Enev 2014

Diskutiere Enev 2014 im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Bau eines Mehrfamilienwohnhauses für 5 WE. Erfahrungen liegen vor aus 2011. Damals galt (gilt auch noch heute) die ENEV 2009. Nach allem, was ich...

  1. FeldEDV

    FeldEDV

    Dabei seit:
    27. Oktober 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Gummersbach
    Bau eines Mehrfamilienwohnhauses für 5 WE. Erfahrungen liegen vor aus 2011. Damals galt (gilt auch noch heute) die ENEV 2009.
    Nach allem, was ich lese, kommt die ENEV 2014 zum Tragen ab etwa April/Mai 2014. Vorher gilt bei Bauantragstellung die ENEV 2009, Datum des Eingangsstempels bei dem Bauamt ist entscheidend.
    1. Frage: Ist das so richtig, was ich da von Dritten bisher gehört habe und obenstehend geschrieben habe?
    2. Frage: Auf welche Änderungen hätte ich mich bei der ENEV 2014 im Wesentlichen einzustellen und zwar bei
    a) Dicke der Aussendämmung (bisher waren das bei mir zumindest 14cm WDVS bei Bims 30cm (Lambdawert 0,13) Wird das dicker, falls ja, voraussichtlich um wieviel cm bei der Dämmung?
    b) Fensterglas U 1,1 hatte ich bisher schon, soll so wie ich höre jetzt der neue Mindeststandard sein statt der U 1,3?
    c) Ich kam bisher für die Brauchwassererwärmung (500L Tank) mit 5 Solarkollektoren (knapp) aus, ändert sich hier an dem Anteil der regenerativen Energien, die beisteuern, etwas? Ich meine den Anteil von 15% an der Gesamtbilanz, die beizusteuern sind aus diesem Anteil.
    d) was wird ansonsten aufwendiger, teurer etc. aufgrund dieser ENEV?
    Danke
    FeldEDV
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    1) Soweit korrekt, wobei die EneV im Innenverhältnis auch jetzt schon vereinbart werden kann
    2a) H't+Primärenergiebedarf jeweils etwa -25%
    2b) gibt keinen Mindeststandard -- Transmissionswärmeverlust und Primärenegiebedarf müssen stimmen.
    2c) Das rät Dir dein Wärmeschutzmensch, der die Bilanzierung macht. Es gibt auch Kompensationsmaßnahmen
    2d) nichts. Eigentlich gar nichts, da die meisten Gebäude jetzt eh schon kfw70 sind und jetziges kfw70 in etwa enev2014 entspricht.

    Bitte.
     
Thema:

Enev 2014

Die Seite wird geladen...

Enev 2014 - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  4. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  5. ENEV hier oder Aussage Dachdecker da

    ENEV hier oder Aussage Dachdecker da: Moinsen, ich habe mal eine Frage gg. Ich habe mir vor 2 1/2 Jahren ein Haus gekauft und möchte nun gerne das Dach komplett neu eindecken...