Eine wunderschöen Glosse...

Diskutiere Eine wunderschöen Glosse... im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; geschrieben von einem Kollegen auf bau.de Beitrag 3 in diesem Thema MfG

  1. #1 Ralf Dühlmeyer, 13. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    geschrieben von einem Kollegen auf bau.de
    Beitrag 3 in diesem Thema
    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 13. September 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Schön geschrieben. Leider wird halt nicht mehr differenziert zwischen sriösen und unseriösen Handwerkern. Bei guten Handwerkern ist es nicht gefährlich, diese ohne Überwachung in Regie arbeiten zu lassen.
     
  4. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    genau das wollte ich auch schreiben.

    und auch wenn der handwerker gut ist aber der planer vorher schlecht, dann landet man ebenfalls im aus.

    ist eben so im leben.
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Bei solchen Schilderungen komme ich immer wieder ins Grübeln über die Sinnhaftigkeit meiner Tätigkeit als Architekt.

    Das Rechtsempfinden des Laien - oft unterstützt durch Gerichte - kommt zu dem Ergebnis, dass jemandem, der absolut keine Ahnung hat und der sich bewusst dagegen entscheidet, fremden Sachverstand hinzuzuziehen, und der ganz einfach "1 Stück Bad", "1x Fliesen", "1 Stück sichtbaren Dachstuhl", "eine Elektroinstallation", "1x neue Fenster pauschal", im Extrem "1 Stück Haus pauschal gemäß beiliegenden Plänchen" bestellt, im Endeffekt die selbe Qualität zusteht, wie jemandem, der einen Architekten detailplanen und umfangreichst ausschreiben lässt.

    Oft bekommt der Ahnungslose das Geleistete sogar noch billiger zugesprochen, weil den Firmen beim Ahnungslosen mangels umfangreichster und natürlich nicht leistbarer Aufklärungsverpflichtung jeder Nachtrag verwehrt wird, während dem mit Sachverstand Bewaffneten klar sein musste, das Dies oder Jenes zusätzlich kostet.

    Auch bei der Objektüberwachung scheint es so zu sein, dass derjenige, der keinen Objektüberwacher durchgängig mit LPh 8 beauftragt sondern einen Gutachter zur Qualitätsüberwachung kommen lässt, wesentlich günstiger fährt, weil er dessen Kosten den Firmen aufbrummen kann.
    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=114822&postcount=31
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Eine wunderschöen Glosse...