Epoxid-Fussboden fehlgeschlagen

Diskutiere Epoxid-Fussboden fehlgeschlagen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, ich bräuchte bitte Hilfe bei folgendem Thema: In meiner Garage habe ich mich für Epoxidharz Fussboden entschieden....

  1. #1 Dyllan, 23.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2019
    Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Experten,

    ich bräuchte bitte Hilfe bei folgendem Thema:
    In meiner Garage habe ich mich für Epoxidharz Fussboden entschieden. Baustoffhändler hat mir die Mengen für Grundierung (farblos) und Versieglung (Farbe) berechnet.

    Nach Anleitung Grundierung und Versieglung aufgebracht - Ergebiss klasse! (Freitag, 17.05.)

    Nach 5 Tagen (Dienstag) ist noch alles top. Heute will ich die Garage wieder einräumen und sehe dass die 2. Schicht (Versieglung) überall aufgeplatzt ist! Siehe Bilder.

    Die zweite Schicht (Versieglung) hat sich von der Grundierung gelöst. Die Grundierung scheint sauber auf dem Betonfussboden zu haften - soweit man das auf dem zweiten Bild erkennen kann.

    Was habe ich falsch gemacht?

    Den Hersteller kann ich nicht fragen, da er für Privatpersonen keine Beratung vorsieht. Den Baustoffhandel möchte ich noch nicht damit konfrontieren, da der Verkäufer mir meine Fragen vor Ort nur mit Hilfe der Herstelleranleitung beantworten konnte.

    Zum Ablauf:
    - Bodenplatte (6 Jahre alt) abgeliffen/ angerauht
    - Abgesaugt in 3 Arbeitsgängen
    - Grundierung angerüht (3min) umgetopft und gerührt (1 min) mit Akkuschrauber wegen niedriger Drehzahl
    - Grundierung mit Rolle aufgebracht
    - 2 Tage trocknen lassen (nach 12h laut Hersteller begehbar)
    - Versieglung nach Anleitung (3min rühren, umtopfen, 1min rühren) mit Rolle ausgebracht (12kg waren notwendig/berechnet berechnet worden, 18kg habe ich verarbeitet)
    - an dem Tag der Versieglung war es ca. 15° warm - anschließend Garage verschlossen (Fenster zu)
    - nach 5 Tagen (Dienstag) den Übergang von Boden zur Wand mit Silikon geschlossen (Fenster auf)
    - Heute Mittag sehe ich das Unglück

    Im Internet habe ich gar nichts dazu gefunden.

    Kennt sich jemand damit aus und kann mir sagen, was ich falsch gemacht habe?

    Vielen Dank im Vorraus.

    Edit:
    Tagtemperatur Dienstag 22° Mittwoch 13°
    Nachttemperatur Dienstag 12° Mittwoch 8°
    Luftfeuchte in der Garage aktuell 47%
     

    Anhänge:

  2. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Eins vorweg, ich habe Null Ahnung davon. Kann man das von Hand ablösen? Welches Produkt ist das? Oder Herstelleranleitung online? Von beidem, Grundierung und Versiegelung. Die Beiden könnten nicht kompatibel sein, oder es fehlt ein Zwischenschritt, zb. anrauen, oder Haftgrund aufbringen, etc. Gibt es Stellen, die gut haften? Was war dort anders?
     
    azalee0108 gefällt das.
  3. #3 Fabian Weber, 23.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    887
    - 2 Tage trocknen lassen (nach 12h laut Hersteller begehbar)

    War das vielleicht vielleicht zu lange? Ich kenne es eher frisch in frisch.
     
  4. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Nein, zweite Schicht soll laut Datenblatt zwischen 24h und fünf Tagen aufgebracht werden. Bei mir waren es 2 Tage.

    Hersteller möchte ich nicht nennen. Ist aber ein Bekannter.
     
  5. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hallo,
    eine Anmerkung noch - man kann auf dem ersten Bild gut erkennen, wie das Harz nicht nur gelöst ist, sondern dass es scheinbar auch zusammengeschrumpft ist. Manche Risse sind 4mm groß.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    1.092
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Kein Verbund eingegangen - waren diese bei Ihnen verwendeten Grundierungen und Versiegelung - selber Hersteller und auch nicht 'abgelaufen'? Frost bekommen eventuell? M. A. nach ist bei der Grundierung deutlich Blasen Bildung zu sehen, musste die Grundierung angeschliffen werden? das kann auf den Bildern auch täuschen aber diese Schichtstarken erscheinen relativ stark? @Manufact?Ich tendiere erstmal in Richtung - chemisch tot... Wer ist den Hersteller?messen sie bitte die Schichtdicken und sagen den Hersteller, falls sie hier nicht öffentlich mögen, es gibt auch die Möglichkeiten via pm mit mehreren Mem....
     
  7. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Grundierung und Versiegelung vom gleichen Hersteller. In der Woche gekauft wie aufgebracht. Frost gab es die letzte Zeit nicht. Alles haltbar bis Ende 2020.
    Schichtdicke 1mm.
    Anschleifen musste man laut Anleitung nicht.
    Kleine Bläschen hatte die Grundlegung tatsächlich, aber nur vereinzelte Lufteinschlüsse.
     
  8. #8 Fabian Weber, 23.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    887
    Meine Güte, wie soll man denn helfen, wenn der Hersteller nicht genannt wird?
     
  9. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hier im Forum ist es nicht erlaubt Namen zu nennen. PN folgt.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    1.092
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Doch das ist erlaubt, nur keine negativ oder positiv Wertung des Herstellers.
     
  11. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Ok.
    Grundierung Sikafloor 156 (2x 10kg für 40qm).
    Und zweite Schicht 3x 6kg Sikafloor 2540w Versiegelung.
     
  12. #12 Fabian Weber, 23.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    887
    Aber die Schichtdicke der Versiegelung sieht auch für mich viel zu dick aus.
     
    Manufact gefällt das.
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    1.092
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Du Tüte :bounce:wir erwarten hoch qualifizierte belastbare und gerichtlich verwertbare Kommentare :winken
     
  14. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Dicke der Versiegelung ca. 1mm.
    Der Verkäufer hat 18kg für die 40qm berechnet.
     
  15. #15 Manufact, 23.05.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    337
    Wenn ich ehrlich bin, hatten wir solche Ablöseerscheinungen noch nie..
    Die Dicke der Grundierung scheint mir relativ hoch zu sein, wir haben normalerweise eine relativ "Klare" Schicht. Die im Foto abgebildete Schicht ist ziemlich "Braun"
    Für mich sehen die "Chips" wesentlich dicker als 1 mm aus (was auch schon viel zu dick wäre)
    Zudem: Wurde eventuell der Taupunkt unterschritten (Häufig in der Übergangszeit).

    Mein Ratschlag:
    Alles ersteinmal grob abstrippen, dann mit der Flex (Drehzahlgeregelt) vorsichtig an- / abschleifen (K80, dann K120) planer Schleifteller (am besten MIRKA Schleifgitter).
    Dann Temperatur des Bodens messen, rel. LF und T der Luft und mit Mollier-HX-Diagramm die tatsächliche LF am Boden errechnen.
     
  16. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Manufact,
    Die Grundierung ist eigentlich total klar! Dürften auch nur 0.5-1mm sein. Ich hatte ja nur 2x10kg.
    An den freigelegten Stellen ist die Grundierung makellos. Der Fehler liegt meiner Ansicht nur bei der Versiegelung. Aber warum hat die sich so zusammengezogen?
    Die Dicke der Chips liegt bei 0.5mm, 0.8mm und 1mm was ich gemessen habe.
     
  17. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen,

    ich habe den Hersteller angeschrieben, vielleicht kann der helfen.

    Was mir aufgefallen ist, dass auf dem Kaufbelegt der Vermerk steht "2 Schichten Versieglung empfohlen!!"
    Bedeutet dass, das ich die Menge von 18kg hätte halbieren sollen und in zwei Arbeitsschritten ausbringen müssen oder, dass ich die Versieglung 2x ausbringen muss - also je 2x 18kg?
    Wenn ersteren dann war die gleichzeitg ausgebrachte Menge vielleicht "zu viel auf einmal"?
     
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    1.092
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja wie ich bereits bemerkte bei ihren 40 m² wären es im Mittel ca 10 kg pro Auftrag und nicht 18kg in einem `Arbeitsgang', daher ist dort zuviel eingebracht wurden, zur vollen Deckung im Farbton gehört grundsätzlich 2x lig Anstrich/Walzen/Rollen etc.
     
  19. Dyllan

    Dyllan

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur/Konstruktion
    Ort:
    Potsdam
    Ja, scheinbar liegt hier der Fehler...
    Aber auch bei 2x Ausbringen könnte doch eine Schicht unbemerkt lokal recht dick ausfallen. Dass reist dann immer ein?
     
  20. #20 Fabian Weber, 24.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    887
    Das steht doch so in der Anleitung, dass zweimal aufgetragen wird.
     
Thema:

Epoxid-Fussboden fehlgeschlagen

Die Seite wird geladen...

Epoxid-Fussboden fehlgeschlagen - Ähnliche Themen

  1. Fußboden auf Holzbalkendecke

    Fußboden auf Holzbalkendecke: Hallo, ich möchte bei unserem Kauf-Haus Bj1948 die Böden erneuern. Aktuell liegen in 2 Zimmern Balken mit 90cm Abstand und in zwei anderen Zimmer...
  2. Fussboden aufbau Altbau - Lehmboden

    Fussboden aufbau Altbau - Lehmboden: Hallo liebe Experten. auf meiner Baustelle habe ich einen Raum (Zukünftig Badezimmer) im Erdgeschoss wo wir den Fließenboden entfernt haben da...
  3. Runde Wand zum Fussboden abdichten

    Runde Wand zum Fussboden abdichten: Hallo, wie kann man denn eine Runde Wand (in meinem Fall in einer Schneckendusche) zum Boden hin abdichten? Ich habe es mit PCI Pecitape versucht,...
  4. OSB Platten für Fußboden Aufbau

    OSB Platten für Fußboden Aufbau: Hallo liebe Leute , Ich möchte auf 6 cm breiten Holzbalken, die fest mit dem Untergrund (Betondecke) verschraubt sind und in einer Entfernung von...
  5. Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau

    Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau: Hallo Zusammen, sämtliche Fachleute der namhaften Hersteller wurden befragt, das Ergebnis ist ernüchternd. Ausgangslage: - Schwimmend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden