Ein ganz anderer Ansatz der Finanzierung

Diskutiere Ein ganz anderer Ansatz der Finanzierung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, nach Gesprächen mit einem guten Kumpel, der derzeit an der Anschlußfinanzierung seiner ETW bastelt kam von ihm der folgende Vorschlag:...

  1. #1 loennermo, 18. April 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Hallo,

    nach Gesprächen mit einem guten Kumpel, der derzeit an der Anschlußfinanzierung seiner ETW bastelt kam von ihm der folgende Vorschlag:

    Statt mit 3,90% (wie in einem anderen Beitrag von mir) für 20 Jahre fest mit 3% Tilgung zu finanzieren nur ein Darlehen für 5 Jahre fest (zu <3,0%) abschliessen und jetzt schon ein Forwarddarlehen mit weiteren 5 Jahren Zinsbindung (zu <4,0% inkl. der Forwardaufschläge).

    Der Monatsbeitrag wird gleich hoch gehalten wie beim 20 jährigem Darlehen, d.h. auf Grund des besseren Zinsatzes erfolgt die ersten 5 Jahre eine höhere Tilgung. Nach Ablauf der ersten 5 Jahre erfolgt dann in etwa die gleiche Tilgung wie beim 20 jährigem Darlehen.

    Vorteil aus seiner Sicht: Nach 10 Jahren (2x 5 Jahre Zinsbindung) ist man mit der Restschuld weiter unten, da man ja grad zu Anfang mehr getilgt hat und somit das Risiko der Anschlußfinanzierung geringer.

    Was meinen die Experten dazu? Macht sowas eine Bank überhaupt mit?

    Gruß
    Lönni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    <4% inkl. allem bei 5 Jahren Vorlaufzeit? :wow

    Ohne alle Details zu kennen ist das schwer zu beurteilen, aber ich befürchte, da reden wir dann von 5%. (bei 5 Jahren Vorlaufzeit und dann 5 Jahren Zinsfestschreibung).

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 loennermo, 18. April 2010
    loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Yep. Habs noch nicht verifiziert.

    Aber die o.g. Werte mal angenommen - bringt das wirklich was?
     
  5. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Also mal so grob gerechnet: bei 1% höherer Tilgung und einem Ausgangsbetrag von 100T€ sind das in 5 Jahren grad mal 5T€, in 10 Jahren.........:think

    Und was ist, wenn dann in 10 Jahren die Zinsen so bei 8% liegen???? Da kommt dann auch noch a weng Tilgung drauf..........:sleeping

    Ich kann ja noch verstehen, dass so manche Zeitgenossen es als sportliche Veranstaltung sehen, sich schlauer zu zeigen als hier z.B. die Banken. Diese beschäftigen ganze Abteilungen damit, Zinsprognosen zu erstellen um damit ihre Konditionen zukunftssicher zu machen. Und da wird ein Forwarddarlehen ebenso berechnet, wie z.B. eine 20-jährige Zinsbindung. Letztere ist jedoch einfacher zu rechnen, da dann heute ja schon feststeht, dass die Bank dies 20 Jahre refinanzieren muss, was beim heutigen Zinsniveau auch realistisch geht. Was in 5 Jahren am Zinsmarkt los ist, wird lediglich prognostiziert und daher mit einem entsprechenden Risikoaufschlag versehen. Und da halte ich die 4 vor dem Komma für unrealistisch.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich das ganz schnell verifzieren und mit verlässlichen Zahlen rechnen. Die aktuellsten Konditionen müsste ich jetzt auch nachschauen, aber als ich vor einigen Monaten die Thematik "Forwarddarlehen" überlegt habe, wurden bei 60 Monaten Vorlaufzeit und nachfolgend 10 Jahren Zinsbeindung grob 5,5% aufgerufen. Bei einer knappen Finanzierung vermutlich noch mehr.

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Du hier < 4% ansetzen kannst.

    Die Banken bauen viel Mist, aber rechnen können die Jungs (zumindest zu ihren eigenen Gunsten).

    Gruß
    Ralf
     
  7. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo Lönni,

    hast Du schon mal gerechnet, wo Deine Restschuld nach 5 oder 10 Jahren bei Tilgung x stehen wird und was dann wäre, falls Du dann mit 7-8% weiterfinanzieren müsstest?

    Nur wenn ich davon konkrete Zahlen hätte, würde ich mir über Forward-Darlehen etc. Gedanken machen. Vielleicht ist es ja auch ein Ansatz, das Risiko in einem begrenzten Rahmen einfach einzugehen?
    Ich persönlich habe das gemacht indem ich mich generell für 10-jährige Zinsbindungen entschieden habe. Nun hoffe ich, daß ich bis dahin auch meine SoTi reichlich nutzen kann.

    Wie genau hast Du Deine Gesamtkosten derzeit fixierbar? Hast Du schon ein Reservedarlehen mit einbezogen? (falls Du sowas brauchen würdest) Ich habe dafür zusätzlich ein variables abgeschlossen. Meine Gesamtkosten werde ich wohl erst im Griff haben, wenn die letzte Rechnung vorliegt.

    Gruß Seev
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ein ganz anderer Ansatz der Finanzierung

Die Seite wird geladen...

Ein ganz anderer Ansatz der Finanzierung - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  2. Antennenhalterung liegt nicht ganz auf die Dachziegeln!!

    Antennenhalterung liegt nicht ganz auf die Dachziegeln!!: Hallo zusammen, benötige euer Fachwissen zu meinem Problem. Ich als Laie kann nur rein Optisch beurteilen. Wir haben beim GU eine Satschüssel...
  3. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  4. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  5. Winkelbungalow Terrasse ganz oder halb überdachen

    Winkelbungalow Terrasse ganz oder halb überdachen: Hallo , Ich bräuchte mal eure Hilfe und Meinungen. Wir bauen einen Bungalow mit 115 qm Wohnfläche. Es wird ein Winkelbungalow sein . Unser...