Einfamilienhaus komplett aus Beton?

Diskutiere Einfamilienhaus komplett aus Beton? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Spricht eigentlich was dagegen, ein Einfamilienhaus komplett aus Beton zu errichten?

  1. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Spricht eigentlich was dagegen, ein Einfamilienhaus komplett aus Beton zu errichten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Naja,

    technisch geht das natürlich, wird ja auch manchmal gemacht. Wenn Du ein Riesenmuseum aus Beton bauen kannst und ein Verteilerhäuschen auch, dann geht auch alles dazwischen. Das hatten wir auch erst in Planung - hätte aber zumindest hier in der Gegend jeden Kostenrahmen gesprengt.

    Große Firmen, die routiniert mit der Technik umgehen hatten kein Interesse (zu kleiner Fisch), kleine Firmen haben sich gefürchtet und entweder gleich abgewinkt oder 100% Angstzuschlag verlangt. (Sichtbeton).

    Viele Grüße

    Christian
     
  4. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nein.
    da spricht garnichts dagegen.

    das sollte jede, auch und besonders jede kleine, baufirma ordentlich
    und zu konkurrenzfähigen preisen hinkriegen.
    "angstzuschläge" sind mitunter in miserablen vorgaben begründet - das
    vermeidet man durch klare planung.

    "sichtbeton von aussen" ist eh nicht das ziel (?), daher:
    "probleme" gibts nicht mehr, als bei anderen bauweisen.
    also .. mach! :D
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  7. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Nun ja, ob das Firmen machen oder nicht ist mir eigentlich ziemlich egal, da ich das selbst machen werde.

    Nun die nächste Frage, welche Dämmung (Außen)? Es ist geplant, zu klinkern, sollte dies nicht genehmigt werden kommt eine Holzverkleidung.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Im prinzip jede, wenn's trocken bleibt, aber was soll erreicht werden? u-wert mässig?

    Was ist gefordert? BV in Norwegen? Vorschriften dort? Nachweise? Planung?

    welche dicken ca. erforderlich wären, kann man einfach mit online u-wert rechnern rausfinden.

    erstmal festlegen was es werden soll, dann die details ausknobeln.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Was es werden soll, hab ich doch geschrieben. Da ich noch in der Planungsphase bin, möchte ich halt nur mehrere Varianten durchspielen und nach Möglichkeit rechnen. Will ja nur wissen, was möglich ist.

    Bin schon einige Zeit raus aus D und von daher nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik.

    Von daher sind auch die Werte nicht so übermäßig wichtig, da hier nicht so strenge Vorschriften sind wie in D.
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Muss ich überlesen haben!

    Die frage war, was willst(/musst) du erreichen?
    Mindestwärmeschutz?
    Enev-grenzwerte?
    aktueller Standard?
    passivhausniveau?
    ???

    Ich weiss es nicht!
    Möglich ist alles, du musst aber irgendwelche Vorgaben machen!

    Oder mach einfach 16cm Holzfaserplatte, hat ein gutes Karma. :lock

    Grüsse
    Jonny
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ich Stavanger lese, dann unterstelle ich einmal, daß das Haus dort gebaut werden soll.
    Dann wäre mir die EnEV erst einmal egal. Aber ich würde mich schnellstens darüber informieren, wie die Norweger die Direktive umgesetzt haben, bzw. wie weit sie mit der Umsetzung sind. Ich kann mich da an ein paar Artikel erinnern, müßte 2006 gewesen sein. Nach denen sind die Norweger noch besser drauf als unsere Politiker.
    Würde mich also nicht wundern, wenn durch nationale Anhänge die Direktive mehr oder weniger ausgehebelt wurde.

    Was den Beton betrifft, so sehe ich da weniger Probleme. Wird doch schon seit Jahrzehnten so gebaut. Viel Spaß beim Schlitze kloppen.
    Und wenn da erst einmal 1 Meter Dämmung drauf ist, klappt´s auch mit EnergieEinsparverordnungen. :biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  12. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Also in Sachen Energieeinsparung sind die Norweger Jahre zurück. Von dieser Seite brauch ich mir keine Sorgen zu machen.

    Sollte so in Richtung Kfw 60 Standart gehen.

    Styrodur oder Mineralwolle? Das ist hier die Frage. Die Stärke der Dämmung kann ich mir letztendlich selbst raussuchen, zur Not auch rechnen.

    Jo Ralf, gebaut wird in Norwegen! So, und deshalb an alle Anderen, bitte kommt mir deswegen nicht mit irgendwelchen Gesetzen. Die gelten in D und meinetwegen der EU, aber net hier.
    Hier segnet der Bürgermeister samt seiner Technikabteilung ab und das wars.

    Mir gehts einfach darum, was besser zur Außendämmung geeignet ist. Nichts weiter.
     
  13. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Ach so, Schlitze kloppen kennen die Norweger nicht. Hier werden Leerrohre mit einbetoniert mit entsprechenden Ausgängen an den geplanten Stellen. Danach werden die Kabel durchgezogen. Also wird nur geschlitzt, falls was vergessen oder falsch geplant wurde...:p
    Sonst wird noch vieles Überputz gemacht.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soweit ich weiß, ist es so:
    Norwegen ist zwar nicht EU-Mitglied, zahlt aber Beiträge (und das nicht zu knapp!) und hat sich verpflichtet, die einschlägigen EU-Direktiven ebenfalls in nationales Recht umzusetzen.
     
  15. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Das ist soweit richtig, aber das dauert und dauert und dauert
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

  17. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Hmm, das versetzt mich in Staunen.

    Könnte ja jetzt mal einen typischen Wandaufbau beschreiben...
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    NBI gibt es ja nicht mehr, heissen jetzt Sintef...aber die hatten früher einige Büros über ganz Norwegen verteilt.

    Wenn ich richtig gesehen habe, dann auch in Stavanger. Ansonsten in Trondheim anrufen.

    Vor 10 Jahren hatte ich mit denen mal Stress, seitdem sind sie von meiner Liste "gelöscht".

    Gruß
    Ralf
     
  19. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Na, dann mach mal!


    Da sind meine 16cm garnicht mal so schlecht gewesen.

    Braucht man da oben keine Pläne? Baugenehmigung?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Von außen nach innen: ca 12mm Holzverkleidung
    Windsperre
    2 Lagen a` 12mm GK
    12o mm Holzständer, diese werden ausgefüllt mit

    ca 100 mm Mineralwolle (manchmal auch 120mm)

    Folie
    2 Lagen GK
     
  22. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Jo, Baupläne gibt es und ab und zu auch eine Statik:bounce:

    Baugenehmigung ( zumindest im Eigenheimbau) wird erteilt, nachdem alles fertig geplant und projektiert ist. Dabei haben auch die Nachbarn Mitspracherecht. Das bedeutet, wenn einem meine Art der Fassade nicht passt oder er die Höhe oder auch Größe meines Hauses nicht gefällt, so kann er verhindern, das ich wie ursprünglich geplant, bauen kann. Dann geht das Spielchen von vorne los...
     
Thema:

Einfamilienhaus komplett aus Beton?

Die Seite wird geladen...

Einfamilienhaus komplett aus Beton? - Ähnliche Themen

  1. Entkalkungsanlage - Wasserversorgung Einfamilienhaus

    Entkalkungsanlage - Wasserversorgung Einfamilienhaus: wir bauen gerade und es neigt sich dem Ende (noch ca. 2-3 Monate) gerade wird Sanitär verlegt und die Fußbodenheizung. Nun habe ich vom...
  2. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel

    Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel: Moin, bei unserem Neubau haben wir nun endlich die Wüste im Garten platt gemacht, um eine ordentliche Wiese anzulegen, und stellen nun fest,...
  5. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...