Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen

Diskutiere Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, dass man sowohl über die Fußbodenheizung an Erdwärmepumpe angeschlossen als auch über die KWL mit Erdwärmetauscher im Haus eine...

  1. #1 Hausbauer1, 11.05.2018
    Hausbauer1

    Hausbauer1

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    dass man sowohl über die Fußbodenheizung an Erdwärmepumpe angeschlossen als auch über die KWL mit Erdwärmetauscher im Haus eine gewisse Kühlwirkung erzielen kann, ist bekannt.

    Kann man diese beiden Systeme an die selbe Erdverrohrung, z.B. Sole oder Tiefensond, anschließen oder haben die Systeme das unterschiedliche Anforderungen?

    Danke.

    Beste Grüße
    HB1
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leser112, 11.05.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Bewährt haben sich jeweils separate Systeme (Sole =>Flüssigkeit =>SWP) sowie EWT f. KWL => luftgeführt.
    Sicherlich nicht ganz grundlos.;)
     
  4. #3 Hausbauer1, 11.05.2018
    Hausbauer1

    Hausbauer1

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leser112,

    meine Vermutung warum diese Systeme unabhängig sind, ist weil man sie so unabhängig voneinander verkaufen kann. Meine Überlegung hier ist: Müsste es nicht 1. günstiger sein auf die selben verbuddelten Leitungen zurückzugreifen und 2. auch effizienter weil die Wärmetauscherleitungen für die KWL meist nur in 2-3 Metern Tiefe vergraben werden, wo man aber noch erhebliche Temperaturschwankungen hat, einigermaßen konstant wird es ja erst ab 5-6 Metern Tiefe, besser wären sogar 10+ Meter.

    Nur weil es immer so gemacht wird ist aus meiner Sicht noch kein hinreichendes Argument. Es mag auch tatsächlich die sinnvolle Vorgehensweise sein, vielleicht ist sie es aber auch nicht. Vielleicht kannst Du oder jemand anders das hier nochmal genauer erläutern?
     
  5. #4 Leser112, 12.05.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Das sehe ich aus fachlicher Sicht etwas anders. Die Trennung hat sich im Wesentlichen allein und besonders aus wirtschaftlichen Gründen für die Anlagenbetreiber herauskristallisiert.
    Deine Meinung, die wohl eher eine völlig unbelastete Vermutung ist, akzeptiere ich durchaus.
    Über eine notwendige TGA Ausbildung, die das tatsächlich bewerten könnte, verfügst Du leider nicht, bist deshalb auf fremde Hilfe angewiesen.
    Diese sollte Deine wirtschaftlichen Interesse fachlich belastbar bedienen können.
    Anonyme Ratgeberschaft bekommst Du in div. I-Net Foren hierzu sicherlich massenhaft.
    Dummerweise übernehmen solche "Ratgeber", wie hier im Forum z.B. @Lexmaul, der über keinerlei notwendige Fachausbildung verfügt, keinerlei wirtschaftliche, gerichtsfeste Haftung für Ihre Meinungen.
    Daher für den Nachfrager bzw. TE eigentlich völlig wertlos!
    Das ist völlig korrekt.
    Gern, bei entsprechender, vorher notwendiger Abklärung der spezifischen , individuellen Randbedingungen, bekommst Du von mir auf Nachfrage ein Kostenangebot zur Lösung Deines Problems, allerdings nicht völlig kostenlos- aber vertragsgemäß gerichtsfest!

    VG
     
  6. #5 Lexmaul, 12.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Meine Güte, bist Du ein selbstverliebter Troll :D

    Wertlos sind Deine Texte, weil sie keinem helfen - und Du hier nun Kunden versuchst zu gewinnen! Kann man nur vor warnen, denn bisher hat er auch nachweisbar ziemlich groben Blödsinn geschrieben. Ich bezweifel sehr stark seine Fachkompetenz!

    Gerne auf Nachfrage per PN!

    Liegt aber wohl auch daran, dass sein eigenes Gesülze halt nicht gerichtsfest oder überhaupt verwertbar ist - peinlich hoch zehn!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Hausbauer1, 15.05.2018
    Hausbauer1

    Hausbauer1

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hat hier vielleicht noch jemand was Erhellendes beizutragen? Insbesondere eigene Erfahrungen mit der Lösung wären interessant.
     
  9. #7 Lexmaul, 15.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Effizienter? Es geht doch um Luft - da reicht das völlig aus, wie es regulär gemacht wird.

    Bei Erdwärme wird es auch zu kalt im Winter und bei aktiver Kühlung zu warm im Sommer.

    Ich würde den ganzen teuren Quatsch ganz lassen, bringt eh fühlbar nicht wirklich was. Und im Winter reicht ein Enthalpiewärmetauscher
     
Thema: Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. news

    ,
  3. best cameras

Die Seite wird geladen...

Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen - Ähnliche Themen

  1. Eps Xps als Verkleidung nutzen ?

    Eps Xps als Verkleidung nutzen ?: moin. Ich möchte im Anbau das bisher eine Scheune war gerne die Wände verschönern. Bisher ist die Wand mit grobem Zementputz sehr grob verputzt...
  2. Bodenfräse bei Regen nutzen

    Bodenfräse bei Regen nutzen: Hallo, ich möchte langsam mit dem Garten beginnen und habe mir dafür eine Bodenfräse inkl. Transporter reserviert. Jetzt soll es nächsten Dienstag...
  3. Photovoltaik durch KWL notwendig?

    Photovoltaik durch KWL notwendig?: Hallo! Mir wurde heute gesagt, dass wenn wir ne KWL einbauen auch ne Photovoltaikanlage dazukommt um die Enev Anforderungen zu erfüllen. Wenn ich...
  4. KWL+Kamin: GÜ weigert sich bei Differenzdruckwächter

    KWL+Kamin: GÜ weigert sich bei Differenzdruckwächter: Moin moin, es bahnt sich mal wieder ein kleines Fiasko an. Stand heute: EFH mit GÜ, Rohbau, Dach, Fenster fertig, Rohinstallation fast...
  5. KWL: Außenluftansaugung neben Haustüre?

    KWL: Außenluftansaugung neben Haustüre?: Hallo, wir bekommen in unserem Neubau eine KWL. Momentan ist noch unklar wie Außen- und Fortluft geführt wird. Wir haben im Prinzip zwei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden