Energieausweis Kosten

Diskutiere Energieausweis Kosten im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, also Bauen ist echt ... Heute bekam ich vom Energieberater Rechnung in Höhe von nochmal 230 Euro. Vorgeschichte: Am Anfang waren 300...

  1. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, also Bauen ist echt ...

    Heute bekam ich vom Energieberater Rechnung in Höhe von nochmal 230 Euro.

    Vorgeschichte:

    Am Anfang waren 300 Euro inkl. Mehrwertsteuer abgesprochen. Dann hat er gerechnet und ich habe viele Fehler gefunden, anscheinend hat der Typ bereits vorhandene Projekt an unser anpassen wollen. Die Fehler hatte er dann nach etwa 1 Monat behoben, angeblich Softwarefehler gewesen. Im Zuge der Berichtigung habe ich ihn gebeten dann nochmal ein Fenster mit dazu zu rechnen und anstatt der zentralen Belüftungsanlage die dezentrale aufzunehmen (ob letztes überhaupt eine Rolle spielt?). Dies hat er auch gemacht, wohl gesagt während der Berichtigung.

    Jetzt kommt er mir mit Zusatzstunden für Neuberechnung durch diese Änderung mit nochmal 230 Euro. Es sind also nochmal 70% dazu gekommen. Wer kennt sich mit diesen Sachen aus? Kann das glaubhaft sein?!?

    Danke

    P.S. Der Typ ist auch einer der von BAFA Energieberatern. Kann ich mich da vielleicht irgendwie über seine Vorgehensweise beschweren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Korrektur, sofern der Fehler vom Energieberater gemacht wurde, ist kostenfrei. Die zusätzliche Arbeit (neues Fenster o.ä.), EGAL ob im Zusammenhang mit der Berichtigung gemacht, ist kostenpflichtig.

    Ob dafür der genannte Betrag gerechtfertigt ist, darüber lässt sich streiten. Ich weiß ja nicht, welche Stundensätze vereinbart waren. Wenn nichts vereinbart war, dann kann man den Preis nicht anfechten, denn um Wucher o.ä. handelt es sich mit Sicherheit nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  4. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Angenommen ich hätte ihm nochmal in Auftrag das ganze Haus neu rechnen lassen inkl. der Änderungen. Dann würde er von mir wieder 250 + Mwst. verlangen. Für die Änderung 1 zus. Fenster und dezentrale Lüftungsanlage (wobei dazu sagte er mir damals er hätte pauschal gerechnet und es ist nur wichtig, dass die Lüftungsanlage nur die geg. Energieeffizienz erreicht) mal soeben wieder (fast) das gesamte Honorar zu verlangen? Für mich ist es schon zumindest an der Grenze von Wucherpreisen.

    Aber vielleicht ist hier auch ein Energieberater da, der sich mit dem ganzen gut auskennt und weiß wieviel so eine Änderung an Zeit mal so eben kosten kann?
     
  5. #4 Baufuchs, 30. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Es gibt Drucker, die sind billiger als 1 Ersatzfarbpatrone. Wucher?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum hast Du den Aufpreis nicht vorher vereinbart? Oder einen anderen Energieberater gesucht der billiger ist?

    Ich sag´s mal so, wegen der paar Euro wurde der Energieberater sicherlich nicht reich.

    Gruß
    Ralf
     
  7. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    JA, mein erster Drucker mit 16 Jahren damals war gerade so einer. Seit dem kaufe ich keine Lexmark Drucker mehr, einfach aus Prinzip.

    @R.B.
    Warum hast Du den Aufpreis nicht vorher vereinbart? Oder einen anderen Energieberater gesucht der billiger ist?

    Weil vorher davon keine Rede war! Nur eine Sache hat er angesprochen, dass er die Entwürfe entsprechend den geänderten Fenstern anpassen müsste und das würde was kosten. Die Entwürfe habe ich daraufhin selber angepasst und für das Bauamt hat diese Änderung auch gereicht, er der Energieberater redet jetzt was von auch Entwürfe musste ich anpassen und und und ... Bullshit

    Alles was er machen musste nur die Fensterparameter in seinem Programm etwas abändern. Ich glaube ihm nicht mal die Sache mit "Lüftungsanlage neu berechnen", weil er vorher selber gesagt hat, dass er die pauschal gerechnet hat!!!

    Warum ich so penetrant bin ...

    Weil ich mit Baugewerbe fertig bin ... schlimmer als alle Bänker zusammen. Verarsche nach Verarsche ...

    Sowie der Verkäufer der uns die insolvent gegangene Firma auf den Hals gehetzt hat so auch der Energieberater kommen alles aus Schleswig. Langsam hasse ich die Region. Und auch der Heizungsbauer kommt aus der Richtung.
     
  8. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    ach ja und der bescheuerte Bauleiter kommt auch aus der Richtung. Seit 3 Monaten nichts von ihm gehört aber am Ende kommt er bestimmt mit wo ist mein 1000-er? Sonst gehe ich zu Bauamt und sage du hast ohne Bauleitung gebaut bla bla Mist.

    Ich sag's ich hasse die Branche.
     
  9. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Und passt mal auf, jetzt kommt's

    SELBER SCHULD!!!

    :bierchen:
     
  10. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Der Typ meint nun, sein Honorarsatz betrage ca. 60 Euro und dies ist gar nicht so unüblich nach HOAI?

    Was sagt den HOAI zu Stundensätzen?
     
  11. Bernd D

    Bernd D

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Meine Autowerkstatt ist teurer. Wie hoch ist denn dein Stundensatz?

    Mal ehrlich: Wenn du einen Wärmeschutznachweis zum Bauantrag und einen Energiebedarfsausweis zur Fertigstellung des Gebäudes für einen dreistelligen Betrag bekommst, ist das extrem billig. Dafür kann es eigentlich keine fachlich korrekten Nachweise geben.
     
  12. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    ...nurmal zum Vergleich... bei uns kostete der Spass 600 Eier.
    Bei der Alt-Immo für den Verkauf ähnlich (Bedarfsausweis).
    Wenn du jetzt schon wegen 200 Steinen son Tam-Tam machst wird der Bau lustig.
     
  13. ManfredH

    ManfredH Gast

    Manche Typen entlarven sich schon durch ihre Ausdrucksweise
     
  14. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    O.K. wenn du es sagst, das beruhigt mich etwas. Wobei aber im Internet auf diversen Seiten der Preis von ca. 300 Euro als normal genannt wird. Der Energieberater war ja nicht mal auf Baustelle oder so. Nur die Berechnung durchgeführt. Außerdem viele Fehler beim ersten Mal dort eingebaut, so dass ich immer wieder nachfragen musste warum dies denn nun so oder so ist. Und jetzt meint er, er hätte mich auch stundenlang beraten müssen. Ich meine er hat doch die meisten Probleme mit seinen falschen Berechnungen verursacht. Was hat das mit Beratung zu tun. Wenn ein Automechaniker z.B. Spurstangenkopf dir kaputt macht und dann sagt ich habe dir ja auch neuen Spurstangenkopf eingebaut, dafür möchte ich auch etwas Geld haben. Was würdest du dann sagen.

    Außerdem geht es mir darum: ganzer Energieausweis 300 Euro, 2 Änderungen in den Vorgaben 200 Euro. Wo ist da die Verhältnismäßigkeit?

    @coroner:

    Wie hat euer das bei euch gemacht. Der war bestimmt mal vor Ort, um zu vermessen und sich ev. auch andere Sachen anzuschauen? Oder auch alles nur vom Büro aus erledigt? (Bei Altbau kann ich mir das aber nicht vorstellen.)

    Meine Befürchtung ist nun, angenommen ich zahle den Betrag. Wer garantiert mir, dass der Typ mir den Nachweis für die Bank nachher unterschreibt und nicht erstmal wieder sein Spielchen anfängt, dieser und jener Nachweis fehlt noch, bitte nachreichen ... und dann wieder saftige Rechnung weil er ja wieder beraten musste.

    Grüße aus Norden

    P.S. musste er mit mir denn nicht vorher den Honorarsatz schriftlich vereinbaren. Wie ist es ordnungsmäßig? Musste er das machen oder nicht?
     
  15. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Also... erstmal ganz langsam entheddern das ganze...

    1.) du baust also... es geht nicht um eine Sanierung oder um Bestand, richtig?
    2.) Der Energieberater macht den EnEV Nachweis ?
    3.) Du nimmst KFW Fördermittel in Anspruch ?
    4.) Der Energieberater macht einen KFW Nachweis ?
    5.) Für 2. & 4. gibt es jeweils entsprechende Aufträge ?

    :o

    Und, ja - na klar war mein "Energieberater" auf der Baustelle, aber weil er
    gleichzeitig der Bauleiter war. Letztlich mussten wir den Nachweis von einem
    zweiten nochmal machen lassen (lange Geschichte) was allein durch die
    vorhandenen Unterlagen möglich war. Was soll er auch auf der Baustelle, wenn
    er alle Detailpläne etc. hat. "Nur" die Berechnung hat übrigens einen Umfang
    ~15-40 Seiten - je nach Objekt.
    Als Bauherr bekommst du meist nur die zwei bunten EnEV Wische zu Gesicht.
     
  16. #15 passivbauer, 31. Mai 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Nur so aus Erfahrung:

    Es gibt keinen Menschen in D der wirklich ernsthaft das große Geld verdient mit Energieausweisen und Energieberatungen. 300,- EUR hört sich schon eher viel zu günstig als zu teuer an. Die Arbeit steckt wie Coroner schon gesagt hat im verborgenen. Da tummeln sich zudem viele Idealisten "der 1. Stunde", Verbraucher-Zentralen etc. D.h. überhöhte Honorare in diesem Bereich sind fast nicht möglich.
     
  17. #16 EBS Steinmann, 22. Februar 2012
    EBS Steinmann

    EBS Steinmann

    Dabei seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gebäudeenergieberater/Bauleiter
    Ort:
    Erfurt
    Hallo....
    auch wenn das schon ein wenig her ist, denke ich, dass der Thread noch oft gelesen wird und möchte da mal ein par grundsätzliche Sachen zu sagen:

    Bei den "Energieausweisen" muß man zunächst einmal unterscheiden. Energienachweis für den Bauantrag...Energie(spar)beratung oder Gebäudeenergiepass! Bei Letzterem bekommt der Kunde oft wirklich nur 4 Seiten. Wird aber ein Bedarfsorientierter Energiepass (und alles andere ist Humbug!!) erstellt, dann unterscheidet sich der tatsächliche Aufwand nicht zu den beiden anderen Varianten, denn um die Energieeffizienz eines Gebäudes zu errechnen, muß ich auch alle Berechnungen ausführen. Und die liefereICH dem Kunden auch mit. Er soll ruhig sehen, welche Arbeit dahinter steckt...:bierchen:

    Zu den Honoraren....die dena (Deutsche Energieagentur) hat 2002 etwa eine Studie durchgeführt und kam zu dem Ergebnis, dass eine solche Berechnung bei einem Einfamilienhaus etwa 350-450 € kostet! Selbiges setzte die BAFA damal als honorargrenze für förderfähige Energieberatungen an.
    Bei einem EFH komme ich auf etwa 10h Arbeitsleistung, wenn ich die Bezugsgrößen aus vorhandenen Zeichnungsunterlagen ermitteln kann. Muß ein Aufmaß gemacht werden...kommt das noch hinzu!
    Hinzu kommen im Schnitt 1,5h für den Erstkontakt beim Kunden und i.d.R. 2h bei Übergabe und eingehender Erläuterung des Ergebnisses! Das mache ich immer! Also rund 13h Arbeitszeit (mal etwas mehr...mal ein wenig weniger).
    450 : 13 = 34,61€ /h !! Leute, schaut mal auf eine Rechnung vom Klempner oder Tischler! Dessen Stundenverrechnungssatz ist deutlich höher...:winken
     
  18. Talya

    Talya Gast

    Es gibt ja Verbrauchsausweise und Bedarfsausweise schon für 25 EUR bzw. 45 EUR, online.

    Mir wurde mal gesagt, diese seien aber nicht rechtskräftig. Daß der Preis nicht "seriös" sein kann leuchtet mir ein. Aber warum kann man diese dann so billig anbieten und wo ist der Haken zu finden?
     
  19. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    der haken?

    hmm, vielleicht ist der haken, dass ein solcher online von otto normalverbraucher selbst ausgefüllter nachweis den vorgaben nach §21 EnEV widerspricht, da derartige ausweise nur von bestimmten personengruppen erstellt werden dürfen.

    http://www.enev-online.org/enev_200...stellungsberechtigung_bestehende_gebaeude.htm

    und wenn ich mich recht entsinne dürfen für bestimmte altbauten auch nur noch ausweise über den energiebedarf ausgestellt werden und nicht mehr anhand der verbrauchswerte.

    aber da müsste ich jetzt auch noch mal suchen gehen.

    schwarz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Talya

    Talya Gast

    Wenn da eine Firma aber ihren Stempel druntersetzt, wer ist dann haftbar?! Ist mir noch nicht ganz klar. Würde mir einleuchten, daß nur gewissen Personengruppen diese Ausweise ausstellen dürfen. Warum eigentlich nur noch Bedarfsausweise für Wohngebäude?
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 5. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
Thema:

Energieausweis Kosten

Die Seite wird geladen...

Energieausweis Kosten - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  5. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...