Eisen unter gegossener Treppe sichtbar

Diskutiere Eisen unter gegossener Treppe sichtbar im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo! Bei mir wird derzeit eine Treppe in meinem EFH erstellt. Die Treppe wird aus Beton gegossen, später dann von unten verputzt und oben mit...

  1. #1 Frank Thiel, 14. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Hallo!

    Bei mir wird derzeit eine Treppe in meinem EFH erstellt. Die Treppe wird aus Beton gegossen, später dann von unten verputzt und oben mit Fliesen belegt.

    Aber nun zu eigentlichen Frage:

    In der Treppe wurden Stahlstangen verlegt und dann beim Gießen des Betons mit eingegossen. An einigen Stellen kommen diese Eisenstangen allerdings (wenn man unter der Treppe steht) zum Vorschein. Man sieht dann z.B. 20cm einer solchen Stange.

    Als ich den Bauunternehmer darauf angesprochen habe sagte dieser: "Das ist nicht schlimm, da machen die Putzer später ja noch Putz drauf und dann ist das nicht mehr zu sehen."

    Intensives googeln und nachfragen im Bekanntenkreis brauchte follgende Erkenntnisse:

    1) Wird nur Putz (Maschinen / Gipsputz) aufgetragen könnte dieser Wasser ziehen und die Stange rosten.

    2) Beim Korrosionsprozeß vergrößert sich der Stahl an der Oberfläsche auf sein 2 1/2 faches Volumen, was zu einer Absprengung des überdeckenden Putzes führt.

    3) Bei Stahlbetonbau gibt es Mindestbetondeckungen je nach Expositionsklasse. Bei XC1 ist dann 10mm angegeben.

    Stimmen diese Aussagen so?

    Frage speziell zu 3): Gilt die Expositionsklasse XC1 für eine gegossene Innentreppe oder gilt hier X0. Und wenn doch nur X0, bedeutet dies das gleich der Putz drauf darf? Oder ist eine gegossene Treppe gar kein Stahlbetonbauteil und 3) trifft somit gar nicht zu?

    Kann jemand Licht ins Dunkel bringen?

    Liebe Grüße
    Frank Thiel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Frank Thiel, 14. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Kleiner Nachtrag:

    Die Eisenstangen unter der Treppe sind nicht einfach "nur" sichtbar sondern gar nicht mit Beton überzogen. Liegen also an einigen Stellen (2 Stangen jeweils auf einer Länge von 20cm) blank.

    Liebe Grüße
    Frank Thiel
     
  4. Gast-SV

    Gast-SV Gast

    Guten Tag, Herr Thiel

    um eine regelgerechte Sanierung durchführen zu können, muß man erstmal wissen, wie dick ist die Betondeckung in den übrigen Bereichen.
    Lassen Sie sich von Ihrem Bauunternehmer einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Wenn der Baubetrieb nicht die erforderliche Prüftechnik hat, soll er sich einen unabhängigen Prüfer holen.

    MfG
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Erster Tipp: ziehen Sie Ihren Statiker hinzu.
    Zweiter Tipp: Machen Sie Fotos mit einer Digicam, dann kann man das hier besser beurteilen.
     
  6. #5 Frank Thiel, 17. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Den Statiker habe ich nicht greifbar,

    da dieser zur Baufirma gehört. Aber Fotos habe ich gemacht:
     
  7. #6 Frank Thiel, 17. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Hier sieht man jetzt, daß die Streckmetall

    Matten auch durchgebeult sind. Liegt aber nicht an der Konstruktion an sich, sondern dass wohl beim schalen zu Große Abstände gewählt wurden.
     
  8. #7 Frank Thiel, 17. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Am Ende des Zollstocks

    ist ein Eisenstab sichtbar
     
  9. #8 Frank Thiel, 17. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Gesamtansicht

    der Stäbe und der Ausbeulung.
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "wissen Sie Herr Thiel" ?

    was mich dabei wirklich stutzig macht ? ... ich glaub es ist die Tatsache das der gesamte Treppenspiegel mit Streckmetall wohl auf ner Baumannschalung erstellt wurde ... ich mag die Schalung ned man sieht´s ja "alles" andere als ne ebene Fläche ... der Putzer wird eh seine Freude dran haben ... "ABER" noch ne grössere Freude dürfte er mit dem Streckmetall haben ... nen Gibsputz können Sie dort eigentlich vergessen ... des Streckmetall das zwar verzinkt ist "aber" durch den Einsatz bereits ne Materialermüdung im Zink hinter sich haben dürfte würde IHNEN den Gibsputz sicher mit Rost quitieren (!)
    -
    mindestens 2cm Betondeckung sind angesagt ... hier haben Sie eigentlich kaum noch eine ... ich will mich jetzt mit ner Sanierung in dem Bereich nicht zuweit aus dem Fenster lehnen zumal ich auch die Statik nicht kenne ... "drum" hier mein Rat holen Sie sich hier einen Statiker (vor Ort) der das absegnet (!)

    MfG
     
  11. Lebski

    Lebski Gast

    Grundsätzlich richtig, Josef. Auf die von die erwähnte ""alles" andere als ne ebene Fläche" sollte man genauer eingehen. Das macht nämlich Mehrkosten, da Mehrlagig geputzt werden muss. Sichtbare Abweichung 35 mm auf ca 1 mtr. Das deckt keine DIN.
    Falls Saniert werden muss (Statiker fragen, wie Josef sagte), ist das mit PCC-Produkten möglich. Der Verarbeiter muss dazu zugelassen sein!
     
  12. MB

    MB Gast

    Falls es eine Baumannschalung ist

    sind die tragenden Stähle nicht sichtbar. Daher spielt die in diesem Falle auch die Betondeckung hierfür keine Rolle.

    Im Sinne des Rostes aber schon. Gibt es auch frühere Bilder?
     
  13. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Was ist eine Baumann-Schalung ?
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "OK"

    du weisst es nicht JDB ... "ABER" tröste dich MB hat auch nicht den Hauch einer Ahnung umwas es sich hierbei handelt ... denn wenn er´s wüsst dann würd er diesen Mist als Antwort sofort löschen (!)
     
  15. MB

    MB Gast

    Ach?

    Ich kenne die also nicht?
     
  16. #15 Frank Thiel, 18. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Die Schalung war

    so aufgebaut, dass alles Rohre von einer zur anderen Seite also quasi von links nach recht verliefen. Darauf lagen die Streckmetallmatten und darauf dann das (mit Dräten fixierte) Eisen.

    Als ich den Begriff Baumannschalung ins Spiel brachte, wirkte der Bauleiter so, als wäre es wirklich eine. Gefragt habe ich aber nicht konkret danach.

    Liebe Grüße
    Frank Thiel
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    schnurzpiepegal ...

    jo! stahlrohre + streckmetall = (zumindest für mich) baumann.
    die abdrücke der rohre sieht man, die verformung des streckmetalls sieht man auch (imho nicht zu ändern, oder sepp?).

    ob baumann oder konv. holzschalung:
    ohne abstandshalter kann die lage der unteren bewehrung (die man auf den photos direkt am streckmetall sieht) nicht passen.

    wenn die bewehrung e. ausreichende überdeckung hätte, wärs einfach: zementputz drauf, rissverteilende pampe malermässig .. nix tolles, funzt aber halbwegs (auch ft-werke verwenden noch so ein schalsystem).

    mit der nicht vorhandenen bewehrungsüberdeckung bedarf´s eigentlich keiner diskussion mehr: mindestmass der betondeckung n. tab. 10 nicht eingehalten... da kann die baufirma (oder deren statist) sagen, was sie wollen! :mad:
     
  18. #17 Frank Thiel, 18. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    Und was mache ich als Auftraggeber?

    Die von der Baufirma sagen natürlich, dass sei alles nicht so tragisch. Die sichtbaren Eisen hätten nix zu bedeuten und würden mit Zementputz überdeckt, die beulen zum Teil ausgestemmt und das ganze dann schön vom Putzer mit MP-Putz verputz. Alles bestens, machen Sie sich keine Sorge.

    Ist das so zufriedenstellend? Das blöde ist, der Statiker ist Partner der Baufirma, welche schlüsselfertig für baut.

    Liebe Grüße
    Frank Thiel
     
  19. Robert12

    Robert12 Gast

    So nicht Jungs!

    Diese Ausführung war von Anfang an falsch weil das Rippenstreckmetall als Schalungshaut nicht geeignet ist.
    Weglaufen der Zementschlämpe.

    R Welschbillig
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Frank Thiel, 18. August 2003
    Frank Thiel

    Frank Thiel Gast

    OK, das ist eine gute Randinfo, aber

    meine vorherige Frage bleibt natürlich bestehen:

    Was mache ich denn nun? Auf was muß / kann ich bestehen?

    Gruß
    Frank Thiel
     
  22. Robert12

    Robert12 Gast

    Mängelrüge,

    mit Begründung und Mehrkosten des Putzers für Kalk-Zementputz + Mehrstärken beim BU anmelden.

    R.Welschbillig
     
Thema:

Eisen unter gegossener Treppe sichtbar

Die Seite wird geladen...

Eisen unter gegossener Treppe sichtbar - Ähnliche Themen

  1. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  2. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  3. Wandvorbau aus Laminiertem Holz ohne sichtbare Schrauben

    Wandvorbau aus Laminiertem Holz ohne sichtbare Schrauben: Hallo Experten, ich habe vor mir in meinem Wohnzimmer einen Wandvorbau zu installieren. Die Wand selbst ist aus Stahlbeton also robust, der...
  4. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  5. Zwei WE mit einer Treppe verbinden

    Zwei WE mit einer Treppe verbinden: Hallo, besitze ein MFH mit aktuell 6 Wohneinheiten. Aktuell wohnt nur eine Mieterin drin. Meine Oma. Zukünftig werden maximal 4 WE's drauß werden....