Einbau einer Wohnungstür

Diskutiere Einbau einer Wohnungstür im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich hoffe meine Frage passt in diese Kategorie. Es soll eine alte Holztür in der Wohnung gegen eine neue Holztür ausgetauscht werden....

  1. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Hallo,
    ich hoffe meine Frage passt in diese Kategorie.

    Es soll eine alte Holztür in der Wohnung gegen eine neue Holztür ausgetauscht werden. Auch der Türrahmen aus Holz soll gegen einen neuen Türrahmen getauscht werden.

    Das Türblatt ist ein "Standardmaß"
    Beim Türrahmen gibt es die Besonderheit, dass vor dem Raum eine Stufe ist, so dass der Türrahmen nach unten hin etwas länger ist.

    So eine Tür mit Rahmen läßt sich problemlos bestellen. So eine Tür kann man für ca. 250 EUR kaufen.

    Die Tür soll nun durch einen Fachbetrieb eingebaut werden.

    Da sind wir nun beim Thema "Baupreise". Was darf so ein Einbau kosten?

    Da ist nun folgendes passiert:
    Beim Einbau hat die Fachfirma festgestellt, dass beim Türrahmen das "Gehängsel" nicht an der richtigen Stelle montiert war.
    Somit wurde der Rahmen reklamiert und es wurde ein neuer Rahmen geliefert.
    Die Tür wurde dann eingebaut.

    Jetzt gibt es eine Rechnung für den Einbau in Höhe von 800 EUR, die sich zusammensetzt aus Einbauversuch1 (200 EUR) und Einbauversuch2 (600 EUR).
    Der Betrag erscheint mir doch ein wenig hoch.

    Wäre es rechtlich in Ordnung die Kosten für den ersten Einbauversuch an die Türfirma weiterzuleiten, weil durch die Lieferung eines falschen Türrahmens diese Kosten ja entstanden sind?

    Wie kann man denn gegen eine zu "hohe" Rechnung vorgehen?
    Gibt es da eine Art Beratungsstelle, an die man sich wenden könnte?


    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Du hast selber eine Tür gekauft/bestellt, und dann einen Fachbetrieb beauftragt, ohne näheres Angebot, diese Tür einzubauen?
    Dann würde ich sagen: Selber schuld. Zahlen und beim nächsten Mal besser machen.
     
  4. #3 Gast943916, 6. Januar 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    klär doch erst mal auf:

    Betrag mit oder ohne MwSt.?
    wie viele Mitarbeiter waren an Einbauversuch 1 und am Einbau wie lange beschäftigt?
    Anfahrt / Abfahrt auf der Rechnung?
    Mit deinen wenigen Angaben zur Rechnung kann man wenig anfangen....
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Holzeingangstür für 250€ ist schon fast unmöglich.
    Wenn der TE die Tür bestellt hat, so muß er nach erfolgter Lieferung auch sofort die Richtigkeit und Maßhaltigkeit kontrollieren. Das gehört nun mal dazu.
    Die Preise für den Erstversuch kannst Du nicht weiterreichen, das ist leider so und bleibt wohl auch erstmal so. Hier streiten schon sehr viele.
    Generell empfinde ich die Preise für eine fachgerechte Montage nicht zu hoch. So etwas läßt man aber auch nicht zum Nachweis durchführen, sondern holt sich ein Angebot für die Montage einer Hauseingangstür ein. Montagekosten Altbau liegen um die 30€/lfm netto. Ist ein ganz grober preis.
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Flocke, wo liest du, dass es sich um eine Eingangstür handelt?
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Oh, das war wegen der Überschrift" Einbau einer Wohnungstür", da bin ich von einer Eingangstür ausgegangen. Für eine Zimmertür sind die Preise etwas überzogen
     
  8. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Hallo,

    danke schon mal für die Antworten.

    Es waren zwei Mitarbeiter mit dem Einbau beschäftigt. Wie lange kann nicht nachvollzogen werden, da die Mitarbeiter alleine waren. In der Rechnung sind die Anfahrt und MwSt bereits berücksichtigt.

    Die gleiche Fachfirma hat vor ein paar Monaten in der gleichen Wohnung bereits 4 Türen incl Rahmen eingebaut.
    Für den Einbau von den 4 Türen gab es eine Gesamtrechnung in Höhe von 500 EUR.
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    es ist jedoch immer noch nicht klar wer das türelement bestellt hat
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Standard 08/15 geht immer schneller und günstiger, und bei mehreren Türen fallen bestimmte Kosten auch nur einmalig an.

    Ob die 600,- € berechtigt sind, das kann man kaum beurteilen. Auf den ersten Blick erscheint das etwas teuer, aber der Aufwand macht die Musik, und diesen kann man aus der Ferne nicht abschätzen. Wenn 2 Mann einen ganzen Tag beschäftigt waren kostet das halt mehr als eine 08/15 Zimmertür die man ruckzuck eingebaut hat.
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was nun: Zimmertür oder Wohnungseingangstür?
    Welcher Zeitaufwand wurde verrechnet?
     
  12. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Wir haben eine Zimmertür bei einem Türenhersteller selber bestellt. Eine Fachfirma wurde beauftragt diese dann einzubauen.

    Als Laie kann ich aber nicht nachvollziehen, warum das dann so viele Stunden dauern soll.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass unten bei der Stufe etwas mit der Säge angepasst werden muss.
    Nur wie viele Stunden benötigt eine Fachfirma dafür?

    Der hohe Rechnungsbetrag resultiert aus einer hohen Stundenzahl.
     
  13. feelfree

    feelfree Gast

    Wieviel ist hoch? Was ist der Stundesatz? Warum kommen hier nur alle Informationen stückweise?
     
  14. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Telefon in die Hand nehmen, Firma anrufen und fragen, wie sich der Preis zusammensetzt.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie soll man das aus der Ferne beurteilen? Kein Mensch kann wissen ob der Einbau einfach war, ob´s Probleme gab, ob man viel nacharbeiten musste, oder was weiß ich. Wenn da 2 Mann einen ganzen Tag beschäftigt waren, dann sind die 600,- € geschenkt.

    Und wieviele Stunden wurden nun verrechnet? Wenn die Anzahl der Arbeitsstunden unerwartet hoch sein sollte, dann könnte man ja mal nachfragen was da passiert ist, vielleicht gibt es ja eine plausible Erklärung. Andererseits, wenn das niemand kontrolliert hat, dann wird es schwer nachzuweisen dass der Aufwand nicht gerechtfertigt war.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. wilting

    wilting

    Dabei seit:
    8. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemielaborant
    Ort:
    Hemden
    Hallo,
    ich kann mich immer noch nicht damit abfinden.

    Wie oben schon geschrieben, die Fachfirma hat in der Wohnung bereits 4 Zimmertüren eingebaut. Preis für den Einbau der 4 Türen zusammen 500 EUR.

    Wenn ich im Netz nach Einbaupreise suche finde ich auch Preise im Rahmen von 100 EUR je Tür.
    Also finde ich das auch in Ordnung.

    Nun sollte von der gleichen Fachfirma noch eine weitere Zimmertür eingebaut werden.
    Diese aber mit verlängerten Türrahmen wegen einer Stufe.
    Ja, es musste unten am Rahmen ein Stück abgesägt werden.

    Das hier durch abmessen, anzeichnen sägen ein Mehraufwand entsteht ist mir auch klar.

    Die Rechnung beläuft sich für den Einbau dieser einen Tür nun auf 600 EUR für den Einbauversuch 2
    In der Rechnung sind 11 h angegeben (2 Personen)

    Was haben die so lange gemacht?

    Auf Nachfrage bekommt man nur die Antwort, dass es nun mal so lange gedauert hat.

    Bei einem Rechnungsbetrag von 200 EUR hätte ich noch nichts gesagt, aber bei 600 EUR wundere ich mich doch.

    Gruß
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist Dein Problem, doch ich würde mich an Deiner Stelle damit abfinden. Warum? Das wurde oben doch ausführlich geschrieben.

    und warum hast Du die nicht beauftragt?

    Woher sollen wir das wissen? Meine Glaskugel sagt mir nichts dazu. 11h, das sind 2 Mann zu je 5,5h oder 5h und irgendwas vielleicht noch als An- und Abfahrt gerechnet. Das ist ein Vormittag. Die mussten ja wegen einer einzelnen Tür extra anfahren, Werkzeug auspacken, Arbeit erledigen, einpacken, nach Hause fahren. Da ist ein Vormittag schnell vorbei.

    Mich wundert, dass die so einen Auftag überhaupt angenommen haben.

    Soll Dir der Monteur jeden Handgriff erklären? Du hättest ja dabei bleiben können.

    Ob der Preis gerechtfertig ist, das kann jetzt kein Mensch mehr beurteilen. Was willst DU machen? Einen SV beauftragen damit der die Sache untersucht und versucht den Montageaufwand abzuschätzen? Der kommt dann vielleicht auf 10h und Du darfst auch den SV bezahlen. Du kannst auch versuchen einen Schaden (Mehraufwand) ermitteln zu lassen und diesen dann als Forderung an den Verursacher weiterreichen. Der wird zuerst einmal prüfen, ob er überhaupt dafür verantwortlich war, sprich wer hat was, wo, wie bestellt.

    Kurzum, Du wolltest ein paar Euro sparen, und jetzt ist so ziemlich alles in die Hose gegangen was in die Hose gehen konnte. Ich würde das an Deiner Stelle als Lehrgeld verbuchen, denn alle anderen Varianten werden unter´m Strich teurer. Natürlich steht Dir frei einen RA zu beauftragen, aber der arbeitet auch nicht gratis.

    Na dann kannst Du es ja auf einen Streitfall ankommen lassen.
     
Thema:

Einbau einer Wohnungstür

Die Seite wird geladen...

Einbau einer Wohnungstür - Ähnliche Themen

  1. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  2. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  3. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  4. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  5. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...