Einschaliges Mauerwerk

Diskutiere Einschaliges Mauerwerk im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Sind bei EFH mit einschaligem Mauerwerk min 24cm+WDVS oder auch 17,5cm + z.B. 12 cm WDVS zulässig. Gemäß einem früheren Beitrag in diesem...

  1. JuNe

    JuNe Gast

    Sind bei EFH mit einschaligem Mauerwerk
    min 24cm+WDVS oder auch
    17,5cm + z.B. 12 cm WDVS
    zulässig.
    Gemäß einem früheren Beitrag in diesem Forum:
    Einschalie Aussenwände nach DIN 1053
    Teil 1, 8.4.2.1 müssen 24 cm stark sein.
    Gibt es Ausnahmeregelungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Natürlich können Sie auch

    17,5 cm Aussenwände verwenden ... falls der Schal-bzw. Wärmeschutz gegeben sind ... von welchen Material sprechen wir eingentlich Porenbeton/Ziegel/KS oder ?
    -
    Die 24cm mindest Aussenwand war/ist von mir ein Vorschlag (KEINE VORSCHRIFT !) den je dünner die Aussenwand ausgeführt wird desto mehr mehr Probleme gibts bei der Ausführung ... z.b. muss man solche Aussenwände bei betonieren der Decke seperat sichern damit die nicht rausmaschieren (!) ... das war NUR ein Beispiel warum ich mit dünneren Aussenwänden einfach meine Probleme habe ... klar auf dem Plan kann man das schön gestalten ABER nicht alles was planbar ist ist auch praxistauglich (!)

    MFG
     
  4. MB

    MB Gast

    Es geht um die DIN

    Und da finde ich eben auch nur 24 cm. Es ist mehr eine Frage des dürfens als des könnens. Ich hab keine Ausnahme gefunden.
     
  5. JuNe

    JuNe Gast

    Es geht im Speziellen um HLZiegel (Plansteine).
    Es gibt eine Reihe von BT, die 17,5cm Außenwände mit WDVS ausführen.
    Daher die Frage, ob dies zulässig ist oder, weil DIN bindend?, nicht?
     
  6. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Wo bin ich hier?
    Habt ihr 'ne Fassung von 1935?
    Ich hab die DIN 1053 nicht vorliegen, aber sogar 11.5cm + Verblender ist zulässig nach Teil 1. Nach Teil 2 auch ohne Verblender.

    Sinnvoll ist das nicht. Das weiss ich selbst.
    Aber das war ja auch nicht die Frage.

    Bei KS ohne Probleme d=17.5cm.
    Den DG-Kniestock (wenn vorhanden) würde ich aber 24cm breit ausführen, dann klappt's auch i.d.R. mit der U-Schale (Ringbalken als Abschluss zur Verankerung der Dachkonstruktion)

    Gruss
    Johannes D. Bakel
    CEO SBB
     
  7. MB

    MB Gast

    Einschaliges Mauerwerk, Fassung von 1985

    Ja, ich hab nur die alte Fasung hier. Und da steht eben drin, daß 24 cm Mindestmaß ist. Die neue DIN finde ich wegen Umzug ins neue Büro so schnell nicht.
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Bakel Life

    ABER der Mann hat Recht (!) ... eure Din ist wirklich schon veraltet ;-)
    -
    Freilich ist das zulässig solange Sie den Schallschutz einhalten der Wärmeschutz kommt ja über´s WDVS ... ABER bei Ziegel sollte man schon aufpassen 17,5 mit einer Rohdichte 0.8 dürften sie den Schallschutzanforderungen NICHT ganz standhalten ? ... man müsste die Steingüte wissen dann könnte man das rechnen ... haben Sie keine genaue Bezeichnung für den Ziegel ?
    ... Klar mit Bakel´s KS gibts bezüglich Schallschutz keine Probleme ... der Tipp mit dem Kniestock ist ABER auch nicht OHNE (!)

    MFG
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. MB

    MB Gast

    Ich finde was anderes

    Weiß aber eben das Datum nicht. Schaut mal hier:
    DIN und Poroton
    Oder sind die auch veraltet?
     
  11. #9 Elias Brunn, 24. Juni 2002
    Elias Brunn

    Elias Brunn

    Dabei seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur / Tragwerksplanung
    Ort:
    Niedersachsen
    aus der Sicht eines Statikers...

    ...der Mauwerksnachweise wegen akuter Langeweilegefahr meidet. Also in der Norm steht nicht drin: Man darf nicht... - das machen Normen recht selten, sondern es steht drin, wann man das "vereinfachte Verfahren" anwenden darf. Und dies ist bei einschaligem Mauerwerk und Höhen unter 2,75m auf größer gleich 17,5 cm - für Garagen auch 11,5 cm - beschränkt. Man lasse sich nicht von dem Wort "vereinfacht" über die Alternative täuschen, ein Statiker wird sich bemühen innerhalb der Norm zu arbeiten (was er bei 17,5 cm ja tut). Welche anderen Anforderungen erfüllt werden können steht auf einem anderen Blatt. Wir nehmen für tragendes Mauerwerk eigentlich immer 24 cm, was den Charme hat, dass man ggf. viel leichter irgendwo aussenrum mauern kann.
    MfG E. Brunn
     
Thema:

Einschaliges Mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Einschaliges Mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  2. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  3. Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem

    Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem: Hallo, ich habe ein Feuchte Problem bei meinem Mauerwerk. Habe nun schon alle löcher in den Fugen gefüllt. Es kommt aber dennoch bei stark regen...
  4. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  5. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...