Entwässerung Terrassendach

Diskutiere Entwässerung Terrassendach im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, suche Hilfe zum Thema Entwässerung eines (neu zu erstellenden) Terrassendachs. Momentan wird die Terrasse (ca. 22 qm, mit...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dumg97

    dumg97

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    suche Hilfe zum Thema Entwässerung eines (neu zu erstellenden) Terrassendachs.

    Momentan wird die Terrasse (ca. 22 qm, mit betonpflastersteinen, ein teil des Regenwassers versickert also bereits zwischen den Steinen) über die anschließende Rasenfläche (auf einer Breite von 5 Metern) entwässert. Der Boden ist wohl schon ein wenig verdichtet, aber kein Lehmboden. Bei sehr starkem Regen sammelt sich manchmal das Regenwasser und es bildet sich eine Pfütze, die aber dann in wenigen Minuten wieder verschwindet.

    Nun möchten wir eine Terrassenüberdachung (ca. 17 qm) erstellen lassen, die an einer Seite mit einem Fallrohr entwässert werden soll. Der Dachbauer hat nun den Vorschlag gemacht, das unterirdisch zu entwässern, indem dieses Fallrohr bis in den Boden geht und wir dort eine Kiesschicht einbringen (wir benötigen sowieso ein Loch für das Fundament), über die das Wasser versickern kann.

    Fragen dazu:
    - wieviel Kies benötigt man, wie groß sollte die Fläche sein, auf der es versickern kann?
    - welchen Kieselstein nimmt man da wohl am besten?
    - sollte man ein Vlies einbringen, um Kies und Erde langfristig zu trennen? Wie genau würde das angebracht?
    - was kann passieren, wenn das Wasser im Extremfall nicht schnell genug versickert?

    Weitere Anregungen?

    Herzlichen Dank für Eure Meinungen.

    Gruß, Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pauline10, 24. Mai 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Wenn da ein Lehmboden vorliegen sollte gibt es eine Sumpflandschaft. Gerade neben dem Fundment. Das Fundament ist der Klügere und gibt nach.

    Oder man bohrt in Duisburg bis in einen alten Kohleschacht und weg ist das Wasser.

    Also diese "schnelle Lösung" ist vermutlich nicht so gut.

    pauline
     
  4. dumg97

    dumg97

    Dabei seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Duisburg
    Vielen Dank für die Einschätzung. Wie könnte denn eine andere Lösung aussehen?

    Gruß, dumg97
     
  5. #4 Olaf (†), 25. Mai 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Entwässerung Terrassendach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Entw?sserung Wissen loc:DE

Die Seite wird geladen...

Entwässerung Terrassendach - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  2. Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage

    Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage: Hallo zusammen. Ich habe einen neuen Anbau mit Flachdach-Terrasse, ca. 16qm. Gefälle-Dämmung und Abdichtung fertig. Aufbau bis Unterkante...
  3. Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn

    Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn: Hallo, wir wohnen auf einem Hang Grundstück in Aichach (Bayern), das zu Nachbargrundstück relativ eben ausläuft. Nun soll das Grundstück bebaut...
  4. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  5. Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?

    Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?: Hallo, zu aller erst möchte ich sagen dass es mir klar ist dass irgendwo / irgendwie entwässert werden muss. Wir haben heute unseren...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.