Erddruck und Bisotherm

Diskutiere Erddruck und Bisotherm im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Da hätte mich mal eine Frage zu. Halten KS Steine einem höheren Erddruck stand als die Bimssteine? Will aus den Bisotherm ein Haus bauen und...

  1. #1 Eva Lorrig, 28. Juli 2003
    Eva Lorrig

    Eva Lorrig Gast

    Da hätte mich mal eine Frage zu. Halten KS Steine einem höheren Erddruck stand als die Bimssteine?

    Will aus den Bisotherm ein Haus bauen und aufgrund der Kellergröße meinte der Baumensch könnte es Probleme mit Erddruck geben. OK, das wird wohl der Statiker später noch genau klären, aber mal vorab:

    Bekomme ich bei KS Steinen generell weniger Probleme mit Erddruck, bin in diesem Punkt also flexibler?

    Bislang hat der Baumensch vorgeschlagen, falls es denn Probleme mit der Statik geben sollte, ggf den Kellerraum in der Mitte zu teilen in zwei kleinere Räume, dann sollte es mit den Bimssteinen und dem Erddruck keine Probleme geben. Oder wäre KS da eine gute Alternative?

    Vielen Dank
    mfG
    Eva Lorrig
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Wie wäre es mit einer Statik???

    Nicht jeder Baumensch versteht was davon, wie dieses Forum ja ausführlich beweist!!!!

    Die Festigkeit einer Mauer ist von vielen Faktoren abhängig, auch von der Länge einer Mauer, und sie läßt sich durch mindestens genausoviele Faktoren beinflussen, z.B. Unterteilung mittels Trennwänden von innen, oder auch der Mauerstärke.

    Gruß Hexe
     
  4. #3 Laus Koppp, 28. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
    Baumensch?

    hätte mich mal eine Frage zu. Halten KS Steine einem höheren Erddruck stand als die Bimssteine?

    so pauschal kann das sicher nicht beantwortet werden.
    ich hatte letztens viel im rheinland zu tun und musste mich aufgrund der dorten materialgewohnheiten mit diesem material ein bisschen schlau machen.
    soll ich ihnen mal was verraten: die sind echt nicht schlecht.
    ansonsten: entscheidend (oder besser mitentscheidend) für die stabilität der kelleraussenwände ist die auflast von oben.
    wenn sie z.b. planen oben ein wie auch immer geartetes fertighäuschen draufzusetzen würde ich vielleicht mal einen betonkeller anraten.

    Will aus den Bisotherm ein Haus bauen und aufgrund der Kellergröße meinte der Baumensch könnte es Probleme mit Erddruck geben. OK, das wird wohl der Statiker später noch genau klären, aber mal vorab:

    ach, jetzt lese ich es auch. bleiben sie bei einem material, wenn es geht. drängen sie ihren statiker darauf einen nachweis über die kellerwände zu führen. aus erfahrung weiss ich, dass da einige ein bisschen zu faul zu sind.

    Bekomme ich bei KS Steinen generell weniger Probleme mit Erddruck, bin in diesem Punkt also flexibler?



    Bislang hat der Baumensch vorgeschlagen, falls es denn Probleme mit der Statik geben sollte, ggf den Kellerraum in der Mitte zu teilen in zwei kleinere Räume, dann sollte es mit den Bimssteinen und dem Erddruck keine Probleme geben. Oder wäre KS da eine gute Alternative?

    wandunterteilung sind bei kellern nicht schlecht.

    allgemeines

    - was ist ein "baumensch"?
    ist das ihr architekt, ihr sonstiger planer (bauingenieur, meister, techniker, zauberer,...) , ein maurer aus der nachbarschaft, oder eine spezies, die sich lohnen würde unter artenschutz zustellen?
    - statiker zeitig einbinden! statiker zeitig einbinden! statiker zeitig einbinden!
    - guten statiker suchen
    - werkplanung beauftragen!
    - bodengutachten! bodengutachten! bodengutachten!
    - fachleute konsultieren. baumensch klingt zwar nicht schlecht, aber ich weiss nicht so recht...
    - mischmauerwerk nach möglichkeit vermeiden!

    L.K.
     
  5. #4 Eva Lorrig, 28. Juli 2003
    Eva Lorrig

    Eva Lorrig Gast

    Baumensch

    ist der Anrechpartner einer Baufirma, bei der ich mein/unser Haus bauen lassen will. Der ist selber auch vom Fach, glaube Betonbaumeister.

    Erstmal ging es halt um die generelle Planung. Ich habe halt vorgeschlagen, wie das Haus aussehen soll, er hat einige Änderungen vorgeschlagen und an einigen Punkten Bedenken angemeldet (siehe Erddruck der Kellerwände). Und da wollte ich halt erstmal einige Ideen sammeln, wie das ganze zu lösen ist.

    Natürlich kommt später ein Statiker hinzu und auch ein Architekt, aber die wollen natürlich Geld für Ihre Leisungen sehen und daher will ich halt möglichst viel vorab klären.

    Ach ja, kennst Du auch diese meurin Bims-Steine (z.B. Pumix-Bausystem) ( www.meurin.com ) . Der von der Baufirma meinte, die wären für ihn einfach zu beschaffen, da sein Lieferant die ab Lager hat und außerdem benutzt er die immer und wären gut und günstig (wesentlich günstiger als KS z.B.)

    Gruß
    Eva Lorrig
     
  6. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
  7. #6 Laus Koppp, 28. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
    ojojojoj

    tja,

    endgültigen aufschluss gibt ein statischer nachweis der kellerwände in bezug auf das gewählte baustoffsystem.
    ich weiss aberr, dass die für keller steine haben.
    architekt und statiker ZEITIG einbinden, da ein stahlbetonbauermeister für eine gesamtplanung nicht unbedingt der richtige ansprechpartner ist. die kennen sich meist nur gut im rohbau aus und machen eben diesen so stimmig, dass sie weniger arbeit haben.
    bei den folgegewerken und dem baurecht (auf keinen fall zu vergessen) haben die anderen planer im regelfall den besseren überblick bzw. das größere knoffhoff.
    eine planung zu machen und sich einen unterschriftenhansel suchen ist meist der schlechteste weg.

    L.K.



    Natürlich kommt später ein Statiker hinzu und auch ein Architekt, aber die wollen natürlich Geld für Ihre Leisungen sehen und daher will ich halt möglichst viel vorab klären.

    klar kosten die geld; die sind aber keine überflüssige ausgabe, da sie ihnen normalerweise einiges an geld einsparen.
    sparen sie da nicht an den leistungen!
     
  8. #7 Eva Lorrig, 28. Juli 2003
    Eva Lorrig

    Eva Lorrig Gast

    So schlimm ist es ja gar nicht,

    denn wie gesagt, an das ganze soll ein Architekt rann u. Statiker natürlich auch. Allerdings kostet ein Architekt und ein Statiker ein kleines Vermögen. OK, dieses Geld bin ich auch bereit zu zahlen, aber nun möchte ich ja erstmal eine Vorplanung machen. Dazu unterhalte ich mich mit jemandem von einer Baufirma, welche voraussichtlich das Haus baut. Allerdings muß ich ja auch mal klären, was das ganze kostet und dann sehen, ob ich mir das Projekt leisten kann (befor ich Unterschreibe oder das Grundstück kaufe). Außerdem kann es ja auch noch passieren, das das Grundstück zwischenzeitlich an wen anderes geht und dann bräuchte ich eine komplett neue Planung u. Statik (falls ich nur ein Grundstück mit leicht anderen Maßen finde).

    Weiterhin macht man sich ja Gedanken über die Baustoffe und da kann man sich ja vorab überlegen welcher es sein soll und ob der eine oder andere für den einen oder anderen Fall etwas an Vorteilen bringt.

    Gruß
    Eva
     
  9. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Also irgendwie verwechseln sie die reihenfolge.

    Zunächt mal müssen sie feststellen, wieviel Kohle die Bank locker macht.
    Danngeht es zum Architekten, der kümmert sich wen nötig auch ums Grundstück, plant das Haus, wählt die Materialien, dann kommt der Statiker rechnet alles nach, und sagt was geht und was nicht. Das alles natürlich mit dem BH.

    Dann macht der Architekt eine Ausschreibung, um das richte BU zu finden.

    TAMKAT
     
  10. #9 Eva Lorrig, 29. Juli 2003
    Eva Lorrig

    Eva Lorrig Gast

    Nee, so sehe ich das aber nicht,

    denn der Bauunternehmer hat ein Haus gebaut, welches mir sehr gut gefällt und kann mir gleiches Haus zu einem sehr interessanten Preis anbieten.

    Nun möchte ich aber einige Änderungen oder Verbesserungen an dem Haus haben. Dies sind z.B. höhere Kellerwände. Auch habe ich überlegt, evtl. KS statt Bimsbeton zu nehmen, denn irgendwie finde ich diese KS Steine (ist allerdings nur so ein Gefühl) besser. Da diese Steine aber z.B. einen Aufpreis von knapp 4000,00 EUR kosten, fragt man sich, ob es noch wirkliche Vorteile gibt oder man es gleich verwirft.

    Außerdem denke ich, bringen diese Ausschreibungen der Architekten nicht viel, kommt doch dann eh der Unternehmer raus, den der Architekt immer nimmt (jedenfalls wenn ich die Schilder an den Baustellen hier so betrachte). Und dann ist doch die Kontrolle eh für Arsch.

    Somit überlege ich erstmal was das Haus kostetn darf (schon geschehen) und da ich ja weiß wie es aussehen soll und wer genau sowas schon gebaut hat und sehr günstig anbietet.

    Später kommt dann ein Architekt mit dem alles durchgesprochen wird, der genau Zeichnet, einen Statiker auswählt, welcher dann rechnet und dann wird der Vertrag mit dem BT genau festgemacht.

    Ist doch nicht so falsch, oder?

    Gruß
    Eva Lorrig
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Laus Koppp, 29. Juli 2003
    Laus Koppp

    Laus Koppp

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekturbüro in der Objektplanung
    Ort:
    In einer rostigen alten Werkzeugkiste
    Benutzertitelzusatz:
    eins zu fuffzich brauche mer nedd
    wenn sie das so sehen

    wünsche ich ihnen ganz viel spaß beim sparen.

    L.K.
     
  13. MB

    MB Gast

    Falscher Architekt oder....

    .... falsche Sichtweise. Da bin ich mir noch nicht sicher.

    Die Aufgaben des Architekten auf Ausschreibung zu reduzieren ist, Verzeihung, extrem naiv.

    Vielleicht mal bei Brunos Siete www.archifee.de nachsehen, was Architekten alles so machen (HOAI).

    Oder andersrum:
    - wer macht Baugrundgutachten?
    - Wer macht Statik?
    - Wer macht Tragwerksplanung (ist NICHT Statik!)?
    - Wer macht die Bauleitung?

    Alleine zu Baulietung gehören u.a.:
    - Koordination der Gewerke (es ist nicht nur eins)
    - Bauzeitenplan
    - Qualitätskontrolle
    - Aufmaß
    - Abrechnungskontrolle
    usw.
     
Thema:

Erddruck und Bisotherm

Die Seite wird geladen...

Erddruck und Bisotherm - Ähnliche Themen

  1. Erddruck Winkelstützmauer

    Erddruck Winkelstützmauer: Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch. Im Moment beschäftige ich mich intensiv mit der DIN EN 1997, fabriziere mir daher Excel spread sheets...
  2. biete 3 Pal Bisotherm Bisoplan 36,5 Stärke zu verkaufen

    3 Pal Bisotherm Bisoplan 36,5 Stärke zu verkaufen: Hallo, Wir verkaufen drei volle und noch originalverpackte Paletten Bisotherm Steine 36,5. siehe Bild.diese sind noch von unseren Bau übrig...
  3. Bisotherm Innenputz

    Bisotherm Innenputz: Hallo Leute Wir haben einen Anbau machen lassen , aus Bisoplan 13(bisotherm). Jetzt gehts darum welchen Innenputz man verwenden kann/muß. Bei...
  4. Hält die Mauer dem Erddruck stand?

    Hält die Mauer dem Erddruck stand?: Hallo an alle und die Statiker im Besonderen!! Meine Frage an die Statiker unter Euch ist, ob die 24er KS-Mauer auf 2.30m angefüllt werden kann...