Einbau nach den Regeln des Fensterbaus?

Diskutiere Einbau nach den Regeln des Fensterbaus? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo an die Bauexperten-Gemeinde, in einem speziellen Fensterbau - Forum habe ich schon viele gute Informationen, Hinweise ... kurz: wie...

  1. atze02

    atze02

    Dabei seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dem Inschinör ...
    Ort:
    Kkb
    Hallo an die Bauexperten-Gemeinde,

    in einem speziellen Fensterbau - Forum habe ich schon viele gute Informationen, Hinweise ... kurz: wie dieser Einbau zu bewerten ist, bekommen.:bef1003: :konfusius

    Ich möchte aber den zahlreichen Lesern hier die Bilder "meines" Fenstereinbaus zur Ansicht geben.
    Schriftlich vereinbart war Montage nach a.a.R.d.T , zusätzlich stand im Aufmaß und wurde so im Auftrag bestätigt "Kunde wünscht RAL-Montage"

    Der Zustand während / nach dem Einbau:
    http://www.pixum.de/slide/4454851

    Die Nacharbeit, nachdem bei einem Vor-Ort-Termin festgestellt wurde dass doch nicht ganz alles in Ordnung ist:
    http://www.pixum.de/slide/4493482


    Euch viel Spaß mit den Bildern,
    mir viel Spaß mit dem Fensterbauer,

    André
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Andree,

    und damit bist du zufrieden???

    ein fensterbrett auf schaum:respekt, außen notdürftig mit irgendeinem klebeband überklebt????

    der hersteller der Ralmontagesysteme ist zufällig mein nachbar,
    irgendwie siet das in seiner ausstellung anders aus..........

    http://www.ralmont.de/
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 15. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Pascal

    Das ist NICHT der Hersteller DER RAL-Montage-Systeme, sondern EIN Hersteller von Montagesystemen, die den fachgerechten Einbau von Fenstern ermöglichen.
    Auch wenn Du Deinen Nachbarn magst - heb ihn nicht höher als Du ihn fallen lassen möchtest.

    @ Themenstarter
    Mein Mitleid ist begrenzt, weil es für mich ein üblicher Fall von
    * keine Planung, keine Ausschreibung, unten rechts gewinnt und fehlender Bauüberwachung *
    zu seien scheint.
    Und Planung, Angebotsprüfung und Bauüberwachung sind originäre Bauherrenaufgaben. Pasta.

    Und somit wäre bei einer ordentlichen Abwicklung vieles, vielleicht sogar alles zu verhindern gewesen.
     
  5. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...warum fragste dann noch hier???????
    Klaus-Hermann und sein Forum sind genauso kompetent, .....
     
  6. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    @Ralf,

    sorry, das war doof vormuliert,
    natürlich ist er nicht der einzige Hersteller,
    sondern einer der Hersteller......

    aber auf den bildern oben siehts trotzdem anders aus!
     
  7. atze02

    atze02

    Dabei seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dem Inschinör ...
    Ort:
    Kkb
    Hi!

    Momentan nicht wirklich ... vielleicht habe ich ja falsche Vorstellungen, aber ich habe meine Zweifel dass das "allgemein anerkannt" ist
    Das Band ist: "Winflex außen" von S* Baukunststoffe

    Mitleid ist hier sicherlich nicht angebracht ... das bringt den Sachverhalt nicht weiter.
    Keine Planung ... ich als privater Auftraggeber, Nicht-Architekt und Nicht-Fensterbauer habe nicht die Fachkenntnis dazu;
    Ausschreibung ... in dem Sinne sicher nicht, habe detaillierte Angebote angefordert u. mich mit den Fensterbauern unterhalten, Fragen gestellt;
    unten rechts gewonnen ... wäre ein ganzes Stück billiger gewesen als die gewählte Firma;
    Bauüberwachung ... siehe Planung.
    Wenn ich also als Auftraggeber die Planung nicht durchführen kann, der Fensterbauer sich nicht selbst überwachen sollte, lesen sich diese Zeilen für mich also so: Der übliche Fensterbauer ist, ohne dass ihm ein Architekt sagt was er machen soll, und ihm während und nach der Ausführung auf die Finger schaut, nicht in der Lage einen Fenstereinbau ordentlich abzuwicklen ??????

    Ich finde, auch nach nochmaligem Lesen, keine Frage die ich im 1. Posting gestellt haben könnte.


    Bis dahin,

    André
     
  8. Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Ist es wirklich üblich zum Architekten zu gehen, wenn man neue Fenster möchte?

    Bei mir ist eine Lamelle im Rolladenpanzer defekt. Kann ich mich an den Fensterbauer wenden oder sollte ich sicherheitshalber erst zum Architekt? Wie gehe ich am besten vor? :D
     
  9. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    An die Fachleute

    (Die Lamelle ist für Sie eine olle Kamelle, wenn Sie hier im Forum einige Zeit mitgelesen haben :-)

    Zum Fenstereinbau: Habe bei mir im LV nachgelesen, dass der Arch. nur die einzelnen Fenstergrößen ausgeschrieben hat, aber kein Wort zum Einbau. Außer: 42 db...
    Das ist doch nicht üblich, oder? Soll ich jetzt den Geräuschpegel messen lassen...
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 18. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sicher gibt es GUTE Fb, die wissen, was sie tun.
    Aber es gilt wie überall im Handwerk, dass es auch ne Menge schlechte gibt.

    Ausserdem wird der Handwerker unabhängig von seiner Qualität immer die für IHN günstigste und beste Bauweise wählen.
    Da mag es aus Sicht des AG aber bessere geben.

    Üblich - nein.
    Das Ergebniss, das dann rauskommt, kann oben lesen und landauf, landab "bewundern".
    Also lautet die Antwort -> Üblich nein, sinnvoll ja!
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Das kommt davon, wenn der Architekt hirnlos irgendwelche Ausschreibungsfragmente von den Herstellern einpflanzt.
    Das war dann halt wahrscheinlich einer aus der "Kopieren geht über Studieren"-Fraktion. Die kenn ich noch von der Uni...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Üblich hin oder herr,

    leider sind Architekten nicht automatisch kompetend (Anwesende ausgenommen) ich spreche aus Erfahrung.

    Und ich kenn keinen Bauherren, der sich bei Erneuereung eines Fensters (mehr sollten es nicht sein) nen Architekten holt!!!

    Es ist eindeutig in den letzten Jahren besser geworden, aber auch hier gibt es gute und schlechte Architekten!!! Jeder hat da so sein Gebiet auf den er was kann. Und die müssen ja auch ne menge wissen.

    Frage zu Beitrag eins:

    --> ist das nach dem Nacharbeiten Acryl, wenn Ja dann prost Malzeit.
    --> hat er die Fensterbank wieder entfernt und drunter abgedichtet, wenn
    nicht, nochmal Malzeit!
    --> Außenband einfach mal den Nachweis anfordern mit den Verarbeitungsrichtlinien.

    MfG
     
  14. atze02

    atze02

    Dabei seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dem Inschinör ...
    Ort:
    Kkb
    Hi an die Experten,

    ... mehr sollte es nicht sein ... so habe ich das auch gesehen ... ein Fensterbauer sollte doch seine täglichen Arbeit beherrschen

    ... wobei sich auch hier für mich die Frage stellt: woher erkenne ich das vorher? :think

    a) widersprüchliche Angaben seitens des Fensterbauers, beim 2. Vor-Ort-Termin hieß es einmal das wäre der Kleber des Winflex-Bandes, in der schriftlichen "Ausarbeitung" zu den noch durchzuführenden Arbeiten bis zum Erreichen der a.a.R.d.T. andererseits ist von, Zitat: "... Acrylfuge im Bereich der Fensterbank herausschneiden ..." die Rede

    b) die Alu-Fensterbänke außen wurden entfernt und das Winflex-Band druntergeklebt/angeklebt

    c) habe techn. Merkblatt zum SB-Super-Acryl sowie 2 weitere "Einbauanleitungen" 1x für Fensterabdichtung, 1x Verputzen von Fensteranschlußfolien erhalten ... muß ich mal auf der Internetseite von S* Baukunststoffe schauen


    Einen schönen Abend wünscht

    André
     
Thema:

Einbau nach den Regeln des Fensterbaus?

Die Seite wird geladen...

Einbau nach den Regeln des Fensterbaus? - Ähnliche Themen

  1. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  2. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  3. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  4. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...