Erdwärmefrage

Diskutiere Erdwärmefrage im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute , bin neu und will mich vorstellen . Wir sind eien junge Familie aus Rheinland Pfalz 34/28 und haben im April mit einem...

  1. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Hallo Leute ,
    bin neu und will mich vorstellen .
    Wir sind eien junge Familie aus Rheinland Pfalz 34/28 und haben im April mit einem Scheunenabriss begonnen .
    Auf dieses Grundstück soll ein Haus mit ca 200 qm Wohnfläche ... Pläne sind fertig ... jetzt sollen die Bohrungen für Erdwärme gesetzt werden .
    Entscheidung ist auf eine Waterkotte Anlage gefallen ...

    Was muss man beachten bzw was haben die Experten hier für Tipps / Warnungen auf was zu achten ist ... was man genau absprechen sollte ... .was sollte man genau Kontrollieren ...

    Bin für jeden Tipp dankbar ....


    Gruss Stefan

    P.S. Super Forum hier ... Toll gemacht ... :28: :respekt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    sehr viel. schau auch mal hier:

    http://www.waermepumpe.de/forum/

    mein tagestipp:

    falls sich felsen den bohrungen entgegenstellen, kann das ärger bedeuten,
     
  4. #3 Hendrik42, 9. Juni 2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Meine Tipps:
    * im WP Forum auf
    www.haustechnikdialog.de/forum.asp
    fragen
    * FBH auf max 35 Grad Vorlauftemperatur auslegen lassen
    * zur Auslegung der Bohrung eine Heizlastberechnung nach DIN 12381 (oder so) machen lassen
    * die Bohrungen lieber etwas tiefer machen lassen
    Gruß, Hendrik
     
  5. #4 denkedran, 9. Juni 2006
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Es ist zu überlegen ob Sie nicht mit einer Luft Wasser WP Anlage in ihrer Klimazohne eine WP Anlage preiswerter erstellen können. Dabei benötigt man keine Erdsonde.
    Wir haben in der Nähe von Cochem/ Mosel schon deratige Anlagen erstellt, Ölheizung raus Wärmepumpe rein.

    Gruß denkedran
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    heizkörper getauscht oder ein paar schlangen mehr verlegt?
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Was mich an den Luft/Wasserwärmepumpen ein bisschen stört sind die schlechten Leistungszahlen.
     
  8. #7 denkedran, 9. Juni 2006
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Hallo Jonny

    Warum sollten die Luft Wasser WP schlechter sein in den Leistungszahlen ?
    Die sind nicht viel schlechter oder sogar besser als Erdsonden WP Anlagen.
    Es gibt eben leider keine Berufsbild welches sich mit WP Anlagen so direkt beschäftigt. dazu benötigt man im Moment noch zwei Berufsbilder. Den Elektrotechniker und den Kälteanlagenbauer. In einer WP läuft ein thermodynamischer Prozess ab, den zu verstehen verschließt man an sich.
    Darum gibt es so viele unvernünftige Aussagen.

    Gruß denkedran
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Ich meinte ja im Vergleich zur Wasser/Wasser-Wärmepumpe,ich bin aber ehrlich gesagt nicht auf dem neuesten Stand.
    Was schaffen den eure Anlagen? So zum Vergleich Leistungszahl,monovalenter Betrieb bis wieviel Grad Aussentemperatur?
    Aber der Fragesteller hat sich ja anscheinend eh schon entschieden.
    Wobei ich mir noch nicht sicher bin welche Wärmepumpe er einsetzten will,Wasser/Wasser oder Sole/Wasser ?
     
  10. gurki

    gurki

    Dabei seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Traunsee (Ö)
    unvernünftige Aussagen...

    Am Prüfstand haben Luftwärmepumpen wohl einen ähnlichen COP wie Erdwärmepumpen. Nur, je tiefer die Außentemperatur, desto schlechter die Arbeitszahl der Luftwärmepumpe, daher wird sie übers Jahr deutlich schlechter sein als die Erdwärmepumpe. Und die Methode "Ölkessel raus, Wärmepumpe rein" ohne begleitende Maßnahmen (Niedertemperaturheizflächen) ist sowieso nonsens, da geht die Arbeitszahl in den Keller, wenn 60°C Vorlauftemperatur erzeugt werden müssen.
     
  11. #10 denkedran, 10. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2006
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Ja so was genau ein Österreicher aus dem Heimatland der Wärmepumpe hat ein derartig schlechtes Wissen über die Wärmepumpentechnik. Ist Dir überhaupt bekannt, eine Wärmepumpe benötigt auch eine Hilfsenergie welche verloren ist, das ist der elektrische Aufwand für die Sohlepumpe und weitere Hilfsantriebe, wie die Pufferpumpe. Ist Dir bekannt, daß die Jahresarbeitszahl der meisten Sohle Wärmepumpen nicht besser als 2,5 ist. Das ist eine statistische Erhebung aus deinem Heimatland. Ist Dir bekannt, daß eine Luft Wasser Wärmepumpe bei höheren Lufttemperaturen die doppelte Leistung bringt ? Also bei +10C ist diese sicherlich höher als bei einer Sohle Wärmepumpe von +- 0 C. Ist Dir bekannt, daß die Jahresarbeitszahl ( das ist der elektrische Energieaufwand zur termischen Nutzenergie für eine jährliche Heizperiode ) dadurch bei einer Luft Wasser Wärmepumpe die Jahresarbeitszahl besser ist. Ist Dir bekannt, daß deine WP Hersteller www.ochsner.at sowie www.heliotherm.at führend in der Luft Wasser WP Technik sind ? Also bitte mehr Nationalbewustsein für einen Österreicher.
    Zu guter Letzt möchte ich noch darauf hinweisen, der Eingangs geführte Beitrag bezieht sich auf eine Klimazohne, wo Außentemperaturen von -10C eigentlich nur stundenweise vorkommen. warum sollte der teuere Erdsonden verbuddeln ? Im Falle der Anlage bei Cochem hatten wir eine Fußbodenheizung und Heizkörper. Da verwenden wir zwei Kondensatoren, den mit der höheren Kondensationstemperatur für die Heizkörper( +60 C) und den nachrangigen für die Fußbodenheizung (+35 C ). Und schwups die Anlage läuft mit einer Leistungszahl wie mit einer ausschließlichen Fußbodenheizung. Das wiederum hat sich bei euch noch nicht so herumgesprochen. In Budenheim( Rhein /Main Gebiet ) zum Beispiel wachsen im Gewerbegebiet sagar Palmen, das ist kein Schmäh.
    also denkedran
     
  12. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Hallo ,

    danke für die Zahlreichen Antworten , wenn für mich auch die Endlose Debatte Luftwärme keinen Sinn mehr macht .
    Alleine schon die 30 DB Geräusche machen bei uns keinen Sinn .... Ortsmitte mit einem wunderschönen Garten , superstill ....
    :wow
    sorry aber da nagel ich mit keine Luftwärme mit 30 DB in den Garten , sorry...
    :yikes
    Ich will eine Sole Erdwärme Anlage ....

    Hat jemand Erfahrung mit Waterkotte Anlagen und kann mir Tipps geben ...

    Bitte keine Luftwärmeüberzeuger mehr , meine Entscheidung was diese Technik betrifft ist gefallen .....


    Gruss Stefan
     
  13. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    doe Erfahrung zu den W...anlagen schreib ich hier nicht, es mag auch am Installateur liegen.
    Wenn Du nan aber schon mal einen Erdkollektor willst, dann schau doch mal bei:
    www.sofath.com
    die machen Direktverdampfung mit Direktkondensation.
    Das sind energetisch gesehen die günstigsten Anlagen, da hier das selbe Arbeitsmittel außen, wie innen verwendet wird, und nicht über Tauscher gearbeitet werden muß. Der Anteil der Hilfsenergie reduziert sich dadurch erheblich, und auch die Verluste die durch den Tausch der Medien von Arbeitsmittel auf Wasser auftreten, entfallen.
     
  14. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Aus einer Lautstärkeskala:
    • 30 dB(A) sehr leise; Ticken einer Uhr, leichtes Blätterrauschen, feiner Regen, Flüstern
    • 40 db(A) ziemlich leise; nahes Flüstern Wohngeräusche, ruhige Straße
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 13. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gefühlte Lautstärke

    bei vorhandener innerer Aversion 30 dB = startender Jet.
    Eigene Lieblingsmusik bei 105 dB = nette Hintergrundberieselung
    :smoke
    Mfg
     
  16. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bei Ums-halbe-Haus-zum-Aufstellort-rennen-das-Ohr-aufs-Gehäuse-legen-und-dem-Bluthochdruck-freien-Lauf-lassen wirds noch lauter. :)
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
  19. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    30 DB flüstern ?!?!

    Hi ,

    na ja 30 DB sind nicht 30 DB ..... selbst der Profi der mir am Anfang ein Angebot gemacht hat meinte , das in diesem Fall ( rundherum Mauern ) ja doch die Qualität des Gartens leiden könnte ....

    Was solls .... die Entscheidung ist gefallen .... Lautstärke ist auch Gefühlssache ....

    Wenn ich meine Wohnung sehe in der ich im Moment wohne , da regt mich manchmal nachts das tickern der Gastherme schon auf ....
     
Thema:

Erdwärmefrage