Einsanden der Hausanschlußleitungen

Diskutiere Einsanden der Hausanschlußleitungen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe schon mal woanders gefragt, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ist das Einsanden (rundherum 10 cm) der...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    habe schon mal woanders gefragt, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

    Ist das Einsanden (rundherum 10 cm) der Hausanschlußleitungen Strom/Wasser/Telekom mit Recyclingsand zulässig. AN sagt ja, EVU sagt nein. Telekom ists egal. Habt ihr vielleicht einen Hinweis auf die entsprechende Norm.
    Danke

    Thomas B.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Recyclingsand ?

    Was soll das darstellen ? ... ich kenn Recylingmaterial aus Beton - bzw. Ziegel geschredert --- beides taugt NICHT zum einsanden von Kanalrohren etc. ... also bei uns wird Feinsand oder Riesel für solche Leitungen verwendet alles andere bekommste hier NICHT abgenommen (!)

    MfG
     
  4. jacob

    jacob

    Dabei seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Recyclingsand

    Recyclingsand wird bei uns z.B beim Shreddern von alten Russenkasernen gewonnen - Das Shreddergut geht übers Sieb, das Grobe wird fürs Planum benutzt und das feine holen sich die Baufirmen zum Selbstransportpreis zum Einsanden. Sieht aus wie eine Mischung aus Sand und 0-4 er Splitt aus rotem Basalt.
    Auch die durch die Stadtwerke beauftragten und kontrollierten Baufirmen verwenden das Zeug. (einziger Vorteil den ich mir denken kann, das es besser verdichtbar ist als der rund-und gleichkörnige Moränensand)
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    aha..

    und wie wird das vom evu begründet?
     
  6. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    produktingenieur
    Ort:
    Bingen
    wie sieht es damit aus ?

    Kann man mit diesem "Sand" auch die Abwasserleitungen einsanden ? Bzw. sogar den Arbeitsraum verfüllen ? Die Arbeiter sagen dieses Zeug würde sich extrem gut verdichten lassen und wäre besser wie normales Recyclingmaterial.
     
  7. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Die Bezeichnung Sand kommt aus der Bodenkunde. Die Bodenart wird auch durch die Kornfraktion beschrieben. Die Kornfraktion mit Durchmesser von 0,063 - 2mm wird dabei als Sand bezeichnet. ... Das zwischen 2 und 63mm wird als Grus oder Kies bezeichnet. Naja und den einzigen Vorteil den ich bei diesem Recyclingmaterial sehe, ist dass es billig ist. Sehr billig, weil man es sonst entsorgen müsst. Wenn man sowas einbauen lassen will, sollte man sich das Ergebnis der Güteüberwachung zeigen lassen.

    Ob Abwasserleitungen damit eingebettet werden können, liegt im Wesentlichen am Vertrag, also an der Vorgabe des Auftraggebers ! In der anerkannten Regel der Technik, der DIN EN 1610 sind im Anhang die zulässigen Bettungsmaterialen beschrieben (Kornverteilungen)

    Ich habe bei unüberwachtem Material die Sorge, dass ich mir eine Altlast produziere. Problematisch ist bei dem Zeugs oft der Sulfatgehalt (Gips), der für das Grundwasser "nicht so toll" ist. Von anderen Stoffen ganz zu schweigen.
     
  8. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    produktingenieur
    Ort:
    Bingen
    so sieht es aus

    so sieht es aus
     
  9. #8 Carden. Mark, 1. August 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das aussehen des Sandes stört mich nicht (ich kann eh nichts erkennen) aber wenn die Dämmung OK Verfüllung ist, erkenne ich keine Abdichtung dadrüber. Dem entsprechend nun auch keine Überlappungen der Abdichtung Sockel zum Keller :D
     
  10. #9 wasweissich, 1. August 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    rc sand kann man zur not zum verfüllen nehmen , lässt sich gut verdichten und recht gut verarbeiten , das grundwasserrisiko bleibt .
    zum einsanden der hauszuleitungen eignet es sich aber auf keinen fall, weil es sich so gut verdichten lässt , es pappt förmlich zusammen , und würde im falle von bewegung um untergrund bedenklich druck auf die leitungen ausüben .
     
  11. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    produktingenieur
    Ort:
    Bingen
    mmm

    Jetzt verstehe ich auch was das "nü" hinter der Angabe der Körnung im Angebot bedeutet. Fährt man da ein hohes Risiko dass man da irgendein gefährliches Zeug untergejubelt bekommt ? Was sind Eure Erfahrungswerte was man für so ein Material pro Tonne ca. bezahlt (netto) mit Anlieferung ?
     
  12. #11 wasweissich, 1. August 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kommt auf die strecke an, aber der preis liegt für nü ganz knapp über geschenkt . ich habe es schon erlebt , das rc frei kippstelle für 0,00€ geliefert wurde .
    risiko ? schwer einzuschätzen
     
  13. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    produktingenieur
    Ort:
    Bingen


    nü=nicht überwacht
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 BetonMiller, 2. August 2007
    BetonMiller

    BetonMiller

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Frankfurt
    Nehm halt Sand, der kostet doch nicht viel...
     
  16. #14 ISYBAU, 2. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2007
    ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Recyclingmaterial kann ja grundsätzlich geeignet sein und muss nicht das schlechteste sein. Günstig ist es in der Regel auch - und die Kreislaufwirtschaft hat schon Ihren guten Sinn. ABER es sollte für den konkreten Anwendungszweck geeignet sein UND keine nachteiligen Auswirkungen haben. "Zeug" ohne (technische) Güteüberwachung und nachgewiesener Unbedenklichkeit (z.B. wegen "schädlicher" chem. Verbindungen) kommt mir nicht auf die Baustelle.

    Mit diese Nachweisen muss das Zeug aber wieder etwas kosten ;-) ... denn (fortlaufende) Güteüberwachung ist nicht kostenfrei. Eine einfach Segnung des Materials mit bezahltem Weihwasser reicht nicht aus.
     
Thema: Einsanden der Hausanschlußleitungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leitung einsanden

    ,
  2. medienleitungen einsanden

    ,
  3. einsanden von Leitung Körnung

Die Seite wird geladen...

Einsanden der Hausanschlußleitungen - Ähnliche Themen

  1. Hausanschlußleitung unterdimensioniert

    Hausanschlußleitung unterdimensioniert: Hallo, wir sind im März dieses Jahres in unseren Neubau eingezogen. Zur WW-Erzeugung verwenden wir 2 DLE. Bei der Abnahme der...
  2. Pflaster - einsanden - Unkraut - Sandsorte

    Pflaster - einsanden - Unkraut - Sandsorte: Guten Tag! Bei meinem Neubau kommt jetzt die Pflasterfirma und verlegt das Pflaster. In einer Unterhaltung mit dem Firmenchef (ist eine kleine...
  3. Einsanden oder Schutzrohr??

    Einsanden oder Schutzrohr??: Hallo, mein Wasserhausanschluss (und der meines Reihenhausnachbarn) endet mit Wasseruhr(en) in einem eigens dafür gesetztem Schacht vor dem...
  4. Hausanschlussleitung unter der Einfahrt

    Hausanschlussleitung unter der Einfahrt: Hallo, bei unserem Neubau ist der Hauswirtschaftsraum in Momemt hintern geplant, so dass ca. 20m Hausanschlussleitung benötigt wird. Nur diese...
  5. gepflastere Fläche richtig einsanden

    gepflastere Fläche richtig einsanden: Hallo zusammen, wir haben am Haus einiges an unansehnlicher Pflasterfläche. Diese wollte ich jetzt mit der Dreckfräse vom Hochdruckreiniger...