Energiesparlampen Sockel GU10

Diskutiere Energiesparlampen Sockel GU10 im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, dieses Thema ist schon des öfteren hier durchgekaut worden, aber ich denke/hoffe, daß die Energiesparlampen aus gegebenem Anlaß...

  1. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Experten,
    dieses Thema ist schon des öfteren hier durchgekaut worden, aber ich denke/hoffe, daß die Energiesparlampen aus gegebenem Anlaß ständig verbessert werden...

    Ich habe in etlichen Räumen Halogeneinbaustrahler (230V) vorgesehen, die mir aber viel zu viel verbrauchen. Im Netz gibt es diverse Angebote, die mich leider nur verwirren und um mal testweise einen Raum zu bestücken, sind die angebotenen Teile schlicht zu teuer.

    Gibt es mittlerweile LEDs, die bei gleicher Lichtausbeute erträgliche Lichtfarben liefern? Hat jemand einen Tip, wo man sich sowas anschauen kann? Wie geht man sinnvollerweise vor?

    Danke für Eure Bemühungen!

    Gruß,
    Erdferkel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    ESL mit GU10 gibt es an fast jeder Straßenecke.
    Leistungen 7W oder 9W oder 11W mit 180lm, 240lm oder gar 300lm. Die Auwahl ist groß.

    Man sollte aber sehr genau auf die Abmessungen achten, sonst passen die Dinger später nicht in Deine Leuchten. Während der Reflektordurchmesser meist passt, gibt es beim Abstand Stifte zu Reflektor schon noch Unterschiede.

    LED Lösungen mit GU10 sind noch relativ teuer. Die Varianten mit vielen kleinen LEDs liefern ein eher bescheidenes Licht, und die Dinger mit Hochleistungs-LEDs kosten noch richtig Geld.

    Tja, wo kann man sich das anschauen......irgendwo in einem Fachmarkt vielleicht?

    Gruß
    alf
     
  4. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Ralf,
    danke für die schnelle Antwort. Wie ich dieser entnehmen kann, muß ich auf preiswerte verwendbare LEDs noch warten.
    Die Energiesparvarianten renomierter Hersteller sind bedenkenlos zu verwenden (sofern sie die richtigen Maße haben)?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bedenkenlos würde ich nicht sagen.
    Je nach eigenen Ansprüchen, sollte man sich die Farbtemperatur und das Einschaltverhalten genauer anschauen. ESL wirken aufgrund des höheren Blauanteils meist etwas "kalt", und es dauert schon ein Weilchen bis sie nach dem Einschalten ihre volle Helligkeit erreichen.

    Ob und wie sich das kalte Licht auswirkt, hängt auch von der Raumgestaltung ab. Im Extremfall wirkt eine gelbe Wand schon mal etwas grün, und weiße Wände sind plötzlich himmelblau. Bei warmweissen Leuchtmitteln wirken solche Wände schnell mal orange.

    Das Einschaltverhalten macht ESL auch nicht für alle Räume geeignet. Je nach Typ kann es schon einige Sekunden dauern bis die Helligkeit ausreichend ist. Da habe ich schon ESL gesehen die innerhalb von 10 Sekunden sehr hell waren, und andere die waren selbst nach 30 Sekunden noch ziemlich dunkel.

    Also, nicht bedenkenlos kaufen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    ...und da waren sie wieder meine drei Probleme!
    "Warmweiss" klingt eigentlich ganz freundlich für Wohnräume - nur wo nach soll man sich denn noch richten? Ich kann doch nicht von jeder Sorte mal welche zur Ansicht mit nach Hause nehmen.

    Kennst Du eine Seite, wo man sich mal über die Angaben der Hersteller zu den Eigenschaften der Leuchtmittel informieren kann? Ich hatte bisher noch nie mit Lumen usw. zu tun.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  8. #7 Der Bauberater, 17. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2009
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Geh zum Baumarkt und schau es Dir live an. Die meisten haben eine Wand, auf der die versch. Leuchtmittel zu sehen sind.

    Habe gerade selbst einen Einbauspot auf LED basis erstanden. Leuchtet fast wie eine 50w Halogen hat aber nur 3 oder 5w und ist recht kaltes Licht!
    Hat knapp 17 Eu gekostet
     
  9. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Peter,
    könntest Du mir mal das Fabrikat zusenden (gerne per PN).

    @all
    Ich habe mir gerade mal den Testbericht von Stiftung Warentest 2/2009 angeschaut. Die getesteten "Energiesparlampen", die für mich in Frage kommen (G10) haben sehr bescheiden abgeschnitten und verbrauchen nur unwesentlich weniger Strom als die derzeitigen Halogener (40 statt 50 Watt; ok das sind 20% - ich hatte mit mehr Einsparung gerechnet).
    LEDs sind lt. dem Bericht noch nicht soweit, eine ausreichende Lichtausbeute zu liefern.

    Die Frage aller Fragen: wie gut haben die Tester recherchiert? Entspricht das dem Stand der Technik?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gleich vorweg, ich kenne diesen Testbericht nicht.

    ABER das hier erscheint mir unwahrscheinlich.

    Ein Problem bei solchen Vergleichen, Helligkeit ist nicht gleich Helligkeit. Einmal wird der Lichtstrom (in Lumen) angegeben, andere schreiben dann Beleuchtungsstärke (in Lux) und andere kommen dann mit der Lichtstärke (in Cd.).

    So kann ich beispielsweise durch Bündelung auf einer begrenzten Fläche eine hohe Lichtstärke erzeugen, trotz relativ geringem Lichtstrom. Das macht auch den Vergleich mit den "normalen Glühlampen" so schwierig.

    Gruß
    Ralf
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vielen Dank für die zugesandten Infos.
    Also bei dem Test ging es um einen Vergleich Halogen zu "normalen" Glühlampen, und nicht um ESL. Daher auch der geringe Leistungsunterschied.

    Gruß
    Ralf
     
  12. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich hab im Aussenbereich in einen Up-/Downlight auch LED Spots mit GU10 Sockel drin. Verbrauch je ca. 3 Watt, ist als Cluster mit je 78 LEDs aufgebaut. Gibts bei nem Onlinebuchhändler für 9,95 EUR. Das Licht ist aber bläulich -> kaltweiß. Auf der Terrasse wunderbar als Beleuchtung. Im Büro hab ich den Spot als Halogenersatz versucht, hier fand ich das Licht aber nicht so angenehm.
    Letzte Woche hab ich versch. ESLs von "Paula" getestet. GU10 7W bzw. 8 W und Reflektror. Die Produkte haben mich alle nicht wirklich überzeugt. das Licht war häufig sehr gelbstichig, teilweise auch mit blauen bis violetten Bereichen. Mittlerweile bin ich bei EnergySaver Halogenspots von von OS... gelandet, hier entsprechen 40 W einem 50 W Spot. Ist zwar nicht die Mega Einsparung, dafür ist so ein Spot auch nur unwesentlich teuerer als ein Normaler des gleichen Herstellers.

    norinofu

    Die Livedemo der versch. Leuchtmittel im Baumarkt find ich auch nicht wirklich realitätsnah da die Umgebung um die Demowand in der Regel sehr hell ist und nichts mit einem Wohnzimmer im Winter oder mit runtergelassenen Rolläden zu tun hat.

    norinofu
     
  13. #12 Der Bauberater, 17. September 2009
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Aber immer noch besser als im Hochglanzprospekt oder auf dem Bildschirm!
     
  14. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Naja, bei ESLs mag das stimmen bei einigen angebotene LEDs würd ich sagen, ich seh im Prospekt genau so viel oder wenig wie eingebaut und eingeschaltet in der Lampe - nämlich nix.:shades
     
  15. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Gemeinde,

    habe mal wieder im Netz gestöbert, weil ich immer noch keinen wirklichen Ersatz für meine Halogenspots gefunden habe.
    U.a. fand ich auf dieser Seite einige passende LEDs.

    Leider habe ich keine Ahnung, ob:

    -Beleuchtungsstärke: 250 lux (bei 0,5 m)
    -Lichtfarbe: warm weiss (3.500 K = Halogenlicht)
    -Abstrahlwinkel: 40°

    meine Erwartungen erfüllen (50 Watt Halogen-Spots ersetzen).

    Dort werden auch Leuchtmittel zu utopischen Stückpreisen angeboten - kann man darüber nachdenken? Ist in näherer Zukunft mit einem vollwertigen Ersatz zu rechnen?

    Danke für Eure Kommentare!

    Gruß,
    Erdferkel
     
  16. #15 wasweissich, 4. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nein , 50W hallos nicht ganz .

    ich denke , die werden so den 35W dingern gleichwertig/leicht überlegen sein .
    meine 32LRD-GU10 würde ich ni der 20W-halogenklasse ansiedeln .

    aber geil , ich lasse mir sofort welche kommen .
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mit diesem Teil wirst Du nicht annähernd den Halo Spot ersetzen können.

    Wenn ich richtig gerechnet habe, dann hat der LED-Spot ca. 24Lumen. In 2m Abstand bleiben von Deinen 250Lux noch ca. 16Lux übrig, wobei der Lichtfleck ca. 1,5m beträgt (40° Öffnungswinkel).

    Diese einfachen LED-Spots sind als Beleuchtung unbrauchbar. Man kann damit vielleicht noch ein Objekt anstrahlen, aber niemals eine Raumbeleuchtung ersetzen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 Julius, 4. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2010
    Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sorry, aber diese Dinger kommen nicht nähernd an 35W-Halos heran, an 50er schon gar nicht!

    Die genannte Zahlenangabe (in Lux) ist wertlos!
    Denn es fehlt der Bezug (die Entfernung). Lux ist die Einheit des Beleuchtungsstärke.Und die hängt vom Abstrahlwinkel und der Entfernung zur beleuchteten Fläche ab. Ich kann auch ne schwache Taschenlampe ganz nahe an eine Fläche halten und dort einen winzigen hellen Punkt erzielen. Das sind auch viele Lux. Trotzdem kann ich damit keinen Raum beleuchten...

    Ich vermute, das ist Absicht.
    Ein seriöser Hersteller gibt stattdessen die "Lumen" an. Das ist die tatsächlich abgegebene "Lichtmenge" (fachlich: der Lichtstrom).
    Alles anderes ist nur Kundenverdummung.

    Nachtrag:
    Ralf war schneller. Aber immerhin derselben Meinung.
     
  19. #18 wasweissich, 4. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    allerdings finde ich die preise etwas hoch.....

    ich habe für meine 32er 5€ bezahlt , und die wollen ~9 haben.......

    julius , ich habe in meiner schreibtischlampe 20W halogen durch 1,5W LED getauscht , und meine , die tun sich nix...
    rein subjektiv
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da stand doch 250Lx in 0,5m Entfernung. Sonst hätte ich ja nicht rechnen können. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...hab mir gestern für meine Esszimmerbeleuchtung zwei unterschiedliche Led einsätze (G9) zugelegt....
    1x mit 48 quadratischen leds, 1x mit 60 runden...
    Warmweiß. 220lm/bzw 200lm

    mal schauen...ob man die dämlichen ESLs endlich in die Tonne treten kann....

    PS: wenn sie da sind werd ich berichten....
     
Thema:

Energiesparlampen Sockel GU10

Die Seite wird geladen...

Energiesparlampen Sockel GU10 - Ähnliche Themen

  1. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  2. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  3. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  4. Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit

    Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit: Hallo Miteinander, ich habe sehr große Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Haus und speziell im Wohnkeller. Wir haben neugebaut. Der Keller...
  5. Sockelabdichtung

    Sockelabdichtung: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenhaus Bj. 1962 gekauft und sind zur Zeit mit dem Garten beschäftigt. Dabei ist aufgefallen, dass der...