EnEV und Normen

Diskutiere EnEV und Normen im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Die EneV verweist auf zig Normen. Die EnEV hat Gesetzesscharakter und ist für jeden, z.B. im Internet, kostenlos erhältlich. Rein rechtlich...

  1. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Die EneV verweist auf zig Normen.

    Die EnEV hat Gesetzesscharakter und ist für jeden, z.B. im Internet, kostenlos erhältlich.

    Rein rechtlich betrachtet, ist der Staat nicht verpflicht, die bindend anzuwendenden Normen oder zumindest die notwendigen Auszüge zu veröffentlichen?

    Bin ich als Bauherr verpflichtet mir Literatur von über 500 € zu beschaffen, um nicht aus Unwissenheit bestraft zu werden?
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Genau so ist es: die EnEV ist eine staatliche Verordnung und zwingend. Ebenso zwingend ist die Einhaltung der in Bezug genommenen Normen. Die Wärmeschutzverordnung hat noch alle Regeln im Verordnungstext enthalten. Bei der EnEV wurde der Berechnungsteil in DIN-Normen ausgelagert, um den "verdienstvollen privaten Normungsgremien" Einnahmen zu verschaffen.

    Ich glaube, der Baubereich ist im deutschen Recht ein Unikum. In keinem anderen Lebensbereich muss man staatliche Rechtssätze kaufen, um vom Inhalt Kenntnis zu bekommen, verfassungsrechtlich höchst bedenklich.

    Die Krönung war die Änderung des Urheberrechts - § 5 UrhG - am 13.09.2003. Dort wurde endgültig festgeschrieben, dass private Vereine in Zukunft bestimmen dürfen, wer ihre vom Gesetzgeber verbindlich gemachten Regeln zu welchem Preis lesen und verbreiten darf. Somit dürfen nicht einmal Planer ihren Bauherren Kopien vom teuer Gekauften ziehen, ohne bei DIN eine Genehmigung eingeholt und Lizenzgebühren bezahlt zu haben.

    Mehr zum Thema:
    http://www.idin.ist-im-netz.de

    Die Sache ist leider gelaufen. Noch ein schönes Zitat aus einem Schreiben der Bauministerkonferenz der Länder ARGEBAU an mich, das die überhebliche Mentalität der Regulierer zeigt:

    Es könne "im Sinne des Verursacherprinzips auch verlangt werden, dass die Nutzer von Normen ein gewisses Nutzungsentgelt zahlen".
     
  3. #3 C. Schwarze, 14.11.2003
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
  4. kgh

    kgh

    Dabei seit:
    10.05.2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Laut dieser Liste des Beuth-Verlags gibt es rund 60 offizielle DIN-Normen-Auslegestellen, wo man die DIN-Normen unentgeldlich einsehen kann:

    http://www2.beuth.de/php3/partner.php3?typ=Auslegestelle&firstcall=false&gesamt=true

    Darüberhinaus verfügen auch viele andere Hochschulbibliotheken über Normensammlungen. Als Student darf man in manchen Hochschulbibliotheken auch einzelne Normen zu Studienzwecken kopieren. Und spätestens wenn man von dieser Möglichkeit bei der 4108-6 und der 4701-10 Gebrauch gemacht hat, dürfte sich die Einschreibegebühr bezahlt gemacht haben.
     
Thema:

EnEV und Normen

Die Seite wird geladen...

EnEV und Normen - Ähnliche Themen

  1. Fenstermontage nach EneV 2014 im Altbau (1984)

    Fenstermontage nach EneV 2014 im Altbau (1984): Hallo, ich habe bei mir vor kurzem zwei neue Fenster montieren lassen, da die alten durchgegammelt waren. Zuvor waren es Holzfenster welche gegen...
  2. Enev / HBO - Fenstertausch

    Enev / HBO - Fenstertausch: Hallo in die Gemeinde, ich habe eine Frage zur Dämmpflicht. Wir haben ein Haus in Frankfurt am Main gekauft und saniert und dabei die Fenster...
  3. Gibt die ENEV noch ungedämmte Wände her?

    Gibt die ENEV noch ungedämmte Wände her?: Hallo, ich komme gerade von der Besichtigung einer Eigentumswohnung Baujahr 2017 wieder. Interessant an dem Haus finde ich, dass der Keller nicht...
  4. EnEv und Anbau

    EnEv und Anbau: Hallo! Unser neues Haus Baujahr 1950 hat 24cm dicke bzw. dünne Wände. Und keinerlei Dämmung. Wir möchten gerne anbauen und fragen uns inwieweit...
  5. ENEV 2016 nötig?

    ENEV 2016 nötig?: Hallo, wir bauen an unser Haus (BJ1920/Erweiterung 1950), ein Treppenhaus an. Dieses wird voll gemauert ist aber kein expliziter Wohnraum. Es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden