Entlüftung Friseursalon

Diskutiere Entlüftung Friseursalon im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich habe in einem Friseursalon ein starkes Feuchtigkeitsproblem, dass durch ein neues Entlüftungssystem gelöst werden soll....

  1. #1 Dieter2112, 6. Februar 2013
    Dieter2112

    Dieter2112

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen,

    ich habe in einem Friseursalon ein starkes Feuchtigkeitsproblem, dass durch ein neues Entlüftungssystem gelöst werden soll.

    Bei dem Laden handelt es sich um ein Eckgeschäft mit einer Größe von ca. 70m². Es ist in einen vorderen Friseursalon (ca. 50m²), einen dahinter liegenden Aufenthaltsraum (ca. 10m²), einen kleinen Flur und einen Toilettenraum aufgeteilt. Der hintere Bereich ist durch eine Rigibswand vom vorderen getrennt und durch zwei Durchgänge zu erreichen (keine Türen). Das WC hat selbstverstzändlich eine Tür. Die bisher einzigen Öffnungen nach draußen befinden sich zum Einen als Oberlicht über der Eingangstür, zum Anderen als Fenster im Toilettenraum. Im Friseursalon bestehen die beiden Außenwände überwiegend aus Schaufenstern. Vor diesen sind auf der gesamten Länge (jeweils ca. 4-5m) 30cm hohe Lamellenheizlörper angebracht. Bisher sind diese Heizkörper durch eine hölzerne Verkleidung verdeckt, sodass die Wärme nicht nach oben steigen kann. Die Holzverkleidung wird demnächst entfernt.

    Durch die permanete Entwicklung von Wasserdampf (Kondenztrockner im Aufenthaltsraum, Waschbecken, Haartrocker) und der mangelden Möglichkeit zur Lüftung, läuft das Wasser die Fensterscheiben herunter. In den Ecken und Fugen bildet sich Schimmel.

    Ich habe nun von einem Installateur ein Angebot bekommen, nach dem in den beiden vorderen Außenwänden 13cm große Löcher gebohrt werden sollen. Diese sollen nur mit einfachen Gittern verkleidet werden. Zudem soll in der Außenwand im Toilettenraum ein elektrischer Lüfter installiert werden, der durch ein Hydrostat automatisch gesteuert werden, und die Luft absaugen soll.

    Ist dieser Vorschlag des Installatuers vernüftig? Geht durch die Löcher im vorderen Bereich nicht zu viel Heizungsluft verloren? Gibt es evtl. noch andere Möglichkeiten diese Problem zu beheben?

    Für Antworten, Tipp und Ratschläge bedanke ich mich im Voraus!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Google liefert Vorschläge.

    Einfache "Löcher" sorgen dafür, dass Du mehr Lärm in den Raum bekommst, das ist sicherlich nicht gewollt, auch wenn es bei Euch vermutlich nicht flüsterleise zugeht.

    Natürlich wären 2 Löcher und ein Lüfter mit einem Regler zur Überwachung der Luftfeuchte günstiger, aber bei der hohen Luftfeuchte muss auch ein hoher Luftwechsel realisiert werden, und das kostet, wie Du schon bemerkt hast, Heizenergie. Da können sich ein paar Euro Mehrkosten für eine WRG ganz schnell rechnen.
    Zudem ist ein kalter Luftzug in so einem kleinen Raum, in dem auch noch Leute mit nassen Haaren sitzen, sicherlich nicht angenehm.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Dieter2112, 6. Februar 2013
    Dieter2112

    Dieter2112

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Hagen
    Danke für die schnelle Antwort!

    Einen kalten Luftzug hatte ich auch schon vermutet...

    Wer baut denn diese Wärmerückgewinnungsanlagen ein? Auch Installateure? Oder gibt es dabei andere Fachbetriebe?
    Würde das Gerät dann in diesem Fall an der Außenwand des Toilettentraumes angebracht? Wären Bohrungen im vorderen Bereich nicht mehr nötig?
     
  5. #4 Achim Kaiser, 6. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das gibt ne Energievernichtungsanlage ....
    mit den ganzen bereits genannten Nebenwirkungen ....

    Alles andere kostet allerdings signifikant deutlich mehr .....

    Im schlechtesten Fall kalte Frischluft mit -10 bis -20°C ohne Vorwärmung in den Laden zu ziehen sorgt mit 100%iger Wahrscheinlichkeit dafür die zu dem Zeitpunkt anwesenden Kunden nie wieder zu sehen ....
    Die Quittung für den tangotanzenden Heizkostenzähler möchte ich danach nicht wirklich abzeichnen wollen ... das ist dann das nächste Toupet dass verrutscht.

    Es gibt auch Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung zum Wandein- oder -aufbau ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Gerät sollte dort angebaut werden wo die Feuchtigkeit anfällt. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist die Toilette geschlossen, also muss das Lüftungsgerät woanders hin. Über den besten Montageplatz muss man sich ein paar Gedanken machen, am besten nach Besichtigung vor Ort.

    Was spricht gegen eine Montage im "vorderen" Bereich? Das ist ein Kästchen an der Wand mit einer LCD Anzeige oder ein paar LED.

    Einbauen kann das jeder Heizungsbauer, Installateur usw. Es wäre von Vorteil, wenn eine Steckdose in der Nähe wäre, so dass der Elektroanschluss problemlos möglich ist.

    Solche Geräte können (theoretisch) über 90% der Energie aus der Raumluft rückgewinnen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Dieter2112, 6. Februar 2013
    Dieter2112

    Dieter2112

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Hagen
    Ja die Toilette ist der hinterste Raum und ist meistens verschlossen....

    Vielleicht stelle ich mir die Dimension eines solchen Gerätes zu groß vor. Im vorderen Bereich sind die Heizkörper direkt vor den Wänden. Man müsste schauen, ob da genug Platz wäre. An jeder Seite befinden sich zwei Heizkörper. Ein größerer von 3,30m Länge und ein kleinerer von ca. 1m Länge. Man könnte einen der kleineren entfernen. Würde ein WRG ausreichen oder würde es sich empfehlen an beiden Seiten eins zu installieren?

    Wieviel wäre von der Außenseite von einem solche Gerät zu sehen? Nur ein Gitter oder mehr? An beiden Seiten sind hoch frequentierte Bürgersteige.
     
  8. #7 Achim Kaiser, 6. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Guckst du da/ ... unten rechts gibts was zu gucken ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. #8 Dieter2112, 6. Februar 2013
    Dieter2112

    Dieter2112

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Hagen
    Super! Vielen Dank!!
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schuhschachteln, also kein Problem. Je kleiner desto geringer die Tauscherfläche, desto geringer die Rückgewinnung. Aber selbst die kleinsten sind viel besser als einfach durch ein Gitter die Luft nach draußen zu blasen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Wie wird denn bei dieser Lösung das anfallende Kondensat abgeleitet?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nach draußen, also über das Fortluftrohr.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Dieter2112

    Dieter2112

    Dabei seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Hagen
    Also ich habe vorhin mit meinem Installatuer die Sache noch einmal durchgesprochen und ihn auf das Thema Wärmerückgewinnungsanlage gebracht. Er kannte das nur in Verbindung mit einem Rohrsystem, welches die verbauchte Luft absaugt und die frische Luft zuführt. Die Rohre würden dazu in einer abghängten Decke durch den ganzen Laden geführt.
    Das klingt auch erstmal plausibel...aber im Netz werden mehrere Geräte gezeigt die offenbar kein Rohrsystem benötigen. Sind diese vielleicht eher für Wohnräume gedacht oder geeignet? Oder ist ein solches Gerät auch ohne Rohrsystem in der Lage die verbrauchte Luft des Ladens anzusaugen?
     
  14. #13 Achim Kaiser, 6. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Geräte vollbringen keine Wunder .... der Wärmerückgewinnungsgrad liegt unter den Zentralgeräten.
    Je nach Anwendungsfall können sie jedoch eine preiswerte Alternative darstellen.

    Ob und in wie weit die Geräte die Anforderungen erfüllen können, kann auch durch eine Herstellerberatung abgefragt werden. Dabei könnte man sich die Möglichkeiten der vor Ort zu Gemüte führen ... da das anfallende Kondensat nach aussen geführt wird.
    Hier muss geprüft werden in wie weit das in der gegebenen Situation problemlos möglich ist.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    In den technischen Angaben steht der Luftdurchsatz, also xx m3/h. Dann schaut man wie groß das Luftvolumen in Deinem Laden ist und bewertet die Luftfeuchtigkeit und den notwendigen Luftwechsel. Daraus lässt sich die notwendige Leistung des Geräts ermitteln.

    Man kann auch mehrere Geräte in einem großen Raum unterbringen, doch irgendwann wird diese Lösung zu teuer. Ich hatte mir vorhin schon überlege, ob es bei den 50m2 irgendwo noch ein Plätzchen gibt wo man eine zentrale Kiste aufstellen kann. Man muss ja nicht im ganzen Laden Rohre verteilen, aber die Dinger haben einen deutlich höheren Luftdurchsatz. Man kann sie aber nicht einfach in einen Raum stellen, allein schon wegen der Optik und Geräuschpegel.

    Gruß
    Ralf
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zumindest scheint jener Heizi damit etwas überfordert...
    Es gibt aber auch welche, die das kennen und können!
     
  17. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Mich würde mal der tägliche Stromverbrauch des Salons interessieren.
    Florierende Friseurläden haben einen so hohen Abwärmeanteil aus Elektrogeräten, dass jede Rückgewinnung aus der Raumwärme Unsinn wäre, da nicht verwertbar.
    Das einzig Sinnvolle, wäre die Verwendung zur Warmwasserbereitung, die aber keiner bezahlen kann.
     
  18. #17 Alfons Fischer, 7. Februar 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    warum kann die keiner zahlen? Ich habe schon vor mehr als 10 Jahren so kleine Rückgewinnungsgeräte in Abluftanlagen gesehen. Kostet was, klar. Aber soviel war das auch nicht.
    Oder ist der Stromverbrauch so hoch?
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ich glaube, es geht weniger ums Energie sparen denn darum, das es Zugfrei bleibt im Saloon...

    Also nicht darum, das die Abwärme genutzt wird sondern das die Zuluft vorgewärmt wird...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde sagen es geht um:

    Hier hilft also nur eine Luftentfeuchtung. Die spannende Frage ist jedoch, wie man das am besten bewerkstelligt. Dazu wäre erst einmal interessant zu wissen, wie hoch die Luftfeuchtigkeit wirklich ist. Das Luftvolumen wird sich wohl irgendwo um 150m3 bewegen (oben war von 50m2 Fläche die Rede). Die Luftfeuchtigkeit sollte mal mit einem Hygrometer über einen längeren Zeitraum überprüft werden. Kondensat an Schaufensterscheiben ist gerade bei kalten Außentemperaturen gar nicht so selten, die Scheiben haben ja meist einen eher schlechten U-Wert und damit eine entsprechende Oberflächentemperatur.

    Aber weiter zum Thema entfeuchten. Die einfachste Variante wäre ein portabler Luftentfeuchter (el.) den man irgendwo aufstellt, vielleicht im vorderen Bereich. Bei denen muss aber regelmäßig das Kondensat entsorgt werden. Der Stromverbrauch bewegt sich irgendwo um 500Wh je Liter Kondensat.

    Die nächste Variante wäre die vom Heizungsbauer vorgeschlagene Lösung mit der Lüftung. Das lässt sich noch relativ günstig realisieren. Man entsorgt aber bei tiefen Außentemperaturen bis zu 40Wh je m3 Luft. Weiterhin gibt es Zugerscheinungen und an den Stellen an denen die Außenluft in den Raum geblasen wird, entstehen auch kalte Stellen an benachbarten Bauteilen.

    Nun zur Variante die ich oben schon einmal angesprochen habe. Wird ein Lüftungsgerät mit WRG eingesetzt, dann kann man von den o.g. 40Wh/m3 sicherlich 30Wh wieder dem Raum zuführen. Die el. Leistungsaufnahme ist moderat, so dass sich auch die Stromkosten in Grenzen halten. Je nach Bedarf bewegt sich die el. Leistungaufnahme um 10-40W.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    ich denke das beste wäre ein dezentrales lüftungsgerät mit wärmerückgewinnung!

    rechen mal, bei jedem mädel dem er den kopf föhnt bläst er je nach haarlänge 100-250 ml wasser in die raumluft(die muss rausgelüftet werden) dazu kommen haarfarben haarsprays und ganz schlimm "die stinker" dauerwelle und fixierung zum einsatz, also ist lüften allein schon aus arbeitsschutz das beste was er machen kann!!!!

    ein vernünftiges lüftungsgerät das zur größe des raumes passt und gut is!
     
Thema:

Entlüftung Friseursalon

Die Seite wird geladen...

Entlüftung Friseursalon - Ähnliche Themen

  1. Mindestdurchmesser Entlüftung Abwasserstrang

    Mindestdurchmesser Entlüftung Abwasserstrang: Hallo, könnt ihr mir sagen, welchen Mindestdurchmesser ein Entlüftungsrohr, das auf das darüber liegende Flachdach führt, haben muss, wenn daran...
  2. Welchen Leitungsführungsweg Heizleitungen, welche Entlüftung

    Welchen Leitungsführungsweg Heizleitungen, welche Entlüftung: Hallo! Da bald eine neue Zentralheizung für unser 3 Parteien Wohnhaus fällig wird, wollte ich auch in einem Zuge die Heizungsleitungen...
  3. Fussbodenheizung entlüften

    Fussbodenheizung entlüften: Hallo zusammen Ich habe nun unsere Wohnung mit der Fussbodenheizung erweitert jetzt muss natürlich der Heizkreislauf noch entlüftet werden...
  4. Heizkreisverteiler - Fußbodenheizung - Durchflussmengenanzeiger entlüften?

    Heizkreisverteiler - Fußbodenheizung - Durchflussmengenanzeiger entlüften?: Hallo, nach einigen Maßnahmen an der FBH (incl. Spülung und Reinigung der verschmutzten Durchflussmengenanzeiger) sehe ich gerade in den HKV,...
  5. Gewerbe: Anforderungen Friseursalon Abwasser

    Gewerbe: Anforderungen Friseursalon Abwasser: Moin, wir möchten in einem älteren Gebäude ein bestehendes Ladenlokal an einen Friseur vermieten. In diesem Zusammenhang habe ich zum Thema...