Elektro- und Leerrohrplanung - noch was zu berücksichtigen?

Diskutiere Elektro- und Leerrohrplanung - noch was zu berücksichtigen? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, nochmals zu meinem Lieblingsthema 'Elektro & Leerrohrplanung'. Wollte fragen, ob (oder eher was) ich noch was für unser EFH vergessen...

  1. #1 FirstHouse, 1. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    nochmals zu meinem Lieblingsthema 'Elektro & Leerrohrplanung'. Wollte fragen, ob (oder eher was) ich noch was für unser EFH vergessen habe. Kurz gefaßt habe ich im Moment folgendes vorgesehen:
    - Auslegung gemäß HEA Ausstattungswert ***
    - Sternförmiges Leerrohrsystem, ausgehend vom Technikraum. Zu jedem Raum ein Leerrohr mit CAT7 (Internet und Telefon) und TV. Ausnahme Wohnzimmer da nochmals 2x mal falls mal man umstellen will.
    - Wohnzimmer bekommt Leerrohre wg. Lautsprecherkabel (obwohl ich auch mit einem kabellosen System liebäugle)
    - Rolladensteuerung mittels 2 Tableaus (pro Geschoss).

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ein Rezel - ein Rezel!

    Dürfen alle mitraten? :angel:
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich rate:

    Sprechanlage, Türöffner, Video-Überwachung, Alarmanlage, Außenbeleuchtung....

    Kriege ich jetzt Punkte?

    Gruß
    Ralf
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich biete:

    -Heizungssteuerung (incl. Fühler), ggf. ERR

    -Potentialausgleich (insbesondere der örtliche fürs Bad)

    -Leitungen von möglichem Antennenträger zur Verteilstelle (Technikraum)

    -Blitzschutzerdung für Antennenträger (ggf. als Vorrüstung)

    -Potentialausgleich für HF-Innenleitungsnetz

    -sämtliche Außenanlagen
     
  6. #5 FirstHouse, 1. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    ok, Rate mal mit Rosental gibts nimmer - daher auch keine Punkte :)
    Mit dem Hinweis auf HEA *** Austattung dachte ich, die normalen Dinge abgefackelt zu haben.
    Der Fokus meiner Frage richtete sich auf die Leerrohre. Da hab ich mich wohl zu unkonkret ausgedrückt. Gibts Aspekte für die man noch Extra-Leerrohre vorsehen bzw. worüber man nachdenken sollte, neben denen die ich schon berücksichtigt habe?

    FH,
    verkannter Quizmaster
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wir haben doch schon ein paar Punkte genannt. :confused:
     
  8. #7 FirstHouse, 1. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @R.B.: ich schwimme halt - nicht so mein Lieblingsgebiet.
    Hatte gedacht, dass Eure Punkte der Elektroplaner sowieso mitberücksichtigen wird und meine Punkte eben die Extras sind.

    FH
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wir raten hier auch stets ohne Rosenthal - dafür mit Baumal & Konsorten... :p

    Im Ernst:
    Was soll Deine Frage?
    Die HEA-Ausstattungsklasse sagt doch rein gar nichts über die Leitungsführung!
    Woher zum Teufel sollen wir wissen, was Du an Rohren/Leitungen eingeplant hast und was vergessen?

    Die wesentlichen Punkte, welche über die reine Zahl der Stromkreise, Brennstellen und Steckdosen hinausgehen, haben Ralf und ich schon aufgezählt.

    Also, was soll nun noch kommen?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach so...

    jetzt komm ich langsam drauf (unterse vorigen Mails hatten sich überschnitten):

    Du verstehst unter Planung etwas anderes, als ich vermutet hatte.
    Ich bin jetzt von Hilfewunsch zwecks Eigenleistung ausgegangen.

    Aber die eigentliche Planung macht bei Dir schon ein Fachmann.
    Du möchtest hingegen nur wissen, ob Deine Wunschliste vollständig ist...

    Aber auch da tun wir uns sehr schwer. Weil wir ja weder Eure Ansprüche kennen, noch die örtlichen Verhältnisse. :confused:
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Um bei Rosenthal zu bleiben, "Außenbleuchtung und Außenanlagen sind doppelt", das muß der Quizmaster abziehen. Fragt sich nur, ob bei mir oder Julius..:confused:

    @FH
    Die Elektroplanung sollte nach DEINEN Vorstellungen gemacht werden. Also, hinsetzen und überlegen, was Du wo an "Strom" brauchst. Wie sollen die Räume genutzt werden, soll sich die Nutzung später einmal ändern? (wenn Kinder aus dem Haus sind) usw.
    Dann am einfachsten eine Wunschliste erstellen und der Planer soll die umsetzen.

    Ohne Eure Wünsche und das Haus zu kennen ist es verdammt schwierig hier ein paar Ratschläge zu geben. Ich denke, die wichtigsten Punkte zu Deiner Eingangsaufzählung haben wir genannt.

    Was, wo, wie verteilt werden muß, kannst nur DU entscheiden.

    Gruß
    Ralf
     
  12. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    bis auf das Stückchen vom Rohboden/-decke bis zum Stecker und den Schaltern kannst alles gleich in den Boden legen. Ist dann wenigstens ordentlich und geht deutlich schneller als Rohre am Boden festmachen^^
     
  13. #12 FirstHouse, 2. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Von allen Seiten hören wir, dass wir genügend Leerrohre einplanen sollen. Das verunsichert mich, weil ich nicht weis wanns genügt oder was man für die Zukunft vorsehen sollte. Deshalb die, zugegeben sehr schwammige, Frage hier.
    Alles was mit Steckdosen, Schalter, Stromkreise und deren Lage zu tun hat, ist/wird geplant. Da hilf mir HEA *** die Anzahl derselbigen in Abh. von Haus und Raumgröße festzulegen. Meine Extrawünsche bzgl. CAT7 hab ich ja genannt.
    Auf jedenfall Danke an Euch, dass Ihr Euch damit auseinandersetzt - auch wenns wg. Unkonkretheit schwierig ist.

    FH
     
  14. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    In die meisten Räumen solltest du 2 x Cat7 legen lassen. Ein Kabel für Netzwerk und eines für entweder Telefon, Fax, Videostreaming und was es alles sonst noch so gibt.
     
  15. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    2x CAT7 passt gut in ein 25er Rohr. Das von jeder gewünschten Stelle sternförmig zum Netzwerkschrank und dir bleiben nahezu alle Möglichkeiten danach offen, wie du die Kabel nutzen willst...
     
  16. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    Ich lass mir in jedem Raum jeweils in den Ecken eine Leerdose mit Lehrrohr (inkl. Zugdraht) zum HAR legen. Diese werden dann überputzt und können dann im jeweiligen Fall für alles Herhalten. Egal was noch so kommt in den nächsten 60 Jahren. Kabel rein! Aufmachen! Dose rein! fertig! :biggthumpup:

    Damit ist alles machbar:
    - Telefon,
    -SAT
    - LAN
    - Bimmellicht (wenn ich die Klingel nicht mehr höre :winken)
    - Waschmaschinenfernsteuerung
    - Klingel für Buttler (falls ich mal im Lotto gewinne!:p)
    - und noch tausen sachen mehr!!!
     
  17. BuergerX

    BuergerX

    Dabei seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    im schönem osten

    na dann frag erst mal deinen Statiker ob der da mitspielt wenn du dann bei ca. 8-10 Räumen 32-40 Leérrohre M25 auf einer Stelle langelegst kannst Sorgen bekommen ....

    hab letztens ne decke bewundert da hat ein Leerrohrfetischist 1500-1700 m Leerrohr reingelegt.......der Statiker hat die decke noch ma schnell überrechnet und den Beton geändert und die Decke dicker machen lassen soll locker ma 1000€ gekostet ham nur der Beton ...
     
  18. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    @BuergerX

    Da mach dir mal keine Sorgen ich komm pro Geschoss auf max. 10 Rohre bei meiner Planung. Der HAR ist im Keller. Weder Statiker noch Elektriker sehen da Probleme! ;)
     
  19. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Warum nicht gleich was in Richtung intelligentes Haus -> EIB/KNX? Ist jedenfalls flexibel und bisher ist nur die Fantasie als Grenze des Möglichen bekannt (und der Geldbeutel ;) )

    Gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BuergerX

    BuergerX

    Dabei seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    im schönem osten
    also hast du pro Etage nur 2,5 Räume??
     
  22. jman

    jman

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Berlin
    @BuergerX:

    Eigentlich sind es genau 2,37245 Räume/Etage! :mauer

    Meinst du nicht wir kommen langsam Offtopic?!
     
Thema:

Elektro- und Leerrohrplanung - noch was zu berücksichtigen?

Die Seite wird geladen...

Elektro- und Leerrohrplanung - noch was zu berücksichtigen? - Ähnliche Themen

  1. Verschließung Deckendurchbrüche zur Elektro-/Wasserinstallation

    Verschließung Deckendurchbrüche zur Elektro-/Wasserinstallation: Servus zusammen, Im Zuge der Kernsanierung unseres EFH habe ich einige Deckendurchbrüche zur Verlegung der Elektro-/Wasserinstallation...
  2. Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung

    Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung: Hallo Zusammen, wir müssen leider die gesamte Elektroinstallation, ca. 200qm plus Keller austauschen lassen. Der Meisterbetrieb hat sehr...
  3. Baukosten-Berücksichtigung in Steuererklärung?

    Baukosten-Berücksichtigung in Steuererklärung?: Hallo zusammen, :winken kann mir eventuell jemand sagen, ob und welche Hausbau-Kosten ist steuerlich absetzen kann? Irgendwie finde ich keine...
  4. Raumthermostat einbauen / Hilfe bei Verkabelung

    Raumthermostat einbauen / Hilfe bei Verkabelung: Hallo Zusammen, ich möchte meinen alten Raumthermostat für den Ölbrenner durch einen moderneren austauschen. Kann mir bitte jemand mit der...
  5. Neubau: Elektro-Zusatz-Set in Eigenleistung

    Neubau: Elektro-Zusatz-Set in Eigenleistung: Liebe Mitglieder, liebe Experten, viele von uns versuchen beim Bauen zu sparen wo es geht. So werde ich mit meinem Vater (Fliesenleger)...