Eigentumswohnung und Vermietung.

Diskutiere Eigentumswohnung und Vermietung. im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Mal ne Frage. Ein Freund von mir will eine Eigentumswohnung kaufen. Mit Finanzierung. Er will aber nicht selbst einziehen sondern gleich vermieten...

  1. #1 eubauer, 25.04.2010
    eubauer

    eubauer

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KaufmAngesteller
    Ort:
    RDBL
    Mal ne Frage. Ein Freund von mir will eine Eigentumswohnung kaufen. Mit Finanzierung. Er will aber nicht selbst einziehen sondern gleich vermieten und in seiner Mietwohnung wohnen bleiben.

    Wo liegt denn der Sinn bei der Sache ? Irgendwie erschließt sich mir das ganze nicht ganz.
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er über die Vermietung ordentlich Rendite erzielen kann, dann rechnet sich das schon.:D

    Die Praxis sieht aber leider etwas anders aus.

    Vielleicht wurde es ihm auch als Steuersparmodell schmackhaft gemacht?

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 eubauer, 25.04.2010
    eubauer

    eubauer

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KaufmAngesteller
    Ort:
    RDBL
    Na er hatte was gesagt das er die Raten steuerlich absetzen kann.
    Will ja niemanden zu nahe treten, aber ist es ne Milchmädchenrechnung ?
     
  4. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Oft, aber nicht immer. Kommt auf die konkreten Umstände an. Je mehr Steuern man zahlt, um so eher kann es sich rechnen.

    Würde persönlich nie ein Investment machen, dass sich nur unter Berücksichtung der Steuerersparnis rechnent.

    Gruß Mathie
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Er kann nicht die RATEN seuerlich absetzen, sondern die Zinsen. Dann Einnahmen gegenrechnen. Abschreibung etc. sind auch ein Thema. Das ist aber alles ziemlich komplex und sollte auf jeden Fall VORAB mit einem Fachmann besprochen werden. NICHT auf die Verkäufer oder deren "Experten" verlassen, sondern eigenen Sachverstand besorgen.

    Ich sag´s mal so, wenn er eine Top-Immobilie in bester Lage zu einem Spottpreis bekommt, dann könnte sich so etwas rechnen. Wenn dann noch steuerliche Vorteile hinzu kommen, die man auch nutzen kann, dann um so besser.

    Da dies meist nicht der Fall ist, sollte man sehr genau hinschauen. So manche Wohnung steht zum Verkauf, gerade weil sich die Vermietung nicht (mehr) rechnet. Oft stehen auch hohe Reparaturen an die den Ertrag drücken, oder man erwartet aus anderen Gründen einen erheblichen Wertverlust.

    Bei solchen "Angeboten" IMMER hellhörig werden.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #6 ecobauer, 25.04.2010
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wie Ralf schon schreibt, gibt es auch noch andere wesentliche Aspekte als die steuerlichen. Z.B. zahlt er als Eigentümer auch die Instandhaltungsrücklage, Reparaturen usw., die nicht auf die Miete umgelegt werden können.
    Eine solche Investition sollte wirklich unter allen denkbaren Aspekten unabhängig berechnet werden. Alles andere führt i.d.R. zu einem späten aber umso heftigerem Erwachen. Siehe z.B. das Thema Schrottimmobilien bei Gockel.....
     
  7. Barny

    Barny

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Österreich-Süden
    ja, ist es meiner Meinung nach
    Ich kann mir nicht vorstellen dass die Rendite, wenns denn eine geben sollte, ein so hohes Kapitalrisiko (gehe davon aus dass die Wohnung über 100k kostet) rechtfertigt.
    Was ist wenn dein Mieter insolvent wird - keine Seltenheit, dann rechnet sich das alles schon nicht mehr, wenn dein Freund Mietausfälle von bis zu einem Jahr kompensieren kann, dann nur zu - aber dann macht er 1. keinen Gewinn mehr und 2.wenn er soviel Kohle schon auf der Seite hat, würd ich damit was anderes anstellen als so einen - tut mir leid - völligen Schwachsinn.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde einfach mal eine Renditebetrachtung erstellen, aber nicht mit geschönten Zahlen rechnen. Bei einem jährlichen Rohertrag von 10% der Kaufsumme könnte es interessant werden. Erfahrungsgemäß werden heute aber teilweise nur 5% oder gar noch weniger erzielt. Betrachtet man dann noch das Risiko, dann sollte man sich so eine Investition zweimal überlegen.

    Sind für die Finanzierung noch Förderprogramme geplant, dann darauf achten, ob diese manchmal nur für eigengenutzte Immobilien gelten.

    Ich sagte ja, alles nicht so einfach. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  9. #9 eubauer, 26.04.2010
    eubauer

    eubauer

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KaufmAngesteller
    Ort:
    RDBL
    So hatte ich mir das ja fast gedacht. Naja ich werd ihm nochmal ans Herz legen, das mit jemanden zu besprechen der sich auskennt. Ich will ihm ja auch nicht zu nahe treten. Wenn die rosarote Brille erst einmal aufgesetzt ist, setzt man sie ungern wieder ab. Der eine oder andere Bauanfänger, weiß was ich meine. :winken
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wir sind spezialisiert darauf, die rosaroten Brillen einzusammeln :D

    Auch wenn´s manchmal schmerzt.

    Gurß
    Ralf
     
  11. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Wesentliche Überlegung: wie ist die Lage (und das in jeder Beziehung betrachtet!) des Objektes und wie könnte es sich entwickeln?

    z.B. wie groß ist die Anlage? (ab 6 Wohneinheiten ist es zu groß, meine Meinung) Ist eine Ghettoisierung wahrscheinlich? -> Vermietbarkeit!?? Wiederverkauf???

    Hier gibt es schneller Probleme als man denkt, dann sind alle Renditeabschätzungen Makulatur.
     
  12. salleD

    salleD

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hamm
    Den...

    Wir sind spezialisiert darauf, die rosaroten Brillen einzusammeln


    werd ich mir merken:mega_lol::mega_lol:
     
  13. salleD

    salleD

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hamm
    Nur

    um die ganzen Threads der AWG Opfer zu beenden, die sich hier so ungerecht behandelt fühlen.
     
  14. #14 Baufuchs, 26.04.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Falsch.

    Richtig:
    :biggthumpup:
     
Thema:

Eigentumswohnung und Vermietung.

Die Seite wird geladen...

Eigentumswohnung und Vermietung. - Ähnliche Themen

  1. Eigentumswohnung / MFH: Dicke d. Betondecke zu gering

    Eigentumswohnung / MFH: Dicke d. Betondecke zu gering: Liebe Experten, für die Decke über meiner Eigentumswohnung (darüber ist nur noch das Penthouse) ist in den Bauplänen eine Dicke von 24 cm...
  2. WDVS Eigentumswohnung

    WDVS Eigentumswohnung: Liebe Experten, seit Oktober befindet sich meine Eigentumswohnung im Bau. Der Rohbau steht und nun wird seit drei Wochen das WDVS installiert und...
  3. Abnahme Eigentumswohnung schlüsselfertig

    Abnahme Eigentumswohnung schlüsselfertig: Hallo Forum, ich habe eine Eigentumswohnung erworben, die sich gerade noch im Innenausbau befindet. Eine priv. Baufirma baut das Wohnhaus. Nun...
  4. Abnahme Eigentumswohnung Sachverständige + Lüfungsbohrungen Keller

    Abnahme Eigentumswohnung Sachverständige + Lüfungsbohrungen Keller: Hallo zusammen, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft. Bei der Prüfung der Verträge durch einen Anwalt hat dieser mir nahe gelegt in jedem Fall...
  5. Eigentumswohnung vermieten... lohnt sich das?

    Eigentumswohnung vermieten... lohnt sich das?: Hm, hier hat doch bestimmt jemand Ahnung. Meine Eltern sind Mitte 60 und wollen ihre Eigentumswohnung (Haus mit sechs Parteien) verkaufen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden