Elektische Leitungen an Filigranbetondecke - wie?

Diskutiere Elektische Leitungen an Filigranbetondecke - wie? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Wir haben eine schön glatte Filigranbetondecke, die nicht mehr verputzt wird. Wie bekommt man da elektrische Leitungen rein, um die Lampe in der...

  1. #1 ralph12345, 7. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben eine schön glatte Filigranbetondecke, die nicht mehr verputzt wird. Wie bekommt man da elektrische Leitungen rein, um die Lampe in der Zimmermitte an die Decke zu hängen?
    Das tragende statische Element Betondecke schlitzen erscheint mir etwas ungeeignet. Ob die Stossfugen der Filigranbetonelemente nun zufällig gerade passend liegen bliebt noch abzuwarten.
    Von oben durchbohren und die Leitung oben verlegen? An der Wand hoch und das Kabel sichtbar auf der Decke? (*Grusel*)

    (Ich hoffe das Unterforum ist das passende.)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Monti

    Monti

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    F&E
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Es wird wohl auf diese Variante hinaus laufen. Wenn das Kabel / Rohr dann noch auf der Betondecke verlegt wird, kann man die genaue Position erst sehr spät festlegen und evtl. die Planung anpassen.
     
  4. #3 coroner, 8. Mai 2011
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Da ihr scheinbar den Zeitpunkt verpasst habt, eure Installationsrohre auf
    die rohe Filigrandecke zu verlegen und mit eingießen zu lassen, bleibt euch nur
    die Variante des von-oben-durchbohrens.

    Die den darüberliegenden Raum dann durchschneidenden Installationsrohre werden ggf. eine Mehrarbeit und somit vielleicht sogar
    zu einem Nachtrag bei demjenigen führen, der die Dämmung/Trittschalldämmung
    unter dem Estrich verlegen wird. Um das zu vermeiden ist das vorher absprechen bzw. ne "geschickte" Wortwahl
    im LV einzubauen :shades

    /c
     
  5. #4 Skeptiker, 8. Mai 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Üblicherweise erfolgt die Elektroinstallation vor Einbau von weiterer Bewehrung und Beton nach entsprechendem Plan. Sollte es dafür bereits zu spät sein, so bekommen der Hochbau- und der Haustechnikplaner sowie der Bauleiter je kräftig eins hinter die Löffel und die Kabel kommen mit deutlichem Mehraufwand oben auf die Rohdecke.

    Sollte es keine(n) Planer geben, so verbucht der Bauherr diesen Mehraufwand in der Kostengruppe "Lehrgeld" mit Gegenkonto "an der Planung gespart".
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich würde aber von Unten durchbohren...
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    du musst aber auch immer alles verraten
    Nur durch fehler wird man schlau.
    :D

    Grüsse
    Jonny
     
  8. #7 ralph12345, 9. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Die Merhkosten trägt in diesem Fall der Bauunternehmer, im LV ist ein Deckenauslass pro Raum vorgesehen. Ich war nur gespannt, wie der das machen will.
     
  9. #8 passivbauer, 9. Mai 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    So unüblich ist das garnicht im nachhinein zu bohren - da gibt es einige BUs die so arbeiten... Mit Tiefenanschlag gehts auch von oben um den letzten Zentimeter "sauber" hinzubekommen...
     
  10. #9 Skeptiker, 9. Mai 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Und welchen Sinn soll das haben? "Ich mach mir extra-Arbeit und keiner sieht was davon?"
     
  11. #10 passivbauer, 9. Mai 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Vielleicht sind denen mal ein paar Kabel geknickt beim betonieren o.ä. - keine Ahnung - ich wollte nur sagen es geht auch ohne unglaublichen Mehraufwand...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Skeptiker, 9. Mai 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    räusper - es ist ein erheblicher Mehraufwand, unglaublich ist er zugegebenermaßen nicht, aber bei entsprechender Planung eben überflüssig.
     
  14. #12 ralph12345, 10. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ein Vorteil ist, daß man die Position der Deckanauslässe festlegen kann, wenn man im Zimmer steht und ein echtes Gefühl dafür hat, was das für ein Zimmer ist. Zugegeben ein schwaches Argument, wir konnten uns auch anhand der Pläne einigen...

    Ist der Mehraufwand tatsächlich so hoch? Löcher bohren ok, und dann? Verlegung in der Dämmung unter dem Estrich, ist das so aufwändig? Wir reden hier nur von Kabeln. (oder werden die dennoch in Rohren geführt?
     
Thema: Elektische Leitungen an Filigranbetondecke - wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. filigranbetondecke

Die Seite wird geladen...

Elektische Leitungen an Filigranbetondecke - wie? - Ähnliche Themen

  1. fremde Leitungen über Grundstück

    fremde Leitungen über Grundstück: Hallo, zuerst mal vielen herzlichen Dank für dieses informationsreiche Forum. Ich habe eine Frage und würde mich über Eure Einschätzung freuen:...
  2. Leitung vss. getroffen

    Leitung vss. getroffen: Hallo zusammen, mein Freund hat mit einem Nagel gerade leider vss. eine Stromleitung in de Wand getroffen. Festgestellt haben wir es, weil die...
  3. Warmwasserleitung verstopft

    Warmwasserleitung verstopft: Hallo, ich habe einige Fragen an die Experten hier im Forum. Ich weiß nicht genau, wo dieses Thema einzuordnen ist. Sollte die Rubrik hier...
  4. Kemper Frosti-Plus, frostsicherer Wasserhahn -> Leitung verlängern

    Kemper Frosti-Plus, frostsicherer Wasserhahn -> Leitung verlängern: Hallo, ich habe einen Kemper Frosti-Plus Außenwasserhahn in einer 36,5er Gasbetonwand. Ich möchte den Wasseranschluss verlegen (Da Garage davor...
  5. Weniger Wasserdruck nach rohraustausch

    Weniger Wasserdruck nach rohraustausch: Hallo liebe Experten. Ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir dazu was sagen, weil ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Ich...