Empfehlung Kompaktregelstation/Festwertregelstation

Diskutiere Empfehlung Kompaktregelstation/Festwertregelstation im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Abend Zusammen, ich stehe vor der Qual der Wahl bei Kompaktregelstationen und bräuchte eure Einschätzung. Ich will einen großen Raum (50qm,...

  1. Jennes

    Jennes

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Zusammen,
    ich stehe vor der Qual der Wahl bei Kompaktregelstationen und bräuchte eure Einschätzung.
    Ich will einen großen Raum (50qm, Wohn-Ess-Küche) über einen ehemaligen Heizkörperanschluß mit 5 Flächenkreisen versorgen (2 mal Wand, 3 mal Boden).
    Rest ist mit konventionellen Heizkörpern an Gas-Brennwerttherme mit 55° Vorlauf.

    Als Verteiler schwanke ich noch zwischen Cosmos AFC-V und Heimeier Dynacon.
    Haben beide den automatischen hydraulischen Abgleich und scheinen mir hochwertig!?
    Ich denke da kann man nicht viel falsch machen, oder?

    Wie sieht es nun aber bei den Kompaktregelstationen aus.
    Diese bestehen ja aus dem eigentlichen Regelungsventil und der Hocheffizienspumpe.
    Bei den Pumpen wird je nach Hersteller auf Wilo Yonos oder Grundfos Alpha gesetzt.
    Auch dies sind beide sicher hochwertig und nicht so entscheiden, korrekt?
    Wer macht aber die eigentliche Regelung am besten? Als Laie in dem Bereich hat man kein Gespür dafür, was der Mercedes und was der Dacia ist. (nix gegen dacia-besitzer :lock)
    Meine Kandidaten nach bisheriger Recherche sind:
    • FESTWERTREGELSTATION FÜR COSMO AFC-V, EDELSTAHL- UND TOPLINE-VERTEILER
      • wohl von Cosmos direkt !? nutzt die WILO Pumpe
      • zu finden auf cosmos-info (links darf ich leider noch nicht)
    • Selfio Kompakt-Regelstation für Fußbodenheizung mit Umwälzpumpe Wilo Yonos Para 15/6
      • Link auf selfio
    • Taconova
      • gefunden bei heima als "Kompakt-Regelstation / Festwertregelset / Beimischstation für Fußbodenheizung" (ANr: TNFBHKRS)
      • ok, hier ist es mal die Grundfos UPM3
    Gibt es noch andere Hersteller? Welches sind die besten?
    Oder ist der Regelungsanteil so marginal, das es da praktisch keine Unterschiede gibt, und es kommt doch nur auf Pumpe und Verteiler an?

    Noch eine Frage am Rande - die beiden Begriffe aus der Überschrift meinen beide das Gleiche oder?

    Ich freue mich über Hinweise und wünsche einen schönen guten Abend,

    Jens
     
  2. #2 Fred Astair, 11.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.857
    Zustimmungen:
    3.069
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nimm die, mit der sich Dein Heizungsbauer am Besten auskennt.
     
  3. #3 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Jetzt kommts drauf an wer "man" ist. Wenn man weiß was man da gerade tut kann man da nicht viel falsch machen, wenn man nicht weiß was man tut, dann weiß man halt nicht was man tut...

    Ich weiß nicht was der "Regelungsanteil" sein soll, also muss ich raten. Die "analogen" Thermostate die das regeln haben eine Mindestregelgenauigkeit von +-1K und das reicht dicke für die Anwendung, da gibt's nicht viel zu verbessern. Was der Verteiler können muss ausser ein Rohr mit vielen Abgängen zu sein weiß ich aber doch nicht, da kann ich nicht einmal raten. Bei der Pumpe kann man sicher diskutieren, bei modernen Hocheffizienzpumpen ist das aber auch nur "Jammern auf ganz hohem Niveau".

    Viel wichtiger als das was Du da überlegst ist die Auslegung und der Abgleich. Also die "Größe" und das "Einstellen", meiner Erfahrung nach sind das (auch bei "Profis") die Punkte an dem die Anlage vermurkst wird, ob dann Hersteller X oder Y draufsteht ist in dem Fall egal. Anders herum ist es ähnlich, richtig ausgelegt und eingestellt sind die Unterschiede zwischen den Herstellern schon eher im kaum noch messbaren Bereich...

    Tu einfach was @Fred Astair sagt und nimm was der Heizer vorschlägt, dann weiß man später wenigstens auch wer es verbockt hat. Ich glaub ja, dass das verbockt wird, weil wenn der Heizer dich das aussuchen lässt, dann habe ich ein ganz schlechtes Gefühl, also bei dem, nicht bei dir, Du bist ja bekennender Laie und kannst nix dafür, was die Sache noch seltsamer macht...
     
    Fred Astair gefällt das.
  4. Jennes

    Jennes

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die guten Hinweise. Aber dann wird euch das hier nicht gefallen. :o
    ICH bin der Heizer:D.
    Bin ich natürlich nicht. Bin aus der IT-Branche und versuche trotzdem mich in allerlei Gewerke einzuarbeiten um meine Haushälfte nach Möglichkeit selbst zu sanieren.
    Die Heizung selbst ist gsd schon relativ neu. Aber hier geht es ja "nur" um einen zusätzlichen Flächenheizungsstrang. Nachdem ich andere Heizkörper umgelegt und erneuert habe, will ich mich nun an dieses Projekt wagen.
    Das der hydraulische Abgleich bei mir ewig dauern und am Ende trotzdem nur mittelprächtig sein wird ist mir schon klar, aber das Haus wird davon nicht einstürzen.

    Wenn ich euch richtig verstehe sind wir uns einig, dass die Pumpen und Verteiler alle recht gut sind und das Fehlerpotential hier zwischen den Ohren und nicht im Produkt steckt - ok. ;)
    Was ich mit den Regelungskomponenten meine ist Folgendes.
    Jede Kompaktregelstation hat ja neben der Pumpe das Beimischventil mit Termostatkopf und den Sicherheitstemperaturbegrenzer .
    Das scheinen die einzigen Komponenten zu sein, die nicht von anderen Herstellern zugekauft werden. Oder aber doch und es wird nicht so vermarktet - siehe Selfio.
    Während man Pumpe und Verteiler als gut recherchieren kann, fühle ich mich bei der Kompaktregelstation im ganzen ein wenig Lost.
    Auch ob es für die Auswahl der Station eine Rolle spielt ob ich die Steuerung per KNX, oder klassisch per Klemmleiste einbinden will, wäre interessant.
    Ich denke ich tendiere zu COSMOS - nach dem was sie alles sonst noch so bauen, scheint das kein schlechter Hersteller zu sein.

    Schönen Abend
    Jens
     
  5. #5 Fabian Weber, 12.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.253
    Zustimmungen:
    3.431
    Naja welche Stellmotoren Du da am Ende draufsetzt ist erstmal egal. Hauptsache das Gewinde passt sozusagen.

    Ansonsten regelt da ja nicht viel außer maximaler Vorlauf oder Rücklauf und Notabschaltung der Pumpe.
     
  6. #6 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Das haben wir alle schon lange kapiert, darum reiten wir ja auch so genüßlich darauf rum...
     
  7. #7 Fred Astair, 12.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.857
    Zustimmungen:
    3.069
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das ist aber kein Hersteller sondern die Hausmarke von Cordes&Gräfe, sozusagen das, was Medion bei Aldi ist. Muss ja nicht schlecht sein.
    Ich habe selbst seit acht Jahren 190 St. Cosmos-Stellantriebe auf den HKV meines MFH zu sitzen. Davon sind bisher 2 St. ausgefallen. Das wäre aber vermutlich bei einem anderen Fabrikat nicht anders.
    Die Antriebe können nicht, wie Fabian schreibt, nur Auf- und Zu sondern werden bei mir über Pulsweitenmodulation einer propritären Regelung prozentgenau angesteuert und fahren dank dünnem Estrich und FBH mit Wärmeleitblechen schnell regelnde Raumlufttemperaturen, fast so schnell wie mit Heizkörpern.
    Was ich damit sagen will, ist, nicht die "dummen" Komponenten sind entscheidend.
    Und da Du ja IT-Profi bist, wird Dir die gepulste Ansteuerung der Antriebe keine Probleme bereiten.
     
  8. #8 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Like a boss! :e_smiley_brille02:
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Fabian Weber, 12.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.253
    Zustimmungen:
    3.431
    Wo schreibe ich das?

    Mir ging es um das Thermostat der Station und den Notschalter.

    Die Stellmotoren kann man von mir aus nach dem Mond regeln, ich empfehle aber dafür Raumthermostate.
     
  10. #10 Fred Astair, 12.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.857
    Zustimmungen:
    3.069
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Habe ich Dich missverstanden? Dann entschuldige bitte.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  11. #11 Jennes, 13.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2020
    Jennes

    Jennes

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wir kommen meiner Frage mit kleinen Schritten näher :bierchen: danke schonmal.

    Interessant, kennst du noch weitere Hersteller von Festwertregelstationen?
    Ich habe ansonsten nur noch Taconova und IsoTherm gefunden. Tocanova scheint auch renommiert zu sein. Aber keine Ahnung wie sie im Vergleich zur GC-Gruppe abschneiden.
    Selfio wird vermutlich nur seinen Namen drauf packen. Konnte aber nicht herausfinden, welcher Hersteller dahinter steht.

    Mit Regelung meinte ich nicht die Stellantriebe. Die sitzen ja am Verteiler und ja, da werde ich auch irgendwelche thermoelektrischen nehmen und dann über einen KNX-Aktor ansteuern - aber darum ging es mir nicht.
    Wir sind jetzt neben dem Verteiler in der Baugruppe der Kompaktregelstation. Hier wird ja der Hochtemperaturkreis der Heizung mit dem Niedertemperaturkreis für meine Wand- und Fußbodenheizung vermischt. Das scheint mir doch schon noch ein wichtiges Bauteil zu sein.
    Schon rein von der Rohrführung unterscheidet sich zb die Selfio-Station von der Cosmo-Station.
    Bei Selfio begrenzt ein Thermostatventil "nur" den Durchfluss vom Hochtemperaturkreis.
    Bei Cosmo hingegen stellt das Ventil zeitgleich den Zustrom vom Hochtemperaturkreis und den Durchfluss durch die Pumpe ein. (Das Video auf der Website dessen Link ich immer noch nicht senden kann ist sehr aufschlußreich).
    Aber welche unterschiedlichen Systeme gibt noch und von welchen Herstellern? Was sind die Topmarken, wovon sollte man die Finger lassen?

    Hat denn jemand hier schonmal ein Festwertregelset (oder Kompaktregelstation) verbaut? Wenn ja, worauf habt ihr beim Kauf geachtet und welche Produkte letztlich erworben?

    Schönen Abend
     
  12. #12 Fred Astair, 13.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.857
    Zustimmungen:
    3.069
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ich habe vor zig Jahren mal eins von von Oventrop verbaut und später eins von Danfoss oder umgekehrt. Habe keine große Brühe drum gemacht. Vielleicht wars grad ne Aktion vom Händler oder vom Hersteller...
    Was will ich damit sagen?
    Um die Dinger lohnt es nicht, sich übermäßig viele Gedanken zu machen. Machen nur Laien.
    Wichtig ist nur, dass immer mindestens die Vorlauftemperatur des Kreises mit den höchsten Anforderungen bereitsteht und das können sie alle.
     
    simon84 gefällt das.
  13. Jennes

    Jennes

    Dabei seit:
    17.10.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch mal ne Aussage, danke.
    Dann schaue ich mir die beiden auch noch an und nehme das, wo es die besten Youtube-Videos und Handbücher gibt :D
    Danke
     
Thema:

Empfehlung Kompaktregelstation/Festwertregelstation

Die Seite wird geladen...

Empfehlung Kompaktregelstation/Festwertregelstation - Ähnliche Themen

  1. Empfehlungen für Dämmung und Estrich

    Empfehlungen für Dämmung und Estrich: Sehr geehrte Forenmitglieder, ich bin auf der suche nach einem geeigneten Estrichsystem für meinen Umbau. Ich würd gerne auf ca. 6 -7 cm mit...
  2. Empfehlung Heizkörper niedrige VLT

    Empfehlung Heizkörper niedrige VLT: Hi Experten, unser Haus wird über Fernwärme i.V.m. Fußbodenheizung beheizt. Vorlauftemperatur ist entsprechend darauf abgestimmt. Nun habe ich im...
  3. Empfehlung Gasbrennwertofen Mehrfamilienhaus

    Empfehlung Gasbrennwertofen Mehrfamilienhaus: Hi folks, im Mehrfamilienhaus meiner Eltern macht der alte Junkers Gasofen, 20 Jahre alt, immer mehr Probleme, was genau defekt ist, lässt sich...
  4. Empfehlung Elektrische Markise

    Empfehlung Elektrische Markise: Hallo, ich möchte diesen Sommer eine Markise an unser Haus anbringen und würde gerne Wissen, ob jemand die nachfolgend genannten Markisen...
  5. Empfehlung für sichere Keller-Eingangstür

    Empfehlung für sichere Keller-Eingangstür: Hallo, habt ihr Empfehlungen für eine sichere Kellertür (nach aussen)? Wir brauchen ein Sondermaß, ich meine ca. 0,96*1,88 m... RC 2 wäre das...