Entlüftung fürs WC im Werksplan enthalten, im bau nicht realisiert

Diskutiere Entlüftung fürs WC im Werksplan enthalten, im bau nicht realisiert im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bei uns ist im unterschriebenen Werksplan die Entlüftung im Gäste-WC mit dem Vermerk "Entlüftung durchs Dach" eingezeichnet. Jetzt haben...

  1. #1 hotWolf, 23.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo,

    bei uns ist im unterschriebenen Werksplan die Entlüftung im Gäste-WC mit dem Vermerk "Entlüftung durchs Dach" eingezeichnet. Jetzt haben wir gemerkt, daß es für dieses Gäste-WC gar keine Entlüftungsleitung gibt. Ist das ein Baumangel? Kann da jetzt etwas eher im Rohr hängen bleiben?

    Gruß

    Wolf
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Prinzip ja.

    Und dann sind da natürlich noch unsere drei Fragen:
    -was sagt dazu der Planer?
    -was der Ausführende?
    -was der Überwachende?
     
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es muß überprüft werden ob eine entlüftung über dach zwingend erforderlich ist. Sind weiter anschlüße in der nähe? Waschbecken etc? Wie sind die leitungen außer haus geführt?
     
  4. #4 hotWolf, 24.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Planer: Das ist der Architekt des GU. Ich denke der hat nicht ohne Grund diese Entlüftung vorgesehen.
    Ausführende: Dieser "prüft noch", was das auch immer heißen mag.
    Überwachende: Das bin ich selbst. Wenn es jedoch komplizierter wird, holen wir extene Kompetenz dazu.

    Hm - wer überprüft sowas wie?

    Es gibt zwei Fallrohre des Abwassers: Das eine, entlüftete für das Bad, das aber sich an der gegenüberliegenden Hauswand befindet und das zweite Fallrohr eben des nicht entlüfteten WC. In dem Gäste-WC gibt es natürlich ein Waschbecken, aber ds benutzt natürlich auch die nicht entlüfttete Leitung. Beide Fallrohre treffen sich unter der Bodenplatte.
     
  5. #5 susannede, 24.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    :mega_lol:

    Entlüftung des WCs...

    Es ist mal grob zu vermuten, dass das Räumchen mit dem Herzchen ein Fensterchen hat
    und wir hier von der über Dach geführten Strangentlüftung des Fallrohres sprechen ?
    Oder meint der Werkplaneintrag eine Entlüftung der KWL ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kontrollierte_Wohnraumlüftung

    Falls Strangentlüftung - kann man mit Lüfterbaustein weglassen.
    Oft sinnvoller, statt blöde Rohre durch alle Geschosse nebst Dachdampfsperre zu jubeln.

    http://www.bosy-online.de/Belueftung_einer_Entwaesserungsleitung.htm
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, die Begriffwahl war nicht sauber.
    Aber der Sachverhalt durch die Formulierung von der Verstopfungsneigung doch trotzudem klar.

    Also: Strangbelüftung.

    Ich schließe mich Deiner Empfehlung an, einen Rohrbelüfter im Raum nachzurüsten (wenn es eine Vorwandinstallation gibt, sollte das relativ einfach möglich sein)!
     
  7. #7 susannede, 24.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ich hab mich auch nur ein wenig über bauüberwachende Elektroingenieure amüsieren wollen,
    die bereits bei den komplizierten Zusammenhängen am WC-Fallrohr an die eigenen Grenzen stoßen - sowohl fachinhaltlich, wie dann auch formulierungstechnisch. :p

    Aber Stromer dürfen sich im "Beratungsfall Klempnergewerk" gerne zsammahelfen. ;)
     
  8. #8 hotWolf, 24.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Bitte etwas wenige Schubladendenken ... auch ich hatte im Studium mehrere Semester Physik und bin nicht unbedarft auf diesem Gebiet. Ich hatte den Begriff Strangentlüftung bisher nicht in meinem Repertoire, aber das heißt nicht, daß man bezüglich bauphysikalischen Problemen ein akademischer Trottel ist, der nichts blickt.

    Schönen Tag noch
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 24.06.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jetzt stellt sich ja die Frage, wann im Bauablauf:
    denn eigentlich angesiedelt ist?
    Rohinstallation begonnen
    Trockenbauverkleidung fertiggestellt
    Seit 3 Jahren bewohnt

    Macht ja so ganz kleine Unterschiede :D. Aber nur ganz minimale
     
  10. #10 ThomasMD, 24.06.2012
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das musst Du Dir aber gefallen lassen, wenn Du im Bauexpertenforum solche Begriffe wie Bauüberwachung in den Mund bzw. die Tastatur nimmst.

    Auslöser von Susannes Schmunzler war nicht Deine Unkenntnis sanitärer Begrifflichkeiten sondern Deine, sicher unbewusste, Anmaßung eine wichtige Funktion am Bau selbst übernehmen zu wollen. Hat ja jeder schon mal ne Baustelle gesehen.

    Julius´s Einspringen für den armen Verfolgten verwundert mich auch etwas. Geißelt er doch erbarmungslos Jeden, der es wagt, Isolierung und Dämmung zu verwechseln, obwohl es physikalisch das Gleiche ist und in Berufsbezeichnungen seinen Wiederhall findet. Oder hast Du schon mal von einem Industriedämmer gehört, Julius?
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na gut - Du hast es so gewollt:
    Es heißt Widerhall (ohne "e"), da es von "gegen" kommt, nicht von "erneut".
    Und nein - weder füsikalisch noch technisch ist "Dämmen" gleichbedeutend mit "Isolieren".
    Die Existenz historisch falsch abgeleiteter Berufsbezeichnungen hebelt dies nicht aus. :winken
     
  12. #12 susannede, 24.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Jungs, nicht streiten...:p

    Thomas hat den Grund des Schmunzelns richtig erkannt,
    obei das Wort "Anmaßung" etwas hochgegriffen erscheint.

    Es nervt schon ein wenig, dass die Bauüberwachung durchzuführen jeder - um jetzt mal den Begriff, der genannt wurde, zu nehmen - "Trottel" glaubt zu können,
    nur weil er schon mal eine Baustelle (und sei es nur im Dumm-TV) gesehen hat.

    Monoton lamentierend stellt man als Ursache der meisten Bauprobleme fest:

    - fehlende (weil vom Bauherrn nicht bestellte) Ausführungs- bzw. Detailplanung:shades
    - fehlende (weil vom Bauherrn nicht bestellte) Bauüberwachung :shades

    (die im Zweifelsfall sogar die fehlende Detailplanung ersetzen muss...der Spruch: "Das legen wir optional vor Ort fest" funktioniert sogar, wenn man/frau baubegleitend detailieren kann !!!)

    Wer des ned glaubt, frage sich mal, warum die HOAI hier für diese Leistungsphasen
    25% bzw. 31% Honorarpunkte ansetzt.
    Für doof auf der Baustelle rumstehen und den Handwerkern beim Arbeiten zuschauen,
    gell ?

    Aber am Ende vom Lied war dann eben nur der Planer doof,
    nie der, der nix bestellt hat.
    Oiso, des braucht's aa ned, des kennt's owei alles selbst ... pfiataich.:konfusius

    :)

    Isola heißt die Insel. Das hat nix mit Wärmeabflussverhinderung zu tun.
     
  13. #13 hotWolf, 24.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ja - ist ja auch ok. Aber ich verlasse mich da auf mein Gefühl. Man kann durch das Internet bei auftretenden Fragen schon die Richtung erkennen, ob etwas ok ist, oder ob man da einen Fachmann hinzuziehen sollte, was wir auch bereits getan haben. Ich kenne meine Grenzen.

    Bei uns wird innen gerade verputzt. Also in dem Zeitfenster, wo man ohne allzu große Maßnahmen noch was ändern kann. Ich habe meinen Bau ja im Griff :e_smiley_brille02:
     
  14. #14 hotWolf, 24.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Wir haben natürlich einen Planer - das ist nach meinem Dafürhalten der Architekt - der ja die Entlüftung eingezeichnet hat. Also ich bin der Meinung, daß ich nicht wegen jedem Pups oder gar grundlos dauerhaft einen professionellen "Kontrolleur" von vorne herein engagieren muß. Dafür reicht meine technische Nase schon, rechtzeitig zu erkennen, ob da grundlegend was falsch läuft und dieses Kontroll-Maßnahmen dann notwendig sind. Und das Restrisiko nehme ich in Kauf. Ich bin auch ein ziemlich engagierter Bauherr. In dem Neubaugebiet von uns entstehen mehrere neue Häuser. Wenn man sich mit der Materie beschäftigt, kann man da schon einiges an Erfahrung mitnehmen. Vor einem Jahr wäre ich noch an den Rohbauten vorbeigelaufen und hätte bezüglich Qualität nichts sagen können. Heute sehe ich da große Unterschiede in der Realisation und muß mir auch manchmal an den Kopf fassen, bezüglich was zum Teil gebaut wird (Baumurks). Lange Rede, kurzer Sinn: Ich meine meine Grenzen zu kennen und zu wissen, wenn ich einen Experten brauche.

    Gruß Wolf
     
  15. #15 susannede, 24.06.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    ...ach, ich dachte der GU hat einen Planer ?

    :D
     
  16. #16 fmw6502, 24.06.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wieso kommt mir das Kompetenzstufenmodell in den Sinn? Insb.:
    Gruß
    Frank Martin
     
  17. #17 hotWolf, 24.06.2012
    hotWolf

    hotWolf

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    BaWü
    Das Gegenteil der "unbewußten Inkompetenz" ist dann die Person die dem "ängstlichen Fachidioten" unterliegt.

    Ein Fachidiot ist ein Mensch, der außerhalb seines Fachgebietes überhaupt nichts blickt und sich nichts zutraut. Wird so einem Fachidioten an der Fleischertheke ein bereits gammeliges, stinkendes Fleisch zum Verkauf angeboten, so schreckt der Fachidiot davor zurück, sich ein Urteil über das Fleisch anzumaßen und ruft per handy einen Fleischbeschauer herbei.

    Beides ist im Leben nichts. Von sich grenzenlos überzeugt zu sein und aber auch für alles im Leben auf externe Intelligenz angewiesen zu sein.

    Gruß Wolf
     
  18. #18 greentux, 14.07.2012
    greentux

    greentux

    Dabei seit:
    04.07.2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Ich mein, damit seid ihr auf dem Bau ja zum Glück nicht alleine. Beim Thema Softwareentwicklung sind auch alle Kunden schlauer, da sie ja schonmal ein Programm ihrer Wahl selber installiert haben. Ganz schlaue haben dann sogar schonmal ein PHP Script angepasst/geschrieben. "Das kann doch alles gar nicht so teuer sein, wie sie hier angeboten haben!".
    Also alles wie immer :)
     
  19. #19 Rudolf Rakete, 14.07.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Isolieren -> Abkapseln, Abschotten, Trennen.
    Dämmen -> Hemmen, Aufhalten

    Wo isn das dat Gleiche ?
     
  20. #20 Itzebitze, 15.07.2012
    Itzebitze

    Itzebitze

    Dabei seit:
    30.08.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Würzburg
    Falsch interpretiert. Technische Auslegung betrachten. Oder rufst du auf'm Bau auch nach dem Abkapsler, dem Abschotter oder dem Trenner?

    Isolieren -> Bedeutungsübersicht: gegen Störungen an elektrischen Leitungen, gegen Temperatur-, Schall- oder Feuchtigkeitseinwirkungen durch entsprechendes Material schützen. Eine isolierende Wirkung besitzen. Beispiele: Leitungen, Rohre isolieren, Zimmerwände isolieren. Synonyme: abdichten; (Technik) dämmen.
    Dämmen -> Bedeutungsübersicht: (Technik) durch Isolierung o. Ä. abschirmen. Beispiel: Den Schall, die Wärme dämmen.

    Dreist von Duden online übernommen.
     
Thema:

Entlüftung fürs WC im Werksplan enthalten, im bau nicht realisiert

Die Seite wird geladen...

Entlüftung fürs WC im Werksplan enthalten, im bau nicht realisiert - Ähnliche Themen

  1. Entlüftung über nur im Keller angeschlossenes Lüftungsrohr

    Entlüftung über nur im Keller angeschlossenes Lüftungsrohr: Hallo, ich befasse mich gerade mit der Sanitärinstallation unseres im Jahr 2007 erbauten Hauses. Da wir nun ein Bad im Keller einbauen wollen,...
  2. Ständig Heizkörper entlüften - Ursache?

    Ständig Heizkörper entlüften - Ursache?: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Heizung und ich glaube, dass auch mein Heizungsmeister kapituliert. Ich beschreibe einmal etwas die Lage....
  3. Be/Entlüftung innenliegender Technikraum

    Be/Entlüftung innenliegender Technikraum: Hallo, ich hatte hier bereits ein ähnliches Thema, welche damals in eine andere Richtung ging (Be- und Entlüftung innenliegener Technikraum )....
  4. Entlüftung einer Innen-Sauna

    Entlüftung einer Innen-Sauna: Hallo an alle Lüftung-Experten, wir haben vor kurzem ein EFH erworben, zum dem auch eine Innen-Sauna im Keller gehört. Durch den Vorbesitzer...
  5. Be- und Entlüftung bei Entwässerung im Mischsystem

    Be- und Entlüftung bei Entwässerung im Mischsystem: Guten Tag allerseits, wir stehen vor der Sanierung einer kleinen Kaffeemühle von 1928, in diesem Zusammenhang habe ich eine Frage zum Thema...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden