Energieberater Rechnung realistisch

Diskutiere Energieberater Rechnung realistisch im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hi in die Runde, ich habe mein Haus sanieren lassen und in diesem Zuge eine Bafa Förderung (Heizung) wie auch KFW Einzelmaßnahmen in Anspruch...

  1. #1 tsc1988, 27.08.2023
    tsc1988

    tsc1988

    Dabei seit:
    18.02.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hi in die Runde,

    ich habe mein Haus sanieren lassen und in diesem Zuge eine Bafa Förderung (Heizung) wie auch KFW Einzelmaßnahmen in Anspruch genommen. (Fenster & Dach 20 T€ Investzuschuss)

    Ein Energieberater ist/war ebenfalls involviert. Der Berater war einmal während der Bauphase für 15 Minuten vor Ort um ein paar Fotos von den eingebauten Fenstern / Schiebetüren / Haustür usw zu machen. Und am Ende war er ein weiteres Mal für 15 Minuten da um das fertig gebaute Flachdach abzufotografieren... Weitere Bilder während der Bauphase (wo mehr zu erkennen ist als nach Fertigstellung...) habe ich am Ende separat per Mail zur Verfügung gestellt. Davor hatte er bereits abkassiert um eine Energieberatung mit Berichterstellung durchzuführen Die aufgeführte Heizung (siehe "Objektsanierung: Dach Fenster Heizung" im Angebot war letztlich gar nicht mit drin, da ich das alles selbst organisiert habe in Abstimmung mit dem Heizungsbauer..

    In meinen Augen ist das ganze sowieso Betrug wenn auch legal. (da er diesen hohen Betrag nur verlangen kann, weil er weiß das ich 50% wiederbekomme..) Ähnliches bei der Bafa Förderung und den Heizungsbauern.

    Region Südwesten; Vertrag abgeschlossen Ende 2019.

    Mich würde einmal interessieren, ob die aufgerufenen Beträge normal sind oder ob ich einfach abgezockt wurde.Bzw. selber Schuld bin, da ich keine Vergleichsangebote eingeholt habe.. 50% vom Endbetrag bekomme ich zwar wieder, aber dennoch stört mich dieser hohe Betrag.

    2-3 Handwerker denen ich davon berichtet habe, die können es auch kaum glauben..."Energieberater müsste man sein"



    upload_2023-8-27_19-9-42.png
    upload_2023-8-27_19-11-36.png
     
  2. #2 simon84, 27.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie viel Förderung hast du denn bekommen ?
     
  3. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    184
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ok, ich hab bei dem Drama-Text jetzt mit 20k+ gerechnet. Unser Sanierungsfahrplan hat auch 1500€ gekostet, abzüglich der Förderung waren es dann 300€ für uns. Da steckt schon ein gewisser Aufwand in Dokumentation, Beantragung und Co. Ob das jetzt 3000€ sind oder nicht, keine Ahnung. Da du dir vermutlich kein Angebot geben hast lassen musst halt jetzt damit leben. Das ein anderer Energieberater günstiger ist glaub ich jetzt kaum.
    Für Sanierungsfahrpläne verlangen hier im Süden alle von mir kontaktierte Energieberater im Bereich 1500€.
     
    klappradl und Fred Astair gefällt das.
  4. #4 nordanney, 28.08.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    1.492
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ich kann ein Angebot aus 2020 beisteuern für den Umbau eines 60er Jahre ZFH zu einem KfW55 ZFH.
    upload_2023-8-28_10-15-0.png
    upload_2023-8-28_10-15-14.png
    Eine optionale Baubegleitung hätte 720€ gekostet (haben wir per Foto/Mail gemacht). Alle Preise netto.
     
  5. #5 simon84, 28.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Erstens fragt man vorher über den Preis anstatt nicht zu fragen und sich danach zu beschweren.

    zweitens wird nicht jede Leistung daran gemessen oder gar bepreist wie viele Minuten du jemanden auf der Baustelle siehst.
    Für dich ist doch vielmehr das Ergebnis interessant und das ist doch die Förderung abzugreifen

    drittens kann es jetzt doch wirklich keine Überraschung sein, dass die Wirtschaft clevere Lösungen nutzt um von staatlichen Fördermaßnahmen zu profitieren.

    wenn bis zu 4000 Beratung gesponsert werden dann kannst du dich ganz sicher drauf verlassen, dass in einem anbietermarkt der Preis jeder Beratung in diese Richtung geht.

    Würde mich wirklich freuen zu hören was du durch Förderungen gespart hast.

    Noch ein ganz lustiger Witz/artikel :
    So wertvoll ist Fachwissen - auf unserem Blog | WWS-InterCom Göttingen
     
  6. #6 Tikonteroga, 28.08.2023
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ist es verpflichtend, dass ein Energieberater den Antrag auf BAFA-Förderung stellt oder hättest du das auch selbst gedurft?
     
  7. #7 ApfelJohn, 28.08.2023
    ApfelJohn

    ApfelJohn

    Dabei seit:
    05.12.2021
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    Statiker / Energieberater
    Ort:
    Saarland
    Ich arbeite zurzeit nicht als Energieberater, aber versuche trotzdem mal einen Einblick zu verschaffen.

    Das ist halt reines Stammtischgeschwätz - X-Beruf muss ja nur, die machen doch sooo viel Geld. Bei X Einfach einen beliebigen Job einfügen.

    Als Energieberater lässt sich in den aller meisten Fällen nicht viel Geld erwirtschaften. Der Markt ist übersättigt, Leistungen wollen nicht vom Endkunden bezahlt werden (sprich es ist kein Markt für diese Leistungen da), der Zeitaufwand ist für den Endpreis einfach zu hoch um Geld zu verdienen und man muss für fast jeden Müll in irgendeine Liste eingetragen sein (jenachdem was man machen möchte bis zu vier Listen). Beim Sanierungsfahrplan und bei ein, zwei anderen Tätigkeiten lässt sich jedoch recht gut Geld verdienen.

    Die Preise sehen für mich okay aus - Du hast halt eine volle Baubegleitung mit beauftragt für ein paar Fenster zu wechseln. Warum könntest du vllt. noch erklären würde mich mal interessieren
     
  8. #8 tsc1988, 29.08.2023
    tsc1988

    tsc1988

    Dabei seit:
    18.02.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Ok schon einmal weniger als ich bezahlt habe. Danke! Interessant zu sehen.

    Für die BAFA Förderung war es nicht erforderlich, lediglich für die Einzelmaßnahmen KFW Fenster + Dach. Mit dem BAFA Antrag und der Abwicklung hatte der Energieberater 0,0 zu tun.

    Naja, mich stört halt das eine Baubegleitung abgerechnet wurde, welche es nie gab.
    Es gab 3 Termine
    -> Termin 1: Haus anschauen, Bilder machen, danach einen automatisierten "Beratungsbericht" erstellen mit 50-60 Seiten. Er gibt ein paar Daten ein, der Rest erfolgt sicherlich automatisch. 1550 € netto verdient. Aber gut das ich mir das nochmal angeschaut habe... jetzt ist mir aufgefallen das ich noch nicht einmal einen Energieausweis erhalten habe.

    -> Termin 2 + 3 jeweils 15 Minuten vor Ort gewesen um ein paar Bilder zu machen. Anschließend diese Bestätigung nach Durchführung ausgestellt. Das wars. Und noch einmal 2.785 € verdient. Das Ganze erscheint mir schon sehr lukrativ.

    Wieso ich die Baubegleitung beauftragt habe? Weil ich keine Ahnung hatte. Ich dachte das gehört halt dazu. Und im Endeffekt gab es ja keine Baubegleitung.


    BAFA in Eigenregie 49000 T€ Förderung erhalten

    KFW 100000 € Kredit in Anspruch genommen (Einzelmaßnahmen wie gesagt Fenster + Dach) und nach Einreichung der "Bestätigung nach Durchführung" 20000 € Investitionszuschuss erhalten. Sprich die Kredithöhe beträgt nur noch 80000 T€. Somit 20000 T€ gespart. Und 2200 an den Energieberater gezahlt.
     
  9. #9 simon84, 29.08.2023
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und wie hoch waren die Mehrkosten an Material und Arbeit gegenüber GEG/EnEV statt KfW Ausführung ?
    Falls nach Abzug der 2200 EUR noch mehr als 0 übrig bleibt hat sichs doch voll für dich gelohnt....

    Dann mach das doch!

    Ausbildung zum Gebäudeenergieberater im Fernstudium | sgd
    Experte in der Energiebranche: der Energieberater KfW

    Gibt mehr als genug Angebote. Was kann denn der Energieberater dafür, dass du so neidisch bist?

    Warst du schon mal bei einem Rechtsanwalt ? Da zahlst du ganz schnell auch mal 4000 EUR für ein paar Stunden Arbeit und ein paar Briefe.

    PS. Ich möchte noch klarstellen, dass ich die KfW "Mafia" nicht gut finde oder sonstwas.
    Aber was ich auch nicht gut finde sind Leute die sich immer im Nachhinein aufregen anstatt vorher zu informieren, und hier wohl obwohl objektiv sogar ein Plus rausgekommen ist dann andere noch als Betrüger zu bezeichnen.....
     
    Knebel, Holzhaus61, Fred Astair und 2 anderen gefällt das.
  10. #10 petra345, 30.08.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    822
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ein schönes Beispiel wie die staatliche "Förderung" die Preise und die Kosten für die erforderlichen Formulare hochtreibt.


    Weil es Förderung gab, hat eine Stadt ein Hallenbad gebaut, das von wenigen Bewohnern genutzt wurde. Der Betrieb war so teuer, daß für die Sanierung nach einigen Jahren kein Geld mehr verfügbar war. Aber den Abbruch konnte man sich auch nicht leisten. Das sind die Folgen einer staatlichen "Förderung".
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 simon84, 30.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Prinzipiell ist es ja langfristig gesehen nicht schlecht dass jemand nach KfW Vorgaben baut

    aber dass die wahre Förderung nicht für den Bauherrn sondern für die Wirtschaft drumherum sollte auch klar sein :)

    kann man hier auch nachlesen unter förder und finanzierungsschwerpunkte

    https://www.kfw.de/Über-die-KfW/
     
  12. #12 Tikonteroga, 30.08.2023
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Gelder, die man über die Förderung erhält und nicht zurückzahlen muss, in der Höhe in etwa den unterschiedlichen Steuern entsprechen, die man für die geförderten und die daraus bedingten Leistungen direkt oder indirekt bezahlen muss. Für den Staat ist es möglicherweise in etwa ein Nullsummenspiel.
     
  13. #13 simon84, 30.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.832
    Zustimmungen:
    5.593
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    es kommt stark auf das Förderprogramm an, aber ja ich würde sogar behaupten bei manchen Maßnahmen gibt man im Endeffekt mehr aus als die Förderung bringt

    dafür hat man natürlich trotzdem später ein energetisch besseres Ergebnis das darf man ja auch nicht vergessen.

    wenn es sich für einen selbst mit plus oder auf 0 ausgeht ist es doch ne faire Geschichte
     
    Jo Bauherr gefällt das.
Thema:

Energieberater Rechnung realistisch

Die Seite wird geladen...

Energieberater Rechnung realistisch - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau - Hat Fensterbauer oder Energieberater recht?

    Fenstereinbau - Hat Fensterbauer oder Energieberater recht?: Hallo zusammen, danke für die Aufnahme ins Forum. Wir sanieren z. Zt. einen Altbau und haben uns neue dreifachverglaste Fenster einbauen lassen....
  2. Energieberater hier im Forum? Hilfe benötigt.

    Energieberater hier im Forum? Hilfe benötigt.: Liebe Community, aufgrund einer Unstimmigkeit in unseren Bauantragsunterlagen (GEG Nachweis), wurde ein Baustopp verhängt. Es würde mich sehr...
  3. Heizlastberechnung etc. vom Energieberater mit Haftungsausschluss

    Heizlastberechnung etc. vom Energieberater mit Haftungsausschluss: Hallo zusammen, wir haben ein altes Reihenhaus und wollen nun eine Wärmepumpe mit neuen Heizkörpern einbauen. Hierzu haben wir im Vorfeld einen...
  4. Wärmebrücke Fenster Energieberater vs. Fachbetrieb

    Wärmebrücke Fenster Energieberater vs. Fachbetrieb: Liebe Bauexperten, unser Haus (Baujahr 1958) wird aktuell saniert. Leider ist zwischen Energieberater und Fensterbauer ein Missverständnis...
  5. Energieberater schließt KFW 431 nicht ab - Meldet sich seit Monaten nicht mehr

    Energieberater schließt KFW 431 nicht ab - Meldet sich seit Monaten nicht mehr: Hallo zusammen, ich bin Teil einer leider sehr unerfahrenen Eigentümergemeinschaft. Für die Begleitung eines Neubaus nach KFW 55 Standard wurde...