Erdarbeiten Keller

Diskutiere Erdarbeiten Keller im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Wir wollen anfang nächsten Jahres bauen. Zur Zeit versuche ich, so gut es geht, die Kosten zusammenzutragen, die auf uns...

  1. sandi

    sandi

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.päd.
    Ort:
    Wissen
    Hallo zusammen!

    Wir wollen anfang nächsten Jahres bauen. Zur Zeit versuche ich, so gut es geht, die Kosten zusammenzutragen, die auf uns zukommen. Das ist schon ziemlich schwer, wenn man "fachfremd" ist, also habt Nachsicht mit mir.:o
    Erst einmal zum Grundstück: von der Straße aus beginnt unser Grundstück mit einer "kleinen" Böschung nach oben (ca. 1,5-2m). Danach steigt das Grundstück ganz leicht weiter an.
    Wir wollen einen Keller bauen, mit integrierter Garage. Wenn uns der Boden keinen Strich durch die Rechnung macht, sollte der Keller etwas unterhalb des Straßenniveaus liegen (ein Bodengutachten soll uns in den nächsten Wochen Klarheit verschaffen). Das heisst, der Keller steht an drei Seiten voll im Erdreich, an der vierten nur zur Hälfte. Da etwa in der Höhe der Straße Fels beginnt wird der Keller eher höher als tiefer gesetzt werden.

    Der Keller hat die Abmaße 11,5 x 9m. Wie viel muss ich denn für die Erdarbeiten einkalkulieren, wenn die Erde seitlich gelagert wird (Grundstück ist groß genug, 850 m²)? Dränage und Schnurgerüst werden vom Kellerbauer erledigt.

    Wir brauchen noch eine Zisterne für die Wasserversickerung. Weiß jemand wann man die setzt (vor oder mit dem Keller, oder auch ganz zum Schluß?), ob Kunststoff oder Beton und was die kostet?

    Ich möchte nur eine grobe Schätzung.:28:

    LG Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerSuchende, 28. November 2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Andrea, andrea
    nix gegen deinen Beruf aber so fängt frau/mann nicht mit dem Bau an.

    Was willst`e da alleine zusammentragen? (Stimmt NIE)

    Oberstes Gebot: Keine Überschuldung !!!!!

    Dafür gibt es gute Baufachleute und Die haben aber ihren Preis und Die sind der Anfang!

    "das einzigste was du dann noch machen müstest sind kopfbewegungen. (ja / nein )"

    MfG
    PS: ist das jetzt theorie oder praxis in d ?
     
  4. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wer plant denn das Gebäude?

    Preise für Erdarbeiten wird Dir keiner nennen können, also solche, mit denen Du was anfangen kannst, gerade nicht wenn man nicht weiß was da auszubaggern ist (Fels). "Seitlich lagern" wird wohl auch nichts bringen wo willsten später hin damit? Am Hang noch en kleinen Hang aufschütten?

    En Keller der auf Straßenniveau anfängt würde ich Erdgeschoss nennen *g bin aber auch Laie :D

    Mit einer Zisterne versickert man nix, sondern man sammelt was. Wobei ich mir versickern im Fels einigermaßen schwierig vorstelle und das Ganze in den Fels einarbeiten auch, aber wie gesagt --> Laie
     
  5. sandi

    sandi

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.päd.
    Ort:
    Wissen
    Die Zisterne wird benötigt, um das Oberflächenwasser abzunehmen, weil es auf dem Grundstück nicht versickert!
    Der Fels begint "in etwa" Straßenniveau, das hatte ich auch erwähnt. Der Keller soll darüber gebaut werden. Der Fels wird nicht angerührt!:cool:
    Das mit dem Fels haben wir von den Nachbarn, die vor kurzer Zeit dort gebaut haben. Über dem Fels ist "normaler Boden"; Aussage vom Nachbarn, definiert wird das beim Gutachten.

    Bitte nur Antworten von Leuten, die sich wirklich damit auskennen.

    Ich habe überhaupt keinen Anhaltspunkt, wieviel nur der Erdaushub + seitlich lagern kosten würde und bitte um eine grobe Einschätzung, damit wir uns Gedanken um die Baufinanzierung machen können?

    LG Andrea
     
  6. Bob Barker

    Bob Barker

    Dabei seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Seligenstadt
    Also wir hatten folgende Kosten:

    - Erdaushub seitlich lagern Euro 2,80 pro cbm
    - Abfuhr Euro 13,00 pro cbm
    - Verfüllen der Baugrube und Verdichten Euro 9,00 pro cbm

    Alle Preis zzgl. MwSt.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  7. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Sandy,

    hast Du schon verstanden, dass ca. 2/3 des Aushubs abgefahren werden müssen?
    Seitlich lagern ist nur für den Aushub der zum Verfüllen der Baugrube genutzt werden kann.



    Hans
     
  8. #7 DerSuchende, 28. November 2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
  9. Bob Barker

    Bob Barker

    Dabei seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Seligenstadt
    Wir mussten glücklicherweise nur ca. 1/3 wegfahren, da unser Grundstück 70cm unter Straßenniveau lag :)
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Auf alle Fälle muss man zum Kellervolumen noch einen Arbeitsraum drumherum (eher 1m als 0,5 m) und eine Böschung hiunzurechnen.
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und wer sagt Dir, daß der Fels unter Eurem Hang nicht auch mit ansteigt? Und sei es nur punktuell. Das kann schnell sehr teuer werden!
    Also muß zuerst ein detailliertes Bodengutachten her.

    Das mit der Zisterne hast Du auch nicht verstanden.
    Sie hilft gar nichts, da man sie bei der Berechnung als voll (=nicht vorhanden) ansetzen muß!
    Wenn der Boden auf dem Grundstück nicht versickerungsfähig ist, dann kann dort eben nicht versickert werden. Punktum!
    Sollte eine Gemeinde das trotzdem verlangen, muß man ihr den Unfug eben mit Hilfe eines versierten Fachmanns austreiben.

    Ich habe den Eindruck, da will mal wieder jemand mit Fleiß in sein Unglück rennen...

    Bitte nehmt Euch einen guten Fachmann vor Ort, der das sorgfältig durchplant.
    Kostet was, bewahrt Euch aber ggf. vor dem finanziellen Ruin!
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    äh, ja...
     
  14. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Wenn nichts versickern kann brauchts wohl auch keine Sammeleinrichtung zum versickern. Eine Zisterne wäre dann praktisch wenn man das Wasser zur Gartenbewässerung nutzen möchte. Aber wenn mutmaßlich Fels ansteht, kann der Aushub für eine Zisterne verhältnismäßig teuer werden.

    Aushub seitlich lagern und dann ggf . auf dem Grundstück einplanieren wäre prinzipiel möglich, nur dann mal gegenrechnen was das sofortige Abfahren kostet und was das abtragen des Oberbodens, dann Aushub einplanieren und denn Oberboden wieder auftragen kosten würde.

    Preise für den Aushub 1-5€/m³ (Kaffeesatzmodus)
     
Thema:

Erdarbeiten Keller

Die Seite wird geladen...

Erdarbeiten Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Erdarbeiten Frostschürze

    Erdarbeiten Frostschürze: Hallo zusammen. Ich bin mit dem Erdbau leider nicht sehr vertraut muss mir aber Angebote einholen und da kommt es ja immer darauf an wie tief...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...