Elektroplanung - Vereinbarung nicht eingehalten!

Diskutiere Elektroplanung - Vereinbarung nicht eingehalten! im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir stehen nun kurz vor Baubeginn (10 Tage). Mitte Juni sind wir mit dem Architekturbüro so verblieben, dass die Elektroplanung von...

  1. #1 FirstHouse, 22. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wir stehen nun kurz vor Baubeginn (10 Tage). Mitte Juni sind wir mit dem Architekturbüro so verblieben, dass die Elektroplanung von einem Meisterbetrieb gemacht wird, der auch ein Angebot eingeben kann. Wir liefern die Informationen dazu (soweit durch Laien oder Forumsinformation möglich). Bevor die Ausschreibung erfolgt, war ein Treffen mit dem Planer vereinbart zwecks Abstimmung und Klärung der offenen Punkte. Ich lieferte die Informationen und ein haufen Updates und fragte mehrfach nach besagtem Termin mit dem Planer nach - ohne Ergebnis.
    Als ich erfuhr, dass der Bauleiter in Urlaub geht, habe ich gefragt, was denn während seiner Abwesenheit wichtig ist. Da meinte er, die Entscheidung bzgl. Elektroausschreibung. Es ist also kein Planer eingeschaltet worden und meine Informationen sind direkt an die Betriebe gegangen, die eingeben sollen.
    Heute abend haben wir ein Treffen zwecks Unterschrift mit dem Rohbauer, der auf den Auftrag wartet, weil die Baugenehmigung so lange dauerte. Ich bat um vorige Unterredeung mit dem Architekten.
    Wie seht Ihr das mit der Planung und was würdet Ihr tun?

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FirstHouse, 22. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    ... ach ja. Im Architektenvertrag steht, dass die Fachmänner für HSE vom Architekten gestellt und bezahlt werden.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 22. Juli 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich versteh ja die Hibbeligkeit von Bauherren - aber dropsdem: Gaaaaaaaaanz ruhig.
    Wenn der Bauleiter von
    spricht, dann hoffe ich mal, er kann Fachbegriffe richtig verwenden. Und Ausschreibung heisst LV und LV heisst, es muss eine Planung geben. Wie auch immer, von wem auch immer.
    Also mal fragen, ob man Ihnen diese Planung vorlegen kann. Und ein Exemplar des LV.
    Darauf haben Sie ein Anrecht.
    Und dann weitersehen.
    Gips da nix, gips auch nix für den Architekten. Wobei er die Planung nachholen könnte, das LV (sofern die Angebote schon geschrieben werden) nicht.

    MfG
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vielleicht wartet er noch bis die Flut an Updates vorbei ist, damit er nicht jedesmal wieder von Vorne beginnen muß. :D
    Oder er hat bereits keine Lust mehr.

    Was kostet die Planung? Oder darf er als Gegenleistung ein "Angebot" abgeben? :motz

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 FirstHouse, 22. Juli 2008
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    es war gedacht, dass der Ersteller der Ausschreibung (ak. die arme Sau, die von meinen Updates vollgemüllt wird) auch eingeben kann/soll.
    Was mich stört, ist die Art der (Nicht)kommunikation. Mir wurde nicht gesagt, dass es anders läuft - selbst als ich nach dem besagten Termin nachgefragt habe. Nur durch Zufall auf eine erneute Frage bin ich darüber informiert worden.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Erfahrungswert (vielleicht als Tip):
    Manche (viele?) Handwerker neigen dazu bei Desinteresse einfach zu schweigen. Kommunikation ist nicht deren Stärke.

    Da hilft nur eine klare Ansage. Was, wo, wie und bis wann und zu welchem Preis.

    Das sollte aber Dein Architekt wissen. Ich vermute, der Eli hat keine Lust für Euch die Planungsarbeit zu machen, nur in der Hoffnung, daß er evtl. einen Auftrag bekommen könnte.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Elektroplanung - Vereinbarung nicht eingehalten!

Die Seite wird geladen...

Elektroplanung - Vereinbarung nicht eingehalten! - Ähnliche Themen

  1. Fachkundiger Rat zur Elektroplanung

    Fachkundiger Rat zur Elektroplanung: Hallo, wir haben unsere Elektroplanung nun erstmal fertiggestellt und würden uns freuen wenn wir ein Feedback zu dieser erhalten würden. Es ist...
  2. 3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden

    3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden: Hallo, ich bin neu, würde hier gerne eine Frage stellen, um ggfs. besser einzuschätzen, ob ich Erfolgsaussichten habe, wenn ich einen Anwalt...
  3. Innenputz q2 - wie erkenne ich, ob die Qualität eingehalten wurde

    Innenputz q2 - wie erkenne ich, ob die Qualität eingehalten wurde: Hallo, wir bauen gerade ein Town & Country Haus und wir haben bereit morgen unsere Hausübergabe. Gestern war ich mit unserem Maler auf der...
  4. Tipps zur Elektroplanung DHH

    Tipps zur Elektroplanung DHH: Meine Frau und ich grübeln schon etwas länger über unseren E-Plan und haben uns jetzt überlegt über dieses Forum eine dritte Meinung einzuholen....
  5. Müssen alle Referenzwerte der EnEV eingehalten werden?

    Müssen alle Referenzwerte der EnEV eingehalten werden?: Ich hätte mal eine ganz allgemeine Frage zur EnEV! Momentan liegt mir ein Angebot vor mit Porenbeton (Ytong PP2-0,35), lambda 0,09 W/m*K bzw....