Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung???

Diskutiere Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung??? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr, ich bin neu hier und das liegt daran, dass ich ein Haus (Altbau 1906 und Anbau 1960) mit Wasserschaden kaufen möchte. Ein...

  1. #1 Carsten2004, 17.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    ich bin neu hier und das liegt daran, dass ich ein Haus (Altbau 1906 und Anbau 1960) mit Wasserschaden kaufen möchte. Ein Bausachverständiger hat nach Begehung bereits die Feuchtigkeit bestätigt. Ach ja, kurz dazu warum ich ein Haus mit feuchtem Keller und EG kaufen möchte: schönes Grundstück und scheint bisher alles reparierbar, jedoch habe ich keinen durchblick mehr was nötig und was möglich ist, die verschiedenen Möglichkeiten erschlagen mich gerade und einige scheinen eher aus dem Bereich der Geschichten und Mythen zu kommen. Da ich als Therapeut für Kinder in ganz anderen fachlichen Welten unterwegs bin und das Budget nicht bereits für die erste Herausforderung vollständig verschleudern will, weiß ich mir nicht mehr gut zu helfen und hoffe hier auf Unterstützung.

    Objekt:
    Alltbau 8x7 m ist teilunterkellert mit ca. 3,5 x 7 m (früher alter Gewölbekeller)
    Estrich wurde ausgeschachtet und Betonplatte reingegossen, Betondecke und neue Deckenträger sowie
    abgestützt wurde auch. Um es schön zu machen wurde (leider) Zementputz und Anstrich mit vermutlich
    abdichtender Farbe genutzt. Kellerwände sind Nass und das Wasser ist bereits im EG in den Wänden.
    Eine Kellerwand ist von Außen nicht erreichbar!

    Im nicht unterkellerten Bereich (Haus im Boden stehend?) ist ebenso Wasser im EG in den Wänden.

    Ein Sachverständiger benannte den Zementputz und die Farbe im Keller als Treppe für das Wasser.

    Das Haus stehe wahrscheinlich eh im feuchten Boden, wie es zu dieser Zeit normal war und müsse nun entweder nur Putz und Farbe runter und eine anständige Belüftungsanlage rein. Am besten jedoch zusätzlich ausgraben und von außen abdichten sowie von Innen (sowohl im Keller als auch in den EG Innenräumen) mit Horizontalsperren arbeiten.

    Angebote von sog. minimalinvasiven Verfahren Eurodry (Eurokristallverfahren), Drymat (Elektroosmose) oder auch Schätzungen von eben klassischen Verfahren liegen im Rahmen von 10 tsd bis zu 50 tsd Euro. Der Sachverständige tendierte zu den klassischen Verfahren kombiniert und bei ca. 30 - 50 tsd. je nach dem....

    Der Anbau aus den 60-gern ist ebenso teilunterkellert und weitestgehend trocken, in einem Keller ist eine Dusche verbaut und eine Wand komplett verfließt, was der Profi gleich als Quelle von Feuchtigkeit entdeckte, die Fließen müssten am besten runter. Das EG im Anbau ist durchweg trocken, der Keller auch weitestgehend, nur hinter den Fließen und unter der Treppe seien leichte Nässe, wirkte jedoch nicht so betroffen als er dies feststellte. Im Keller des Anbau's gibt es eine Passive Belüftung (Rohr nach draußen).

    Da natürlich noch mehr als der Wasserschaden auf uns zu kommt bei der Sanierung/Renovierung möchten wir uns damit nicht verheben aber natürlich das Haus so gut wie möglich versorgen und die Substanz schützen.

    Heute soll ich erfahren ob der Eigentümer unser Angebot annimmt und hoffe daher auf regen Austausch und Eure Erfahrungen.

    herzliche Grüße

    Carsten
     
  2. #2 chillig80, 17.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Was soll denn aus dem Keller mal werden? Kartoffelkeller oder Wohnraum?

    Was ist außen geplant, macht man da sowieso ne Fassadendämmung, die Aussenanlagen neu, etc. oder muss man da wegen dem Keller ein Faß aufmachen?

    Btw, wenn das Budget knapp ist, dann würde ich mir überlegen nur den Feuchteeintrag ins EG zu stoppen und den Rest vorerst weitgehend so zu lassen wie er ist. Wenn ihr einen Top Keller habt aber dafür oben eine Bruchbude, dann ist das ja auch nix...
     
    Fabian Weber und Manufact gefällt das.
  3. #3 Carsten2004, 17.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Es wird wahrscheinlich ein Lagerkeller, allerdings ist auch der Sicherungskasten darin verbaut und eine Heizung, von daher wäre ein trockener Keller die erste Wahl aber kein muss.

    Am Altbau sind 46er Wände, ich dachte mir das dämmt schon genug. oder?
    Was meinst Du mit Fass auf machen? ich habe sorge um die Substanz.

    Ich habe für den Feuchteschaden im Keller und dem nichtunterkellerten Erdgeschoss des Altbaus ein Budget v. 20-30 k eingeplant und muss mir jetzt Angebote einholen.
    Da ich das zum ersten mal mache ist mir nicht klar ob ich für diesen Preis eine qualitativ gute Aussendämmung inkl. Erdaushub 30 lfd. M. und innenliegende Horizontalsperren ca. 30 lfd. M. bekomme oder nicht?? Auch ist mir nicht klar welches der bisher angesprochenen Verfahren überhaupt Sinn macht???

    lg
    Carsten
     
  4. #4 Manufact, 17.06.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    381
    Einfach einmal mehrere Firmen kommen lassen und die unterschiedlichen Angebote zur Diskussion stellen.
     
  5. #5 Carsten2004, 17.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Das versuche ich doch hier ;-) die Elektroosmotische Fraktion behauptet für knapp unter 10k alles kein Thema

    Die Eurokristalle wollen 12k und sagen auch wäre kein Thema, machen mir sogar eine Weiße Wanne aus dem Keller

    Die herkömmlichen Varianten habe ich nächste Woche Mittwoch durch die Firma Isotec vertreten im Haus und höre mir das an.

    Wollte hier ja mal Meinungen von Experten zu den verschiedenen Verfahren und evtl. auch Vorschläge von guten und günstigen (nicht billigen)
    Anbietern hören.

    lg
     
  6. #6 Fred Astair, 17.06.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    1.110
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Da fehlt jetzt aber noch Aquapol aus Österreich. Die hängen Dir ne Plastikampel ohne jeden Medienanschluss an die Kellerdecke und behaupten, die entsandten Wellen resp. Strahlen würden das Wasser wieder in die Erde zurückdrücken.
    Als Clou bieten sie Dir bei Nichterfolg an, nach 3 Jahren das Geld zurückzuzahlen.
    Du kannst ja hier mal eine Sammlung der Scharlatane zusammenstellen...
     
    Spartaner, Netzer, Manufact und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 Manufact, 17.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    381
    Iso... ist rell, sind aber an der oberen Preisgrenze.

    Gegen Aquapol, Drymat und alle anderen Elektroosmose / magnetische Schwingung / Magnetresonanz / Zauber - Kästli gibt es genug Gerichtsurteile.

    Eurodry ist kein von der WTA zugelassenes Produkt - und hat kein Sicherheitsdatenblatt.
    Schon wieder ein "Wundermittel".
    VK deutet auf VerKieselung hin.
    Die Brühe kostet im Einkauf ca. 5-7 Euro / Liter.

    Deswegen ja meine Aufforderung mehrere Bautenschutz-Unternehmen kommen zu lassen.
    Aufgrund der Angebote kann man dann auch in etwa sagen, was bei Dir wirklich im Argen liegt. - und ob die Preise vertretbar sind
     
  8. #8 Carsten2004, 17.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Siehste, da sagte der Architekt aus unserer Umgebung die seien ordentlich in der Umsetzung bei guter Arbeit und nicht zu teuer... :confused:
    Kann das auch an den verschiedenen Franchisenehmern liegen, je nach Gebiet?? Oder gilt das generell: Isotec=Teuer??

    Schade, aber ich habe es mir gedacht. :irre
    Auf den ersten Blick für einen Laien erstmal nicht zu glauben und wie frech und überzeugt die Burschis auftreten, nenenene..... :boxing


    Der unabhängige Bausachverständige hat schon klar gemacht, das eine Abdichtung sinnvoll wäre. Erste Hilfe wäre aber schon den Zementputz und die falsche Farbe im Keller entfernen und eine automatisierte Be- und Entlüftung einzubauen. Bei den nicht unterkellerten Bereichen im EG ist eben auch aufsteigendes Wasser, weshalb dort dann Horizontalsperren gesetzt werden müssten, da ja von Außen keine Abdichtung da zu sein scheint. Es betrifft aber auch im EG innen liegenden Wände die direkt im Erdreich zu stehen scheinen oder auf einer undichten Grundlage.
    Daher kam unterm Strich schon die Tendenz ausgraben abdichten und innen Horizontalsperren (Verpressen oder so)!

    Jetzt geht es mir um verschiedene Unternehmen, die sowas zuverlässig und gut ausführen. Gibt es bei diesen Anforderungen denn hier im Forum Erfahrungswerte, welche Unternehmen sich als qualitativ und preislich gut und günstig erwiesen haben???

    Ich kann die Unternehmen nicht beurteilen, alle erzählen sie seien die Besten, bisher habe ich nur von Isotec über den Architekten eine positive Rückmeldung. Stehe halt noch am Anfang.......

    lg und Danke für die Beteiligung am Post

    Carsten
     
  9. #9 Carsten2004, 17.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Da scheine ich bereits fast das ganze Spektrum von Blödsinn erforscht zu haben. :28:
    Das macht nicht mutiger bei dem Vorhaben und wie viel Zeit diese Menschen/Angebote kosten um erstmal zu verstehen was alles
    sinnlos ist. :bef1004:
    lg
    Carsten
     
  10. #10 Carsten2004, 18.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hat den zur oben angegebenen Frage jemand Erfahrungswerte im Raum NRW???

    lg
    Carsten
     
  11. #11 Manufact, 22.06.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    381
    Schon Angebote erhalten ?
     
  12. #12 Carsten2004, 22.06.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Mittwoch kommt Isotec als erstes Angebot!
    Montag oder Dienstag bekomme ich erst die endgültige Entscheidung der Bank, danach kommen noch Unternehmer die mir der Architekt zusätzlich empfohlen hat.

    Deshalb fände ich Rückmeldungen zu Erfahrungen in NRW mit Abdichtungsspezialisten wichtig! Preis, Qualität etc.

    Ich werde über Angebote berichten!
     
  13. #13 Carsten2004, 08.07.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    jetzt liegt ein erstes Angebot von Isotec und einer mit Isotec kooperierenden Firma für die Erd- und Entwässerungsarbeiten vor.
    Das habe ich so nicht erwartet, mir kommt das teuer vor, vielleicht kann mir ja jemand von Euch was zu diesem Angebot sagen.

    Ich kopiere mal die Inhalte hierüber:



    Ihr Gesprächspartner:

    8. Juli 2019
    bezugnehmend auf die vor Ort durchgeführte Schadensanalyse unterbreiten wir Ihnen folgendes
    Angebot:
    Pos Mg. Einh. Leistung EP [ EUR ] GP [ EUR ]

    Titel 1 ISOTEC-Außenabdichtung VAS-System 4 plus -
    32,00 m²
    1.1 32,00 m² Abstemmen Altputz/Untergrundvorbereitung 38,50 1.232,00
    Wandputz mittels Stemmhammer entfernen.
    Außenecken abrunden, loses Fugenmaterial
    auskratzen, offene Fugen und Lunkerstellen mit
    geeignetem Mörtel verschließen. Harte, anhaftende
    Putze werden an der Oberfläche zu gleichem Preis
    mit einer Diamantfräse abgefräst um die eine solide
    Anhaftung der späteren Abdichtung zu
    gewährleisten.

    1.2 1,00 m² Bei Bedarf: Wahrscheinlich eher 32m2 gemeint
    Fräsen Bitumenfläche

    68,00 ( 68,00 ) (2.176,00)

    Sollte auf der Wand eine bituminöse oder eine
    andere Art von Altbeschichtung (z. B.
    Bitumenanstrich, Abdichtung oder eine
    Spachtelmasse/Anstrich) vorhanden sein, muss diese
    zwingend z. B. mittels Diamantschleifgerät oder
    Fräse entfernt werden, um die Haftung des
    nachfolgenden Aufbaus zu gewährleisten.

    1.3 16,00 m Wandsohlenanschluss vorbereiten/Hohlkehle -
    bei Gründungen

    49,00 784,00


    Pos Mg. Einh. Leistung EP [ EUR ] GP [ EUR ]
    Bei Gründungen müssen die Außenecken gefasst
    werden. Erstellen von mineralischen Hohlkehlen bei
    Innenecken mittels ISOTEC-Dichtspachtel und HK-
    Schlitten, loses Fugenmaterial auskratzen, offene
    Fugen und Lunkerstellen mit geeignetem Mörtel
    verschließen. Einbinden evtl. vorhandener
    Horizontalsperren. ISOTEC-Dichtspachtel zur
    Vorbereitung der nachfolgenden Abdichtung.

    1.4 32,00 m² Spritzbewurf 15,50 496,00
    Auftrag eines Haftverstärkers (Krallung) für den
    nachfolgenden mineralischen Ausgleichsputz.


    1.5 32,00 m² Mineralischer Ausgleichsputz 39,50 1.264,00
    Aufbringen des mineralischen, ca. 10 mm starken,
    feuchtigkeitsbeständigen und wasserabweisenden
    ISOTEC-Dichtputzes zwecks Schaffen eines ebenen,
    gleichmäßig haftenden Untergrundes für die
    nachfolgende Abdichtungsebene.

    HINWEIS:
    Sollten wir auf stark klüftiges Mauerwerk stoßen (z. B.
    Natursteinmauerwerk) kann es zu Zusatzkosten
    kommen - diese werden vorher mit dem Bauherrn
    abgesprochen.

    1.6 32,00 m² Haftgrund aufbringen 11,60 371,20
    Aufbringen eines Haftvermittlers aus MDS, kratzend
    gespachtelt oder alternativ Auftrag eines
    Haftgrundes bei besonders saugfähigen
    Untergründen (Bitumenvoranstrich verdünnt 1:10).
    Beide Materialien sind systemverträglich.


    1.7 32,00 m² ISOTEC-Außenabdichtung-VAS 152,70 4.886,40
    Bei saugenden Untergründen wird zunächst ein
    ISOTEC-Voranstrich auf den vorbereiteten
    Untergrund als Haftvermittler aufgetragen.
    Anschließend Auftrag von zwei Lagen
    kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung des
    ISOTEC-VAS gemäß ISOTEC-Qualitätsrichtlinie.
    Alternativ kann anstelle der
    Bitumendickbeschichtung ein zweilagiger Auftrag
    mittels der rissüberbrückenden, bitumenfreien
    Dickbeschichtung ISOTEC-Kombiflexabdichtung
    erfolgen (siehe ggf. hierzu den Hinweis am Ende des
    Angebotes). Vollflächiges Einbetten einer
    Gewebeeinlage einschließlich aller Hohlkehlen,
    sonstiger Eckbereiche und des
    Wandsohlenbereiches. Das ISOTEC-VAS-
    Abdichtungssystem entspricht der ISOTEC-Richtlinie
    zur Ausführung einer Außenabdichtung und bietet
    aufgrund seiner generellen Zweilagigkeit höchste
    Ausführungssicherheit. ISOTEC-VAS ist flexibel,
    rissüberbrückend und bietet eine fehlstellenfreie
    Abdichtungsfläche. Die Mindeststärke im
    getrockneten Zustand beträgt 4 mm. ISOTEC-VAS
    entspricht für die Wasserbelastungsfälle „nicht
    stauendes“ und „aufstauendes Sickerwasser“ den
    Anforderungen der DIN 18195, Ausgabe 2000, und
    für den Wasserbelastungsfall „drückendes
    Wasser“ (Grundwasser) der „Richtlinie für die
    Planung und Ausführung von Abdichtungen
    erdberührter Bauteile mit kunststoffmodifizierten
    Bitumendickbeschichtungen“ der Deutschen
    Bauchemie sowie dem WTA-Merkblatt 4-6/D,
    „Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile“.

    1.8 3,00 Stck Durchdringungen einbinden 76,50 229,50
    Lastfall: Bodenfeuchte/nichtstauendes Sickerwasser
    Rohrkörper (z. B. Abwasser, Frischwasser, sonstige
    Zuleitungen) vorbehandeln und Ausbilden einer
    bituminösen Hohlkehle im Übergang von der
    Wandfläche zur Durchdringung mittels ISOTEC-VAS.


    1.9 32,00 m² Schutz der Abdichtung und Wärmedämmung 38,00 1.216,00
    Aufbringen von Perimeterplatten zum Schutz der
    Abdichtungsbeschichtung gegen mechanische
    Beschädigungen während des Wiederverfüllens des
    Erdreiches. Sie dienen außerdem der Verbesserung
    des Wärmedämmwertes der abgedichteten
    Wandflächen. Stärke der Schutzplatten: 50 mm.

    1.10 32,00 m² Bei Bedarf:
    Aufpreis für zusätzliche Wärmedämmung

    32,50 ( 1.040,00 )

    Zulage zur Vorposition für die Mehrstärke der
    Perimeterdämmung von 70 mm.

    Bei beheizten Kellern müssen nach der neuesten
    Energieeinsparungsverordnung (EnEV) 120 mm
    starke Perimeterplatten (Wärmeleitfähigkeit: 0,035 W/
    m*K, Rohdichte: 32 kg/m³) verwendet werden. Diese
    müssen im Gegensatz zur normalen Platte nicht nur
    punktweise, sondern vollflächig verklebt werden.
    Außerdem werden die Fugen der Plattenstöße
    zwischen den Perimeterplatten verspachtelt und
    zusätzlich außen mit Bitumen verspachtelt, um dem
    Eindringen von Wasser hinter die Bitumenplatten
    entgegenzuwirken.

    Damit erhöht sich der Zeit- und Materialaufwand
    gegenüber der Vorposition erheblich. Dieser
    zusätzliche Aufwand wird für die Flächen, auf denen
    die stärkere Perimeterplatte aufgebracht wird, als
    Zulage berechnet.


    Pos Mg. Einh. Leistung EP [ EUR ] GP [ EUR ]
    1.11 32,00 m² Gleitfolie einlegen 4,50 144,00
    Einlegen einer Folie vor die Perimeter-Dämmplatten
    als Gleitschicht für einzubringende Bodenmassen.
    1.12 1,00 psch. Sockelanstrich (bauseits) 0,00 0,00
    Diese Position ist n i c h t Bestandteil des Angebotes.

    Titelsumme zu Titel 1 10.623,10



    Titel 2 ISOTEC-Horizontalsperre - 44,00 m
    2.1 44,00 m Injektionskanäle herstellen 41,50 1.826,00
    Bohrpositionen festlegen und alle 11 - 14 cm
    Bohrungen in einem verfahrensspezifischen Winkel
    von 20 - 60 °, im Duchmesser 18 - 26 mm herstellen.
    Tiefe der Bohrungen = Mauerwerksstärke abzüglich 5
    cm. Ggf. penetrationsmindernden Bohrstaub mittels
    Druck-/Saugluft entfernen.

    2.2 44,00 m Austrocknen der durchfeuchteten Wand 144,70 6.366,80
    Austrocknung der Abdichtungszone im Bereich der
    späteren Injektion mittels temperaturgeregelter
    ISOTEC-Entfeuchtungsheizstäbe. Dadurch
    Wiederherstellung der kapillaren Saugfähigkeit des
    Baustoffes im Bereich der Injektionszone.

    2.3 44,00 m ISOTEC-Spezialparaffininjektion gegen
    kapillare Feuchtigkeit

    185,00 8.140,00

    Injektion des niedrigviskosen, aufgeheizten ISOTEC-
    Spezialparaffins bis zur vollständigen kappilaren
    Sättigung des Mauerwerks im Bereich der
    Abdichtungszone. Injektion gemäß der WTA-
    Richtlinie 4-4-04/D. Nach dem Abkühlen der Wand
    bildet das injizierte, erstarrte ISOTEC-Spezialparaffin
    eine chemisch und biologisch resistente und
    kapillardichte Abdichtung im
    Mauerwerksquerschnitt. ISOTEC-Spezialparaffin ist
    besonders umweltfreundlich und, da Paraffin nicht
    verottet, dauerhaft wirksam.
    Die ISOTEC-Spezialparaffintechnologie ist ein
    patentiertes Verfahren, welches nur von
    autorisierten ISOTEC-Fachbetrieben unter
    Beachtung der strengen ISOTEC-Qualitätsrichtlinie
    und den Vorgaben des WTA-Merkblattes
    "Mauerwerksinjektion" ausgeführt werden darf.
    Die Funktionsfähigkeit der ISOTEC-
    Paraffintechnologie ist selbst bei bis zu 100 %
    durchfeuchtetem Baustoff durch die Bundesanstalt
    für Materialprüfung (BAM) und durch die WTA durch
    Wirksamkeitszertifikate nachgewiesen.


    Pos Mg. Einh. Leistung EP [ EUR ] GP [ EUR ]
    2.4 44,00 m Verschließen der Bohrlöcher 19,82 872,08
    Verschließen der Injektionskanäle mit
    Bohrlochverfüllmörtel im Gieß-/Stopfverfahren. Das
    Verputzen der Bohrlochkette ist n i c h t Bestandteil
    des Angebotes.

    2.5 1,00 psch. Bei Bedarf:
    Eventualpositionen Paraffininjektion

    0,00 ( 0,00 )

    - Zuschlag für hartes Mauerwerk (Bruchstein, Basalt
    etc.) oder Wandstärken ab 40 cm 75,50 €/lfdm.
    - Verbrauch Paraffin bis 25 kg/lfdm. Mehrverbrauch
    werden mit 4,64 €/kg Paraffin berechnet.
    - Verfüllen von Hohlräumen zur Sicherstellung des
    Injektionsverfahrens und zur Festigung des gesamten
    Mauerwerks im Bereich der Hohlräume.
    Vergießen der Hohlräume im Mauerwerk mit einer
    dünnflüssigen auf den Baustoff abgestimmten
    Zementsuspension.
    Nach Erhärten der Zementsuspension werden die
    Injektionskanäle für die nachfolgende
    Paraffininjektion wieder aufgebohrt. Kosten 75,00 €/
    m. Verfüllmenge 40 kg/m. Ein Mehrverbrauch wird
    gegen Nachweis mit 7,60 €/kg abgerechnet.

    Titelsumme zu Titel 2 17.204,88



    Titel 3 ISOTEC-Wandsohlenanschluss - 16,00 m
    Höhe: 0,60 m

    3.1 16,00 m Abstemmen Altputz/Untergrundvorbereitung 68,00 1.088,00
    Wandputz mittels Stemmhammer entfernen.

    Sollte auf der Wand/dem Putz eine bituminöse oder
    eine andere Art von Altbeschichtung (z. B.
    Bitumenanstrich, Abdichtung oder eine
    Spachtelmasse/Anstrich) vorhanden sein, muss diese
    zwingend z. B. mittels Diamantschleifgerät oder
    Fräse entfernt werden, um die Haftung des
    nachfolgenden Aufbaus zu gewährleisten. Für diese
    Arbeiten wird ein Zuschlag von 29,50 €/m² erhoben.

    3.2 16,00 m Bei Bedarf:
    Abfräsen des Untergrundes

    58,00 ( 928,00 )

    Altoberfläche von Farbanstrichen befreien. Ggf.
    Beläge mittels Betonschleifer abfräsen bzw.
    Abstemmen des Wandputzes mittels Stemmhammer.
    Schutt fördern und laden.

    HIER: Abfräsen von Bitumen!
    3.3 16,00 m Spritzbewurf 13,60 217,60

    Autrag eines Haftverstärkers (Krallung) für den
    nachfolgenden mineralischen Ausgleichsputz.
    Alternativ kann auch ein ISOTEC-Dichtspachtel im
    Schlemmverfahren aufgetragen werden.

    3.4 16,00 m Mineralischer Ausgleichsputz 49,00 784,00
    Aufbringen des mineralischen, ca. 10 mm starken,
    feuchtigkeitsbeständigen und wasserabweisenden
    ISOTEC-Dichtputzes zwecks Schaffen eines ebenen,
    gleichmäßig haftenden Untergrundes für die
    nachfolgende Abdichtungsebene. Alternativ kann
    diese Fläche auch mit einem speziellen
    Hohlkehlenmörtel gespachtelt werden (HKS).

    3.5 16,00 m ISOTEC-Kombiflexabdichtung 102,00 1.632,00
    Die rissüberbrückende, bitumenfreie
    Dickbeschichtung ISOTEC-Kombiflexabdichtung wird
    zweilagig auf den vorbereiteten Untergrund
    aufgetragen. Um den Sockelputz vor
    Durchfeuchtung im Bereich der Geländeoberkante
    zu schützen wird die ISOTEC- Kombiflexabdichtung
    bis > 5 cm über der geplanten Oberkante des
    Geländes aufgetragen.

    Der Untergrund wird zunächst „kratzend“
    vorgespachtelt und anschließend mit der ersten
    Schicht ISOTEC-Kombiflexabdichtung überarbeitet.
    In die erste Lage wird im frischen Zustand ein
    Gewebe eingebettet. Anschließend erfolgt der
    Auftrag der zweiten Lage. Die Gesamtschichtdicke
    der durchgetrockneten ISOTEC-
    Kombiflexabdichtung beträgt mind. 4mm.

    Die ISOTEC-Kombiflexabdichtung ist eine
    bitumenfreie, reaktiv abbindende
    Dickbeschichtung, welche sich seit vielen Jahren
    bewährt hat und bereits seit 2009 im „Stoffteil“ der
    DIN 18195 als DIN-gerechter Abdichtungsstoff für
    Bauwerksabdichtungen aufgeführt ist.

    Aus redaktionellen Gründen ist dieser innovative
    Abdichtungsstoff derzeit noch nicht in den
    Ausführungsteilen der aktuellen Abdichtungsnorm
    DIN 18195 aufgeführt. Für die Anwendung als
    erdberührte Bauwerksabdichtung liegt jedoch für
    die Wasserbeanspruchungen „aufstauendes
    Sickerwasser und „drückendes Wasser“ ein
    allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (AbP) vor.


    3.6 16,00 m Schutz der Abdichtung und Wärmedämmung 38,00 608,00
    Aufbringen von Perimeterplatten zum Schutz der
    Abdichtungsbeschichtung gegen mechanische
    Beschädigungen während des Wiederverfüllens des
    Erdreiches. Sie dienen außerdem der Verbesserung
    des Wärmedämmwertes der abgedichteten
    Wandflächen. Stärke der Schutzplatten: 50 mm.

    3.7 1,00 m Bei Bedarf:
    Aufpreis für zusätzliche Wärmedämmung

    35,00 ( 35,00 )

    Bei beheizten Kellern müssen nach der neuesten
    Energieeinsparungsverordnung (EnEV) 120 mm
    starke Perimeterplatten (Wärmeleitfähigkeit: 0,035 W/
    m*K, Rohdichte: 32 kg/m³) verwendet werden. Diese
    müssen im Gegensatz zur normalen Platte nicht nur
    punktweise, sondern vollflächig verklebt werden.
    Außerdem werden die Plattenstöße von außen mit
    Bitumen verspachtelt, um dem Eindringen von
    Wasser hinter die Bitumenplatten entgegenzuwirken.
    Damit erhöht sich der Zeit- und Materialaufwand
    gegenüber der Vorposition erheblich. Dieser
    zusätzliche Aufwand wird für die Flächen, auf denen
    die 120 mm starke Perimeterplatte aufgebracht
    wird, zusätzlich zur Vorposition berechnet.

    3.8 1,00 psch. Sockelanstrich (bauseits) 0,00 0,00
    Diese Position ist n i c h t Bestandteil des Angebotes.

    Titelsumme zu Titel 3 4.329,60


    Titel 4 Erdarbeiten
    4.1 1,00 psch. Tiefbauleistungen 19.396,00 19.396,00
    Das Angebot der Firma C...... haben wir Ihnen
    aufschlagsfrei beigelegt.

    Diese Leistungen sind n i c h t Bestandteil unseres
    ISOTEC-Angebotes. Die Abrechnung erfolgt direkt
    durch die Firma C........

    Die Arbeiten werden durch ISOTEC koordiniert.

    Titelsumme zu Titel 4 19.396,00



    Titel 5 ISOTEC-Innenabdichtung 4plus-System - 14,80 m²
    Längen: 6,40 m + 0,50 m + 0,50 m x Höhe: 2,00 m

    5.1 14,80 m² Abstemmen Altputz/Abfräsen Altanstrich 42,50 629,00
    Vorhandenen Wandputz/Gipsputz mittels
    Stemmhammer entfernen oder Altanstrich abfräsen.
    Salzbelastetes, loses Fugennetz ausräumen.
    Freigelegte Mauerwerksflächen anschließend von
    Staub befreien und säubern. Schutt fördern und
    laden.
    Aufschlag für harte Kalkzementputze 10,00 €/m².

    5.2 6,40 m Einbinden vorhandener Horizontalsperre 17,00 108,80
    Evtl. vorhandene Horizontalsperrbahn ausstemmen,
    Nut säubern und restliche Sperrbahn mit ISOTEC-
    Dichtspachtel oberflächenbündig anschließen.

    5.3 14,80 m² ISOTEC-Spritzbewurf 15,60 230,88
    Autrag eines Spritzbewurfs zur Haftungsverstärkung
    für den nachfolgenden, mineralischen
    Ausgleichsputz. Flächenabdeckung ca. 70 %,
    Auftrag warzenförmig. Alternativ kann der ISOTEC-
    Dichtspachtel im Schlemmverfahren aufgetragen
    werden, um dünnere Schichtstärken zu erreichen.

    5.4 14,80 m² Mineralischer Ausgleichsputz 65,70 972,36
    Aufbringen des mineralischen, ca. 20 mm starken,
    feuchtigkeitsbeständigen und wasserabweisenden
    ISOTEC-Dichtputzes zur Sicherstellung einer
    gleichmäßigen Stärke der nachfolgenden
    Abdichtung. Der ausgewiesene Preis gilt für eine
    Schichtstärke bis max. 25 mm. Alternativ kann der
    ISOTEC-Dichtspachtel spachtelnd aufgetragen
    werden, um dünnere Schichtstärken zu erreichen.

    5.5 14,80 m² ISOTEC-Innenabdichtung 185,00 2.738,00
    Auftrag zweier Lagen flexibler, rissüberbrückender,
    kunststoffvergüteter Dichtungsschlämmen. Die
    Dichtigkeit gegen außen am Gebäude
    aufstauendes Sickerwasser beträgt bis 10 m
    Wassersäule.

    Die Ausführung des Abdichtungssystems erfolgt
    nach den Vorgaben der ISOTEC-Qualitätsrichtlinie
    zur Innenabdichtung und dem WTA-Merkblatt 4-6/D
    „Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile“.

    5.6 14,80 m² Schutz der Abdichtungsebene 62,50 925,00
    Aufbringen des hellen, atmungsaktiven ISOTEC-
    Kalkedelputzes als mechanischer Schutz der
    Innenabdichtung. Nach Durchtrocknung nimmt der
    ISOTEC-Kalkedelputz einen weißen Ton an. Vorher
    Auftrag des ISOTEC-Spritzbewurfs zur
    Haftungsverstärkung. Gesamtstärke bis ca. 15 mm.

    5.7 14,80 m² Farbauftrag (bauseits) 0,00 0,00
    Deckendes Auftragen einer umweltfreundlichen,
    lösemittelfreien, diffusionsoffenen und antiallergisch
    beschaffenen Spezialfarbe.
    Diese Position ist n i c h t Bestandteil des Angebotes.

    Titelsumme zu Titel 5 5.604,04



    Titel 6 Zusatzarbeiten
    6.1 1,00 psch. Einrichten der Baustelle 180,00 180,00
    Einrichten, Räumen und Endreinigen der Baustelle.
    Bei Baustellen im Wohnbereich auslegen der
    Zuwegung mit einem Vlies inkl. Befestigung. Anliefern
    von Material. Inkl. aller An- und Abfahrten.

    Die Versorgung der Baustelle mit Wasser und Strom
    obliegt dem Auftraggeber.
    6.2 1,00 m Bei Bedarf:
    Mechanische Horizontalsperre

    244,00 ( 244,00 )

    Einbringen einer mechanischen Horizontalsperre
    (Innenwand ca. 12 cm). Abschnittsweises
    Ausstemmen des Mauerwerks und Einlegen einer
    Sperrbahn. Wandöffnung neu aufmauern und
    kraftschlüssig verfugen.

    6.3 28,00 m Anschluss Horizontalabsperrung - groß 77,00 2.156,00
    Überarbeiten, Reinigen ggf. Abfräsen der vom Putz
    befreiten Wand bis oberhalb der Bohrlochkette.
    Freilegen der Fuge im Wandbodenbereich und
    anschließend Säubern der Wand von
    haftungsmindernden Stäuben. Danach Auftrag des
    ISOTEC-Dichtspachtels.

    Die Wiederherstellung der Oberfläche (Putzarbeiten)
    wird bauseits übernommen.

    6.4 28,00 m Anschluss Horizontalabsperrung - klein 39,50 1.106,00
    Überarbeiten des Fugenbereiches am
    Bohrlochende der Horizontalsperre. Reinigen ggf.
    Abfräsen der vom Putz befreiten Wand bis in einer
    Höhe von ca. 10 cm. Freilegen der Fuge im
    Wandbodenbereich und anschließend Säubern der
    Wand von haftungsmindernden Stäuben. Danach
    Auftrag des ISOTEC-Dichtspachtels.

    Die Wiederherstellung der Oberfläche (Putzarbeiten)
    wird bauseits übernommen.

    6.5 1,00 Stck Installation eines Starkstromanschlusses 229,00 229,00
    Montage und ggf. spätere Demontage eines
    Starkstromanschlusses (400 Volt Spannung; CEE-
    Stecker, 32 Ampère, abgesichert mit 3 x 35 Ampère).


    6.6 1,00 Stck Entsorgung Bauschutt 240,00 240,00
    Bereitstellung Container zur Entsorgung von
    Bauschutt (Putz, Fliesen etc.) inkl. Abholung und
    fachgerechter Entsorgung. Ggf. wird der Bauschutt
    auch durch uns (bei gleichen Kosten) transportiert
    und entsorgt.

    HINWEIS:
    In einigen Fällen wird von der Stadt eine Gebühr für
    eine Sondernutzungserlaubnis für öffentliche
    Gehwege/Straßen erhoben. In diesen Fällen würden
    wir die Kosten weiterberechnen.

    6.7 1,00 psch. Pauschale Müllentsorgung 68,00 68,00
    Räumen und Endreinigen der Baustelle. Entsorgen
    des restlichen Abfalls.

    6.8 1,00 psch. Sonstige Zusatzarbeiten
    Sonstige Zusatzarbeiten nach Bedarf und nach
    Absprache.

    Titelsumme zu Titel 6 3.979,00

    Titelzusammenstellung:
    Titel 1 ISOTEC-Außenabdichtung VAS-System 4 plus - 32,00 m² 10.623,10
    Titel 2 ISOTEC-Horizontalsperre - 44,00 m 17.204,88
    Titel 3 ISOTEC-Wandsohlenanschluss - 16,00 m 4.329,60
    Titel 4 Erdarbeiten 19.396,00
    Titel 5 ISOTEC-Innenabdichtung 4plus-System - 14,80 m² 5.604,04
    Titel 6 Zusatzarbeiten 3.979,00
    Nettosumme = EUR 61.136,62
    19,00 % Ust. + EUR 11.615,96
    Bruttosumme = EUR 72.752,58



    Hinweisen möchten wir Sie darauf, dass Bedarfspositionen in der Gesamtsumme nicht enthalten sind.

    Das war der erste Streich, das Angebot für die Erdarbeiten gliedert sich wie in der Datei auf!!

    Für Eure Rückmeldungen zu diesem Angebot wäre ich sehr dankbar, ich stehe ziemlich ratlos davor, da der Bausachverständige eine Gesamtsumme von bis zu 45.000 aufgerufen hatte.

    lg
    Carsten

     

    Anhänge:

  14. #14 simon84, 08.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.630
    Zustimmungen:
    1.459
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja kommt mir auch eher teuer vor.

    Aber ist ja auch viel Potential für Eigenleistung dabei grade bei den Erdarbeiten.
    Und wozu brauchst du eigentlich eine Drainage wenn der Keller abgedichtet wird?

    Woraus ergibt sich Bodenklasse 3-6 ? Warum ist das nicht genauer abgestuft ?

    Alleine die eine Wurzel soll 1000 EUR kosten ? :)
     
  15. #15 Manufact, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    381
    Wie ich ja schon erwähnt hatte:
    Isotec ist eher im oberen Preislevel...

    Nicht verzweifeln, andere Vergleichsangebote einholen :)

    Warum willst Du nicht den ganzen Keller von Innen abdichten?
     
  16. #16 Diamand, 09.07.2019
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Wenn ich mir die Beträge die da aufgerufen werden ansehe und dann auch noch bedenke das weitere Renovierungen (neue Wasser- und Strom Leitungen) und was sonst womöglich noch auftaucht, anfallen. Dann frage ich mich ob in dem Falle nicht ein Abriss und Neubau Finanziell besser wäre. Vorausgesetzt man bekommt die Genehmigung dafür.

    Aber mal abwarten wie die Angebote der anderen so aussehen.
     
  17. #17 simon84, 09.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.630
    Zustimmungen:
    1.459
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Einen Keller für 75000 Euro zu sanieren würde ich auch nicht machen aber Abriss ist leicht surreal. Was willst du dann für 50000 daraufstellen ? Ne Doppelgarage?

    Die andere Option wäre halt erstmal gar nix zu machen
     
  18. #18 Carsten2004, 09.07.2019
    Carsten2004

    Carsten2004

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Das Angebot ist wesentlich umfänglicher als nur die Abdichtung, dennoch ist diese nach meinem empfinden teuer.
    Ich konnte über diese umfangreiche Aufnahme aller möglichen Leistungen erstmal ein gutes Bild über das machbare
    und die Beratungshaltung des Unternehmers bekommen.

    Eine Drainage in Verbindung mit einer Aussenabdichtung des Kellers scheint ja bereits eher in seltenen Lastfällen von
    Nöten, da ein solch seltener Lastfall bei uns nicht zur Debatte stand, scheint der gute Unternehmer ja nichts gegen
    umfangreiche Aufträge zu haben, selbst dann nicht wenn sie für den Kunden keinen Sinn machen. Solche Erkenntnisse
    machen mir ja erstmal Mut. ;-)

    Bei meinem heutigen Gespräch mit Ihm, nannte ich Ihm die klaren Bedenken zum Preis und er sprach das erste mal
    davon, dass es ihm auch etwas viel vorkam was wir da alles vor hätten. (hääää, wer ist denn der Fachmann und berät?)

    Naja, ich werde das Angebot nach Potentiellen Eigenleistungen durchforsten und noch andere Angebote einholen um
    vergleichen zu können und hoffe dann nicht zu viel und nicht zu wenig zu machen.

    :yikes

    Abreißen wegen eines Feuchtigkeitsschadens, der um die 35 -50 tausend kosten wird, finde ich eine recht massive Maßnahme!!
    Ich glaube bisher nicht, dass es 70 tausend Euro oder mehr kosten muss diesen Schaden fachlich gut beheben zu lassen.

    Danke für Eure bisherigen Statements, ich werde berichten.....
     
  19. #19 simon84, 09.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.630
    Zustimmungen:
    1.459
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Garten- und Rodungsarbeiten sowie der Ausbau der Betonplatten schreien förmlich danach.
    Bis auf das Fällen von dem großen Baum kann man das doch alles locker selber machen.

    Und auch die Wurzel wäre es mir die 1000+ EUR Wert da selber ranzugehen und wenn es mehrere Tage dauert :)

    Auch diese ganzen Entsorgungs- und Verbringungsleistungen (Rohre usw). Anhänger vorhanden?
     
  20. #20 Manufact, 09.07.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    381
    Putz abschlagen und entsorgen kann man auch in Eigenleistung machen..

    Auch muss es nicht die sündteure Isotec-Paraffin-Sperre sein :)
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eurokristall kunden

Die Seite wird geladen...

Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung??? - Ähnliche Themen

  1. Fundament und Horizontalsperre nachrüsten

    Fundament und Horizontalsperre nachrüsten: Hallo ihr Lieben, meine Schwester und ich, haben im letzten Jahr naiver Weise einen wunderschönen Altbau erworben. Wir kamen mit diversen...
  2. Rohbau, Wasser unter Horizontalsperre

    Rohbau, Wasser unter Horizontalsperre: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Wochen im Rohbau im Keller die Horizontalsperre verlegt. Letzte Nacht gab es heftige Regenfälle, so dass eine...
  3. Aqualan Deutschland GmbH

    Aqualan Deutschland GmbH: Auf der Webseite der Aqualan Deutschland GmbH erscheint zur Zeit ein " Baustellenschild " mit dem Hinweis, daß die Seite zur Zeit überarbeitet...
  4. elektroosmose

    elektroosmose: Hallo, hat im Forum jemand Erfahrungen mit Elektroosmose gemacht? Funktioniert das wirklich? :confused:
  5. Trockenlgen durch Elektroosmose

    Trockenlgen durch Elektroosmose: Hallo, bitte nicht Teeren und Federn, da ich dieses Thema aufbringe. Ich möchte eine Mauer (keine Keller) auf ca. 15m Länge, die durch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden