Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig?

Diskutiere Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Tag verehrte Bauexperten, ich würde mir gerne noch eine Meinung zur Vorbereitung des zu verlegenden Bodenbelags einholen. Folgende...

  1. Mambo

    Mambo

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vollzugsbeamter
    Ort:
    Hennef
    Guten Tag verehrte Bauexperten,

    ich würde mir gerne noch eine Meinung zur Vorbereitung des zu verlegenden Bodenbelags einholen.

    Folgende Ausgangssituation: Neubau - Eigentumswohnung EG - FBH und Calciumsulfatestrich.

    Gestern hatte ich den Termin mit dem Fliesenleger vor Ort. Auf meinen Wunsch hin sollen Fliesen im Format 60cm x 60cm verlegt werden.

    Jetzt zum eigentlichen Punkt. Er würde mir gerne eine Entkopplungsmatte mit einbauen.

    Vorteile und Arbeitsweise wurden mir gut vermittelt, auch der Hinweis, dass man die Matte bei dieser Größe mittlerweile auch nicht mehr zwingend braucht. Die Kleberhersteller hätten ihre Produkte soweit optimiert und / oder weiter entwickelt. Also aktuell meine Entscheidung.

    Wären da nicht die zusätzlichen Kosten von 15€ pro qm² die mir der Fliesenleger gestern nannte, dann würde ich hier diesen Thread nicht eröffnen.

    Aber vielleicht hilft das Thema dem ein oder anderen Bauherrn in Zukunft.

    Ins Grübeln kam ich aber erst als er mir was von verbessertem Trittschallschutz und einem besseren „Felling“ beim darüber laufen erzählte.

    Bin zurzeit unsicher ob es nötig ist oder nur eine Geldmacherei in meinem Fall ist.

    Habe daraufhin mal zwei Fliesenleger aus meinem Bekanntenkreis kontaktiert. ( Einer von beiden hat seit ca. 20 Jahren einen eigenen Betrieb)

    Zum besseren Feeling und Trittschallschutz haben beide nur gelacht und es als Blödsinn abgetan. Die anderen Angaben des Fliesenlegers vor Ort haben sie aber bestätigt.
    Also anderes Fugenbild ( Dehnungsfuge ) und Schutz vor evtl. Rissen im Estrich.

    Sie sagten aber anschließend beide unabhängig voneinander, dass sie die Fliesengröße als Kreuzfuge ohne Entkopplungsmatte verlegen würden und zwar ohne Bedenken. Sollten nach Jahren mal ein,zwei Fliesen reißen, dann könne man die auch so kostengünstig austauschen.

    Einen guten Estrich und Kleber vorausgesetzt. Letzterer damit der Estrich nicht zu viel Wasser „ zieht“.

    Wie seht ihr das? Wie sind eure Erfahrungen?

    Oder ist das letztendlich sowas wie eine teure Versicherung die man höchstwahrscheinlich nie benötigt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.965
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Fließestrich oder geschaufelt?

    Je ebener alles ist und je besser der Fliesenleger arbeitet, desto geringer die Wahrscheinlichkeit von Rissen.
    Das mit dem Lauffeeling. Da hat er sich ein Eigentor geschossen und sich zum Deppen gemacht.
    Aber das tun wir alle ab und an mal :-)

    Dann ist es noch die Frage der Maßgenauigkeit der Fliesen. Je planer desto besser, je unebener desto schlechter.
    Das wird man aus der Ferne nicht beurteilen können.

    http://fliesenwerkzeug-shop.de/floa...ides-grosse-fliesen-einfach-perfekt-verlegen/
    Das Verfahren mit dem Nivelliersystem hatten wir mal bei einem Wohnhaus mit 80/80 Fliesen

    Ich würde auf meinen Fliesenleger hören und das so machen wie er das gerne hätte.
     
    krauer gefällt das.
  4. Mambo

    Mambo

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vollzugsbeamter
    Ort:
    Hennef
    Danke für die schnelle Antwort.

    Gut, aus der Ferne kann man das natürlich nicht beurteilen, das ist natürlich richtig. Mir ging es auch eher um eine allgemeine Einschätzung.

    Zum Estrich als Laie kann ich leider nicht viel sagen.

    Ich war zwar zufällig vor Ort, als der Estrichleger am Silo stand und unermüdlich Sand in die Maschine nachschippte.
    Was letztendlich am anderen Ende des Schlauches raus kam – keine Ahnung.

    Aber ich muss sagen, dass mir das Ergebnis gut gefällt. Es wurde sehr sauber gearbeitet was ich halt so beurteilen kann. Das bezieht sich aber auf alle Gewerke.
    Die arbeiten schon seit Jahren „Hand in Hand“ laut Aussage des Bauleiters. Es handelt sich um ortsansässige Firmen. Sie sind mir von Namen her auch bekannt.
    Wobei Fehler immer mal passieren können.

    Zu den Fliesen selbst, dabei handelt es sich um ein deutsches Fabrikat. Nordceram. Die Fliesen sind kalibriert.
     
  5. Mambo

    Mambo

    Dabei seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vollzugsbeamter
    Ort:
    Hennef
    Das Buttering-Floating-Verfahren ist mir ein Begriff und wird natürlich ab dieser Größe (immer?) gemacht. So auch in meinem Fall.
     
  6. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.965
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    mit den Aussagen bleib ich dabei:

    Ich würde auf meinen Fliesenleger hören und das so machen wie er das gerne hätte.
     
  7. MeierT

    MeierT

    Dabei seit:
    13. September 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Dammbach
    Guten Tag!
    Weiß in diesem Thread evtl. jemand, ob eine Entkopplungsmatte beim Verlegen von Fliesen auf Holz auch wirklich nötig ist? Habe das in einem Online-Ratgeber von Kemmler gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob dort das dort nicht nur geraten wurde, weil sie solche Matten als Hersteller selber im Sortiment führen.. Hat von Ihnen jemand damit Erfahrung damit?
    VG
     
  8. Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25. Oktober 2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    @MeierT kommt wahrscheinlich darauf an, ob das Holz großen Temperatur-/Feuchteschwankungen unterzogen wird. Ich hab bei mir in der Waschküche entgegen aller wohlmeinenden Ratschläge von Expertenseite ein großes Podest für Waschmaschine & Trockner aus OSB Platten zusammengebaut. Die OSB Platten habe ich mit Leim wasserfest gemacht, mit Quarzsand bestreut und dann ganz normal direkt mit gutem Flexkleber und Fliesen 40 x 40 belegt. Auch nach nun 10 Jahren sind die Fliesen jedenfalls alle noch da wo sie sein sollen -Trotz Schleudergang :D-. Da brauchst du keine Entkopplungsmatte.

    Ich hätte die auch oben in dem alten Thread never ever einbauen lassen. Im Innenbereich imho nur Geldmacherei und dürfte die Effizienz der Fußbodenheizung außerdem deutlich verschlechtern... Im Außenbereich - Terrassen / Balkone dagegen absolut sinnvoll
     
    MeierT gefällt das.
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. MeierT

    MeierT

    Dabei seit:
    13. September 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Dammbach
    @Canyon99 vielen Dank für deine Antwort, die wurde mir gar nicht angezeigt. Passiert mir immer wieder mit Explorer.. Hab inzwischen auch fliesen lassen, ohne Matte wohlgemerkt und scheint top zu passen. Haben jetzt allerdings eine Baustelle gegenüber und das ganze Haus bebt ständig, mal sehen obs so bleibt....:lock
     
  11. krauer

    krauer

    Dabei seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Berufssachverständiger
    Ort:
    Koblenz
    Hier nun ein Hinweis aus der Praxis, da dieser Themenkreis in meine Fachbereiche fällt:
    Es gibt Entkoppelungsmatten auf dem Markt, die verdienen ihren Namen. Andere wiederum nicht.
    Entkoppeln muss bzw. sollte man nur unter bestimmten Bedingungen. Eine kritische Estrichoberfläche ist ein solcher Grund oder nicht auszuschließende Bewegungen bei Holzunterkonstruktionen.
    Entkoppelungsmatten sind bei nromengerecht hergestellten Estrichen und solchen, welche für jeden anderen Oberbelag übernahmefähig und verlegereif sind, nicht notwendig! Die Entkoppelungsmatten werden jedoch in nicht unerheblichen Maße wegen des "Zubrotes", welches der Fliesenleger verständlicherweise gerne mitnimmt/mitnehmen möchte, sehr häufig in Wohn- und Gewerbeobjekten angeboten.
    Da sich der grundlose Einsatz solcher Mattensysteme nicht schädlich auswirkt kann der Verleger auch ruhigen Gewissens diese Zusatzmaßnahme empfehlen.
    "Ist nicht schädlich, nutzt aber auch nicht" - so könnte man es für solche Fälle umschreiben.
    Gruß: KlaRa
     
Thema: Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliese auf fliese ohne entkopplungsmatte

    ,
  2. entkopplungsmatte für fliesen

    ,
  3. wann ist eine endkopplunsmatte sinnfol

    ,
  4. entkopplungsmatte für fliesen notwendig,
  5. entkopplungsmatte sinnvoll,
  6. entkopplungsmatte wann,
  7. azs,
  8. entkopplungsmatte wann notwendig,
  9. fliesen entkopplungsmatte notwendig,
  10. entkoplugsmate für dehnfuge,
  11. entkopplungsmatte notwendig
Die Seite wird geladen...

Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Fliesen austauschen in der Dusche

    Fliesen austauschen in der Dusche: Hallo zusammen. Aufgrund einer Änderung der Wasserleitung musste ich in der Dusche 6 Fliesen entfernen. Beim Ausbau lies es sich nicht vermeiden...
  2. Fliesen ungleichmäßig verlegt

    Fliesen ungleichmäßig verlegt: Wir haben 30x60 Fliesen im Drittelverband in unserer Küche verlegen lassen. Eigentlich müsste jede 3 Fuge gleich sein. Hier hat der Fliesenleger...
  3. Gebäudeversieglung notwendig?

    Gebäudeversieglung notwendig?: Hallo, neben uns stehen einige Häuser und ich kann keine Fugenversieglung am Klinker feststehen. Ich wundere mich darüber da unser Bauleiter...
  4. Welche Abdichtung unter den Fliesen?

    Welche Abdichtung unter den Fliesen?: Hallo zusammen, ich bin noch ziemlich unwissend rund um's Bauen, gebe mir aber größte Mühe dies zu ändern. :) Wir übernehmen demnächst unser Haus...
  5. Notwendige Sanierungsmaßnahmen Fertighaus

    Notwendige Sanierungsmaßnahmen Fertighaus: Hallo zusammen, ich habe die Möglichkeit ein Fertighaus zu übernehmen. Das Haus ist Baujahr 1987 und in Holzständerbauweie gebaut. Ich möchte das...