Entscheidungshilfe Lüftung Ja oder Nein

Diskutiere Entscheidungshilfe Lüftung Ja oder Nein im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Moin, wir sind am bauen einen Holzhauses in Massiver Blockbauweise in KfW 40 Standard. Aktuell steht die endgültige Entscheidung Lüftung Ja oder...

  1. #1 Molybdean, 18.10.2023
    Molybdean

    Molybdean

    Dabei seit:
    23.08.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    wir sind am bauen einen Holzhauses in Massiver Blockbauweise in KfW 40 Standard.

    Aktuell steht die endgültige Entscheidung Lüftung Ja oder Nein an. Da sind wir arg unentschlossen.

    Der Hausbauer hält mich für Verrückt das ich überlege eine einzubauen, Argumente: "braucht man bei uns nicht", "hat mal einer von unseren Kunden gemacht, aber war da eigentlich auch unnötig", "damit geht das Holzhausfeeling kaputt".

    Die Leute die sich mit Lüftung und (normalen) KfW 40 Häusern auskennen erklären mich für Verrückt weil ich überlege keine einzubauen, Argumente: "KWL im KfW40-Neubau... ist das dein Ernst, dass du das überhaupt in Frage stellst? Das ist schlicht ein Muss! Nicht wegen der (kleinen) Energieeinsparung, sondern wegen der Luftqualität. Denn sofern die Bude so dicht ist, wie sie sein soll (mind. 1,5, besser 0,6 beim Blower-Door-Test), gehen die CO2-Werte sonst schnell ins Ungesunde. Vor allem nachts, wenn keiner alle 2h aufsteht, um zu lüften... tu dir das nicht an!"


    Der Hausbauer macht (bewusst) keinen Blower Door Test und sagt er braucht den auch bei KfW40 nicht. Sie hätten wegen ihrer speziellen Bauweise da eine Ausnahme. Seine Wände währen diffusionsoffen und manchmal müsste man halt mal Lüften.

    Das Geld für die Lüftung wäre da, wenn ich das für andere Sachen ausgeben könnte wäre ich aber nicht traurig ;)
    Eine Lösung wie die ganze Anlage eingebaut werden kann hätte ich auch, ist mit ein bisschen fummelei verbunden aber eigentlich sollte das passen. Wenn ich den Raum in der Zwischendecke aber freier nutzen könnte wäre ich auch nicht unglücklich.


    Jetzt ist halt die große Frage, Lüftung einbauen oder nicht?

    Grobe Bauwerksdaten
    140m² Wohnfläche
    536m³ Wohnvolumen
    3 Personen
    Wandaufbau aus Holz + Holzfaserdämmung. Insgesamt 20cm Holzfaser und 16cm Massivholz. Keine Folie
    Im Dach ist eine Folie als Rieselschutz ansonsten auch Holz, Holzfasern und Holzfaserdämmplatten
    Bauort: Großraum Hannover

    Über den Luftwechsel durch die Wände habe ich leider nirgends eine konkrete Zahl gefunden...

    Wer es genau wissen will, ich habe den GEG-Berechnungsnachweis angehängt. Falls noch andere Sachen benötigt werden einfach bescheid sagen ;)

    Für alle Tipps/Meinungen währe ich Dankbar!
     

    Anhänge:

  2. #2 Fred Astair, 18.10.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.499
    Zustimmungen:
    5.037
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dann soll er Dir bitteschön die "Ausnahme" zeigen und vor allem, wer die genehmigt hat.
    Mindestens sollte er ein Lüftungskonzept erstellen. Dazu ist er verpflichtet.
    Erst damit kannst Du entscheiden, ob Du genügend Personal hast, die händische Lüftung verantwortungsbewusst durchzuführen oder ob Du dazu eine Maschine brauchst.
    Was macht der beruflich?
     
    matschie und chillig80 gefällt das.
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.580
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Das sind keine Argumente sondern Geschwafel von Leuten die die technische Entwicklung verpasst haben!

    Krass - ein GEG-Nachweis ohne Luftdichtheitsnachweis und mit Ansatz manueller Fensterlüftung für die Sicherstellung des Mindestluftwechsels.
    Das ist retro aber nicht öko und auch nicht allergiefreundlich!

    Die haben soooo Recht!!!

    Ich kann nur von meiner "zu dichten" Bude berichten, wo ich jeden Morgen im Schlafzimmer über 2.000 ppm CO2 messe (trotz offener Zimmertür) wenn die Nacht über das Fenster zu war. Echt krass, selbst wenn den ganzen Tag über niemand da ist bleiben die Werte (CO2 und Raumluftfeuchte) konstant hoch wenn ich morgens mal nicht lüfte. Nutzerunabhängiger Grundluftwechsel? Fehlanzeige! Ich MUSS mir jetzt nachträglich mindestens Fensterfalzlüfter nachrüsten!

    Mein erster Gedanke:
    Wenn ihr keine komplette Lüftungsanlage wollt, bei der ihr nie die Fenster öffnen müsst und die euch dann auch noch die Pollen aus der Außenluft filtert, dann denkt wenigstens über Abluftventilatoren in Bad und Küche nach. Die Zuluft erfolgt dann über den Einbau von Fensterfalzlüftern. Auslegung der Volumenströme erfolgt dann gemäß DIN 1946-6.
     
    Fred Astair gefällt das.
  4. #4 nordanney, 18.10.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.386
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ich stimme den Vorrednern uneingeschränkt zu. Neubau bzw. Sanierung mit Schaffung einer luftdichten Hülle braucht immer eine ordentliche Belüftung. Und die bekommst Du immer nur mit KWL hin.
    Fensterfalzlüfter sind noch eine (kostengünstige) Alternative - aber warum schneide ich quasi in toll gedämmte Häuser wieder Löcher, damit ich "zugige" Buden (ist überspitzt) wie beim Altbau aus 1890 habe?

    Was sagt denn die Lüftungsplanung nach DIN vom Bauunternehmen? Da steht doch drin, wie eine gute Luftqualität ohne KWL erreicht werden soll.
    Bin sehr neugierig. Was für eine Ausnahme hat er und warum? Dann baut er aber nicht nach RAL Vorgaben - dort ist der Blower Door Test auch schon lange Pflicht für Blockbohlenhäuser.

    ==> ganz ehrlich? Wenn er so baut, hätte ich persönlich große Sorgen, was für "Ausnahmen" noch in meinem Haus verbaut sind.
     
  5. #5 chillig80, 18.10.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Nachdem ich das hier zweimal gelesen habe vermute ich eher, er hat leicht einen an der Waffel. Welchen Eindruck macht der denn auf dich?

    Blablablubb. Lass mich raten, der ist auch sonst etwas verhaltensauffällig?

    Wie auch immer, vielleicht willst Du den Blower-Door ja haben, einfach nur um zu sehen, ob es auch so gut ist wie er erzählt...?

    Lass dir das mal Vorrechnen und zwar nicht mit dem Wasserdampfpartialdruck, sondern mit dem Kohlendioxidpartialdruck. Damit ich dann auch was zum Lachen habe, stell es dann bitte hier ein... Das Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 musste er ja eh machen, das kann er dir dann auch gleich noch in Kopie dazulegen...

    Gemäß Nachweis (Seite 10 oben) 0,70h. Das wäre es dann, was er wohl mindestens schuldet. Was er wirklich liefert werden wir nie erfahren, weil Ausnahmegenehmigung!

    Mir ist übrigens das Gesamtkonzept etwas suspekt. Da hantiert man mit U-Werten von um die 0,15, macht sich angeblich große Gedanken um die Wärmebrücken (Wärmebrückenzuschlag nach Einzelnachweis, der aber irgendwie zu fehlen scheint) und dann haut man einen pauschalen Luftwechsel von 0,70 rein... Kuck dir mal die Verteilung der Wärmeverluste auf Seite 9 (unten) an. ganze 52% sind da den Lüftungswärmeverlusten geschuldet... Ich weiß, es sind pauschale Rechenwerte, aber so ganz sinnvoll finde ich das in Kombination halt nicht... Es ist irgendwie erklärungsbedürftig...

    Wie auch immer, für mich persönlich ist so eine KWL mal ganz unabhängig von der technischen Notwendigkeit schon alleine vom Komfort her ihr Geld wert...
     
    BaUT und nordanney gefällt das.
  6. #6 JohnBirlo, 18.10.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    410
    Hier wurde jetzt viel mit DIN, Gesetzen und Vorschriften um sich geworfen.

    Ich wohne in einem "dichten" Neubau und wenn man da mit Zwei Erwachsenen und zwei Kindern mal ne halbe Stunde Abend isst und die Lüftungsanlage ist ausgeschaltet, dann wird die Luft einfach unangenehm mit der Zeit. Jeder kennt doch stickige Luft und will sie vermeiden...
     
    BaUT gefällt das.
  7. #7 chillig80, 18.10.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Du machst das Holzhaus-Feeling kaputt! Du Barbar! :mega_lol:
     
    matschie, HoisleBauer22, BaUT und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 Fred Astair, 18.10.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.499
    Zustimmungen:
    5.037
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Die gibts auch nicht. Da hat sich der Herr Pettenkofer vor hundert Jahren mal verrechnet und dann sind nach ihm Straßen benannt worden, bis jemand nachgerechnet hat und gesagt "der spinnt, atmende Wände sind wie das Eisen im Spinat". Die Straßen hat er aber trotzdem behalten...
     
    Deliverer gefällt das.
  9. #9 chillig80, 18.10.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Er hat halt die Fenster abgedichtet und dabei den offenen Kamin übersehen. Sowas passiert im Eifer des Gefechts manchmal...
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.580
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Was darf ich mir darunter vorstelle?
    :mauer "atmende Wände"?
    - Zugerscheinungen zwischen den Blockbohlen der Außenwände?
    - Zugerscheinungen in den Fenstermontagefugen?
    - Quell- und Schwindverhalten der Holzbauteile bei wechselnder Raumluftfeuchte?
    - oder ist es letztlich doch nur die schöne Optik eines über Jahrzehnte gewachsenen Baustoffes der nur für mich gestorben ist?
     
  11. #11 JohnBirlo, 18.10.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    410
    Unter Holzhausfeeling würd ich jetzt verstehen, dass es da riecht wie in einem Sägewerk. Frisch geschnittenes, am besten etwas feuchtes Holz.... einfach geil
     
  12. #12 WilderSueden, 18.10.2023
    WilderSueden

    WilderSueden

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    Westlicher Bodensee
    Soweit ich weiß, erfordert das EH40 zwingend eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Wenn du die nicht hast, baust du nur "ähnlich EH 40"
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.580
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Schon klar:
    "Sägespäne = Feenstaub für Männer"

    Und wie lange hält dieser Duft?
    Nicht dass ich da alle 5 Jahre neu bauen muss, wenn das Holzhausfeeling verduftet ist!
     
    JohnBirlo gefällt das.
  14. #14 chillig80, 18.10.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Wenn ihr wüsstet welche Inhaltsstoffe da wieso euer Belohnungszentrum triggern… Ihr Junkies. Könnt ihr nicht einfach Alkoholiker sein, wie normale Leute halt?
     
    Fasanenhof und HoisleBauer22 gefällt das.
  15. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.580
    Zustimmungen:
    3.953
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Harz- und Holznoten!!!
    Habe gestern grad gelesen, dass diese in Männerparfüms auch die Frauen anturnt!
     
    chillig80 gefällt das.
  16. #16 chillig80, 18.10.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Ja, man kennt ja diese Geschichten von den Frauenhorden, die über die Sägewerke herfallen und die hilflose Belegschaft vergewaltigen… Und diese Afrikaner mit den vielen Kindern, seht mal genau hin, Holzhütten!

    Es ist schon erstaunlich was Holz alles kann. Jetzt braucht’s nur noch eine Holzwärmepumpe, dann sind einem die 72 Jungfrauen schon im Diesseits sicher!
     
    HoisleBauer22 gefällt das.
  17. #17 Deliverer, 18.10.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    421
    Ich hatte mal gehört, dass Blockhausbau gar nicht KFW40 erreichen kann, weil Holz zu schlecht dämmt. Wenn der das trotzdem hinkriegt, top. Dicht muss das Haus aber trotzdem werden. Und dann braucht es eine Lüftung. Und im Übrigen auch eine Klimaanlage, sonst wirds im Sommer unangenehm schwül.

    Hab zwei ganz aktuelle Beispiele im Freundeskreis, die beide auf den Hausbauer vertraut haben. KFW-40, Holzsständerbau. Ende vom Lied ist stickige Luft, rund ums Jahr gekippte Fenster und im Sommer wird im Keller übernachtet. Hatte beide vorher gewarnt, so dass wenigstens einer jetzt die Leerrohre für die Klima liegen hat und nachrüstet.
     
  18. #18 nordanney, 18.10.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.386
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Förderfähige Blockhäuser von Nordic-Haus | Nordic Haus Blockhaus | ökologisch | folienfrei | atmungsaktiv
    Wie das mit den Vorgaben der KfW zusammenpassen soll, ist mir trotzdem ein Rätsel... Ist aber nicht reines Holzmassivbauhaus, sondern mit Dämmung.
    Aber auch andere Anbieter preisen KfW40 Standard an:
    Holzwohnhaus AGNES (PREMIUM Isoliert, KfW 40, 44 mm + Holzverschalung), 68 m²

    Nur mal zwei Beispiele.
     
  19. #19 Deliverer, 18.10.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    421
    Aja. Entweder Block, weil man es toll findet, drinnen den Stamm anfassen, der draußen die Wand bildet. Oder halt (um einiges ökologischer) normale Holzsständerbauweise. Kann man ja gerne innen und außen mit Holz verkleiden. Aber Blockhaus ist das dann halt nicht mehr und man sollte aufpassen, dass man nicht für fancy Marketingbegriffe 30% Aufpreis zahlt.

    Lüftungsanlage braucht jedes Haus, allein schon um die Giftstoffe von Möbeln und Bodenbelägen loszuwerden.
     
  20. #20 Hercule, 18.10.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    753
    Da haben die auch völlig Recht.
    Eine Person verbraucht "pro Stunde" 30m³ Luft. Kannst ja mal ausrechnen wie viel Personen im Haus leben und wie viel m³ die Räume haben.
    Tip: mach auch Lüftungsgitter bei allen Türen.
     
Thema:

Entscheidungshilfe Lüftung Ja oder Nein

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe Lüftung Ja oder Nein - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe Bims Vollblock vs. Trockenbauwand

    Entscheidungshilfe Bims Vollblock vs. Trockenbauwand: Hallo zusammen, wir planen aktuell unseren Neubau und für die nicht-tragenden Innenwände bin ich aktuell am überlegen, ob ich diese vom Rohbauer...
  2. 70er Jahre Putz - Entscheidungshilfen

    70er Jahre Putz - Entscheidungshilfen: Hallo, wir sanieren gerade ein Haus von 1974. Nach der Tapetenentfernung kommt vermutlich Kalkzementputz zum Vorschein. Wir haben Schlitze drin...
  3. Entscheidungshilfe neuere Gasheizung gegen LWP ablösen wg. "Gaskrise"

    Entscheidungshilfe neuere Gasheizung gegen LWP ablösen wg. "Gaskrise": Hallo, ich war die ganze Zeit ein stiller leser dieses Forums nun aber habe ich einege Fragen. Wie viele andere mache ich mir über die Zukunft der...
  4. Entscheidungshilfe Gründung

    Entscheidungshilfe Gründung: Hallo zusammen, ich brauche Entscheidungshilfe zum Thema Gründung (Bauweise: zweischaliges Mauerwerk Porenbeton+Kerndämmung+Klinker). Wir haben...
  5. Entscheidungshilfe Unterzug (Holz oder Mauerwerk)

    Entscheidungshilfe Unterzug (Holz oder Mauerwerk): Hallo, bei mir soll der Unterzug zu einer Decke erneuert werden (hat mehrere Gründe). Die Deckenbalken liegen etwa 9m auf der kurzen Hausseite....