Entsorgung EPS, XPS

Diskutiere Entsorgung EPS, XPS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Natürlich kann am WDVS etwas befestigt werden - und natürlich nicht umständliche, sondern sehr einfach. Und die bleibt auch nach Jahren noch...

  1. #21 Lexmaul, 05.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Natürlich kann am WDVS etwas befestigt werden - und natürlich nicht umständliche, sondern sehr einfach.

    Und die bleibt auch nach Jahren noch optisch ansehnlich, wenn man das richtige Material nimmt.
     
  2. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Dass du mit dem Aufbau und 3cm "Dämmputz" auf den U-Wert kommst, wundert mich, habs nicht nachgerechnet. Bei den Ziegeln scheint sich doch viel getan zu haben. Zum Thema Befestigung und auch Schallschutz hätte ich immer zu Kalksandstein tendiert, dann aber mit WDVS, weil bei meinen Berechnungen zum Altbau (50er Jahre Hochlochziegel) hat der 30er Ziegel kaum Auswirkung auf die Dämmung des Aufbaus. Wenn die heutigen Ziegel aber schon so gut sind, mag das anders aussehen.

    Thema Mineralschaumplatten... ich hatte für einen Sonderfall herauskragender Beton-Balkon, den ich gerne von unten und oben dämmen wollte auch nach diesen Platten gesucht. Es sollte begehbar sein und wasserfest. Ich hab am Ende doch XPS genommen. Für Mineralschaum habe ich nur die sündhaft teuren Foamglas Platten gefunden, die kaum ein Baustoffhandel kannte und die er nur auf Sonderbestellung ordern wollte. Wurde wohl sonst noch nie verkauft. Ich kenne nun den Preis nicht mehr, lag aber um Faktor ~10 höher, gut diese Platten waren für Flachdächer, die mit LKW befahrbar sein sollen. Overkill für unseren kleinen Balkon
    Aber ein Haus damit einzupacken wird wohl den Geldbeutel sprengen.

    PS.: Baut man heute nicht mehr in Y... Porenbeton mit 40er Mauern und dicker? Sind wie Ziegel auch nicht optimal zum befestigen. Befestigung in Ziegel ist aber fast nur mit Injektionsmörtel sinnvoll, mit herkömmlichen Dübeln selten optimal. Aber was soll da schon groß befestigt werden? Lampen und Steckdosen sind in unserem WDVS alle vorbereitet mit Sockeln, Vordachbefestigung auch vorbereitet vor dem WDVS. Klar, nachträglich ist beim WDVS immer schlecht.
     
  3. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Beim WDVS muss man es aber immer gut vorbereiten. Ich kenne die unterschiedlichen Dübel und Befestigungen für ein WDVS. Aber richtig schwere Befestigungen wie Makise mit Kunststoffblöcken ist nachträglich schwierig. Ebenso eine Unterputz-Steckdose nachträglich. Das kann man zwar theoretisch aufbohren, nachschäumen, ..wir schweifen vom Thema ab.

    Das Thema Entsorgung überlegt man sich leider zu spät. Ist bei uns bis auf die Schnitteste auch (noch) nicht relevant. Aber haben wir nun den Gebäude/Grundstückswert mit der Dämmmaßnahme verringert, weil der Sondermüll mit eingerechnet werden muss? Im Prinzip zählen bei derart alten Häusern BJ 1950++ in unserer Gegend nur die Grundstückswerte, außer evtl. bei KfW-gerechter Sanierung. Die meisten Neuwerwerbe in unserer Siedlung reißen auch ab, ist Geschmacksache. Ein Grundstücksneuwerwerb mit einem Altbau-EFH, wo man händisch WDVS vom Putz trennen muss würde den Preis aber immens drücken.Ich rechne allerdings mit dem Fortbestand unserer Immobilie inklusive WDVS für die nächsten 30 Jahre ++. Mit Silikatleichtputz und Silikatfarbe sollten weitere Anstriche auch problemlos sein. Das WDVS selbst sollte mit Kleber+Dübel auch halten.
     
  4. #24 Lexmaul, 05.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nö, auch hier ist nix schwierig - man befestigt solch schwere Scahen natürlich nicht im Mauerwerk, aber das ist z-B. bei einer Vorsatzschale nicht anders.

    Und Unterputzdosen kannst Du ebenso einfach wie schwer im WDVS nachträglich setzen - wird immer so schwer und als Nachteil dargestellt, ist es aber nicht.
     
  5. #25 Canyon99, 05.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Solche Dinge meinte ich auch mit befestigen... oder ein schweres & breites Außenraffstore etc. Wenn das nicht planerisch vorbereitet ist, dann viel Spaß beim Befestigen an einer WDVS Fassade. Ne Lampe oder andere Kleinigkeiten natürlich nicht... Aber wir schweifen ab ..

    Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Produkten der Fa. Dennert gemacht und die bieten auch die Mineralschaumplatten an. Waren preislich ok, soweit ich mich erinnern kann. Aber bin mit dem Poroton T10 und einem Wärmedämmputz ja eh bei einem guten U-Wert, daher mach ich das nicht...
     
  6. #26 Fred Astair, 05.06.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    825
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das tun sie doch. Sogar kostenlos.Was Ihr nur habt? Allerdings nicht von Bastelwastels Feierabendschwarzbau.
    Und zu den immer wieder erwähnten blöden Deutschen, die alles besser machen, als der Rest der Welt. Mit dieser Arroganz wird sich Deutschland immer weiter nach hinten katapultieren. Die Automobilindustrie ist gerade mit Vollgas dabei.
    Gerade vor ein paar Tagen gelesen: In Ruanda, wo sie sich vor ein paar Jahren noch die Köpfe mit Macheten abgehackt haben, ist der Gebrauch von Plastiktüten streng verboten. Selbst der Besitz ist strafbar. Das Land ist sauberer als der Garten vom Schloss Schöneberg.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #27 simon84, 05.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist eine Drecksarbeit. Hast du schon probiert ob du es mit einem heissen Draht runterschneiden kannst ?
    Ich hab es bei mir über den Restmüll entsorgt. Kleingemacht und paar Zusatzsäcke gekauft.
    Ist sicher auch irgendwie verboten, aber hat keinen interessiert.
     
  8. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Wir haben unsere Platten vom etablierten Hersteller Cap... ganz traditionell über den Farbengroßhandel erworben, auch wenn ich diese selbst verarbeitet hab. Ich habe nun nicht alle in der Lieferkette gefragt, der Händler nimmt die Reste jedenfalls nicht zurück. Die Maler, die dieses Fabrikat verarbeiteten beziehen ihre Platten übrigens beim gleichen Farbengroßhandel, wenn auch zu anderen Preisen und Kontingenten.

    Zum Thema Ruanda, hab ich auch im Fernsehen gesehen, sehr beeindruckend. Das ganze kostet aber auch viel Geld, ich weiß auch nicht, mit welcher Motivation man dieses ehrgeizige und vorbildiche Ziel verfolgt. Visionen und Ziele haben aber noch nie geschadet.
    Nur welche Arroganz meinst du? Mich wundert einfach nur, dass Deutschland neben der Erkenntnis, dass PS nicht unbedingt in den Restmüll gehört hier nicht bereits auf kommunaler Ebene auch Alternativen anbietet oder die Hersteller dazu verpflichtet. Aber du sagst ja, das sei bereits der Fall und der Hersteller würde das tun. Meine 5 Platten sind bereits entsorgt, daher hab ich nicht mehr viel Mühe in das Thema investiert, würde mich aber interessieren, wer hier genaueres weiß. Im Forum hier werden wohl Firmennamen geschwärzt, es wäre aber auch interessant, mal eine Liste der <10 Dämmstoffhersteller zu sehen und wie diese mit dem Thema Recycling umgehen...
     
  9. #29 Canyon99, 05.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Bin überrascht, von dir kommt normalerweise immer fundiertes und gutes Feedback. Nur mit dem Kommentar kann ich nichts anfangen....

    Mein Beispiel spricht doch auch Bände: Wie gesagt, der Abbruchunternehmer wollte mit dem Bagger nicht ran. Jetzt muss das Häuschen händisch abgetragen werden. Was hat das mit einem Feierabendschwarzbau zu tun??? Aber Eckschienen, Gewebe etc. von einem WDVS zu lösen bzw. dieses erstmal vom Stein herunter zu bekommen ist KEIN Vergnügen. Völlig irre wird es dann imho innen mit den Rigips Platten mit aufgeschäumten EPS. Wie soll ich die bitteschön vernünftig in Gips und Styropor trennen. Das ist doch ein Witz .:mauer:mauer:mauer:mauer:mauer

    Das Zeug wird auf Betreiben der Politik / Dämmstoff-Lobby / EnEV verkauft wie blöde, nur bei der Entsorgung steht man plötzlich allein da. Ich hab viele Container- / Entsorgungsdienste im Raum Frankfurt abtelefoniert. Ergebnis unter 60€ der m³ geht das nicht und das Zeug muß lupenrein getrennt sein.

    Der Dumme ist also im Endeffekt mal wieder der Steuerzahler / Bürger. Ich wüßte gerne, bei welchem Unternehmen man das Zeug kostenlos abgeben kann ???? Und natürlich so wie es verkauft wurde: die komplette Platte, also Rigips mitsamt Styropor.....
     
  10. #30 Canyon99, 05.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    :confused: hast du das wirklich schon gemacht?? Ich hab aktuell keine Idee, wie ich das Styropor von den Rigips Platten runterkriegen soll?? Mit einem Schaber gibt das eine RIESEN-SAUEREI und einen heißen Draht hab ich nicht ;) Bei der Verlegung der JOCO Systemplatten für die Fußbodenheizung haben wir mit nem Gerät Rillen in EPS Platten geschnitten. Das ging in der Tat mit einem heißen Draht. War aber nur ne kleine Rille und jetzt darf ich die Rigips Platten quasi abhäuten..... :not_w1:
     
  11. #31 simon84, 05.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich hab das bei unserem alten Gartenhaus/Hühnerstall gemacht.
    War so ca 4x4 Meter Grundflaeche.

    Hab jetzt aber auch nicht auf den mm geachtet.
    An ein paar Ecken musst ich mit einem Draht arbeiten. Ist schon paar Jahre her, damals hatte ich mir irgendwas aus einem Blumendraht, Autobatterie und Blinker oder Wischerrelais gebaut.....
    Sicherlich hochgefährlich und absolut unzulässig.

    Ein sehr langes Fuchsschwanz/Stichsägeblatt könnte auch gehen gibt aber Dreck....
    Das hatte ich glaube auch an ein paar Stellen so gemacht.
     
    Canyon99 gefällt das.
  12. #32 Fred Astair, 05.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    825
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Danke für die Blumen. Auch dieses Mal gibt es den sachlichen Hintergrund. Mein Beitrag bezog sich auf die Behauptung, die Hersteller würden auch Montagereste nicht zurücknehmen. Auf meinen Baustellen liefern die Riesensäcke zum Sammeln an und entsorgen die Schnittabfälle kostenlos. Es dürfen dann allerdings keine Klebstoffe oder andere Verunreinigungen daran sein.
    An der stofflichen Trennung und Wiederverwertung von Abbruchmaterialien wird schon geraume Zeit geforscht. Allerdings ist der Erfolgsdruck der großtechnischen Umsetzung wohl noch nicht hoch genug.
    Es ist nicht sehr nachhaltig, gedämmte Häuser nach 20 Jahren wieder abzureißen oder aber Häuser, mit absehbarer Lebenserwartung mit untrennbaren Dämmstoffverbünden zu errichten. Insofern ist der Vorwurf, nicht genügend in die Zukunft gedacht zu haben, eher an Den Errichter zu machen.
    Wenn die derzeitigen gedämmten Häuser im großen Umfang auf den Abbruchmarkt kommen, wird es auch Recyclinglösungen geben.
    Einen Styroporschneider aus Heizdraht zu bauen, ist kein Hexenwerk. Simon war mit seiner Autobatterie auf einem guten Weg. Ich habe seinerzeit ein kräftiges Ladegerät als Energiequelle genommen. Das hatte den Vorteil, dass gleich eine Sicherung vorhanden ist.
     
    simon84 und Canyon99 gefällt das.
  13. #33 simon84, 05.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die typisch Deutsche Mentalität ist hier durchaus ein Hindernis.
    Ich kenne jemand hier in der Gegend der hat sich mit Abfall etliche Millionen verdient.
     
    Canyon99 gefällt das.
  14. #34 jodler2014, 05.06.2018
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bei uns in der Gegend hat auch jemand ein Verfahren entwickelt ,wie Abfälle getrennt werden und dann wieder dem Kreislauf zurückgeführt werden.
    Die Technik ist vorhanden …
    Man muss es nur wollen!
    WDVS sortenrein zu trennen ist fast unmöglich !
    Dafür gibt es den Mischcontainer !
    Und dann greift eben die Müll-Logistik zu !
    Per LKW, Schiff etc.
    Das ist schon Wahnsinn , was da Aufwand betrieben wird !
    Selbst in mineralischen Baustoffen sind Zuschlagstoffe aus Kunststoff enthalten ..
    Spachtelmassen , Putz , usw.

    Anscheinend geht es nicht ohne !
    Sogar in Fischstäbchen sollen schon Makro-Teilchen von Plastik vorhanden sein!

    @Fred Astair
    Deine Baustellen sind das Paradies !
    Früher konnte man aber auch zum Bauern gegenüber gehen und der hat dann 1 Liter Frischmilch ,euterwarm abgefüllt.:D
     
  15. #35 Canyon99, 05.06.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Hatte ich auch gedacht, leider liegen wir da falsch. Selbst in einen sog. Baumisch-Container - der übrigens auch schon ziemlich teuer gepreist ist - darf KEIN Styropor oder sonstiges Dämm-Material beigegeben werden:

    Baumischabfall.png
     
  16. #36 Surfer88, 18.05.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    61
    Ähm ich muss das Thema mal wieder rausholen:
    Wir haben das Zeug in den Gartenhäxler rein und die Schnipsel in den gelben Sack und ab auf die Straße.
    An der nächsten Abholung waren die 15 Säcke weg....

    Lg
     
    Jo Bauherr und simon84 gefällt das.
  17. #37 Lexmaul, 18.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, und? Nur, weil die Experten vom Müllwagen die Teile einfach mitnehmen, heißt es ja noch lange nicht, dass das der korrekte Weg ist und er immer funktioniert.

    BTW: Mit dem Häcksler ist eine geile Idee - ich hab das damals alles in Mülltüten gestopft und zum Entsorger gebracht und als Restmüll entsorgt - er wusste, was drin ist. Da über Gewicht abgerechnet, hat das fast nix gekostet...

    Und ja, auch über die gelben Säcke gemacht, wohlwissend, dass das nicht so korrekt ist ;)
     
    Fabian Weber gefällt das.
  18. #38 jodler2014, 19.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Da wird der Kram immerhin im Kraftwerk verbrannt und landet nicht auf der Halde:fleen
     
  19. msssmm

    msssmm

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.,Software
    Ort:
    OWL
    Super, wo wohnst du denn? Das wäre schon eine Anzeige wert und ist illegal. Damit prellst du nicht nur die Umwelt, sondern auch alle anderen, die es richtig machen. HBCD haltige Dämmstoffe sind sowohl beim Verbrennen als auch beim Versickern schädlich. Es gibt Sondermüllverbrennungen auch für HBCD-haltige Stoffe. Dafür muss es aber getrennt werden. Primär sollen in Zukunft diese Stoffe aber der Wiederverwertung zugeführt werden und nicht verbrannt werden.
     
  20. #40 Surfer88, 20.05.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    61
    Gar nicht gewusst das gelbe Säcke in der Müllverbrennungsanlage landen....?

    Im übrigen: i don‘t care!
    Wenn der Staat die Leute zur Verwendung solcher Stoffe regelrecht zwingt, soll er sich auch Gedanken zur Entsorgung machen!
    Deponie = Kosten
    Gelber Sack = Kostenlos

    Da braucht man nicht zweimal überlegen...

    Lg
     
Thema: Entsorgung EPS, XPS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xps gelber sack

    ,
  2. eps entsorgung

    ,
  3. xps entsorgen

    ,
  4. xps entaorgen,
  5. xps gelbe tonne,
  6. entsirgung xps,
  7. xps entsorgung,
  8. eps containerdienst,
  9. azs
Die Seite wird geladen...

Entsorgung EPS, XPS - Ähnliche Themen

  1. Estrich mit darunterliegender Steinwolle entfernen/entsorgen

    Estrich mit darunterliegender Steinwolle entfernen/entsorgen: Hallo zusammen, Ich möchte in unserem Haus den Estrich entfernen und bin bei der ersten Bohrung auf Mineralwolle unter dem Estrich gestoßen. Tolle...
  2. Dachdecker nimmt Altkupfer zur Entsorgung mit

    Dachdecker nimmt Altkupfer zur Entsorgung mit: Hallo, ich habe eine Frage, die nicht mich betrifft, sondern meinen Nachbarn. Er hat mich gebeten, den Fall hier zu schildern, da er sich auf...
  3. Entsorgung Kelleraushub mit lehmigen Anteilen

    Entsorgung Kelleraushub mit lehmigen Anteilen: Hallo zusammen, der Tiefbauer für unser Haus hat die Abfuhr und Entsorgung des Aushubes mit 26€ pro Kubikmeter brutto angeboten. Dabei bezieht er...
  4. Abbruch großer Schuppen: Kosten Entsorgung Eternitdach

    Abbruch großer Schuppen: Kosten Entsorgung Eternitdach: Hallo! Wenn ich einen ziemlich großen/hohen alten Holzschuppen mit Eternitdach (Berliner Welle) abreissen lassen will, darf das Eternit ja nicht...
  5. Entsorgung Boden Z1.1 ehöhter TOC Wert

    Entsorgung Boden Z1.1 ehöhter TOC Wert: Hallo erstmal liebe Bauprofis! Passiv lese ich hier schon einige Zeit mit, jetzt hätte ich auch mal eine Frage: Bei uns steht der Aushub des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden