Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

Diskutiere Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...

  1. Sireg

    Sireg

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forum-Teilnehmer,

    Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich überrascht, festzustellen, dass hierfür ein Teil des Estrichs abgetragen wurde, da die Kombination aus Wasserspeicher und Kessel ansonsten nicht in den Raum gepasst hätte. Nach meinem laienhaften Verständnis steht die Heizung mit Warmwasser damit auf der Beton-Bodenplatte des Gebäudes. Ich bin etwas überrascht, warum überhaupt ein so großes Gerät verbaut wurde. Der Raum wurde vor Einbau von einem Meister begutachtet. Die alte Heizung stand auf einem Sockel, den man auf den Fotos noch sieht.

    Abgesehen davon, dass die Arbeiten (für mich) optisch nicht ideal gelöst wurden, ist diese Vorgehensweise aus meiner Sicht aus den folgenden Gründen problematisch:
    • Da die Isolierung entfernt wurde, handelt es sich um eine Wärmebrücke
    • Der Betonboden ist feuchter, als der Kellerboden, damit kann die Heizung ggf. rosten (Gemessen habe ich dies mit einem Trotec Feuchtigkeitsmessgerät. Kellerboden: 50/100; Beton-Bodenplatte: 80/100)
    • Im Falle eines (hier leider durchaus nicht unrealistischen) Wasserschadens steht die Heizung in einer Grube die sich mit Wasser füllt. Dadurch droht ein Defekt.
    • Die Konsequenzen der entfernten Folie, des nun fehlenden Styropors etc. kann ich nicht abschätzen.
    • Auf einem Foto ist eine Art „Wurzel“ zu sehen. Diese ist zwar von alleine verschwunden, normal kommt es mir dennoch nicht vor.
    Laut Heizungsbauer sind diese Sorgen natürlich unbegründet und das Vorgehen normal. Aus diesem Grund möchte ich hier nach einer zweiten Meinung fragen. Ist dies übliches Vorgehen und sind meine Sorgen unbegründet?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sireg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fred Astair, 14.11.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    420
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Da hat halt jemand nicht ordentlich gemessen, wie die örtlichen Verhältnisse sind und nicht bedacht, dass das LAS und die Leitungsanschlüsse alle nach oben rausgehen. Kommt jeden Tag tausendfach vor, wo Menschen werkeln.
    Was soll man da jetzt noch machen? Feucht scheint es unter dem Estrich nicht zu sein.
    Ich würde eine ordentliche Phase anbetonieren und nach der Trocknung mit Fußbodenfarbe anstreichen. Wenn Du sonst nicht ruhig schlafen kannst, dann leg einen Feuchtewarner in die Grube und lass ihn laut piepen, wenns nass wird.
    So what...
     
  4. #3 Leser112, 15.11.2017
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Warum, aufgrund welcher Veranlassung?
     
    Ctrinker2 gefällt das.
  5. Sireg

    Sireg

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Der alte Brenner lies sich nicht mehr einstellen, weshalb sich Ölderivate bildeten.
     
  6. Sireg

    Sireg

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Davon ist auszugehen. Gleichzeitig kann das keine Entschuldigung sein - z.B. könnte man dies vor Ort feststellen und passende Geräte bestellen.
    Ebenso sollte sich dadurch nicht das Risiko eines Wasserschadens an den neuen Geräten erhöhen (siehe meine Sorge oben). Beim Auto würde man ja wohl auch kaum akzeptieren, dass bei einem Reifenwechsel der Airbag ausgebaut wird...

    Ich bin durchaus an einer konstruktiven Lösungsfindung interessiert - daher ja auch mein Beitrag in diesem Forum, ob meine Sorgen überhaupt berechtigt sind.
     
Thema:

Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

Die Seite wird geladen...

Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen - Ähnliche Themen

  1. Spachtelmasse für Estrich gesucht

    Spachtelmasse für Estrich gesucht: Hallo zusammen, ich suche für einen normalen Estrich (Zementestrich) ohne Bodenheizung eine Spachtelmasse für Aufbauhöhen bis maximal 10mm, um...
  2. Kein Wasserdruck bei abgestellter Heizung?

    Kein Wasserdruck bei abgestellter Heizung?: Hallo zusammen, da die kalte Jahreszeit jetzt wieder anfängt wollte ich demnächst meine Heizung wieder anschalten. Da diese letztes Jahr von...
  3. Neuer Boden für "Kartoffelkeller" - nur welcher?

    Neuer Boden für "Kartoffelkeller" - nur welcher?: Hallo zusammen, einer meiner Kellerräume wurde als "Kartoffelkeller" gebaut. Sprich der Boden besteht nicht aus einer normalen Bodenplatte,...
  4. Betonunterbau, Estrich, Dämmung & Fussbodenheizung

    Betonunterbau, Estrich, Dämmung & Fussbodenheizung: [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen, leider kann ich im Internet nichts genaueres zu meiner Frage finden. Ich habe im Rohbau mehrere "Betonstützen"...
  5. Ausführungsbeschreibung Estrich

    Ausführungsbeschreibung Estrich: Hallo zusammen, ich plane im kommenden Jahr mit einem Bauträger ein schlüsselfertiges Haus zu bauen und bitte die Bauträger in meiner Anfrage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden