Einblasdämmung Perlite

Diskutiere Einblasdämmung Perlite im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Guten Tag Forum, Ich habe ein altes EFH, dessen Außenmauern zweischalig mit 12 cm Ziegel, 6 cm Luft, 12 cm Ziegel ausgeführt wurden (plus...

  1. #1 FrolleinSmilla, 30.11.2020
    FrolleinSmilla

    FrolleinSmilla

    Dabei seit:
    30.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag Forum,

    Ich habe ein altes EFH, dessen Außenmauern zweischalig mit 12 cm Ziegel, 6 cm Luft, 12 cm Ziegel ausgeführt wurden (plus Putz...). Außen wird eine Mineralwolledämmung aufgebracht werden. Damit die wirkt, soll auch der Hohlraum mittels Perlitefüllung gedämmt werden. Dazu habe ich zwei Fragen:

    1.) Besteht bei einer Einblas- oder Schüttdämmung grundsätzlich ein Risiko bzgl. Statik? Schließlich bringe ich sowohl während des Pustens als auch danach durch das Eigengewicht der Füllung eine Drucklast ins Mauerwerk, wo vorher keine war.

    2.) Der Einbläser hat darauf hingewiesen, dass insbesondere bei altem Putz sich dieser während des Einblasens auch mal löst (außen wäre nicht schlimm, da kommt sowieso viel runter; innen fände ich weniger nett). lch kann nicht einschätzen, ob das ein akademisches oder praktisches Risiko ist - passiert das oft? Und kann man ggf. da etwas dagegen tun, ohne gleich vorher neu zu verputzen?

    Danke und viele Grüße,
    FrolleinSmilla
     
  2. #2 simon84, 30.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei dem spezifischen Gewicht von Perlite mache ich mir da eher weniger Sorgen dass da Putz abplatzt etc.
     
    FrolleinSmilla gefällt das.
  3. #3 FrolleinSmilla, 30.11.2020
    FrolleinSmilla

    FrolleinSmilla

    Dabei seit:
    30.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Bei der Warnung vor Abplatzen ging es wohl um den Überdruck (etwa 0,3 Bar), den die Blasmaschine erzeugt. Der vermag angeblich bei Vorhandensein eines Haarrisses im Mauerwerk dann den Putz wegzudrücken.
     
  4. #4 simon84, 30.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.160
    Zustimmungen:
    2.902
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    @Fabian Weber @BaUT ihr habt doch sicherlich solche Dämmungen schon begleitet.

    mir scheint es eher als akademisches Risiko bzw Abwehr von Bauherrn die danach plötzlich überall Risse sehen die schon jahrzehntelang da waren ...
     
    FrolleinSmilla gefällt das.
  5. #5 Fabian Weber, 30.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    2.886
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Haus aufpumpen kann.
     
    FrolleinSmilla und simon84 gefällt das.
Thema:

Einblasdämmung Perlite

Die Seite wird geladen...

Einblasdämmung Perlite - Ähnliche Themen

  1. Einblasdämmung Kehlbalkenlage

    Einblasdämmung Kehlbalkenlage: Hallo liebe Gemeinde, unser altes Häuschen hat einen neuen Dachstuhl bekommen. Anstatt der Unterspannbahn haben wir uns für eine Vollschalung mit...
  2. Einblasdämmung bei Altbau und aufgedoppelter Dachstuhl

    Einblasdämmung bei Altbau und aufgedoppelter Dachstuhl: Hallo vom Neuling, wir haben vor einigen Jahren ein altes Bauernhaus erworben. Natürlich haben wir hier keine wahnsinns Dämmwerte erwartet,...
  3. Einblasdämmung mit Mineralwolle und Feuchteschutz

    Einblasdämmung mit Mineralwolle und Feuchteschutz: Hallo, ich weiss, dass das Thema Einblasdämmung oft behandelt wurde. Jedoch hätte ich gerne euren Rat zu einem konkreten Vorhaben. Ich möchte...
  4. Einblasdämmung mit Zellulose in Dachschräge nass

    Einblasdämmung mit Zellulose in Dachschräge nass: Hallo zusammen, anfang November habe ich bei meinem Haus (1964) eine Einblasdämmung der obersten Geschossdecke sowie der Dachschrägen machen...
  5. Blinddecke vom 50er Jahre Haus dämmen (Bauschaum oder Einblasdämmung)....)

    Blinddecke vom 50er Jahre Haus dämmen (Bauschaum oder Einblasdämmung)....): Hallo, ich habe ein 50er Jahre aus. Wie es wohl früher so üblich war, ist die Decke zwischen Erd und 1 OG nicht vollständig mit Lehmschüttung...