

    Dabei seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Germany
    Also, wenn du alle Jalllousien einzeln schalten willst brauchst du 4 Schalter und demnach auch einen Gruppenschalter.
    Das geht schon ohne KNX/EIB weil es solche Schaltungen schon gab bevor es KNX/EIB gab...
    Aber eine (oder 4) Schaltung(en) ohne Schalter zu realisieren wird dann schon schwerer...
    Also, ich sehe die Möglichkeit mit Schaltern (günstiger als EIB) oder eben EIB auch per Fernbedienung realisierbar. Ob das Praktikabel ist liegt in deinem Ermessen.
    Um wieviel Jallousien handelt es sich insgesamt??
    Regen-/Windwächter auch vorhanden???
    Soll automatisch verdunkelt werden -> Lichtsensor??
    Ist Anwesenheitssimulation gewünscht???

    Vielleicht ist EIB doch nicht teurer als herkömmlich.....
     
  5. Livestrong

    Livestrong Gast



    Die waer bei Neubau?:winken
     
  6. #5 Stuntman Mike, 17. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    ist war ein Altbau! Jetzt mache ich alles neu! Also Komplettsanierung!

    MfG
     
  7. markush

    markush

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    wenn EIB bzw. KNX wie es seit Jahren richtig heißt zu teuer ist, könntest du dir ja mal die Steuerung von Loxone anschauen.

    http://www.loxone.com/Pages/nl/produkte/Miniserver/Miniserver.aspx

    Und deinen Schalterverhau an der Tür könntest du evtl. mit einem Gira Tastsensor 2 3fach 24 V potenzialfrei erledigen.

    http://www.idealo.de/preisvergleich...-2-3fach-24-v-potenzialfrei-2003100-gira.html

    Das hängt letztlich aber alles von deinen Anforderungen ab, und es wird vermutlich nicht bei den 1-2 Räumen bleiben.

    Gruß Markus
     
  8. SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Was heißt denn zu teuer.

    KNX kostet zwar mehr, aber es muss nicht teuer sein.
    Problem ist, das bei KNX gerne die eierlegende Wollmilchsau verkauft wird.
     
  9. #8 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    Also wie gesagt, es ist quasi ein Neubau.
    -Jallousien sind max 4 pro Raum
    -Regen und Windwächter brauchen wir nicht

    Ich werde vielleicht für alle Rollläden im Sicherungskasten eine Zeitschaltuhr einbauen.

    Danke für die Antworten

    Gruß Torsten
     
  10. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Einfach die nötigen Aktoren, Schalter und Stromversorgung selber kaufen, die Kabel selber legen und dann nur noch programmieren lassen.

    So kostet euch das KNX nur noch einen Bruchteil...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mähnätscher-Dummschnack!
     
  12. #11 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    alles kaufen und selbst einbauen ist ja klar, aber die Bauteile ansich kosten ja schon ein vermögen! z.B.: einen 1-fach tastschalter fürs Licht kostet 160 Euro und 1-fach schalter für die Jallousie 180 EUR. Und dann kommt ja noch das Bauteil für den Schaltkasten dazu! Und das ist mir zu heftig!

    MfG
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Verständlich.
    Und - wie gesagt - auch völlig überflüssig.
    Für ne schlichte Rollo-Zentralsteuerung ist KNX mit vergoldeten Kanonen auf Spatzen geschossen...
    Laß Dir das in konventioneller Technik anbieten. Oder als Funklösung.
     
  14. markush

    markush

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    @ Stuntman Mike
    wo nimmst du denn diese Preise her.
    z.B:
    http://www.eibmarkt.com/cgi-bin/eibmarkt.storefront/DE/Catalog/1461?zanpid=4155980C1027007640

    Schalter oder Tastsensoren gibt es von knapp 40€ bis 1000€ hängt alles von den Funktionen und Design bzw. hochwertigen Oberflächen ab.
    In deinem Fall würde der hier für ca.230€ sämtliche Funktionen auf einmal erschlagen. Und die Schalterbatterie auf eine Dose minimieren.
    http://www.voltus.de/schalterprogramme/knx-eib/zennio/zennio-zn1vi-tpzas-analog-screen-weiss.html

    Ist es denn nun eine simple Rollosteuerung oder reden wir von Jalousien, die evtl. auch einen Windwächter benötigen, damit sie beim ersten Sturm im Eimer sind.

    Gruß Markus
     
  15. #14 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    Es sind Rollläden aus Alu. Und Windwächter wollen wir nicht, denn wir habe extra verstärkte genommen, da kann mei Storm nichts passieren.

    mfg
     
  16. #15 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    Wenn ich mir das so anschaue ist es ziehmlich verwirrend!! Kann mir jemand sagen was man alles braucht um eine Jallousie zubedienen? Also ich meine wenn ich ein Bus-System nehme!

    Busankoppler??? Taster??? Spannungsteile???:irre

    keine Ahnung! Ich glaube ich knall einfach 5 Schalter an die Wand und fertig!!! Das habe ich mir ein kleines bischen "leichter" vorgestellt!:mauer

    MfG
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum versuchst Du die unnötig aufwändige und zu teure Bus-Lösung aufzudröseln?
    Statt Dich um eine angemessene zu kümmern, die preisgünstig Deine Anforderungen erfüllt!
    Stattdessen wird dann die Flinte gleich in Korn getaucht...

    Das verstehe, wer will.
     
  18. #17 Stuntman Mike, 18. Oktober 2011
    Stuntman Mike

    Stuntman Mike

    Dabei seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gerüstbauer
    Ort:
    Friedberg
    na ja du hast gut reden. Bis jetzt habe ich noch keinen gefunden der mich richtig berät! z.B. was ich alles brauche dafür und und und ...

    MFG
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Verstehe ich nicht.

    Sag ihm, was Du an Funktion haben möchtest (und daß es in konventioneller Technik sein soll) und fast jeder Elektroinstallationsbetrieb wird Dir ein kompetentes Angebot machen können.

    Oder willst Du nur Planung für lau abgreifen, die Teile dann im Baunet oder Intermarkt zusammenramschen und dann selbst verstricken...?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Also du brauchst:

    1x Spannungsversorgung

    320 mA würde reichen, dann kannste später die Anlage sogar erweitern.

    1x Programmierschnittstelle (USB ist am einfachsten)

    2x Aktorkanal je Rollladen (für hoch runter) die Jalousieaktoren gibt es in verschiedenen Größen.

    Die gängigen sind:

    4fach und 8fach - für Einbau in Verteiler

    Für die Bedienung des ganzen brauchst du am einfachsten Tastsensoren mit Busankoppler, da muss du schauen was dir am besten gefällt, denn es gibt diverse Hersteller und Varianten.

    Dann ist noch NYM und Buskabel nötig nach Bedarf. Vom jedem Rollladen wird ein NYM-Kabel zur Verteilung gezogen und an den Aktor angeschlossen und jedes KNX-Gerät kommt sternförmig an die grüne Busleitung

    Danach nur noch Programmieren und gut...

    So bekommt man ohne Probleme 4 oder mehr Rollläden von einem Punkt bedient und kann dann nach Bedarf auch die Schalter wechseln und neue Funktionen programmieren, wie automatische Beschattung, Rolläden morgens hoch abends runter etc. und alles ohne je ein weiteres Kabel einziehen zu müssen...

    Ausser natürlich man erweitert die Anlage auch auf Licht etc...
     
  22. markush

    markush

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Installateur
    Ort:
    Rheinland
    full ACK

    bis auf diese Aussage (und daß es in konventioneller Technik sein soll),das sollte der kompetente Kollege doch dann lieber im Einzelfall entscheiden was besser und evtl. günstiger kommt.

    Im Anfangspost war folgende Aussage:
    Und zwar haben wir in mehreren Räumen mehrere Rollläden und Lichtkreise. Wir möchte keine Schalter an den Fenstern haben. Aber zu viele Schalter an der Tür möchten wir auch nicht. (z.B. in zwei Räumen: 4x Jallousie, 2x Licht, 1xHeizung).
    Das dürfte mit konventioneller Technik auch eher schwierig werden, nicht unmöglich aber auch nicht günstig.

    Bei den Wünschen bietet sich KNX geradezu an.

    Gruß Markus
     
Thema: Eib zu teuer - Alternative??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eib Ersatz

    ,
  2. eib alternative

Die Seite wird geladen...

Eib zu teuer - Alternative?? - Ähnliche Themen

  1. Alternativen zum Estrich

    Alternativen zum Estrich: Moin Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und möchte in meinem Bad eine Fußbodenheizung. Ich habe ca 10cm an Aufbau. Jetzt hab ich ein Problem....
  2. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  3. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  4. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...
  5. Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?

    Fassadendämmung - Alternativen zu Alufensterbänken?: Hallo, wir überlegen, unserem Haus aus den 50er Jahren eine Außendämmung zu spendieren. Allerdings wollen wir den Charakter des Hauses nicht...