Empfehlung für Ausgleichsmasse mit langer Topfzeit?

Diskutiere Empfehlung für Ausgleichsmasse mit langer Topfzeit? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe hier einen klassischen 60er Jahre Dachboden mit einem Fußboden aus Hohlblocksteinen, auf denen etwas Beton aufgegossen wurde...

  1. MAM07

    MAM07

    Dabei seit:
    16.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Tech
    Ort:
    Emmendingen
    Hallo,

    ich habe hier einen klassischen 60er Jahre Dachboden mit einem Fußboden aus Hohlblocksteinen, auf denen etwas Beton aufgegossen wurde (siehe Foto). Da das Ganze (rund 75 qm) nun mit Fliesen bzw. Parkett versehen werden soll, bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit, eine ebene Oberfläche zu schaffen.


    Meine erste Idee war Trockenestrich mit gebundener Schüttung und darauf Fermacell-Estrichelement. Da habe ich die Möglichkeit, mir (fast) alle Zeit der Welt zu lassen, weil eben nichts abbindet. Allerdings bekomme ich da mindestens 6 cm Aufbau (4 cm Schüttung und 2 cm Fermacell-Platten) - was eindeutig zu hoch ist.

    Also habe ich mich umorientiert in Richtung "draufgießen, verteilen". Alle Vergussmassen, sei es nun Anhydrit-Estrich (den ich nicht wirklich gut finde), Fließspachtel oder Bodenausgleichsmasse, scheinen im Schnitt nur eine offene Zeit von 20-30 Minuten zu haben. Das Zeitfenster, um die Masse für 75 qm anzumischen und zu verteilen, ist für meine Möglichkeiten leider zu klein.

    Alternativ gibt es von Quickmix einen Schnellestrich, der länger offen ist und der als Verbundestrich nur eine Mindestdicke von 15mm erfordert.

    Kennt jemand eine Masse, die zwischen 5 und 20mm Aufbau ermöglicht, selbst-nivellierend ist und deutlich länger verarbeitbar als die 20-30 Minuten?

    Danke und Grüße,
    Micha
     
  2. #2 vollmond, 09.01.2022
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Fliesen und Parkett sind ein deutlicher Unterschied.

    Bei Fliesen kann man evtl auf die Ausgleichsmasse verzichten und den Ausgleich mit Fliesenkleber und ner geeigneten Zahnung herstellen.

    Bei einem Klickboden ist die Ebenheit eines solchen Bodens etwas wichtiger. Da kann man die tiefen Stellen lokal ausgleichenund den Grundboden so lassen. Dabei werden Stellen entstehen die beim betreten leicht schwingen, das sollte aber in einem Nebenraum kein Problem sein....

    Ausgleichsmasse würde ich nur bei einem geklebten Fertigparkett oder geklebtem Vinyl verwenden. Das wäre aber für den Raum wohl der Overkill.....
     
  3. MAM07

    MAM07

    Dabei seit:
    16.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Tech
    Ort:
    Emmendingen
    Hallo,

    danke für den Kommentar. Über die Möglichkeit, mit dem Fliesenkleber auszugleichen, habe ich auch nachgedacht, aber dazu ist der Boden meiner Meinung nach zu uneben (und die Fläche zu groß).

    Im Moment ist das noch ein Dachboden, aber das gibt nach dem Einbau von Gauben Wohnraumfläche. Daher sind die Anforderungen an den Boden deutlich höher als bisher. Würde es Dachboden bleiben, hätte ich keine Probleme damit, den Boden zu lassen, wie er ist.

    Grüße,
    Micha
     
  4. #4 vollmond, 09.01.2022
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Hallo Micha,

    es entsteht max. Wohnnebenfläche.

    Selbst bei Nutzung fällt ein leicht unebener Boden nicht auf. Wenn Du den Raum als Nutzfläche verwenden willst zählt noch deutlicher die Aufbauhöhe...
    Wenn Sowieso noch Gauben reinkommen würde ich auf Rollenware (Vinyl oder Teppich gehen)...
     
  5. #5 chillig80, 09.01.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Die bringen auch 2 Stunden Topfzeit wenig, weil bis Du die 1-2 Tonnen da oben alleine mit dem Handrührer angerührt hast sind 2 Tage vorbei…
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 simon84, 09.01.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.057
    Zustimmungen:
    4.359
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn eh Gauben reinkommen dann erst danach den Boden machen.
    So ist das ja ne Strafarbeit mit bücken etc.

    Abschnittsweise arbeiten zB 3 Abschnitte
    Bauliche Trennung wirst du doch eh haben bei 75qm das ist doch sicher nicht alles aus einem Guss

    besser zu zweit oder dritt arbeiten als nach Spezial
    Produkten zu suchen, Mir ist da leider auch keine bekannt… wäre dann eher Richtung estrich
     
  7. MAM07

    MAM07

    Dabei seit:
    16.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Tech
    Ort:
    Emmendingen
    Hallo,

    danke für die Antworten. "Wohnnebenfläche" kannte ich nicht und musste das nachgucken. Das scheint ein Begriff aus der DDR zu sein für Räume wie WC, Diele etc. Das trifft hier definitiv nicht zu, denn das wird ein Studio bzw. Schlafzimmer.

    Der Boden kommt nach den Gauben rein, der Hinweis mit der "Strafarbeit" ist vollkommen richtig. Und ich wünschte, ich hätte 2 weitere Helfer, dann wäre das mit der kurzen offenen Zeit auch nicht so das Problem. Oder aber es wären mehrere Abschnitte/Räume.

    Eventuell gibt es zwei Räume, dann entschärft sich das Ganze etwas. Aber die 1 bis 2 Tonnen mit Freifallmischer bzw. Collomix stimmen schon - das habe ich bereits mehrfach mit Mischungen hinter mir, die nicht so schnell anziehen (Mörtel u.ä.) Insofern weiß ich schon, was das bedeutet und war daher auf der Suche nach etwas, was mir durch eine längere Offenzeit die Arbeit zumindest etwas erleichtert.

    Aber da scheint es in der Tat nichts zu geben.

    Grüße,
    Micha
     
  8. #8 vollmond, 09.01.2022
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Für ein Schlafzimmer hast Du aber andere Probleme als den Boden. Für ein Schlafzimmer brauchst Du eine gewisse Raumhöhe (glaub 2,3m). Die Treppe muss auch neu in was sinnvolles...

    Hatte gedacht das wird eine Art Hobbyraum ;-)
     
  9. MAM07

    MAM07

    Dabei seit:
    16.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Tech
    Ort:
    Emmendingen
    Hallo,

    ja, ich gebe zu, wenn man von dem Foto ausgeht, dann sieht das nicht nach einem späteren Schlafzimmer aus.
    Wobei der Siebenschläfer, der sich aufgrund der Arbeiten ein neues Domizil suchen musste, wohl anderer Meinung war. ;)

    Die Treppe wird durch eine ordentliche, große ersetzt, dafür gibt es einen Durchbruch im Boden. Die Raumhöhe wird dort, wo die großen Gauben sind, die 2,30 Meter erreichen. Trotzdem möchte ich natürlich möglichst wenig Höhe verlieren. Vielleicht läuft es aber eben doch auf einen Zementestrich mit 20-25 mm als Verbund heraus. Der gibt mir zumindest genug Zeit und ich kann das in Abschnitten machen.

    Grüße,
    Micha
     
Thema:

Empfehlung für Ausgleichsmasse mit langer Topfzeit?

Die Seite wird geladen...

Empfehlung für Ausgleichsmasse mit langer Topfzeit? - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung für Sanierungsunternehmen Mittelfranken

    Empfehlung für Sanierungsunternehmen Mittelfranken: Hallo Zusammen, ich plane die Übernahme meines Elternhauses (BJ 1947). Leider ist der Keller ziemlich feucht und auch an Stellen verschimmelt....
  2. Hebeanlage(n) Empfehlungen

    Hebeanlage(n) Empfehlungen: Guten Morgen liebe Experten, Wir hatten Pech mit der Baufirma - jetzt in Konkurs - die viele Planungsfehler beging. Es wurde kein Pumpensumpf...
  3. Ungedämmte Bodenplatte - Empfehlungen

    Ungedämmte Bodenplatte - Empfehlungen: Hallo zusammen, der Titel sagt es schon, wir haben eine ungedämmte Bodenplatte und das WDVS schwebt kurz über dem Boden (siehe Bild anbei)....
  4. Hilfe/Empfehlung LWWP+KWL im Neubau

    Hilfe/Empfehlung LWWP+KWL im Neubau: Hallo zusammen, heute benötige ich euer geballtes Schwarmwissen. Wir planen grad einen Neubau und ich beschäftige mich mit der Heizungsplanung....
  5. Empfehlung selbstnivellierende Ausgleichsmasse

    Empfehlung selbstnivellierende Ausgleichsmasse: Hallo, wenn ich mit dem Beplanken der Decke im Dachgeschoss fertig bin muss ich wohl den Boden ebnen, damit ich Laminat ordentlich verlegen...