Enev 2009, Anlage 3/Tabelle 1, UWert Wand 0,24 oder 0,28

Diskutiere Enev 2009, Anlage 3/Tabelle 1, UWert Wand 0,24 oder 0,28 im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich bin leider inzwischen komplett verwirrt. Ich finde unterschiedliche Angaben zum Uwert den eine Wand nach Enev 2009 erfüllen muss....

  1. orangebug

    orangebug Gast

    Hallo,

    ich bin leider inzwischen komplett verwirrt. Ich finde unterschiedliche Angaben zum Uwert den eine Wand nach Enev 2009 erfüllen muss.

    Einmal lese ich 0,24 W/(m²K) und einmal 0,28 W/(m²K). Was ist denn nun richtig?
    enev-online sagt 0,28, aber die ganzen Uwert Rechner 0,24.

    Danke,
    orangebug
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnabelkerf, 26. Januar 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Ein U-Wert von deutlich unter 20 W/(m²K) sollte bei einem Neubau ohne Probleme zu erreichen sein. Also ist es doch egal ob 24 oder 28.

    Oder soll es aus ideologischen Gründen eine "massiver" Bau ohne WDVS sein?
     
  4. orangebug

    orangebug Gast

    Es handelt sich um einen Altbau und wegen diverser Einschränkungen haben wir hier eine max. Dicke. Anderes Material kostet dann gleich deutlich mehr...
     
  5. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Kommt darauf an...

    Falls es eine Änderung nach §9 der EnEV ist, U <= 0,24 W/(m²K)

    0,28 ist nur ein Referenzwert und kein einzuhaltender Grenzwert.
     
  6. orangebug

    orangebug Gast

    alles klar, jetzt hab ich es verstanden. Vielen Dank!
     
  7. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Da aus der Frage nicht ersichtlich ist, ob es um einen Neubau geht:

    Die 0,24 gelten nur als Anforderung bei Änderung, Erweiterung und Ausbau von Gebäuden, nicht für Neubauten. Insofern den Hinweis von raaner auf § 9 EnEV beachten!

    siehe auch hier:
    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=658298&postcount=16

    Update: hat sich erledigt, sehe eben in #3, dass es sich um einen Altbau handelt, also doch 0,24.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Enev 2009, Anlage 3/Tabelle 1, UWert Wand 0,24 oder 0,28

Die Seite wird geladen...

Enev 2009, Anlage 3/Tabelle 1, UWert Wand 0,24 oder 0,28 - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  3. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  4. Lattung durchziehen zwischen Dach und Wand, okay?

    Lattung durchziehen zwischen Dach und Wand, okay?: Hallo, stehe gerade vor einem Problemchen bei der Lattung für der Untersparrendämmung. Habe mal Bilder gemacht [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Und...
  5. Tragende Wände unter Hohlkammerdecke entfernen

    Tragende Wände unter Hohlkammerdecke entfernen: Hallo im Forum, es geht um folgendes Vorhaben: zwei Wände sollen entfernt werden, um eine Verbindung zwischen Wohnzimmer und Küche zu schaffen...