Entkalkungsanlage

Diskutiere Entkalkungsanlage im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, leider kann ich zum Thema Entkalkungsanlagen nicht besonders viel finden. hat jemand Erfahrung damit und kann mir vielleicht...

  1. nonprofi

    nonprofi

    Dabei seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Zusammen,

    leider kann ich zum Thema Entkalkungsanlagen nicht besonders viel finden.
    hat jemand Erfahrung damit und kann mir vielleicht diese auch noch mitteilen ?

    Wäre schön ein wenig mehr Input zu haben, denn ich möchte unbedingt eine einbauen.

    Vielleicht habt Ihr ein paar Infos für mich.

    Vorab schon mal ein dickes DANKE !!!

    NP
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chaot

    chaot

    Dabei seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Unser neues Haus
    Hallo,
    ich selbst habe seit knapp 1 1/2 Jahren eine Anlage nach dem Prinzip Ionenaustausch von der Firma Grünbeck (Winnimat GX). Zu der Anlage dazugehörig ist auch noch ein nachgeschaltetes Dosiergerät (Typ Exados).

    Das Wasser wird durch diese Anordnung nicht komplett enthärtet sondern auf eine Härtewert von 7..8 Grad dH eingestellt.
    merkbarer Vorteil: Shampoo ist deutlich ergiebiger :-)
    generell kann man sagen, dass man nur noch einen Bruchteil der Reinigungs und Waschmittel braucht. Keine Kalkränder an Gläsern, keine verkalkten Wasserhähne usw...
    Kaffee und Tee schmecken ebenfalls besser etc.

    Nachteil:
    Das Wasser nach der Enthärtung hat einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack. Schmeckt absolut fade (wie eingeschlafene Füsse).
    Wir haben deshalb einen Wasserhahn vor der Enthärtungsanlage, in dem wir das reine Trinkwasser holen. Also das Wasser, das wir im Glas auf den Tisch zum Trinken stellen.

    Ansonsten zum Verbrauch des Regenerationssalzes. Wir brauchen ca. alle 3/4 Jahr einen Sack voll Salz. Ich habe vor ein paar Wochen eben den 3. Sack benötigt (nach 1 1/2 Jahren Betriebszeit). Alle halbe Jahre ist ein Behälter Exados fällig. Aber auch da halten sich die Kosten in Grenzen

    Zu den Kosten:
    Kann ich mich nicht mehr erinnern, da ich die Anlage über den damaligen Freund meiner Tochter bekomme habe, und der ist Installateur. Habe damals nur dessen Einkaufspreis bezahlt.


    Würde ich mir die Anlage wieder kaufen?
    Ein deutliches Ja. Die Vorteile überwiegen bei weitem die Nachteile

    Gruß

    Manfred
     
  4. nonprofi

    nonprofi

    Dabei seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Manfred,

    vielen Dank, da hab ich schon mal was zum drüber Nachdenken..

    Viele Grüße

    NP :D
     
Thema:

Entkalkungsanlage

Die Seite wird geladen...

Entkalkungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Entkalkungsanlage - Wasserversorgung Einfamilienhaus

    Entkalkungsanlage - Wasserversorgung Einfamilienhaus: wir bauen gerade und es neigt sich dem Ende (noch ca. 2-3 Monate) gerade wird Sanitär verlegt und die Fußbodenheizung. Nun habe ich vom...
  2. Entkalkungsanlage - wann ist sie sinnvoll?

    Entkalkungsanlage - wann ist sie sinnvoll?: Hallo Forenteilnehmer, am Wohnort, an dem unser Neubau entstehen soll, haben wir eine Trinkwasserqualität, die folgende Werte aufweist: 3,2...
  3. Entkalkungsanlage

    Entkalkungsanlage: Hallo Forum, habe mal eine Frage, die hier aktuell lange nicht mehr behandelt wurde (lt Suche) Was ist denn Sinnhaftigkeit einer...
  4. Brauche Rat zwecks Entkalkungsanlage

    Brauche Rat zwecks Entkalkungsanlage: Hallo Wasser-Experten, ich möchte schnell zur Sache kommen. Wir haben hier extrem kalkhaltiges Wasser und nun beabsichtige ich den Kauf einer...
  5. Entkalkungsanlage auf Ionenbasis..

    Entkalkungsanlage auf Ionenbasis..: .. hat denn jemand mit solchen Anlagen schon Erfahrungen gemacht? Wie gut arbeiten Sie im Vergleich mit "herkömmlichen" Salzanlagen, was kosten...