Energieberater empfiehlt Mini BHKW für KfW70 EFH Neubau

Diskutiere Energieberater empfiehlt Mini BHKW für KfW70 EFH Neubau im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, als Erwerber eines städtischen Grundstücks mussten wir an einer Energieberatung teilnehmen. Soweit nicht verkehrt - dachten...

  1. #1 Hessekopp, 22. April 2012
    Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    als Erwerber eines städtischen Grundstücks mussten wir an einer Energieberatung teilnehmen. Soweit nicht verkehrt - dachten wir. Nun drängt sich aber der Verdacht auf, dass diese Beratung nicht ganz objektiv verlaufen ist. Es kam nämlich dabei heraus, dass man auch bei einem energetisch vernünftig ausgführten Neubau eines dieser neumodischen Mini Blockheizkraftwerke mit Kraft-Wärmekopplung verbauen sollte. Die neuen wären ja nicht mehr so teuer, und man könne auch den erzeugten Strom einspeisen und dáfür Geld kassieren - es gibt auch ördermittel usw. Auf Rückfrage ab welchem Verbrauch sich das lohne kam als Antwort: ja das geht schon ab einem Drei Personen Haushalt in einem Neubau. Man solle halt einen großen Pufferspeicher verwenden und am besten einen Swimmingpool beheizen oder eine Sauna einbauen.:irre
    Ist das nicht völliger Humbug? Ich sehe vor allem hohe Investitionskosten sowie ein Bedarf möglichst viel Energie zu vernichten, denn das Dingens soll nach Möglichkeit fast immer laufen (und ich denke vor allem Gas verbrauchen, was einem der Grundstücksverkäufer mit dem städtischen Energieversorger Bereit stellt - plus Bonus, wenn man auch nicht den Lieferanten wechselt). Ich komme mir ein wenig veralbert vor. Wobei ich schon glaube, dass so ein BHKW in einigen Fällen Sinn machen kann. Aber hier? Vielleicht habe ich etwas nicht richtig verstanden und jemand kann mich aufklären. Unser Heizungskonzept steht nämlich noch nicht fest. Da wir aber zunächst das Haus nicht selbst bewohnen werden dachte ich an etwas einfaches in der Handhabung, was wir auch in 15 Jahren dann umrüsten können, wenn wir selbst dort einziehen wollen. D.h. evtl. zuerst mit einer Gas-Brennwerttherme beginnen. Ist aber nicht festgelegt. Ich denke aber nicht, dass ich die höheren Investitionen (für eine Sole-Wäremepumpe o.ä.) über eine höhere Miete hereinbekommen werde. Die Mieter sehen gerne auf die "Kaltmiete".

    viele Grüße

    Heiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du siehst das schon völlig richtig. Zur Zeit scheinen sich da regelrecht mafiöse Strukturen zu bilden, die den Leuten einreden wollen, sie müssten nur genug Wärme vernichten, um am eingespeisten Strom zu genesen. Das müssen die selben Leute sein, die vor kurzem noch Maschmeyers Sparpläne und noch früher Pyramidengewinnspiele verkauft haben.

    Dabei wird eine grundsätzlich sinnvolle Lösung regelrecht zertrampelt und diskredidiert.
     
  4. #3 gunther1948, 22. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hab zwei bhkws bis jetzt einbauen lassen.
    1. hotel-und restaurantbetrib ( 48 betten ) und da rechnet sich das ganz gut.
    2. metzgerei mit eigener schlachtung hoher warmwasserbedarf an jedem werktag auch hier ist die bilanz positiv.
    für ein einfamilienhaus ist es mir noch nicht gelungen für die anlage eine vernünftige amortisation zu rechnen.

    gruss aus de pfalz
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    und im Preis-Vergleich zum BHKW ist ne Wärmepumpe nen Schnäppchen.
     
  6. #5 ReihenhausMax, 22. April 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Die Pfeife gehört geteert und gefedert ... Zumindest sollte man sehen, daß der Typ
    den Job für die Stadt los wird!
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und von was träumt der nachts?

    Man könnte meinen der arbeitet auf Provisionsbasis. ;)

    Aber was soll´s, der Taschenrechner ist ja bereits erfunden. Also hinsetzen und rechnen. Es würde mich wundern wenn sich das Teil lohnen würde, zumindest bei meinen Berechnungen die ich bisher erstellt habe, war das Ergebnis immer negativ.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Energieberater empfiehlt Mini BHKW für KfW70 EFH Neubau

Die Seite wird geladen...

Energieberater empfiehlt Mini BHKW für KfW70 EFH Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...