Elektrogrundinstallation Leitungsverlegung auf abgehängten Decken im neuen Fertighaus

Diskutiere Elektrogrundinstallation Leitungsverlegung auf abgehängten Decken im neuen Fertighaus im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, gerade wird bei unserem neuen Fertighaus die Elektogrundinstallation nach dem Aufstellen des Hauses durchgeführt. Als ich am...

  1. #1 Harryhirsch4711, 14.12.2020
    Harryhirsch4711

    Harryhirsch4711

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    gerade wird bei unserem neuen Fertighaus die Elektogrundinstallation nach dem Aufstellen des Hauses durchgeführt. Als ich am Wochenende mal wieder ins neue Haus geschaut habe, dachte ich sehe nicht richtig. Die Kabel auf der Decke liegen alle grade so wie es der kürzeste Weg ist.
    Laut dem Bauleiter und dem Elektiker darf er das nach VDE so machen.

    Ist das so und muss ich das so hinnehmen? Soll das Stand der Technik sein?

    Mal ein kleine Bespiel: Da gibt es noch andere Bereiche, die noch wilder aussehen. Darüber kommt natürlich später noch eine 12,5mm Rigipsplatte. Aber jemals was in die Decke Bohren und befestigen kann ich so vergessen.

    IMG_3550 copy.jpg

    Gruß,
    Harry
     
  2. #2 simon84, 14.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
  3. #3 Harryhirsch4711, 14.12.2020
    Harryhirsch4711

    Harryhirsch4711

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Wird schlüsselfertig gebaut. Ich hätte nicht gedacht das es das braucht.
     
  4. #4 Fred Astair, 14.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.531
    Zustimmungen:
    2.855
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Neben "Ich hätte erwartet, dass....."
    Sind das die beiden größten Bauherrenirrtümer.
    Zu Deiner Beruhigung: Du kannst schon Deinen Kronleuchter aufhängen. Anders als eingeputzt in den Wänden weichen die lose aufliegenden Leitungen seitlich aus, wenn der Bohrer sinnig durch die GK dringt.
    Ich vermute mal darunter?
     
  5. #5 simon84, 14.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Man kann das verletzen von Leitungen doch ohne Probleme vermeiden indem man nur 12,5 bzw 9,5 mm tief bohrt.

    falls man tiefer (in die rohdecke) bohren muss kann Man ein etwaiges Kabel das im Weg ist erst mal durch das Loch in der GK Decke mit einem Schraubendreher wegschieben und man kann auch mit einer bohrhülse bohren.

    also sicher ist das nicht schön hier aber ein unüberwindbares Problem wird es nicht
     
  6. #6 Sciro80, 14.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    MV
    Viel heiße Luft um nichts. Was, ausser 2-3Kg, soll da an einer 12,5 Platte baumeln? Kommt doch eh alles wieder runter. Dafür nimmt man bei GKP doch die Einschraubdübel, welche gar nicht schlecht sind, nebenbei.
     
    simon84 und Blackpiazza gefällt das.
  7. #7 Hercule, 14.12.2020
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    165
    Musst du so hinnehmen und ist auch Stand der Technik.
    Kann sogar von Vorteil sein um die Kabellängen möglichst kurz zu halten, Stichwort: Spannungsabfall.
     
  8. #8 simon84, 14.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Unter (bzw über) der Konstruktion ist doch eine massiv Decke sichtbar, meine ich zumindest.
    Schwerere Sachen sollte man problemlos an der massivdecke befestigen können wie weiter oben beschrieben
     
  9. #9 Maape838, 15.12.2020
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Er nu wieder mit seinem Spannungsabfall ;)
     
  10. #10 Maape838, 15.12.2020
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Sieht halt Kacke aus.
    Frage mich wie es in den Wänden und der UV aussieht.
    "Später" was an die Decke zu bohren geht (siehe Kommentare oben). Fotos machen und in den Bauordner heften für "später"

    Kannst dir ja mal die entspechende Stelle nach VDE zeigen lassen. Nur zum Spaß
     
  11. #11 simon84, 15.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wurde in der Elektropratiker Dez 2004 bei den Leserbriefen mal gemacht :)

    https://www.elektropraktiker.de/ep-...Id=6885&hash=7737f71a2e8cc5656257c802f5b49fa3

    Im Prinzip berufen die sich darauf, dass von den Installationszonen abgewichen werden kann, wenn " die Leitung in Hohlräumen so verlegt ist, dass ein Ausweichen möglich ist "

    Naja... schön ist anders, da bin ich bei dir.

    Aber wo sind denn eigentlich die Installationszonen bei Verlegung in abgehängter Decke ? Ist das überhaupt definiert? Kenne es nur für Wände...
     
  12. #12 Maape838, 15.12.2020
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Da ja die DIN in der Elektroinstallation oft schwammig ist soll sich der TE das halt mal zeigen lassen wo steht das es erlaubt ist da ja Kabel und Leitungen parallel zu Wänden und Decken zu verlegen sind. Das gilt auch unter Decken.
    Im EP von 2004 steht das ja nicht gut drin da es ja um was anderes ging.
    Ich kenne das so hier:
    Leitungsführung unter der Rohdecke
    Mit der Leitungsführung unter der Decke ist die Leitungsführung unter bzw. im Putz, in Zwischendecken, unter abgehängten Decken und in Hohlräumen gemeint. Hier sind die Leitungen parallel zu den Raumwänden mit einem Mindestabstand von 20 cm zu führen. Die Breite der Installationszone beträgt auch hier maximal 30 cm. Kreuzungen mit elektrischen Leitungen oder Installationszonen fremder Gewerke (Installateur) sind zu vermeiden. Zudem sollte ein Abstand von 20 cm zu gewerksfremden Installationszonen eingehalten werden. Im Türdurchgangsbereich ist ein beidseitiger Wandabstand von 15 cm zu berücksichtigen
    Und so bau ich das auch. :)
     
    Sciro80 und simon84 gefällt das.
  13. #13 Maape838, 15.12.2020
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Druck meinen Text aus und sag das du das aus der DIN 18015-3 so kennst. Mal sehn wie sie sich winden.
    Ich würde mich schämen sowas abzuliefern.

    Schick mal noch Fotos von den anderen Dingen. Zum fremdschämen.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 16.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei dem Netzwerkkabeln würde ich auf ein Protokoll mit dem fluke bestehen, wenn irgendwo was verdrückt ist kannst jetzt noch einfacher tauschen
     
    Maape838 gefällt das.
  15. #15 Harryhirsch4711, 16.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2020
    Harryhirsch4711

    Harryhirsch4711

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort.

    Hatte heute ein Gespräch mit dem Elektromeister und dem Bauleiter.
    Also ich zitiere: Er macht seit 28 Jahren Elektroinstallation in Fertighäusern. Seine Leute schickt er mehrmals im Jahr auf DIN und VDE Lehrgänge, was nebenbei andere Elektrobetriebe nicht machen, und er hat alle Zertifikate, und wenn ich eine Beton-Filigrandecke hätte, darauf würden auch wild die Kabel geschmissen und in Decken darf man da auch nicht bohren, und er ist verpfilchtet wegen des Leitungwiderstandes die kürzesten Wege zu nehmen und Gutachter ist er auch, und seine Kabel sind eh schon die Besten die es auf dem Markt gibt (und da schaut er nicht auf die Kosten) und beim Bohren rutschen die schon weg, und ja er kennt die DIN 18015-3 und das kann und muss er SO machen.

    Also passt so und ist alles so richtig. Ich bekomme dann auch noch ein Zertitkat mit allen Prüfprotokollen - Juchee.
    Ich besorge mir jetzt mal einen Sachverständigen Baugutachter. Mal sehen was der dazu sagt.

    Hier noch ein paar Bilder des zertifizierten 'Kunstwerks'. Aber wenn Du Dich deshalb 'Fremdschämen' möchtest dann darfst Du das natürlich. :-)

    IMG_1075 copy.jpg IMG_1091 copy.jpg IMG_3553 copy.jpg
     
  16. #16 Sciro80, 16.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    MV
    Also tut mir leid, aber ich bleibe dabei. Was bezweckst du damit? Es ist doch soweit iO.
     
    Fred Astair gefällt das.
  17. #17 Harryhirsch4711, 16.12.2020
    Harryhirsch4711

    Harryhirsch4711

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hab noch ein paar Bilder

    IMG_3559.JPG IMG_3560.JPG
     
  18. #18 Fred Astair, 16.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.531
    Zustimmungen:
    2.855
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Schick noch mehr Bilder. Ist noch nicht schlimm, was ich sehe. Vielleicht kommt ja der Hammer noch.
     
  19. #19 Harryhirsch4711, 16.12.2020
    Harryhirsch4711

    Harryhirsch4711

    Dabei seit:
    14.12.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Dann ist ja schön. Du bist wahrscheinlich auch so ein zertifizierter Meister.
    Vielleicht sind meine Erwartungen ja auch zu hoch wenn viele das OK finden.
    Ich hätte eigentlich eher sowas erwartet. Das ist jetzt NICHT bei mir.
     

    Anhänge:

    Maape838 gefällt das.
  20. #20 simon84, 16.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    3.292
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Der GU vom Fertighaus nimmt den billigsten vom billigsten Elektriker oder den wo er anderweitig am meisten gewinn macht.

    Ich stimme @Maape838 zu, das ist kein Anspruch an die eigene Arbeit so zu verlegen. Aber ob du hier einen echten Mangel gerichtlich durchsetzen kannst und eine Entschädigung vom Richter zugesprochen bekommst das kann dir hier niemand garantieren.

    Ist nunmal so beim GU musst du überall ganz genau hinsehen.

    wer macht denn deine Bauleitung und Überwachung? Hast du einen selbst bezahlten unabhängigen ? Oder nur so nen internen Checklisten sklaven vom GU selbst ?

    würde ich dringend empfehlen da gibts sicher noch mehr Mängel zu finden, Sockel, Fenster, Dach etc.
     
Thema: Elektrogrundinstallation Leitungsverlegung auf abgehängten Decken im neuen Fertighaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flexible leiter auf abgehängter decke

    ,
  2. Leitungsverlegung in abgehängten Decken

Die Seite wird geladen...

Elektrogrundinstallation Leitungsverlegung auf abgehängten Decken im neuen Fertighaus - Ähnliche Themen

  1. Leitungsverlegung im alten Kamin mit Sand zuschütten

    Leitungsverlegung im alten Kamin mit Sand zuschütten: Guten Morgen zusammen, bei der Renovierung eines Altbaus sollen die neuen Zuleitungen zu Steckdosen und Beleuchtung vom Verteilerkasten im Keller...
  2. Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?

    Sägemehl-/Steinholz-Verbundestrich auf Betondecke schlitzen für Leitungsverlegung?: Hallo Zusammen, für das Verlegen von Kommunikations- und Elektrokabeln schlägt der Elektriker vor, den Estrich zu schlitzen, um diese dort in...
  3. Leitungsverlegung

    Leitungsverlegung: Die Frage mag für einige Banal klingen aber ich stelle sie in der Hoffnung auf eine Vernünftige Antwort trotzdem... ich habe in meiner im Rohbau...
  4. Leitungsverlegung Elektro (und auch Sanitär)

    Leitungsverlegung Elektro (und auch Sanitär): hallo, in unserem neubau wurden gerade die kabel, u.a. strom, lan etc., im leerrohr auf der schweissbahn des rohfussboden befestigt (gebäude...
  5. Leitungsverlegung bei Neubau

    Leitungsverlegung bei Neubau: Hallo, ich habe einige Fragen zum Thema Elektroinstallation bzw. Leitungsverlegung im Neubau und hoffe dass hier mir jemand helfen kann. Ich...