Elektriker-Rechnung mehr als fragwürdig

Diskutiere Elektriker-Rechnung mehr als fragwürdig im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen. Ich bin neu hier registriert, habe aber auch vormals schon immer hier mitgelesen. Diesesmal hoffe ich jedoch hier mal Hilfe zu...

  1. #1 sek101079, 14.02.2014
    sek101079

    sek101079

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo zusammen.

    Ich bin neu hier registriert, habe aber auch vormals schon immer hier mitgelesen. Diesesmal hoffe ich jedoch hier mal Hilfe zu finden, da mir eine Elektriker-Rechnung mehr als fragwürdig vorkommt und ich nicht weiß, wie ich mich verhalten sollte.

    Das Problem war, dass in unserem Haus ein Elektrik-Problem bestand. Der FI-Schalter flog immer mal wieder raus, wenn man stärkere Geräte (z. B. Staubsauger) an manchen Steckdosen anschloss und einschaltete.

    Also habe ich einen Elektriker-Betrieb mit der Behebung beauftragt. Der Elektriker (Meister) kam zusammen mit einem Gesellen. Die beiden haben insgesamt 3,5 Stunden für die Suche bzw. Behebung des Fehlers benötigt. Nun flattert mir eine Rechnung über 516 Euronen ins Haus. Dabei wurde ein Stundenlohn von 70 EUR für den Meister und von 40 EUR für den Gesellen veranschlagt. Mir kommen diese Stundenlöhne extrem hoch vor, auch wenn ich so im Internet mal recherchiere. Die Rechnung hat uns echt geschockt und ich überlege halt jetzt, wie ich mich verhalten sollte bzw. ob das angemessene Stundenlöhne sind.

    Freue mich auf eure Meinung.

    Beste Grüße aus Euskirchen
     
  2. #2 Gast943916, 14.02.2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    beauftragt aufgrund von was? Angebot, Kostenvoranschlag oder mündl. Preisabsprache?
     
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    40 Euro für Gesellen find ich nicht besonders hoch, 70 Euro für den Meister find ich auch nicht SOO erschreckend. Hier sind 50 Euro NETTO für Gesellen auch nicht ungewöhnlich bei Dachdeckern... (Geselle)
     
  4. #4 Cglan05, 14.02.2014
    Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Kommt ja ganz auf die Region an. Ein Freund der seinen eigenen Elektroinstallationsbetrieb hat nimmt bei uns aufm Land 35€/h und für den Gesellen 32€/h. Fährt er in die nächste größere Stadt >100.000 nimmt er ca 5-10€/h mehr.
    Also passt m.M.n. der Gesellenlohn wohl, aber der Meisterlohn erschein mir recht hoch.
     
  5. #5 sek101079, 14.02.2014
    sek101079

    sek101079

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Euskirchen
    Weder noch. Ich hatte den Elektriker angerufen (Ich kannte leider keinen) habe das Problem telefonisch geschildert und einen Termin ausgemacht. Klar hatte ich nach einem Preis gefragt, aber er meinte (was mir auch einleuchtete), dass er mir keinen Preis sagen kann, weil er ja noch gar nicht wüsste, was das Problem ist. Leider habe ich es versäumt, vorab nach dem Stundenlohn zu fragen.

    Er kam also am vereinbarten Termin und fing an zu arbeiten. Ich selbst konnte leider auch gar nicht vor Ort sein (Meine Frau hatte ihn empfangen). Er meinte noch zu meiner Frau, dass die Rechnung nicht so übel werden würde.

    Da sieht man wieder, dass so etwas im Auge des Betrachters liegt.
     
  6. #6 sek101079, 14.02.2014
    sek101079

    sek101079

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Euskirchen
    Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass die 70 Euro bzw. 40 Euro die Netto-Löhne sind. Hintendrauf kam noch die Märchensteuer.
     
  7. #7 Gast943916, 14.02.2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    da bin ich noch bei dir, Holger
    aber da nicht mehr
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Betrachtet man die Summe, dann ist das für einen halben Tag Arbeit für 2 Personen sicherlich nicht völlig überzogen. Die 70,- € + MwSt. für eine Meisterstunde ist an sich zu hoch angesetzt. Es ist auch fraglich, ob man hier unbedingt mit 2 Personen hätte anrücken müssen.

    Die o.g. 35,- €/h kriegst Du bei uns in der Gegend nicht. Da liegt der Satz meist bei etwa 50, -€/h + MwSt.

    Die Frage ist, was willst Du dagegen unternehmen? Genau betrachtet hast Du gar keine andere Wahl als zu bezahlen. Der Stundenlohn ist zwar hoch, aber von Wucher kann man hier sicherlich noch nicht reden. Also kann man da nicht ansetzen. Stimmt die Zahl der Stunden? Sehr wahrscheinlich passt das. Also auch hier kein Ansatzpunkt. Abweichungen von der Vereinbarung/Beauftragung? Auch da keine Chance, da nichts vereinbart war.

    Ob die Stundensätze angemessen waren, darüber könnte man jetzt vortrefflich streiten. Du könntest ihn fragen, ob er sich beim Stundensatz für den Meister nicht verrechnet hat, aber die Antwort kann ich Dir jetzt schon sagen. Letztendlich wird das immer zum gleichen Ergebnis führen, s.o., DU darfst die Zeche bezahlen.

    Das ist ärgerlich, da stimme ich Dir zu. Ich sehe aber keine Möglichkeit wie man das ändern könnte.
     
  9. #9 mastehr, 14.02.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Mist. Dann habe ich den falschen Job gewählt. Ich wäre schon über die Hälfte froh. :(
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Das ist aber nur für die Stunden, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden ... da ist ein fünftel Grundrauschen drin, die AG-Anteile drin, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaub, Überstunden, Auslöse, Werkzeug, Werkstatt, Lager, die Sekretärin ... da bleiben für den Gesellen im Geldbeutel wieviel über?
     
  11. #11 mastehr, 14.02.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das war dann wohl eine falsche Interpretation von "netto". Ich war schon verwundert über das, was so eine Dachtdecker am Ende des Monats nach Hause trägt.
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nur so als Beispiel: In Tischlereien (Werkstatt/Bankraum) sind Aufschläge von 250% auf den Arbeitnehmerbruttolohn plus Arbeitgeberanteil üblich.
     
  13. #13 tanzbaer, 14.02.2014
    tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Dann machst Du als Softwareentwickler was falsch. Oder Du hast hier den Kontext von Brutto/Netto übersehen. Im Freelancerbereich habe ich in den letzten 10 Jahren nicht einen Entwickler unter 70 euro die Stunde gebucht, die meisten liegen drüber, die brauchbaren sowieso. Und im Vergleich zum Handwerk ist deren Costbase schlank.
     
  14. #14 mastehr, 14.02.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe das "netto" nicht übersehen, sondern falsch interpretiert. Aus meiner Sicht bin ich von "50 Euro / h netto" sehr weit entfernt. Aus Sicht unserer Kunden übrigens auch. Es kommt immer darauf an, ob man nach oben oder unten blicken muss.
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    :konfusius
     
  16. #16 Kater432, 14.02.2014
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Es ist schon sehr verwunderlich, was manchmal für Stundensätze genommen werden. Bei uns fangen die bei 170€ netto / h an, was dem Kunden berechnet wird. Auf den Gehaltsabrechnungen erscheint leider nicht dieser Betrag, sondern eher im Bereich 20-30€ / h

    Da ist ne ganze Menge Aufschlag dazwischen. Ich frag mich immer wie man sowas bezahlen kann. Berechnung ist für Systemspezialisten im Bereich TK/IT für Telefonanlagen.

    Gruss
     
  17. #17 saarplaner, 14.02.2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ähm, das ist nicht der Stundenlohn des Mitarbeiters, das sind die Verrechnungssätze der Firma für den Mitarbeiter.

    Das ist ein großer Unterschied!
     
  18. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich persönlich finde die Rechnung zu hoch. Wer hat in dem Momemt entschieden, dass zwei Leute kommen? Ist für diese Arbeit zwei Leute notwenig gewesen?

    Ich bringe auch nicht ein Auto in der Werkstatt (Stundenlohn 90 euro brutto stunde) und dann bekomme ich eine rechne 3,5 Stunden x 90 und 3,5 Stunden x 40 Auszubildener.

    Die Frage ist ob die Arbeit auch nicht nur von einer Person hätte gemacht werden können?
    Was wurde eigentich am Ende gemacht, damit dieses Problem nicht mehr auftritt?
     
  19. #19 Gast943916, 14.02.2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    sorry, aber schon sehr naiv gedacht....
     
  20. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das würde mich auch interessieren...
     
Thema: Elektriker-Rechnung mehr als fragwürdig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stundenlohn elektriker rechnung

    ,
  2. elektriker stundensatz

    ,
  3. Elektriker abrechnung montageeinheiten

    ,
  4. Meisterstunde elektronikwr,
  5. Abrechnung elektriker,
  6. rechnung elektriker,
  7. stundenlohn elektrobetrieb,
  8. einbauleuchten elektriker abrechnung,
  9. stundensatz elektriker,
  10. Rechnung elektriker zu hoch,
  11. zu hohe rechnung elektriker,
  12. Rechnung von elektriker,
  13. meisterstunde abrechnen,
  14. die o. g. Rechnung weist ein nicht vereinbarter Stundenverrechnungssatz aus,
  15. stundenlohn Abrechnung Elektriker,
  16. meisterstunde hochbau,
  17. elektriker rechnung,
  18. elektrikerrechnung steckdosen,
  19. elektriker preisabsprache
Die Seite wird geladen...

Elektriker-Rechnung mehr als fragwürdig - Ähnliche Themen

  1. Chlorgeruch bei elektrischer Mauertrocknung

    Chlorgeruch bei elektrischer Mauertrocknung: N'abend, bei Freunden von mir riecht es im Keller stark nach Chlor. Sie haben dort ein Mauertrocknungsgerät, das mit Elektrophorese arbeitet. Der...
  2. Bitte um Hilfe! Elektrik rolladen

    Bitte um Hilfe! Elektrik rolladen: Hallo, wie möchten unsere elektrischen Rollläden smart machen. Dh wie wollen die wifi Taster abklemmen. Jedoch gestaltet sich das schwierig da der...
  3. elektrik im garten

    elektrik im garten: hallo ich müßte im garten ein paar schalter und steckdosen haben(nicht überdacht) also wind und wetter ausgesetzt hat jemand mit sowas...
  4. Elektrische Rolladen - passender Schalter

    Elektrische Rolladen - passender Schalter: Hallo zusammen, ich habe aktuell im ganzen Haus elektrische Schalter an den 8 Rollladen angebracht, an denen ich die Zeiten fürs Hoch- und...
  5. Elektrische Rolläden sinnvoll schalten

    Elektrische Rolläden sinnvoll schalten: Hallo, Bei den Schwiegereltern sind im Wohn/Esszimmer drei elektrische Rolläden verbaut. Alle drei werden von einer Schaltstelle aus geschaltet....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden