Einzelsteureung der Raumtemperatur?

Diskutiere Einzelsteureung der Raumtemperatur? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; hallo forum, wir planen den bau eines EFH mit wärmepumpe und fußbodenheizung. meine frage hierzu: ist es möglich die tempreatur der einzelnen...

  1. #1 Gastleser, 26. März 2006
    Gastleser

    Gastleser Gast

    hallo forum,

    wir planen den bau eines EFH mit wärmepumpe und fußbodenheizung. meine frage hierzu: ist es möglich die tempreatur der einzelnen räume einzeln zu regeln? in dem von mir favorisiertem system ist immer nur die rede vom anschluss EINES raumtemperaturreglers.

    viele grüße
    mario
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian S, 26. März 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    nix leichter als das

    am Heizkreisverteiler sind el. Stellmotore, welche über el. Raumthermostate angesteuert werden. Mehr brauchts nicht.
    Gruss Christian
     
  4. #3 Gastleser, 26. März 2006
    Gastleser

    Gastleser Gast

    danke für die schnelle antwort :)

    viele grüße
    mario
     
  5. #4 Achim Kaiser, 26. März 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Moment mal :) ,

    ganz so einfach ist es nun wiederum nicht.

    Eine WP braucht einen hohen Wasserdurchsatz und wenn der durch Einzelraumregler *abgewürgt* wird, dann erfolgt die Strafe in Form einer schlechten Arbeitszahl anschliesend bei der Stromrechnung.

    Hier müssen dann entweder hydraulische Maßnahmen zusätzlich getroffen werden z.B. in Form eines Pufferspeichers oder sonstigen Maßnahmen um vernünftige Betriebsbedingungen für die WP sicher zu stellen.

    Hier sind dann vernünftige Anlagenkonzepte gefragt, die die Anlage ganzheitlich betrachten.

    Blos mal eben paar Stellantriebe auf den Verteiler schrauben und Thermostate in die Räume setzen, kann deutlich daneben gehen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. #5 Gastleser, 26. März 2006
    Gastleser

    Gastleser Gast

    hallo,

    nun muss ich doch nochmal nachfragen. ist denn diese art der einzelregelung normalerweise garnicht vorgesehen? sind die von achim kaiser erwähnten hydraulik maßnahmen, nur als option zu bekommen? ich hatte mir ein geoTherm VWS CK (vailant) für unser haus vorgestellt. das ist mit sicherheit schon in der grundausstattung recht teuer. wenn man nun noch zusätlich nachrüsten muss stellt sich die frage ob das ganze sich dann überhaupt noch finanzieren lässt. andereseits möchte ich auf die einzelregelung nicht verzichten.

    viele grüße
    mario
     
  7. #6 Christian S, 26. März 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    je nachdem,

    ich kenne nur WP mit Pufferspeicher; wenn der Heizungsinstallateurmeisterbetrieb ihre Parameter kennt(also FBH, Warmwasser etc.) wird die Anlage richtig ausgelegt, incl. hydr. Abgleich. Das ist aber unabhängig davon , ob sie einen Raumfernsteller als Sollwertgeber haben (ist normalerweise immer dabei) und dabei nur halt eben diesen "Masterraum" als Sollwert definieren, oder wie oben beschrieben jeden Strang einzeln per Raumthermostat regeln.
    Gruss Christian
     
  8. #7 Achim Kaiser, 26. März 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt unterschiedliche Philosophien und Ansichten zu dem Thema....

    Im Haustechnikdialog wurden schon 100erte Beträge diesbezüglich gepostet.

    Einfach mal die Suche bemühen und dann ein Bild machen.

    Aus ner Fabrikatsangabe lässt sich keine Anlagenkonfiguration ableiten....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    mir hat man das pragmatisch so erklärt, dass bei einer WP-anlage mit einzelthermonstaten der raum mit dem höchsten wärmebedarf die vorlauftemperatur bestimmt. alle anderen räume werden mit thermostaten an den heizkörpern runtergeregelt.
     
  10. #9 Ingo Nielson, 26. März 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    wp mit heizkörpern ? ;)
     
  11. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo,

    das ist eigentlich ganz einfach und es ist eigentlich nicht notwendig jeden Raum mit Einzelraum-Reglern auszustatten.

    1.: Du wählst für das Haus das Zimmer aus, das am wärmsten sein soll, meist ist das das Bad. Das ist der Referenzraum.

    2. An deinem Heizkreisverteiler sind (oder sollten zumindest) Durchfluss-Mengen-Messer sein. Das ist ein Schauglas, mit dem Du auch regeln kannst, wieviel wasserpro Minute durch den Schlauch fließt. Die sind anfangs alle aufgedreht

    3. Du passt dann die Heizkurfe der Wärmepumpe (also die Vorlauf-Temperatur) an den wärmsten Raum an, also so, dass es im Bad schön warm wird.

    4. Wenn das Bad warm ist, regelst Du die anderen Zimmer mit Hilfe der Durchflussmengen-Messer so herunter, dass es in den jeweiligen Zimmer nicht zu warm wird.

    Ein Heizungsbauer kann natürlich auch ausrechnen, welcher Wert an den Reglern eingestellt werden muss.

    So sparst DU dir die Einzelraum-Regelung, die bei einer Wärmepumpe mit FBH eh fraglich ist, weil es seeeeehr lange dauert, bis ein Raum bei einer Vorlauftemperetaur von etwa 30 Grad aufgeheizt wird.
     
  12. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ja wie heißen die denn sonst?
     
  13. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Die heißen schon Heizkörper, aber ne WP macht eigentlich nur Sinn in Verbindung mit der Flächenheizung, weil die WP ja mit möglichst niedriger Temperatur laufen soll.
     
  14. #13 Achim Kaiser, 26. März 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    @Viggo,

    kommt ned besonders gut, dein Vorschlag :)

    Nach der EnEV ist Einzelraumregelung *Pflichtprogramm* und man kann hier nur versuchen eine Befreiung von den Anforderungen zu erhalten. Obs gewährt wird, hängt von der Genehmigungsbehörde ab.

    Die meisten WP´s werden über die Rücklauftemperatur geregelt...

    Dewegen sind *Pauschalaussagen* meistens Asche, wenn man nicht das Gesamtkonzept der Anlage im Detail kennt und die wichtigsten Punke bereits geklärt wurden.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. #14 Ingo Nielson, 26. März 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    bei flächenheizungen ist der heizkörper die erwärmte oberfläche. da kann kein
    regler dran sein. es macht bei diesem system m.e. auch keinen sinn, die regler zu dezentralisieren. die regler sitzen also meist an zentraler stelle und besitzen stellmotore oder eben handregler.
    ob einzelregler in den einzelnen räumen sinn machen, würde mich jetzt auch mal interessieren. der raum, der die höchste vorlauftemperatur benötigt, ist referenzraum, die anderen könnten dann ja auch pauschal eingestellt werden (in der regel hat man ja immer dieselben temperaturdifferenzen in den räumen). die temperaturregelung könnte doch also auch zentral am wärmeerzeuger erfolgen (temperaturfühler in dem raum mit der höchsten vt).
    zur einzelraumregelung: meine neueste erfahrung bei einem bauvorhaben ist, dass funkgesteuerte geräte den kontakt verlieren können (der regler fährt das ventil dann ganz auf, man merkt es also unter umständen gar nicht). ich werde nur noch verdrahtete anlagen empfehlen.
    schöne grüße
     
  16. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    wir mussten irgendwo sparen und haben auch eine ungünstige FBH-Belägekombination (parkett, teppich, fliesen)

    der mehrpreis zur FBH reicht für fast 40.000 kWh Strom. da kann die leistungszahl schon ein wenig niedriger sein und man wird nicht arm. (alles jetzt ohne den komfort mit FBH betrachtet, obwohl ich bei vier schlaf/kinderzimmern mit unregelmäßiger nutzung die heizkörperschnelligkeit schon schätze.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Achim Kaiser:

    Oh Mist, da hab ich doch glatt die Behörden vergessen :D
     
  19. Gastleser

    Gastleser Gast

    hallo forumsgemeinde,

    vielen dank für die meinungen und denkanstöße. mir ist klar geworden, daß die problematik doch etwas weitreichender ist als vermutet.
    hintergrund meiner frage war die schlechte erfahrung mit einer gasetagenheizung, in einer normalen wohnung. dort gibt es nur ein steuerungsteil für die temperatur. dieses hängt natürlich nicht im bad sondern im Wohnzimmer. aber selbst wenn das teil im bad hängen würde, gäbe es mit der temperatur in den anderen räumen probleme.
    ich bin jetzt mal auf den lösungsvorschlag des heizungsbauers gespannt :)

    viele grüße
    mario
     
Thema:

Einzelsteureung der Raumtemperatur?

Die Seite wird geladen...

Einzelsteureung der Raumtemperatur? - Ähnliche Themen

  1. Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm

    Haustechnikraum dauerhaft über 30 °C warm: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In unserem Neubau (2013) ist der Hausstechnikraum dauerhaft über 30 °C warm. Wir haben eine...
  2. Energieverbrauch bei Erhöhung/Verminderung der Raumtemperatur linear/exponentiell?

    Energieverbrauch bei Erhöhung/Verminderung der Raumtemperatur linear/exponentiell?: Frage an die Physiker, Heizungsexerten etc. Medial ist zu lesen, dass eine Senkung der Raumtemperatur um 1 Grad Celsius etwa 6% weniger...
  3. Gewünschte Raumtemperatur wird nicht erreicht.

    Gewünschte Raumtemperatur wird nicht erreicht.: Hallo Experten und gut informierte Laien! Seit nunmehr knapp drei Jahren wohnen wir in unserem "neuen" (KfW40) Haus. Wir betreiben eine...
  4. Raumtemperatur für ungenutze Räum

    Raumtemperatur für ungenutze Räum: Hallo, an jeder Stelle ließt man andere Werte. Wir haben im OG Schlafzimmer und Bad, welche wir nach Bedarf und Gefühl, heizen. Nun sind da aber...
  5. Unterschiedliche Raumtemperatur bei KWL + WRG?

    Unterschiedliche Raumtemperatur bei KWL + WRG?: Wir haben es gern kühl im Schlafzimmer. Insbesondere auch in der kalten Jahreszeit. Was wäre dann bei der Planung einer zentralen KWL mit...