Elektroinstallation vom Fachbetrieb - keine Messprotokolle

Diskutiere Elektroinstallation vom Fachbetrieb - keine Messprotokolle im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben Ende 2014 einen Altbau (1950er Jahre) gekauft und in 2015 die komplette Elektroinstallation durch einen Fachbetrieb...

  1. #1 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben Ende 2014 einen Altbau (1950er Jahre) gekauft und in 2015 die komplette Elektroinstallation durch einen Fachbetrieb erneuern lassen. Komplett neue Hauptverteilung, Unterverteilung, Netzwerk, SAT-Anlage in allen Räumen, usw.

    Mit dem Ergebnis sind wir rückblickend betrachtet alles andere als zufrieden.
    Bei einer Steckdose wurde ein Stromkabel zwischen Mauer und Befestigung eingeklemmt, bis durch die Isolierung, so,dass ständig der FI raus geknallt ist und die Steckdose sogar anfing zu qualmen. Das haben wir nachbessern lassen. Später kamen dann noch weitere Sachen raus. Das Koax Kabel, das ins Wohnzimmer führte, war defekt. Es kam kein Bild auf dem Fernseher. Nach langer eigener Fehlersuche haben wir selbst ein neues Kabel eingezogen und dann lief es.
    Das Loch in der Außenwand vom Haus, wo die koax Kabel vom LNB ins Haus gehen,,würde nicht abgedichtet und auch noch schräg nach unten gebohrt, so dass bei Gewitter das Wasser in den Keller lief. Das haben wir auch selbst abgedichtet, als wir die Ursache für das Wasser im Keller gefunden haben.
    Jetzt ist raus gekommen, dass er für die gesamte Netzwerkinstallation Patchkabel statt Verlegekabel benutzt hat.
    Auch dass bei der Fernseher im Schlafzimmer für eine halbe Sekunde etwa abschaltet, wenn wir im Flur das Licht aus machen, kommt mir mehr als komisch vor.

    Letzte Woche habe ich mit einem befreundeten Elektrotechniker gesprochen, der mich dann um die Messprotokolle gebeten hat. Die wollte er sich mal ansehen. Ich habe keinerlei Messprotokolle bekommen. Er sagte mir, das sei aber Pflicht, insbesondere wenn eine komplette Neuinstallation gemacht wird.

    Wie verhält sich das jetzt und was kann ich machen? Ich bin mir fast sicher, dass keine Messungen durchgeführt wurden, denn dann hätten ja die ganzen oben aufgeführten Fehler auffallen müssen.

    Was kann ich tun? Bin jetzt noch nicht auf den Betrieb zugegangen. Da das ganze vermutlich einiges nach sich ziehen wird, möchte ich jetzt keine Fehler machen.

    An der Netzwerkinstallation habe ich leider schon gebaut. Hatte aber nix mit dem Sachverhalt zu tun. Nach 1-2 Jahren merkt man dann, wo seine eigenen Planungsfehler lagen. Ich habe einen Netzwerkschrank installiert und Verlegekabel für 2 Überwachungskameras und zwei wLan Access Points gelegt und eingebunden. Dazu noch eine LTE Richtantenne auf dem Dachboden mit Antennenkabel bis in den Keller.
    Das betrifft aber alles nur die Datenkommunikation. Die Elektroinstallation habe ich nicht angefasst, da ich keine Ahnung davon habe. Eine Ausbildung im Bereich Informatik kann ich vorweisen, so dass ich glaube ich den notwendigen Sachverstand zum Verlegen von Netzwerkkabeln habe.
    Leider weiß ich bei der Elektroinstallation ja nicht mal, welche Sicherung für was ist.

    Das erste Bild zeigt die Hauptverteilung im Keller. Vollständig unbeschriftet... mein Bekannter meinte, das sei lebensgefährlich, zumal bei den ganzen Löchern blenden vor gehören. So, wie es ist, könne man ohne weiteres mit den elektrischen Leitungen in Kontakt kommen.

    Das zweite Bild zeigt die Unterverteilung im OG. Hier gibt es grundlegende Beschriftungen. Allerdings haben wir dort auch noch ein Bad. Keine Ahnung, welche Sicherung das ist. Und ein Büro. Dieses scheint über das Schlafzimmer mit abgesichert zu sein. Aber auch hier sind die Beschriftungen eher mangelhaft.

    Wie würdet ihr euch verhalten? Was ist strategisch sinnvoll?
     

    Anhänge:

  2. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Autschn. So etwas als Fachbetrieb abzuliefern ist ****
    Also: Eingeklemmtes / Angebohrtes Kabel kann passieren, fällt auch bei einer Messung nicht unbedingt auf. Ist aber eher die Ausnahme. Das Problem mit dem Fernseher z.Bsp. sollte dadurch gefunden werden.
    Patchkabel als Verlegekabel: :motz
    Abdeckung gehört zur ordnungsgemäßen Installation zwingend dazu. Eine vollständige, korrekte Beschriftung auch.

    Du musst entscheiden, was du investieren möchest und wie du zu demjeniegen stehst, der den Murks verbockt hat
    Zur eigenen Sicherheit würde ich sofort einen E-Check von einem anderen Betrieb durchführen lassen. Den zahlst du erstmal selber. Kommen dabei weitere, sicherheitsrelevante Fehler ans Tageslicht (Fernseher) kannst du die entweder beim Ausführenden rügen oder selbst im Zuge der Gefahrenabwehr beseitigen (lassen). Die Kosten dafür wirst du maximal einklagen können, also am Ende eher selber tragen.

    Ansonsten würde ich aufgrund der Vielzahl der beschriebenen Sachen alle Mängel formal korrekt rügen. Da hilft nach der Zeit nur ein Fachanwalt für Baurecht. Du hast Glück, daß die entsprechenden Verjährungsfristen noch laufen, egal ob VOB oder BGB. Trotzdem würde ich die Mängelrüge nicht ohne Rechtsbeistand eintüten, dazu gibts dabei zu viele Fallstricke.
     
  3. #3 Fred Astair, 09.07.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die Hauptverteilung sieht aus, als wäre der Eli per Alarm abberufen worden und wollte am nächsten Tag wiederkommen. Vergessen, krank geworden, in Rente gegangen ???
    Warum wartet Ihr 3 Jahre, bevor Euch das stört?
     
    Domski gefällt das.
  4. #4 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich...ich habe keinen Schimmer von Elektroinstallationen.
    In Folge dessen schaue ich mir solche Dinge auch nicht wirklich genau an. Ich kann sowieso nicht beurteilen, was "so muss" und was nicht.

    Deswegen vergebe ich solche Dinge ja vertrauensvoll an einen Fachbetrieb.
     
  5. #5 Fred Astair, 09.07.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Aber die fehlenden Beschriftungen und Abdeckungen stellt auch ein Laie schnell fest und so ganz laiig bist Du ja wohl als ITler nicht.
     
  6. #6 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Joa, das stimmt schon.
    Das schiebt man dann immer etwas, so nach dem Motto "Wenn er das nächste mal wegen irgendwas hier ist, soll er das gleich mit machen" und dann ist es wieder aus dem Kopf. Nur gerade bzgl. der Netzwerkinstallation ist das Thema jetzt gerade wieder sehr präsent und es fallen auch immer mehr Dinge plötzlich auf.
    Die Patchkabel tausche ich gerade selbst alle gegen ordentliche Verlegekabel aus.
    Ich denke, in dem Bereich Patchkabel verlegen ist zwar absolut unüblich aber leider kein Mangel...oder sehe ich das etwa falsch?
    Das hätte mir wahrscheinlich tatsächlich bereits bei der Installation auffallen können und müssen.
    Na ja...genau wie die kompletten Netzwerkkabel und Koaxkabel, die ohne Kabelrohre jetzt durch die verkleidete Kernbohrung frei hängend vom Dachboden bis in den Keller laufen... auch wohl eher eine unübliche Installationsweise, aber wahrscheinlich in dem Sinne auch kein Mangel. Muss ich halt zur Verlegung der ordentlichen Netzwerkkabel die kompletten verklebten Verkleidungen wieder raus reißen und danach neu einsetzen, verputzen, streichen...Denn so kriege ich die neuen Kabel da nicht durch. Hab ich bereits probiert...

    Solche Dinge machen einen einfach nur wütend. Und dann kommt man irgendwann an den Punkt, an dem man sich sagt "Nee, jetzt warten wir eben NICHT mehr, bis er mal wegen etwas anderem da ist. Jetzt bin ich angepisst."
     
  7. #7 Fred Astair, 09.07.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ok, ja das kenne ich auch, dass irgendwann das Fass überläuft. ;)
    Trotz allem würde ich erstmal das Gespräch mit der Firma suchen, bevor da noch ein Anwalt reich gefüttert wird. Zumal Du Dir dann im Rechtsstreit die lange Duldung anrechnen lassen musst.
     
  8. #8 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok...aber wie ist das mit den Messprotokollen? Die sind doch Pflicht, oder?
    Das heisst, es MÜSSEN welche existieren.
     
  9. #9 Fred Astair, 09.07.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Existieren sollten sie. Frag ihn wo die sind und wenn er keine hat (würde zu meiner obigen Vermutung von der unfertigen Arbeit passen), gib ihm dir Chance das nachzuholen.
    Wenn er sich hartleibig zeigt, dann deute ihm an, dass Du Eurem Versorgungsnetzbetreiber mal zukommen lässt, was seine Vertragsinstallationsunternehmen so abliefern.
     
  10. #10 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was das betrifft, könnte es schwieriger werden. Ich habe eben gelesen, dass er gar keine Installationen mehr macht.
    Macht jetzt nur noch Verkauf von Elektrogeräten (Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kaffeeautomaten, usw. usw.)....hochwertig, den ganzen Miele Kram und so.
    Ist aber noch die gleiche Firma. Haben umfirmiert, aber USt.ID, Handelsregister, Geschäftsführer....alles noch das gleiche... bin gerade auch etwas geschockt.
     
  11. #11 Fred Astair, 09.07.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    573
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Sprechen kannst Du aber trotzdem mit ihm?
    Wenn er seinen Laden am Ort hat und das Ganze ländlich-sittlich ist, wird ihm sein Ruf wohl nicht egal sein.
     
  12. #12 IKaRuS1978, 09.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das ist meine Hoffnung...ländlich, Kleinstadt, usw.....passt alles.
     
  13. #13 jodler2014, 09.07.2018
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Was wie verlegt wurde ist doch eigentlich nur die Spitze auf dem Eisberg...
    Ich sehe auf dem Bild vom Zählerschrank keine Plombe...:hammer:
    Offensichtlich war der Zählermonteur auch blind ..
    @Fred Astair
    Warum sollte er das Gespräch suchen ?
    Einen Teil von dem Murks wurde ja schon in Eigenleistung " verbessert" !
     
  14. #14 IKaRuS1978, 10.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also steht mal fest, dass das alles eigentlich nicht mal fertig ist?

    Was für Plomben sind gemeint? Was sollen die verhindern und wo müssten die eigentlich sein?
     
  15. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Der Platz für die Plomben ist dort, wo die kleinen Löcher an den Schrauben der Abdeckung sind.
     
  16. #16 IKaRuS1978, 10.07.2018
    IKaRuS1978

    IKaRuS1978

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was hat das jetzt für folgen, dass die fehlen? Wird mir dann hinterher Manipulation unterstellt?
     
  17. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    11
    Wenn es hart auf hart kommt, kann dir Manipulation unterstellt werden, ja. Allerdings ist es hier klar erkennbar, das das nicht fertig ist und der Elektriker des VNB hat das versäumt! Außérdem hast du ja vermutlich einen plausiblen Zählerstand incl passender Abrechnungen der letzte Jahre. Da würde ich mir erstmal keine Sorgen drum machen.

    Der VNB hier hätte bei der Anlage den Zähler im übrigen wieder mitgenommen ;)
    Ein paar Orte weiter (anderer VNB) haben wir nach einer Komplett-Sanierung ca. 10 Jahre keine Plomben gehabt und es hängt heute noch der Zähler von 1992 drin. Eigentlich auch nicht korrekt...
     
  18. #18 simon84, 10.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    683
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Zähler kannst du nachverplomben lassen, wenn Zählerstände plausibel sind und zu dem Verbrauch der Vorjahre passen gibt das normal keine Probleme. Kostet vermutlich ca 100 EUR, kann aber regional variieren.
     
Thema: Elektroinstallation vom Fachbetrieb - keine Messprotokolle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektroinstallation forum

    ,
  2. news

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation vom Fachbetrieb - keine Messprotokolle - Ähnliche Themen

  1. Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand

    Nachträgliche Elektroinstallation in tragende Wand: Hallo Zusammen. Wir renovieren gerade ein frisch erworbenes Haus, Bj.94. Im Zuge der Renovierung sind an einer tragenden Innenwand Bohrungen für...
  2. Kosteneinschätzung Elektroinstallation/Steckdosen

    Kosteneinschätzung Elektroinstallation/Steckdosen: Gute Abend zusammen, ich lasse aktuell ein schlüsselfertiges Haus bauen und habe nun die Möglichkeit bei der Elektroinstallation von den...
  3. Elektroinstallation komplett in Kanälen

    Elektroinstallation komplett in Kanälen: Hallo! Ich habe eine vermutlich etwas seltsame Frage, aber: Wir haben vor ein Haus zu bauen. Auch wenn es komisch klingt, ich würde gerne die...
  4. Elektroinstallation BJ. 1972

    Elektroinstallation BJ. 1972: Hallo zusammen, ich bin an der Kalkulation der Elektroninstallation von unserem EFH BJ. 1972. Wir haben 280 qm² Fläche und möchten die...
  5. Schallschutzwand Elektroinstallation

    Schallschutzwand Elektroinstallation: Hallo, plane gerade den Bau eines zwei Familienhauses mit einer kompletten Einliegerwohnung im Erdgeschoss von der einen seite und von der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden