EnEV 2002 und Kellerdämmung

Diskutiere EnEV 2002 und Kellerdämmung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo Expertenrunde, eine schnelle Sachfrage: für unser Bauvorhaben Doppelhaushälfte liegt uns eine eine Energiebedarfsrechnung vor, bei der...

  1. #1 Christof Lenz, 3. Mai 2007
    Christof Lenz

    Christof Lenz

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Expertenrunde,

    eine schnelle Sachfrage: für unser Bauvorhaben Doppelhaushälfte liegt uns eine eine Energiebedarfsrechnung vor, bei der die Kellerwände mit einem U-Wert von 0,72 gerchnet sind. Die Berechnung ist nach EnEV 2002, da der Bauantrag in 2002 gestellt wurde.

    Ich habe mehrfach erwähnt gesehen, dass es laut EnEV 2002 angeblich eine Obergrenze des U-Werts für Kellerwände gegen Erdreich von 0,50 gibt - unabhängig vom Gesamtergebnis der Berechnung. Ich kann diese Aussage leider nicht verifizieren, daher wäre ich dankbar für Antworten zu:

    a) existiert in der Tat eine Obergrenze für Kellerwand gegen Erdreich, und
    b) wo kann ich die dokumentiert finden?

    Bin dankbar für jede Anregung!

    Gruß,

    Christof
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 planfix, 3. Mai 2007
    planfix

    planfix Gast

    Wird der Keller beheizt?
    wenn ja dann 0,5W/m²K, wenn nein, hat der Keller in der EnEV nix zu suchen.
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 3. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wenn der Keller ...

    ... aber (übers Treppenhaus) im Luftverbund mit dem beheizten Volumen steht, gehört er meiner Ansicht doch mit rein.

    Ich weiß - wird meistens anders gemacht. Aber ob das auch so "im Sinne des Erfinders" ist :confused: :confused: :confused:
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Der ganze Keller?
    Oder gilt der Luftverbund nur für den (beheizten) Kellerflur. Dann hat man bei den meisten DHH praktisch keine Aussenwände im beheizten Bereich.
    Grüße!
    Uli
     
  6. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    0,5 für den U-Wert kann ich auf die Schnelle nicht finden. Es gilt m.E. der Mindestwärmeschutz der DIN 4108-2 Tabelle 3 mit R = 1,2 für Außenwände gegen Erdreich. Das entspricht einem U-Wert von 0,75.
     
  7. #6 planfix, 3. Mai 2007
    planfix

    planfix Gast

    steht in:
    Tabelle 15.1: Höchstwerte der Wärmedurchgangskoeffizienten bei erstmaligem Einbau, Ersatz und Erneuerung von Bauteilen
     
  8. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Das betrifft aber nur bestehende Gebäude und Gebäude mit geringem Volumen (100 m³).
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 VolkerKugel (†), 3. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Zu Drulli ...

    ... es betrifft an und für sich den ganzen Keller.

    Das betrifft gleichermaßen das Treppenhaus im Mehrfamilienhaus, das auch meist in die beheizte Hülle mit reingenommen wird, obwohl es - streg genommen - darin nix zu suchen hat.

    Nach verbindlichen Aussagen dazu habe ich bis jetzt erfolglos geforscht - es gibt dazu nur Meinungen.

    Ich mach´s nach der wie ich meine "reinen Lehre" und kriege dafür natürlich auch schlechtere Ergebnisse (nicht beim EFH mit geplantem beheizten und gedämmten Keller).
     
  11. #9 planfix, 3. Mai 2007
    planfix

    planfix Gast

    Da hast Du Recht Bruno, deshalb (Bestandsnachweis) hatte ich's ja auch gerade da liegen.
     
Thema:

EnEV 2002 und Kellerdämmung

Die Seite wird geladen...

EnEV 2002 und Kellerdämmung - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  4. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  5. ENEV hier oder Aussage Dachdecker da

    ENEV hier oder Aussage Dachdecker da: Moinsen, ich habe mal eine Frage gg. Ich habe mir vor 2 1/2 Jahren ein Haus gekauft und möchte nun gerne das Dach komplett neu eindecken...